eBay WoW: MAKITA AKKU-COMBO-KIT 10,8 V LCT303X2 IM KOFFER MIT TD090, DF330D UND ML100 inkl. Versand 149 Euro
303°Abgelaufen

eBay WoW: MAKITA AKKU-COMBO-KIT 10,8 V LCT303X2 IM KOFFER MIT TD090, DF330D UND ML100 inkl. Versand 149 Euro

27
eingestellt am 1. Okt 2014
gerade das eBay-WoW Angebot von svh24 gesehen, Preis ist Hot.

MAKITA AKKU-COMBO-KIT 10,8 V LCT303X2 IM KOFFER MIT TD090, DF330D UND ML100


Beschreibung (kopiert):

Sonderset LCT303X2 bestehend aus:

Akku-Schlagschrauber TD090D
Sehr handlicher Schlagschrauber mit 10,8-V-Antrieb
Kurze Bauform von nur 155 mm
Hohes Drehmoment von 90 Nm im harten Schraubfall
Mit LED zur optimalen Ausleuchtung des Arbeitsbereiches mit Nachglimmfunktion
Rechts-/ Links-Lauf
Motorbremse
Handgriff mit Gummipolster für sicheren Halt und komfortables Arbeiten
Technische Daten:

Leerlaufdrehzahl 0-2.400 min-1
Schlagzahl 0-3.000 min-1
Max. Drehmoment 90 Nm
Werkzeugaufnahme 1/4“
Akkuspannung 10,8 V / 1,3 Ah
Gewicht 0,92
Akku-Bohrschrauber DF330DWE
Sehr handlicher Akku-Bohrschrauber mit 2-Gang-Getriebe
Sehr kompakt und leicht für Bohr- und Schraubarbeiten auf engem Raum
18-fache Drehmomenteinstellung plus Bohrstufe
Rechts-/ Links-Lauf
Elektronisch regelbare Drehzahl in zwei Gängen
Motorbremse
Mit LED zur optimalen Ausleuchtung des Arbeitsbereiches
Handgriff mit Gummipolster für sicheren Halt und komfortables Arbeiten
Technsiche Daten:

Leerlaufdrehzahl 0-350 min-1
2 Gang 0-1.300 min-1
Bohrleistung Holz 21 mm
Bohrleistung Stahl 10 mm
Drehmoment w/h 14/24 Nm
Akkuspannung 10,8 V / 1,3 Ah
Gewicht 0,98 kg


Mitgeliefertes Zubehör:
Ladegerät DC10WA
2 Akkus BL1013 1,3 Ah
Bohrer-Set
Bit- und Stecknuss-Set
Aluminium-Koffer
Akku-Taschenlampe ML100

Sorry, Preisvergleich vergessen...

idealo: 167,50 plus Versand:

idealo.de/pre…tml

27 Kommentare

Wie immer, die Frage: Preisvergleich?

Mmh ... wenn ich nciht schon ne Bosch PSR hätte wär das ne gute Wahl. Hab nur ein paar Bits und Bohrer von Makita und die halten schon ne Weile länger als ein paar andere Bits und Bohrer. Die PSR ist aber auch okay und vor allem schon bezahlt. ;-)

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser, dafür gibt es aber keine coole Taschenlampe und keine Bits. Wer das Spielzeug nicht braucht, ist mit der Metabo mit Sicherheit besser bedient ;). Außerdem gibts hier ein Winkelaufsatz und das Bohrfutter ist abnehmbar (besonders wichtig bei den 10,8V Geräten, damit man den Formfaktor voll ausschöpfen kann).
Metabo produziert hauptsächlich in Deutschland (nur wenige Geräte nicht). Dadrüber gibts noch die Festool,welche auch das doppelte kostet oder die Metabos mit Quickmount (Bohrfutterwechsel mit einem Klick).

Das verlinkte Gerät ist qualitativ über der blauen Bosch oder Makita einzuordnen. Die deutlich bessere Preisleistung ergibt sich daraus, dass es die neuen Versionen mit Quickmount gibt...

elektroshopwagner.de/pro…sat

Aber Makikta und blaue Bosch sind ja viel hipper

Makita autohot

Taugen die was? Oder lieber die Metabos von Makita? Meine Bosch Ixo braucht noch einen oder zwei große Brüder.

Makitas sind die besten mit Bosch blau!

Peacecamper

Taugen die was? Oder lieber die Metabos von Makita? Meine Bosch Ixo braucht noch einen oder zwei große Brüder.


Wären da nicht eher größere Modelle wie PSR 14,4 oder PSR 18 und vergleichbare Modelle von Makita angebracht. Ansonsten hast du einen "mikro" (ixo) und einen "mini" Akkuschrauber (diesen hier). Die von mir genannten Modelle wären Akkuschrauber in "Normalgröße"

Makita und Metabo sind 2 unterschiedliche Unternehmen. Wenn du bisher nur einen Ixo hattest, reicht dir auch ein großer Schraubendreher und ein paar Muckis ;). Spaß beiseite........ Für dich wird es keine große Rolle spielen welches Set du dir zulegst. Ich persönlich habe das 10,8er Set von Makita schon sehr lange und benutze es beruflich sehr viel. Ich kann nichts negatives darüber berichten, außer dass das Bohrfutter minimal unrund läuft (ist eben kein Festool Schrauber und schon ein paar Jahre alt). Der Vorteil des Metabo Sets ist natürlich der Winkelaufsatz, obwohl der mich auf den ersten Blick nicht überzeugt. Aber auch hier sei angemerkt, es ist eben "nur" Metabo und nicht Festool.
Was an Makita und Bosch nun hipper ist, entzieht sich meiner Kenntnis, aber Makita ist definitiv weiter verbreitet als Metabo. Und das ist ein Vorteil den ich persönlich als sehr groß erachte. Hat mir auf diversen Baustellen schon sehr geholfen.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,


Es gibt durchaus einen Grund dafür, dass Du Handwerker (Profis) hauptsächlich mit Dewalt, Makita und Boschblau hantieren siehst und nicht mit Metabo.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,



Oder Festool.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser, dafür gibt es aber keine coole Taschenlampe und keine Bits. Wer das Spielzeug nicht braucht, ist mit der Metabo mit Sicherheit besser bedient ;). Außerdem gibts hier ein Winkelaufsatz und das Bohrfutter ist abnehmbar (besonders wichtig bei den 10,8V Geräten, damit man den Formfaktor voll ausschöpfen kann). Metabo produziert hauptsächlich in Deutschland (nur wenige Geräte nicht). Dadrüber gibts noch die Festool,welche auch das doppelte kostet oder die Metabos mit Quickmount (Bohrfutterwechsel mit einem Klick). Das verlinkte Gerät ist qualitativ über der blauen Bosch oder Makita einzuordnen. Die deutlich bessere Preisleistung ergibt sich daraus, dass es die neuen Versionen mit Quickmount gibt... https://www.elektroshopwagner.de/product_info.php?info=p161535&utm_campaign=master_feed_161535&utm_source=master_feed&utm_medium=CPC&utm_content=textanzeige&campaign=master_feed&utm_campaign=geizhalsat_161535&utm_source=geizhalsat&utm_medium=CPC&utm_content=textanzeige&campaign=geizhalsat Aber Makikta und blaue Bosch sind ja viel hipper




Für mich als Privatuser ist vor allem wichtig, dass der Akku auch auf andere Geräte geht, denn sonst hab ich am Ende 5 Gerät mit 5 Ladegeräten und 5 verschiedenen Akkus die alle nach 5 Jahren den Akkus-Tot sterben.

Deshalb bin ich bei der grünen Bosch-Linie gelandet. Da gibt dann schon mal ein paar bezahlbare Gerät und man kommt mit eine Satz Akkus und einem Ladegerät aus, vielleich zwei wenn man auf die verschiedenen Spannugnen setzt.

Bin im übrigen noch immer schwer begeistern vom PVR Li-2. Sicher etwas schwerer und deutlich größer, aber dafür schraubt er nicht nur fast alles, sondern bohrt auch noch fast jedes Loch auch in der Wand. Von 10 Löchern greif ich vielleicht bei zwei zur Schlagbohrmaschine. Dazu war mein Set mit 2 Akkus auch noch asgesprochen günsti 110,– €

Deals wie der hier oder Deiner wecken natürlich Begehrlichkeiten, aber wenn ich ehrlcih zu mir bin, dann bin ich entgegen der mydealzer-Mehrheit kein Profi in allen Bereichen (Foto, Fahrrad, Handwerk) und komm auch sehr gut mit der Amateur-Serie zurecht. ;-)

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,



Lass uns doch bitte an deinem ungeheuren Wissen teilhaben und nenn uns wenigstens einen Grund.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,




Den Grund würd ich auch gern wissen.

Aber dazu würd ich noch gern wissen wieviel hier bei mydealz tatsächlich die beschriebenen Profis sind und wieviel sich nur selber dafür halten. Das gilt übrigens auch für all die Fahrrad- oder Kamera-Dealz ...

Ich hab nichts zu den verbauten Akkus gefunden. Ist doch schon 'verdächtig"...
Diese runden Einsteck-Akkus sind meiner Meinung nach noch keine Li Ionen Akkus?

dzeeden

Ich hab nichts zu den verbauten Akkus gefunden. Ist doch schon 'verdächtig"... Diese runden Einsteck-Akkus sind meiner Meinung nach noch keine Li Ionen Akkus?



Auf den Fotos kann man die Aufschrift Li-Ion lesen.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser


Kannst du das ein wenig begründen? Ich bin nicht an einem Krieg der Marken interessiert, aber nachdem du das in beiden Deals mehrfach und mMn ohne hinreichende Begründung schreibst, wäre mir sehr an einer Antwort gelegen.

Ich nutze zur Zeit die 18V-Serie von Makita, z.B. die DHP 458 und einige weitere. Auf der Suche nach einem kleineren Modell nur zum Schrauben habe ich ja wieder die freie Wahl des Herstellers, da die Akkus ja sowieso nicht kompatibel sind.

Geht deine Kritik jetzt gegen das Gerät oder gegen den Lieferumfang? Bei Makita kommen für mich auch nur die Systainer/Makpacs in Frage. Ich habe die DF330 / DF030 kürzlich ausprobiert und war vom angenehmen Handling sehr angetan. Genug Kraft haben die auch allemal. Hatte Metabo bisher noch nicht so auf dem Radar, daher wär ich dir für ein wenig Input dankbar

Entschuldigt die Amateurfrage, aber ein Schlagschrauber ist nicht zu verwechseln mit einem Schlagbohrer?:p

Peacecamper

Taugen die was? Oder lieber die Metabos von Makita? Meine Bosch Ixo braucht noch einen oder zwei große Brüder.



Da ich mich damit nicht wirklich auskenne: Welchen Mehrwert haben denn die größeren Modelle ggü. den kleinen wie hier?
Mir erscheint der Preis hier halt recht groß. Die beiden Akkuschrauber jeweils alleine aus diesem Set kosten bei Amazon bereits weit über 100 € und sind sehr gut bewertet.

Mehr Spannung (V) bedeutet auch mehr Kraft/ höheres Drehmoment. Die größeren Modelle sind einfach stärker. Da du bereits einen Akkuschrauber für kleine Arbeiten hast, würde ich zu einem großen Modell greifen. Ich habe mich vor Kurzem für den Bosch PSR 18 LI-2 entschieden und bin zufrieden. Da ich aber auch kein Experte bin, google mal ein bisschen. Es gibt genügend Tests die dir sicher bei der Kaufentscheidung helfen. Ich hatte damals für mich mitgenommen, dass ich leiber 18V anstatt 14V haben will...

Peter777

Entschuldigt die Amateurfrage, aber ein Schlagschrauber ist nicht zu verwechseln mit einem Schlagbohrer?:p


Nope. Der Schlag geht beim Schlagschrauber in die Drehrichtung, dadurch bringt er wesentlich mehr Kraft auf die Schraube als ein herkömmlicher Bohr-Schrauber. Wenn du nicht gerade ganz viele lange Schrauben ohne vorbohren ins Holz drehen willst benötigst du vermutlich keinen Schlagschrauber.

youtube.com/wat…sCg englisch, aber sehr gut erklärt
Avatar

GelöschterUser713

Metabo gehört einer frz. Heuschrecke und hat mit dem deutschen Familienunternehmen genau den Namen noch gemein.
Metabo oder Makita ist egal.
Ich bin sehr zufrieden mit der Bosch Blau PSR 10,x V. Sehr handlich und hat Ausdauer und Kraft genug.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,



Gutgut, dann mal los.

Zum Thema Profi: Habel lang genug in einer Schreinerei mit Makita, Fein, Dewalt und Hilti gearbeitet um folgende Aussagen treffen zu können (hierbei beziehe ich mich bewusst auf die Makita Akkuschrauber).
Grund1: Langlebigkeit - Wir hatten in der Schreinerei Akkuschrauber im Dauereinsatz, die (noch ohne Schnellspannbohrfutter und mit Stabakku) seit 20 Jahren ohne Probleme ihren Dienst verrichteten. Robust waren die auch. Die Gesellen haben die gerne auch mal als Hammer missbraucht.
Grund2: Obsoleszenz - auch für die 20 Jahre alten Schrauber war es kein Problem einen neuen Akku oder Ersatzteile zu besorgen. Sowohl original als auch günstige Nachbauten. Versuch das mal bei Metabo.
Grund3: Kompatibilität - Die Akkuserien für die Geräte werden in mehreren Generationen weiterverwendet. Damit auch die Ladegeräte. Weiterhin werden wie hier schon gelesen von anderen Handwerkern die gleichen Geräte auf der Baustelle benutzt. Daher ist das Vergessen einer Akkuladung gar kein großes Problem, man holt sich den Akkulader vom Fliesenleger oder lädt halt beim Elektriker nach.

Zum Thema Profi vs. Laie:
Es ging mit nicht drum Metabo als Laiengerät schlecht zu machen. Nur der Vergleich zwischen Metabo und Makita hinkt ungefähr so wie der Vergleich zwischen einem Golf und einer E-Klasse. Beide Autos sind für ihre Zielgruppen „ideal“ aber nicht vergleichbar.

Wenn es wirklich ein Laiengerät sein soll, empfehle ich die PABS LIDL Schrauber in der 12v Variante (Dacia Logan zum Vergleich). Habe neben einem starken Makita auch so ein Ding als Zweitgerät. Das zieht die Schrauben mit 24 NM auch so, dass es dir den Arm verdrehen kann kostet 35EUR und ist recht handlich.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,



Gut dass heißt Du bist Profi, dann haben wir schon mal einen ...
aber trifft das auch auf all die anderen mydealz-"Profis" zu, die ständig mach oben vergleichen?
Ich schätze mal der Durchschnitt dürfte sehr viel amateuriger unterwegs sein als es hie den Anschein hat.

Aber mal abgesehen davon: dem Amateur werden vorraussichtlich die angesprochenen Sharing-Vorteile wenig nutzen.
Allerdings bin ich auch mit der Grünen Serie ganz zufrieden und bin mir sehr wohl bewußt dass ich kein Profi bin: weder auf dem Bau, noch dem Fahrrad und auch nicht an der Kamera. ;-)

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser,


Das die Ansprüche wachsen ist doch in allen Bereichen so. Wer 10 Jahre lang Notebooks verwendet kauft vermutlich auch keins mehr von Acer ;-) Nach oben ist auch bei den Profis das Ende noch lange nicht erreicht, Festool-Geräte sind oft noch viel besser und kosten i.d.R. nochmal das doppelte von den Makitas.

Handwerker haben i.d.R. schon einen ganzen Gerätepark, z.B. 5 Geräte und 3 Akkus. Da ist es v.a. billiger nicht den Hersteller zu wechseln, sonst kauft man wieder ein Starterpaket mit Akkus, Netzteil, etc., von den Nachteilen in der Handhabung mal abgesehen, alles doppelt schleppen. Sicherlich ist auch der eine oder andere Fanboy dabei.

Mit der Akku-Kompatibilität ist es bei Makita auch nicht gerade toll, die Umstellung mit der Makita-Star-Technologie und die Verwirrung mit den Typenbezeichnungen hat derpikniker mal unter den Tisch fallen lassen. Bin aber trotzdem irgendwie wieder bei Makita gelandet.

Ich hatte aber auch mal einen Bohrhammer von Metabo und der war auch 1A. Keine Ahnung wie die sich aktuell so schlagen.

funkypunk1985

Die verlinkte Metabo ist nochmal ein Stück besser, dafür gibt es aber keine coole Taschenlampe und keine Bits. Wer das Spielzeug nicht braucht, ist mit der Metabo mit Sicherheit besser bedient ;).


Eine Taschenlampe ist am Bau kein Spielzeug sondern bei dunklen Ecken sehr praktisch(bin darüber immer wieder froh)
IMCARLOS

Für mich als Privatuser ist vor allem wichtig, dass der Akku auch auf andere Geräte geht, denn sonst hab ich am Ende 5 Gerät mit 5 Ladegeräten und 5 verschiedenen Akkus die alle nach 5 Jahren den Akkus-Tot sterben. Deshalb bin ich bei der grünen Bosch-Linie gelandet. Da gibt dann schon mal ein paar bezahlbare Gerät und man kommt mit eine Satz Akkus und einem Ladegerät aus, vielleich zwei wenn man auf die verschiedenen Spannugnen setzt.


Makita, Dewalt und Co. haben in ihrer Serie aber auch alle die baugleichen Akkus, das ist kein Blau-Bosch Feature, auch als Profi will man keine 3 versch. Akkutypen haben, der Makita-Lader deckt auch eine Bandbreite von 14,4 bis 18V(wobei wir eh nur 18V nutzen)
derpikniker

Es gibt durchaus einen Grund dafür, dass Du Handwerker (Profis) hauptsächlich mit Dewalt, Makita und Boschblau hantieren siehst und nicht mit Metabo.


Jap, genau die sind beliebt
Makita, Dewalt, Blau-Bosch, Festool, Protool(ab jetzt auch nur noch Festool), Hitachi, Milwaukee, Fein, ...
nicht nur wir haben all diese Firmen in der Anwendung, sondern ich sehe am Bau auch sehr viele andere
Man hat nicht nur eine Marke, jede Marke hat starke und schwache Produkte, bei den einen ist der Bohrhammer besser, bei den anderen das Multitool,...
man setzt sich Hauptsächlich bei akkubetriebenen Geräten auf eine Marke fest, zwecks der Akkus/Kompatibilität untereinander
dzeeden

Ich hab nichts zu den verbauten Akkus gefunden. Ist doch schon 'verdächtig"... Diese runden Einsteck-Akkus sind meiner Meinung nach noch keine Li Ionen Akkus?


Sind alles Li-Ionen Akkus(bei Makita sind nur die roten Einsteck-Akkus Ni-MH)
ChrisRedfield

Mit der Akku-Kompatibilität ist es bei Makita auch nicht gerade toll, die Umstellung mit der Makita-Star-Technologie und die Verwirrung mit den Typenbezeichnungen hat derpikniker mal unter den Tisch fallen lassen. Bin aber trotzdem irgendwie wieder bei Makita gelandet.


Wieso???
die Star Akkus sind doch voll kompatibel!
wir haben Akkuschrauber der ersten 18V Li-Ion 3Ah Serie von Makita und auch neuere Geräte, funktionieren mit den alten und den neuen Akkus, die Bauweise der Akkus blieb ja gleich

Schade leider vorbei

Floh523

Wieso??? die Star Akkus sind doch voll kompatibel! wir haben Akkuschrauber der ersten 18V Li-Ion 3Ah Serie von Makita und auch neuere Geräte, funktionieren mit den alten und den neuen Akkus, die Bauweise der Akkus blieb ja gleich


Das mag beim BL1830 funktionieren, es gibt aber genügend Kombinationen die nicht funktionieren.

Die 4 Ah und 5 Ah Akkus funktionieren definitiv nicht in den älteren schwarzen Sockeln ohne eingeprägten Stern, vgl. makita.de/4ah…tml

Die BL1815 passen nicht in Star-Geräte, die BL1815N nicht in Geräte ohne Star.

Irgendwo gab es eine lange Liste bei Makita was geht und was nicht und da gab es recht viele Ausnahmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text