@ebay: USB 2.0 Soundkarte 5.1 für 1 Euro inkl. Versand / Idealo ab >6 Euro
383°Abgelaufen

@ebay: USB 2.0 Soundkarte 5.1 für 1 Euro inkl. Versand / Idealo ab >6 Euro

AvatarGelöschterUser8958650
AvatarGelöschterUser89586
eingestellt am 27. Feb 2015heiß seit 27. Feb 2015
Ideale Erweiterung für für Pcs ohne Soundkarte.
PVG ab 6 Euro (Idealo / Amazon)

ideal für Skype / ICQ / Google Hangouts / TeamSpeak, zusätzlich geeignet als zweite Soundquelle für gleichzeitigen Betrieb von Lautsprechern und Kopfhörern

1. Angebot vorbei: Hier gibt es Nachschub:
ebay.de/itm…078

Description:
100% Brand New.


Real USB Plug & Play

Drive 2CH speakers Directly

Support 3D posltlonal sound and vlrtual 5.1 CH sound track

Use USB port power Directly

No need external power adapter

Digital Class-B power Amplifier inside

Leading Digital Technology in the world

Achtung!
Versand aus China. Lieferzeit ~2-3 Wochen

Beste Kommentare

Das "China" kann ruhig auch in den Titel

sorenfexx

Müll! Hab so ein Ding mal für mein Raspberry Pi gekauft! Klingt echt so schlecht das es für mich nicht zu gebrauchen ist und ich mir dann eine ordentliche von HiFimeDIY gekauft habe.


Ja, ich fand mein Dunlop-Fahrrad, das ich hier bei einem Deal ergattert habe, auch nicht so toll. Dann habe ich mir einen ordentlichen Ferrari gekauft! *vrooom*vrooooooom*

Bin immer wieder erstaunt, wie die Audio-Wahrnehmung unter Menschen polarisiert:
- da gibt's die einen, die sich für 10€ den erstbesten In-Ear-Kopfhörer mit katastrophalem Frequenzgang kaufen und damit ihre 64kbit/s-MP3-Dateien auf dem Smartphone hören und damit glücklich sind
- und dann gibt es die anderen, die darauf schwören, dass ihr Hi-Def 96khz Audio nur dann richtig samtig warm klingt, wenn es über ein Oelbach-Netzwerkkabel übertragen wurde oder - alternativ - wenn der Tonabnehmer des 1500€-Plattenspielers mindestens aus Weltraum-Schnufta-Carbon handgefertigt wurde.

Ich habe dann das Gefühl irgendwo verloren in der Mitte zu stehen: Ich höre bei manchen, älteren 128kbit/s-MP3s kleinere Störgeräusche, bei neueren mit etwa >160kbit/s höre ich da absolut nichts Negatives mehr. Ich höre, dass mein Sansa Clip MP3-Player einen für mich angenehmeren Klang produziert als mein Nexus 4 Smartphone. Und bevor die Raspberry Pi Macher die Treiber für die interne Soundkarte im Griff hatten, klang die Kiste doch ziemlich beschissen. Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich genau so eine wie die hier beworbene USB-Soundkarte (allerdings für 4€ im türkisen Gehäuse) im Einsatz und ich muss sagen, dass sich der Klang nicht so großartig von dem meiner Asus Xonar DS Soundkarte unterschied, als das sich _für mich_ der Mehrpreis für's reine Hören gerechnet hätte. Ausprobiert habe ich das des öfteren mit meinem Teufel Concept E und meinen Koss Porta Pro.

Will sagen: Bleibt n bisschen auf dem Teppich: Für 1€ sind das sehr feine Dinger, wer sonst Musik im Radio hört und damit klar kommt, der bekommt hier deutlich besseren Klang. Der Qualitätsvermutungseffekt spielt hier vermutlich eine ganz entscheidende Rolle.

50 Kommentare

Das "China" kann ruhig auch in den Titel

Müll! Hab so ein Ding mal für mein Raspberry Pi gekauft! Klingt echt so schlecht das es für mich nicht zu gebrauchen ist und ich mir dann eine ordentliche von HiFimeDIY gekauft habe. Das mit "5.1" bzw. wie ich da eine 5.1 Anlage anschließen sol ist mir auch ein Rätsel, denn das Ding hat nur einen sehr rauschigen 2.0 Ausgang Das ist wirklich nur eine Notfall-Soundkarte!

Hot, 5€ inkl. Versand für 5 Stück kann man mal riskieren!

Gibt es noch PC's ohne Soundkarte?

Avatar

GelöschterUser89586

OleBB

Gibt es noch PC's ohne Soundkarte?


zusätzlich geeignet als zweite Soundquelle für gleichzeitigen Betrieb von Lautsprechern und Kopfhörern

OleBB

Gibt es noch PC's ohne Soundkarte?




Hab sowas etwas hochwertiger für Virtual DJ / Traktor, um auf 2 Geräte wiedergeben zu können. Für anspruchslose 08/15 Geburtstags- oder Besäufnisparties schon OK X)

delpiero223

Das "China" kann ruhig auch in den Titel


Liegt doch auf der Hand. Ein deutscher Händler würde sich den Aufwand bei dem Preis ja nicht geben.

Manche PCs haben keinen Mic-Eingang, aber selbst für Skype würde ich lieber eine etwas teurer kaufen.
Für das selbe Geld gibt's aus China auch 150mbits WLAN-Sticks und Bluetooth-Dongle mit denen man PS3-Controller etc. mit seinem PC verbinden kann

sorenfexx

Müll! Hab so ein Ding mal für mein Raspberry Pi gekauft! Klingt echt so schlecht das es für mich nicht zu gebrauchen ist und ich mir dann eine ordentliche von HiFimeDIY gekauft habe.


Ja, ich fand mein Dunlop-Fahrrad, das ich hier bei einem Deal ergattert habe, auch nicht so toll. Dann habe ich mir einen ordentlichen Ferrari gekauft! *vrooom*vrooooooom*

sorenfexx

Müll! Hab so ein Ding mal für mein Raspberry Pi gekauft! Klingt echt so schlecht das es für mich nicht zu gebrauchen ist und ich mir dann eine ordentliche von HiFimeDIY gekauft habe. Das mit "5.1" bzw. wie ich da eine 5.1 Anlage anschließen sol ist mir auch ein Rätsel, denn das Ding hat nur einen sehr rauschigen 2.0 Ausgang Das ist wirklich nur eine Notfall-Soundkarte!



"Support 3D posltlonal sound and vlrtual 5.1 CH sound track"
Avatar

GelöschterUser89586

Vorbei

hier gibt es Nachschub

ebay.de/itm…078

@china! 6 wochen warten! das solte mit oben rein!

hatte mir vor jahren mal so ein ding für nen euro bestellt, an der qualität absolut nix auszusetzen

Für meine Notfalleinsatzkiste ideal. Kann man immer mal gebrauchen.

Ist doch Normalpreis für die China-Teile.

weiß einer von euch ob die dinger via otg funktionieren?

Cold...Gibts auch von CSL aus Deutschland für 3,50 Euro über ebay...

Krass, dass sich das mit den Materialkosten, Arbeitsaufwand und Versand überhaupt noch lohnen kann. Oo

Ich wollte als Hobby-DJ das Teil zur Vorhöhren nutzen. Taugt nicht! Klingt wirklich schrecklich und macht keinen Spaß. Für Skype etc. wohl ok. Nicht aber für Musik oder gar Filme!

Maisel

Krass, dass sich das mit den Materialkosten, Arbeitsaufwand und Versand überhaupt noch lohnen kann. Oo


Das habe ich mir auch gerade gedacht.

Ich hätte da auch kein gutes Gefühl das Teil in meinen PC zu stecken.
Ich glaube kaum, dass es irgend wen in China interessiert, ob mein PC dabei einen Schaden bekommt oder nicht...

ich hab das ding hier auch liegen... absolute Katastrophe .. Rauschen und Knacken in den Signalen!

Die Qualität einer Soundkarte kann man schon an seiner Größe ansehen!
Bei guten Karten brauchen die Komponenten wie Wandler usw. alles Platz, das heißt eine große Karte mit guten Komponeten kann schon niemals so groß sein wie ein USB Stick.

Selbst Onboardlösungen haben noch etwas mehr, dieser Stick aber wird mieser sein bzw. max gleich gut wie ein guter Onboardchip, warum soll man dann selbst für den Euro das noch kaufen?

Selbst für anspruchlose Sachen würde ich davon abraten und den Euro lieber beiseite packen und auf was gutes sparen

Maisel

Krass, dass sich das mit den Materialkosten, Arbeitsaufwand und Versand überhaupt noch lohnen kann. Oo



doch klar interessiert die ob dein PC Schaden nimmt! trojaner, keylogger, etc. sind ja auch ein gewisser schaden.

Wie kann man damit 5.1 Sound ausgeben, wenn es nur einen Klinken-Ausgang hat?

Dann hat mein Handy ja auch einen 5.1 Ausgang.

sorenfexx

Manche PCs haben keinen Mic-Eingang, aber selbst für Skype würde ich lieber eine etwas teurer kaufen. Für das selbe Geld gibt's aus China auch 150mbits WLAN-Sticks und Bluetooth-Dongle mit denen man PS3-Controller etc. mit seinem PC verbinden kann




der hier z.B. :-D :-D

ebay.de/itm…5c2
Avatar

GelöschterUser89586

peter64

@china! 6 wochen warten! das solte mit oben rein!


lies mal richtig. steht doch drin...
Avatar

GelöschterUser89586

larson

Cold...Gibts auch von CSL aus Deutschland für 3,50 Euro über ebay...


uhh.. ist ja nur 350 % teurer wenn ich richtig gerechnet habe (ohne Gewähr) X)
Bearbeitet von einem Moderator "t" 27. Feb 2015

nick6422

Ich wollte als Hobby-DJ das Teil zur Vorhöhren nutzen. Taugt nicht! Klingt wirklich schrecklich und macht keinen Spaß. Für Skype etc. wohl ok. Nicht aber für Musik oder gar Filme!


Sorry, wenn ich wieder mit einem blöden Vergleich komme, aber:

Wenn ich Hobby-Pilot wäre, würde ich auch nicht auf einem Papierflieger durch die Lüfte schweben, sondern mir direkt was Passendes zulegen.
Wenn du als Hobby-DJ so ein Ding ernsthaft für was auch immer in deinem Workflow verwenden wolltest, würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken machen.
Sollte es nur ein lockerer Test im Sinne von "Mal schauen, vielleicht gehts ja" gewesen sein, ist es natürlich was anderes. Aber selbst dann wäre das Ergebnis vorher schon recht klar gewesen.


Benniderchef

Die Qualität einer Soundkarte kann man schon an seiner Größe ansehen! Bei guten Karten brauchen die Komponenten wie Wandler usw. alles Platz, das heißt eine große Karte mit guten Komponeten kann schon niemals so groß sein wie ein USB Stick.



amazon.de/ext…E1S

Vermutlich besser als die üblichen Onboard-Lösungen, vor allem an einem Laptop. Insofern sollte man immer schön aufpassen vor Verallgemeinerungen.

PC'S ohne Soundkarte? Das gibts noch ?
Für Dj'S aber ganz interessant mit 2 Soundausgangängen!

Bin immer wieder erstaunt, wie die Audio-Wahrnehmung unter Menschen polarisiert:
- da gibt's die einen, die sich für 10€ den erstbesten In-Ear-Kopfhörer mit katastrophalem Frequenzgang kaufen und damit ihre 64kbit/s-MP3-Dateien auf dem Smartphone hören und damit glücklich sind
- und dann gibt es die anderen, die darauf schwören, dass ihr Hi-Def 96khz Audio nur dann richtig samtig warm klingt, wenn es über ein Oelbach-Netzwerkkabel übertragen wurde oder - alternativ - wenn der Tonabnehmer des 1500€-Plattenspielers mindestens aus Weltraum-Schnufta-Carbon handgefertigt wurde.

Ich habe dann das Gefühl irgendwo verloren in der Mitte zu stehen: Ich höre bei manchen, älteren 128kbit/s-MP3s kleinere Störgeräusche, bei neueren mit etwa >160kbit/s höre ich da absolut nichts Negatives mehr. Ich höre, dass mein Sansa Clip MP3-Player einen für mich angenehmeren Klang produziert als mein Nexus 4 Smartphone. Und bevor die Raspberry Pi Macher die Treiber für die interne Soundkarte im Griff hatten, klang die Kiste doch ziemlich beschissen. Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich genau so eine wie die hier beworbene USB-Soundkarte (allerdings für 4€ im türkisen Gehäuse) im Einsatz und ich muss sagen, dass sich der Klang nicht so großartig von dem meiner Asus Xonar DS Soundkarte unterschied, als das sich _für mich_ der Mehrpreis für's reine Hören gerechnet hätte. Ausprobiert habe ich das des öfteren mit meinem Teufel Concept E und meinen Koss Porta Pro.

Will sagen: Bleibt n bisschen auf dem Teppich: Für 1€ sind das sehr feine Dinger, wer sonst Musik im Radio hört und damit klar kommt, der bekommt hier deutlich besseren Klang. Der Qualitätsvermutungseffekt spielt hier vermutlich eine ganz entscheidende Rolle.

larson

Cold...Gibts auch von CSL aus Deutschland für 3,50 Euro über ebay...



Nee...rechnen ist jetzt nicht so deine Stärke...:D

Aber ist auch nicht so einfach 3,50 -1 zu rechnen...:D

Und es gibt auch Leute die das Teil gern in 3 Tagen und nicht 3 Wochen haben möchten und dafür auch einem deutschen Händler 2,50 Euro gern mehr zahlen.

Ich hab auch noch ziemlich viel elektroschrott im Keller. 1€ pro Teil...
Ganz ehrlich so eine scheiße braucht so gut wie niemand. Und wozu 2 Soundkarten? Nen Splitter is billiger, kompakter, vielseitiger (zb am Handy nutzbar)
Aber Hauptsache es is billig und kommt aus China! Konsum ist geil!

jaygr1

Ganz ehrlich so eine scheiße braucht so gut wie niemand.


Na, gut, daß du weißt, wer was braucht. Wo kämen wir denn da hin, wenn am Ende auch noch jeder selbst versuchen würde, zu wissen, was er brauchen könnte?

Ich hab meine 5.1 Anlage daran angeschlossen

Benniderchef

Die Qualität einer Soundkarte kann man schon an seiner Größe ansehen! Bei guten Karten brauchen die Komponenten wie Wandler usw. alles Platz, das heißt eine große Karte mit guten Komponeten kann schon niemals so groß sein wie ein USB Stick. Selbst Onboardlösungen haben noch etwas mehr, dieser Stick aber wird mieser sein bzw. max gleich gut wie ein guter Onboardchip, warum soll man dann selbst für den Euro das noch kaufen? Selbst für anspruchlose Sachen würde ich davon abraten und den Euro lieber beiseite packen und auf was gutes sparen


Quatsch, die HiFimeDIY USB Soundkarte ist auch nicht viel größer, aber absolut HiFi-Goldohren-Obernerd-tauglich
Die DACs können sehr klein sein und trotzdem sehr gut.

supAdrywe

Will sagen: Bleibt n bisschen auf dem Teppich: Für 1€ sind das sehr feine Dinger, wer sonst Musik im Radio hört und damit klar kommt, der bekommt hier deutlich besseren Klang. Der Qualitätsvermutungseffekt spielt hier vermutlich eine ganz entscheidende Rolle.


Sicher, dass du wirklich genau so ein Ding hattest? Es klingt imho deeeeutlich schlechter als das RPi! Rauschen, knacksen usw.., Kann auch sein dass das Ding einfach nur sehr schlecht geschirmt ist und du eine sehr Elektrosmog-arme Umgebung hast und man den Stick nur mit Alufolie umwickeln müsste damit er auch bei uns akzeptabel klingt.... aber das ist reine Spekulation. Hab das Ding hier und und auf Wunsch könnte ich ein Video machen, denn das klingt so kacke, dass das man den Unterschied sogar durchs Mic meiner Kamera hören kann!

Leben wir noch in den 90ern? PCs ohne Sound?
Sound gibt es doch schon ewig "onboard"

Als Ersatz selbstverständlich ein guter Preis.

supAdrywe

Will sagen: Bleibt n bisschen auf dem Teppich: Für 1€ sind das sehr feine Dinger, wer sonst Musik im Radio hört und damit klar kommt, der bekommt hier deutlich besseren Klang. Der Qualitätsvermutungseffekt spielt hier vermutlich eine ganz entscheidende Rolle.


Also das ist bei mir definitiv nicht der Fall. Habe gerade nochmal extra getestet:
Media-PC -> 1€-Soundkarte -> 3,5mm Klinke -> AV-Receiver -> Teufel Concept E
vs.
Media-PC -> HDMI -> TV (passthrough) via opt. digital Ausgang -> AV-Receiver -> Concept E

Und so ausm FF kann ich keinen großen Unterschied raushören, geschweige denn wäre der so groß, dass man ihn per Mikro-Aufnahme dann noch hören könnte D: ... Um Schirmung hab ich mich nicht gekümmert.

Ich könnte mir vllt. höchstens noch vorstellen, dass der Hersteller wohl auch wegen des geringen Preises nicht unbedingt sowas wie ein Qualitätsmanagement/Produktkontrolle hat und einfach unmengen an defekten Sticks ihren Weg in den Verkauf finden, die dann so scheiße klingen?

Immer wieder lustig, wie China Neuschrott hot gevotet wird. Was bringt mir der "günstige" Preis, wenn's dann eh in der Tonne landet?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text