190°
ABGELAUFEN
[Ebay Saturn / Mediamarkt] Samsung Galaxy TabPro S (12,1'' QHD Super Amoled, Intel Core M3-6Y30, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 515, Wlan ac + BT 4.1 + USB Typ-C, 5200mAh mit 8h Laufzeit und Fastcharge, Windows 10) + Tastaturdock für 899,10€

[Ebay Saturn / Mediamarkt] Samsung Galaxy TabPro S (12,1'' QHD Super Amoled, Intel Core M3-6Y30, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 515, Wlan ac + BT 4.1 + USB Typ-C, 5200mAh mit 8h Laufzeit und Fastcharge, Windows 10) + Tastaturdock für 899,10€

ElektronikEbay Angebote

[Ebay Saturn / Mediamarkt] Samsung Galaxy TabPro S (12,1'' QHD Super Amoled, Intel Core M3-6Y30, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 515, Wlan ac + BT 4.1 + USB Typ-C, 5200mAh mit 8h Laufzeit und Fastcharge, Windows 10) + Tastaturdock für 899,10€

Preis:Preis:Preis:899,10€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Durch den aktuellen Click&Collect-Gutschein "CLICKCOLLECT2" (i.V.m. Paypal-Zahlung) erhaltet ihr das Samsung Galaxy TabPro S für 899,10€.

Das Tastaturdock ist bereits im Lieferumfang enthalten.


PVG [Geizhals]: 999€


Weitere Infos zur Einlösung des Gutscheins auf der Hauptseite.


Der Preis ist aktuell natürlich trotzdem noch hoch - mit 100€ Ersparnis ist es jedoch bereits eine Überlegung wert, zumal sich hier die Tastatur bereits im Lieferumfang befindet.

Die Akkulaufzeit hat Samsung mit 10h angegeben - realistisch sind jedoch etwa 6-8h bei normaler Nutzung (und damit mehr als das Surface Pro 4). Zudem ist der Akku mit Fastcharge sehr schnell wieder geladen.

Leistungsmäßig siedelt es sich zwischen Surface 3 und Surface Pro 4 ein, wobei es etwas handlicher geraten ist ("mehr" Tablet).


• CPU: Intel Core m3-6Y30, 2x 900MHz
• RAM: 4GB DDR3L
• Festplatte: 128GB SSD
• Grafik: Intel HD Graphics 515 (IGP)
• Display: 12.1", 2160x1440, Multi-Touch, glare, AMOLED (Super AMOLED)
• Anschlüsse: 1x USB 3.1 (Typ-C)
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1
• Navigation: GPS, GLONASS
• Mobilfunk: N/A
• Cardreader: N/A
• Webcam: 5.0 Megapixel (vorne), 5.0 Megapixel (hinten)
• Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
• Akku: Li-Ionen, 5200mAh, 39.5Wh, 10h Laufzeit
• Abmessungen: 290.2x198.8x6.3mm (inkl. KeyboardDock: 290.3x198.8x11.2mm)
• Gewicht: 693g
• Besonderheiten: Lichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, inkl. Tastatur
• Herstellergarantie: ein Jahr

17 Kommentare

Finde ich von P/L überteuert. Da ist man mit einem Dell Venue Pro 11 besser aufgehoben -> doppelter RAM + SSD + volle Wartungsklappe.

und es fehlt der s pen digitizer.

Wenigstens installiert Samsung nun auch mal ein vernünftiges OS.

AESIS

Finde ich von P/L überteuert. Da ist man mit einem Dell Venue Pro 11 besser aufgehoben -> doppelter RAM + SSD + volle Wartungsklappe.


Ein Schnäppchen ist es nicht, da gebe ich dir recht. Aktuell aber der beste Preis mit recht hohem Abstand.

Dass Samsung zu hohe Preise abruft, sehe ich genauso. Geht mir aber beim Miix 700 ebenso. Nichts gegen Alternativem zum Surface; wenn diese aber mehr kosten als das "Original", dann bleibe ich auch bei diesem (zumal nach eigenem Empfinden auch nichts über die Surface-Reihe geht, aber das ist meine persönliche Meinung).

Das Dell Venue sehe ich nicht als Referenz, es hat nur 10,8'' (m.E. zu wenig für produktives oder normales Arbeiten). Zudem regelt der Core M recht schnell ab, so dass man letztlich bei der Leistung eines i3 ist.

Für mich keine Alternative. Es hat auch "nur" FHD und ihm fehlt USB Typ-C.

Das mag zwar alles sein, doch ist das Gerät schon älter und viel länger in diesem Preissegment erhältlich. Typ C USB braucht die Menschheit nicht und wird auch ein Flop werden. 11" in FHD reichen ebenso. Dafür ist das Display in Sachen Kontrast und Helligkeit gut und der Digitizer funzt bestens. Wir haben das Venue 11 betrieblich im Außeneinsatz mit einem Brustharnisch und können nicht meckern. Das der SoC abriegelt kann ich nicht feststellen. Läuft zwar bei max. Auslastung @ 64°C, doch taktet nicht runter. Der Burner ist er aber nicht. Merke ich auch stetig beim ebenso betrieblich genutzten Asus Zenbook. Doch passiv = autohot und zum Arbeiten reicht es.

AESIS

Typ C USB braucht die Menschheit nicht und wird auch ein Flop werden.


Der war echt gut Du kennst dich wohl sehr gut aus...

AESIS

Typ C USB braucht die Menschheit nicht und wird auch ein Flop werden.


Du brauchst meine Meinung nicht teilen. Wenn ich sehe, wieviel USB 2.0 noch unterwegs ist und der ist kompatibel zu USB 3.0 brauchen wir nicht weiter zu reden. Und 10 Gbit über gefühlt 10cm brauche ich nicht, aber es soll auch Leute gegeben haben, die damals IR an ihren Geräten benötigten.

Dann schau mal, was noch alles über den Stecker laufen wird. DP, TB, Strom und es wird immer mehr. Natürlich dauert die Umstellung einige Jahre. Aber nach deiner Theorie hätte sich USB auch niemals durchgesetzt.

realistisch sind jedoch etwa 6-8h bei normaler Nutzung (und damit mehr als das Surface Pro 4).



Habe das Surface erst neu, aber komme locker auf mindestens 6-7 Stunden Laufzeit. Nutze es ohne Type Cover... zieht das so viel Akku?

realistisch sind jedoch etwa 6-8h bei normaler Nutzung (und damit mehr als das Surface Pro 4).


Surface oder Surface Pro? Also auf 6-7h bin ich mit dem Surface Pro 3 mit i3 nicht gekommen. Eher auf 5-6, das wars dann aber auch.

realistisch sind jedoch etwa 6-8h bei normaler Nutzung (und damit mehr als das Surface Pro 4).



Surface Pro 4 mit m3 ohne Type Cover. Momentan seit kurz nach 18 Uhr vom Ladegerät und über 3 Std. Screen on. Noch 55% über ("5:30h verbleiben" ... das wird wohl nicht stimmen ;D ). Aber 6 Std. insgesamt sind in jeden Fall drin, eher mehr. Helligkeit steht auf vorgeschlagen.

boah ey was ein Bildschirm
würde gerne3 davon hochkant nebeneinander haben

clintwood

Dann schau mal, was noch alles über den Stecker laufen wird. DP, TB, Strom und es wird immer mehr. Natürlich dauert die Umstellung einige Jahre. Aber nach deiner Theorie hätte sich USB auch niemals durchgesetzt.



DP? Wo es von 1.0 bis 1.3 einen einheitlichen stabilen Stecker gibt? Das System ist des weiteren etabliert. TB? Ist so verbreitet wie... keine Ahnung ich hab zig aktuelle PCs und das von Low Cost bis High End Workstation und nix TB. Nicht, dass es wohl benötigt werden würde, doch die Äpfel können jetzt aufschreien. Strom gibt es seit USB 1.1 und somit späte Mitte der 90er. Komischer Weise gehen auch 2A über meinen m/µUSB am Smartphone entgegen aller Spezifikationen. Wow ist der Typ C der Hit. Noch mehr fimmilige Kontakte und noch weniger Stabilität. Halt genau so stabil wie m/µHDMI.

USB war damals wegen der Vielfalt an Geräten notwendig. Ob da jetzt noch Display + Audio + Netzwerk drüber laufen muss... aber die Wirtschaft muss sich Arbeit und somit Geld generieren!

clintwood

Dann schau mal, was noch alles über den Stecker laufen wird. DP, TB, Strom und es wird immer mehr. Natürlich dauert die Umstellung einige Jahre. Aber nach deiner Theorie hätte sich USB auch niemals durchgesetzt.


Du bist echt ein Witzbold. Nur weil du keine Anwendung für die vielfältigen Funktionen hast, wird es sich nicht durchsetzen? Schade, dass sich die Welt nicht nur um dich dreht! Übrigens wusste ich nicht, dass ich mit einem USB 1.1 Anschluss mein Notebook hätte laden können. Richtig, aus USB-C kommt nicht nur Strom raus, sondern du kannst auch Strom rein schicken. Verrückte Welt!

Die anderen Anschlüsse werden noch ziemlich lange parallel zu USB-C laufen und du wirst garantiert nicht so schnell gezwungen, neue Geräte zu kaufen (schau mal wie lange der serielle COM Anschluss bei Consumer Geräten vorhanden blieb). Aber siehst du nicht den Vorteil, dass du über ein und den selben Anschluss theoretisch deinen Monitor, dein Ladegerät, deine externen Speicher, deine Kamera etc. anschließen kannst?

clintwood

Dann schau mal, was noch alles über den Stecker laufen wird. DP, TB, Strom und es wird immer mehr. Natürlich dauert die Umstellung einige Jahre. Aber nach deiner Theorie hätte sich USB auch niemals durchgesetzt.


Nur weil etwas technisch nicht umgesetzt wurde braucht man nicht gleich das Rad neu erfinden, oder denkst du Mini und µUSB hatten vorher eine "Ladefunktion"? Wie ich mein Y700 über den USB-Port versorgen, geschweige denn parallel Laden könnte, erschließt sich mir nicht. Somit schon wieder eingeschränkt. Bei Tablets ohne Docking-Port wohl sinnvoll, aber jetzt gibt es noch einen Steckertyp mehr (als hätten wir nicht schon genug).



Warum gibt es heute noch die serielle Schnittstelle? Nicht, weil vll. das ein oder andere industrielle Gerät darüber kommuniziert, nein das kann nicht sein!!! Somit ist das natürlich ein Consumer-Anschluss, der an allen Consumer-Geräten vorhanden ist (y). Ich bin dann hier mal weg (party).

AESIS

Warum gibt es heute noch die serielle Schnittstelle? Nicht, weil vll. das ein oder andere industrielle Gerät darüber kommuniziert, nein das kann nicht sein!!! Somit ist das natürlich ein Consumer-Anschluss, der an allen Consumer-Geräten vorhanden ist (y). Ich bin dann hier mal weg (party).


Uff...irgendwie reden wir aneinander vorbei...egal...ich hab eh recht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text