640°
ABGELAUFEN
[eBay.de] Raspberry Pi 2 Model B Quadcore CPU 1GB RAM Windows 10 ARM kompatibel NEU OVP
[eBay.de] Raspberry Pi 2 Model B Quadcore CPU 1GB RAM Windows 10 ARM kompatibel NEU OVP

[eBay.de] Raspberry Pi 2 Model B Quadcore CPU 1GB RAM Windows 10 ARM kompatibel NEU OVP

Preis:Preis:Preis:34,90€
Zum DealZum DealZum Deal
heute bei eBay für 34,90€

nächster idealo Preis : 41,40€



Der aktuellste und stärkste der Raspberry Pi Familie, der neue Raspberry Pi 2 steigt in ein neues, höheres Level auf. Eine Kombinantion aus ca. sechsfacher Rechenkraft, verdoppelten Arbeitsspeicher und die abwärts- Kompatiblität zum Modell B+ garantieren noch leistungsstärkere und aufwendigere Projekte. Der Raspberry Pi 2 ist durch die neuen Eigenschaften das perfeke Board für professionelle und Hobbyanwender. Mit dem neuen Quad Core Prozessor und dem sehr großen 1GB RAM Arbeitsspeicher bringt es den RPi2 auf eine 6x stärkere Leistung im Vergleich zu den bisherigen RPi Platinen jedoch ist der Preis unwesentlich verändert worden, sogar sehr günstig geblieben! Dieses Preis- Leistungsverhältnis ist für die große Raspberry Pi Community sicher wieder höchst interessant.

Leistungsmerkmale
Windows 10 ARM kompatibel
zu allen ARM GNU/Linux Distributionen kompatibel
900MHz quad-core ARM Cortex-A7 CPU
1GB LPDDR2 SDRAM (2x memory)
voll kompatibel zu Raspberry Pi 1
6x schneller durch den Broadcom BCM2836 ARMv7 Quad Core Processor mit 900MHz Takt
Doppelter Arbeitsspeicher - 1GB RAM für noch aufwändigere und umfangreichere Anwendungen
Layout identisch mit Model B+, alle Erweiterungen des RPi B+ voll kompatibel zum B+2
Komplett HAT kompatibel
40pin GPIO Anschluss und 100% kompatibel mit Modell B+ und A+ Boards. Die ersten 26 pins sind identisch mit Model A und Model B Boards, somit abwärtskompatibel zu allen Raspberry Pi Boards.
Anschluss für Raspberry Pi Kamera und Touch Screen Display (Zubehör, nicht mitgeliefert)
Streaming und Abspielen von Hi Definition Video in 1080P
Micro SD Karten Slot zum Speichern von Daten und zum Laden des Betriebssystems.
10/100 Ethernet Port zur einfachen, schnellen und verkabelten Verbindung zum Netzwerk bzw. Internet
Kombinierter 4-poliger Anschluss mit Stereo Audio Ausgang und dem composite video Out


Technische Eigenschaften
Broadcom BCM2836 ARMv7 Quad Core Processor
Computer Takt 900MHz
1GB RAM Arbeitsspeicher
40pin erweiterte GPIO Schnittstelle
4 x USB 2.0 Ports
4 polige Klinken Buchse für Stereo Audio Ausgang mit Composite Video Port
"Full size" HDMI Videoausgang
CSI Anschluss für die Raspberry Pi Kameras
DSI Display Port zum Anschluss von Touch Screen Display
Micro SD Kartenslot zum Laden des Betriebssystems und zum Daten speichern
Micro USB Anschluss zur Stromversorgung
10/100 Ethernet Port

Beste Kommentare

Manchmal tut mir der Kopf weh, wenn ich mit dem ganzen "Kopf->Tisch->Kopf->.." fertig bin.
Nochmal Klartext, wer sich ein Raspberry-Pi mit dem Hintergedanken kauft darauf Windows 10 mit Office und den ganzen tralala zu installieren der ist leider gänzlich auf den falschen Weg....


Es wird NIE eine Windows-Version geben für diesen PI2 die auch nur annähernd mit einem vollwertigen Desktop vergleichbar werden wird.
Die Architektur ist eine völlig andere (ARMx86) und das Microsoft jetzt großartig herumportiert ist wunschdenken, zumal das kleine Ding selbst in der jetzigen Ausführung nicht genug Leistung hat um als PC-Replacement mit einem stark abgespeckten Linux zu laufen, geschweige den Win10.

Zumal der Größteil der Apps unter Windows sowieso von Drittanbietern kommt, und das die jetzt großartig ARM-Portierungen machen glaubt ihr doch selbst nicht?


Dieses "Windows 10 für Pi2" ist nichts weiter als ein Marketing-Gag der die Verkaufszahlen extrem in die Höhe schrauben wird, und letzten Endes nur genervte Käufer zurücklassen wird nachdem man eingesehen hat, wie beschränkt dieses Stück Hardware für den genannten Zweck ist.

Selbst als Streaming-Client (Pi-VideoNAS -> Client(Smarttv, PC...) taugt das Teil für höherwertig kodierte 1080p/720p Videostreams nicht, weil die Trasnferrate über LAN bei 10Mbit (1,2MB/s) je nach Protocol (SSH bzw. Samba) bzw. nochmals weniger über WLAN.

Nun nehmt $random 1080p-MKV/AVI/MP4 und berechnet wie viel MB/s dieses File per Sekunde/Minute benötigt um überhaupt dargestellt zu werden, und das konstant ohne Transferdrop.

Ich will das Ding nicht schlecht reden, aber für die meisten hier genannten Zwecke wird es nicht ausreichen, und das sag ich als langjähriger Nutzer.

Das einzige wofür der RPi2 (hervorragend) taugt ist lokale Emulation als Gamestation oder lokaler Medienserver für mittelmäßig kodierte HD-Rips und Live-TV (mit passendem DVB-T-Stick) , ...als NAS sei er auch noch so klein ist das Ding eher ungeeignet, da wäre man mit einem Odroid-C1 als NAS besser beraten wegen GBit-Ethernet, welches die RPi-Foundation wohl noch Jahre lang unimplementiert lassen wird.


Für die anderen Nutzungsfälle:


Desktop-Replacement --> Kleines Mini-ATX Board (AMD/Intel) bisschen RAM und ne kleine SSD, kostet zwar vielleicht mal 200€, dafür hat man aber was handfestes was auch "nur" seine 20W verbraucht und ALLE Aufgaben die ein Pi im Multimediabereich haben kann, sowie dank Standard-Gbit/Wifi-N auch als NAS herhalten kann.


NAS: Methode oben, oder Odroid-C1 allerdings ohne SATA/USB3.0 -> LANGSAM, der XU3/U3 hat dafür SATA oder USB3.0 aber kein Gbit-Lan -> xD -> Fail.


Lokal Mediacenter: RPi2/HTPC mit MiniATX


Embedded-Zeugs/Mobil-Zeugs: Rpi-A+ zumindest bis ein RPi2A herauskommt.


Windows-SteamMachine/Office bla -> Siehe Desktop-Replacement.



Sorry falls ich den ein oder anderen nun desillusioniert habe, aber besser ich tu es bevor dann später das geheule groß ist, nachdem die ersten sich beschweren das Crysis 4 sowie Office 2015 darauf nicht laufen, als umgekehrt



Prost!

62 Kommentare

und zugeschlagen ...

Hot!

Ruckelt da irgendwas bei Kameraschwenks in Videos, Live Tv... So wie bei Fire tv?

Und kann ich irgendwie meine Bluetooth Fire Tv Fernbedienung zur Steuerung verwenden?

Danke!

Kommentar

suurfy

Ruckelt da irgendwas bei Kameraschwenks in Videos, Live Tv... So wie bei Fire tv? Und kann ich irgendwie meine Bluetooth Fire Tv zur Steuerung verwenden? Danke!

2x nein

5-fach Playback Punkte nicht vergessen. Sind dann nochmal knapp 90 Cent gespart.

kein versand nach österreich. cold für mich

muss man bei diesem hier auch noch das mpeg-gedoens dazu kaufen wie beim alten raspy?

Nö ich kam bisher ohne aus

Du meinst die Lizensen, wenn man MPEG-2 oder VC-1 Dateien schauen will? Dann ja. Die Lizens ist nicht integriet. Wobei es wohl über kurz oder lang die Möglichkeit gibt, dies mit Software zu lösen. Leistungsstark ist er zur Genüge. Die Lizens ist ja nur für die hardwareseitige Entschlüsselung.

Hab jetzt auch mal den 2er geholt :-D

saskir2

Du meinst die Lizensen, wenn man MPEG-2 oder VC-1 Dateien schauen will? Dann ja. Die Lizens ist nicht integriet. Wobei es wohl über kurz oder lang die Möglichkeit gibt, dies mit Software zu lösen. Leistungsstark ist er zur Genüge. Die Lizens ist ja nur für die hardwareseitige Entschlüsselung.

danke, d.h. mit dem neuen Windows geht es ohne die Hardware Lizenzen?

saskir2

Du meinst die Lizensen, wenn man MPEG-2 oder VC-1 Dateien schauen will? Dann ja. Die Lizens ist nicht integriet. Wobei es wohl über kurz oder lang die Möglichkeit gibt, dies mit Software zu lösen. Leistungsstark ist er zur Genüge. Die Lizens ist ja nur für die hardwareseitige Entschlüsselung.



Verwechsel eine IoT Win10 Version nicht mit dem, was du vom Desktop kennst.
Für den normalen Endandwender wird es auf dem Pi nicht von Interesse sein.

raspberrypi.com/lic…ys/ Hier gibt es für schmalen Taler die Lizenzen zu kaufen - dann hat man keinen Stress.

Kommentar

suurfy

Ruckelt da irgendwas bei Kameraschwenks in Videos, Live Tv... So wie bei Fire tv? Und kann ich irgendwie meine Bluetooth Fire Tv Fernbedienung zur Steuerung verwenden? Danke!



Mein Fire Tv ruckelt nicht,
Und beim Raspberry lese ich nix von Bluetooth

suurfy

Ruckelt da irgendwas bei Kameraschwenks in Videos, Live Tv... So wie bei Fire tv? Und kann ich irgendwie meine Bluetooth Fire Tv Fernbedienung zur Steuerung verwenden? Danke!


Hätte sein können das der Raspi per Bluetooth Dongle die Fire TV FB annimmt...

Und Fire TV ruckelt aufgrund Android und 24p 50/60hz bei schnellen Kameraschwenks oder z.b. Fussball...

thx

Ich muss stark bleiben... aaaaaahhh... das wäre fast der Bestpreis, wenn ich es mit Payback + eBay Kreditkarte kombiniere. Nur der damalige Digitalo Deal toppt es noch.
Stark bleiben.... mein Raspi B+ läuft ja auch perfekt, was die Filmwiedergabe angeht. Nur damit das Menü etwas ruckelfreier läuft, lohnt sich diese Neuanschaffung noch nicht... stark bleiben und auf neuen Bestpreis warten... mal sehen ob ichs schaffe

Manchmal tut mir der Kopf weh, wenn ich mit dem ganzen "Kopf->Tisch->Kopf->.." fertig bin.
Nochmal Klartext, wer sich ein Raspberry-Pi mit dem Hintergedanken kauft darauf Windows 10 mit Office und den ganzen tralala zu installieren der ist leider gänzlich auf den falschen Weg....


Es wird NIE eine Windows-Version geben für diesen PI2 die auch nur annähernd mit einem vollwertigen Desktop vergleichbar werden wird.
Die Architektur ist eine völlig andere (ARMx86) und das Microsoft jetzt großartig herumportiert ist wunschdenken, zumal das kleine Ding selbst in der jetzigen Ausführung nicht genug Leistung hat um als PC-Replacement mit einem stark abgespeckten Linux zu laufen, geschweige den Win10.

Zumal der Größteil der Apps unter Windows sowieso von Drittanbietern kommt, und das die jetzt großartig ARM-Portierungen machen glaubt ihr doch selbst nicht?


Dieses "Windows 10 für Pi2" ist nichts weiter als ein Marketing-Gag der die Verkaufszahlen extrem in die Höhe schrauben wird, und letzten Endes nur genervte Käufer zurücklassen wird nachdem man eingesehen hat, wie beschränkt dieses Stück Hardware für den genannten Zweck ist.

Selbst als Streaming-Client (Pi-VideoNAS -> Client(Smarttv, PC...) taugt das Teil für höherwertig kodierte 1080p/720p Videostreams nicht, weil die Trasnferrate über LAN bei 10Mbit (1,2MB/s) je nach Protocol (SSH bzw. Samba) bzw. nochmals weniger über WLAN.

Nun nehmt $random 1080p-MKV/AVI/MP4 und berechnet wie viel MB/s dieses File per Sekunde/Minute benötigt um überhaupt dargestellt zu werden, und das konstant ohne Transferdrop.

Ich will das Ding nicht schlecht reden, aber für die meisten hier genannten Zwecke wird es nicht ausreichen, und das sag ich als langjähriger Nutzer.

Das einzige wofür der RPi2 (hervorragend) taugt ist lokale Emulation als Gamestation oder lokaler Medienserver für mittelmäßig kodierte HD-Rips und Live-TV (mit passendem DVB-T-Stick) , ...als NAS sei er auch noch so klein ist das Ding eher ungeeignet, da wäre man mit einem Odroid-C1 als NAS besser beraten wegen GBit-Ethernet, welches die RPi-Foundation wohl noch Jahre lang unimplementiert lassen wird.


Für die anderen Nutzungsfälle:


Desktop-Replacement --> Kleines Mini-ATX Board (AMD/Intel) bisschen RAM und ne kleine SSD, kostet zwar vielleicht mal 200€, dafür hat man aber was handfestes was auch "nur" seine 20W verbraucht und ALLE Aufgaben die ein Pi im Multimediabereich haben kann, sowie dank Standard-Gbit/Wifi-N auch als NAS herhalten kann.


NAS: Methode oben, oder Odroid-C1 allerdings ohne SATA/USB3.0 -> LANGSAM, der XU3/U3 hat dafür SATA oder USB3.0 aber kein Gbit-Lan -> xD -> Fail.


Lokal Mediacenter: RPi2/HTPC mit MiniATX


Embedded-Zeugs/Mobil-Zeugs: Rpi-A+ zumindest bis ein RPi2A herauskommt.


Windows-SteamMachine/Office bla -> Siehe Desktop-Replacement.



Sorry falls ich den ein oder anderen nun desillusioniert habe, aber besser ich tu es bevor dann später das geheule groß ist, nachdem die ersten sich beschweren das Crysis 4 sowie Office 2015 darauf nicht laufen, als umgekehrt



Prost!

Kommentar

suurfy

Ruckelt da irgendwas bei Kameraschwenks in Videos, Live Tv... So wie bei Fire tv? Und kann ich irgendwie meine Bluetooth Fire Tv Fernbedienung zur Steuerung verwenden? Danke!



Das Ruckeln liegt meines Erachtens nach an den 23,97 frames, die Kinofilme haben. Da kann die Hardware auch nicht viel machen, wenn nicht genügend Bildinformationen für eine sanfte Kamerafahrt da sind.

dereinzigwahrstewahrheit

Selbst als Streaming-Client (Pi-VideoNAS -> Client(Smarttv, PC...) taugt das Teil für höherwertig kodierte 1080p/720p Videostreams nicht, weil die Trasnferrate über LAN bei 10Mbit (1,2MB/s) je nach Protocol (SSH bzw. Samba) bzw. nochmals weniger über WLAN.



1,2MB/s? Lässt du dein Netzwerk über ungeschirmten Klingeldraht laufen oder wie kommst du auf die Werte?
10MB/s sollten beim 2er schon drin sein und das reicht fürs Streamen locker. Wer mehr will zu einem ähnlichen Preis kann auch zum Banana Pi greifen.

dereinzigwahrstewahrheit

verstehe ich das richtig. Selbst einfache Windows Software ( Echolink für Amateurfunker )
wird darauf nicht laufen, sondern nur speziell angepasste für ARM?

Cool. Der Laden ist gleich um die Ecke. Morgen fahr ich mal hin und hole mir einen.
Danke

Navyrider

verstehe ich das richtig. Selbst einfache Windows Software ( Echolink für Amateurfunker ) wird darauf nicht laufen, sondern nur speziell angepasste für ARM?


Wie "einfach" die Software ist ist unerheblich. Solange sie für x86 kompiliert wurde, läuft sie auf dem Raspberry nicht, da die CPU eine komplett andere Architektur hat. Du kannst auch ein "hello world" in x86 kompilieren, das wird auf dem RPi auch nicht laufen.

dereinzigwahrstewahrheit

Nochmal Klartext, wer sich ein Raspberry-Pi mit dem Hintergedanken kauft darauf Windows 10 mit Office und den ganzen tralala zu installieren der ist leider gänzlich auf den falschen Weg....


Aber als dummer RDP Thin Client wird das doch taugen, oder? Hast du Win 10 schon auf dem Pi2 installiert?

Wieso verbauen die keine USB3.0 Slots?

dereinzigwahrstewahrheit

Selbst als Streaming-Client (Pi-VideoNAS -> Client(Smarttv, PC...) taugt das Teil für höherwertig kodierte 1080p/720p Videostreams nicht, weil die Trasnferrate über LAN bei 10Mbit (1,2MB/s) je nach Protocol (SSH bzw. Samba) bzw. nochmals weniger über WLAN.

dereinzigwahrstewahrheit

Nochmal Klartext, wer sich ein Raspberry-Pi mit dem Hintergedanken kauft darauf Windows 10 mit Office und den ganzen tralala zu installieren der ist leider gänzlich auf den falschen Weg....

Navyrider

dereinzigwahrstewahrheit verstehe ich das richtig. Selbst einfache Windows Software ( Echolink für Amateurfunker ) wird darauf nicht laufen, sondern nur speziell angepasste für ARM?




Kann es sein das du MB/s und Mbit/s verwechselst?
100Mbit/s haben eine theoretische Maximalübertragungsrate von 12,5MB/s und das ohne Overhead mit in die Rechnung genommen zu haben

Das das kleine Teil da auf gute 10MB/s kommt ist Wunschdenken, und ich habe beide hier (RPiB/RPiB+/RPi2), keiner kommt im Ansatz an die genannte Zahl.
Und ich hab schon fast jede mögliche Zusammenstellung getestet.

1) Über LAN per SFTP/SSH mit/u. ohne andere USB-Geräte
2) Über LAN per SAMBA mit/u. ohne andere USB-Geräte
3) Über Wifi-N-Stick mit/u. ohne andere USB-Geräte und per SFTP/SAMBA
4) Über GBit-Lan per USB (theoretische 480Mbit) '' '' ''
5) An Fritzbox und Cisco Systems -Router sowie direkt Rpi-LAN --> Notebook-Gbit/PC-Gbit.

Das einzige was fehlt ist das ganze mit dem 2er per NFS durchzuführen wobei ich da nicht an große Unterschiede gegenüber SAMBA glaube.


Der Banana-Pi ist in der Tat auch eine Möglichkeit wobei der Odroid-C1 insgesamt wohl günstiger wäre, zumindest als NAS.

Wobei beide das Problem eines fehlenden SATA u.o. USB3.0 Anschlusses haben, und die Platinen die Sata haben, haben meist dafür kein Gbit-LAN

Selbst das Hummingboard böte zwar theoretisch einen mSATA Anschluss (per Sata-Msata-Adapter) aber obwohl GBiT-Lan verbaut ist, ist dieses auf 470MBit/s beschränkt, immerhin schon etwas besser als die reguläre ~60Mbit/s die man beim Pi über USB bekommt aber noch nicht ganz NAS-tauglich.


Die Alternative USB3.0+GBit-LAN habe ich zudem auch noch nicht als Single-Board-Computer gefunden bis ~120€ und hier bewegen wir uns dann schon in Bereichen in denen man gleich zum miniATX greifen könnte mit etwas Mehrverbrauch, aber deutlich flexibler und vorallendingen ausgereift.

Hackeschnitz_Erna

Aber als dummer RDP Thin Client wird das doch taugen, oder? Hast du Win 10 schon auf dem Pi2 installiert?




Nein hab ich noch nicht, aber mehr als ein "WindowsRT" ohne GUI ist das ganze bisher nicht, allerdings hab ich zumindest eine gute Nachricht für dich, und recht frisch.

t3n.de/new…34/







Wie alexF es schon sagte, ist die Software für x86-Prozessoren gedacht und nicht quelloffen so wird das nichts, ganz gleich wie simpel das Programm auch ist.

ABER: Ich bin zwar kein Amateurfunker aber es soll unter Linux wohl ein Gegenstück zu Echolink geben, genannt SVXLink, hier mal ein Beitrag zur Verwendung SVXLink's mit dem RPi.

svxlink.de/?pa…606



Mfg

Navyrider

dereinzigwahrstewahrheit verstehe ich das richtig. Selbst einfache Windows Software ( Echolink für Amateurfunker ) wird darauf nicht laufen, sondern nur speziell angepasste für ARM?


Vermutlich nur Universal Apps und davon gibt es noch nicht so viele. Windows ist aber witzlos auf einem Raspberry, der läuft am besten mit Linux.

findet es hier keiner etwas merkwürdig, dass ein ebayer mit 275 Bewertungen auf einmal 1000 (!) Raspberry Pi anbietet? Der hat doch gar nicht die entsprechende Logistik für soetwas. Es scheint gar ein 1-Mann-Betrieb zu sein.

Mal eben 34.000€ machen, das könnte auch dahinter stecken.

Trasnferrate über LAN bei 10Mbit (1,2MB/s)


Nee, das ist nicht wahr. Es sind 100 Mbit, also in der Theorie maximal 12,5 Mbyte/sec, und die werden im Gegensanz zum Pi 1 auch fast voll erreicht. Der Pi 2 schafft bei mir locker 11-12 MByte/sec per FTP. Damit wäre so gut wie alles in Full HD abspielbar. Wenn nur 1 MB rauskommt, dann muss der Fehler in der verwendeten Software stecken. Auch in Kommentaren im Internet freuen sich die User seit dem Pi 2 über gute Datenraten.

Danke Euch Beiden, dann spare ich mir den Ärger. Sicher wird man mit einem einfachen Win8- Tablet unter 100€ mehr anfangen können.

Navyrider

Danke Euch Beiden, dann spare ich mir den Ärger. Sicher wird man mit einem einfachen Wintablet unter 100€ mehr anfangen können.




Schau mal hier:

svxlink.de/?pa…606

Soll wohl das Gegenstück zu "Echolink" unter Linux sein und mit dem Raspi wohl gut funktionieren

Redaktion

wurstfachmann

findet es hier keiner etwas merkwürdig, dass ein ebayer mit 275 Bewertungen auf einmal 1000 (!) Raspberry Pi anbietet? Der hat doch gar nicht die entsprechende Logistik für soetwas. Es scheint gar ein 1-Mann-Betrieb zu sein. Mal eben 34.000€ machen, das könnte auch dahinter stecken.


Nicotel ist ein großer Telekom Vertragshändler. Daher sollte es hier dahingehend auch keine Bedenken geben.
Hier der Mobilfunkshop auf eBay:
>>‌ stores.ebay.de/nic…nk/

Erfahrungsberichte im Telefon-Treff Forum:
>>‌ telefon-treff.de/sho…=15

Erreicht man mit dem Teil 100 MBit am LAN Port? Oder hängt LAN wie bei den ganzen Vorgängern am USB mit dran?

Bei Nicotel habe ich zuletzt mein Tel./DSL abgeschlossen und kann nur gutes berichten! Schnell und zuverlässig.
Ich habe den Pi2 und finde ihn Top als MedienPc für Filme, Musik etc.

dereinzigwahrstewahrheit

Nochmal Klartext, wer sich ein Raspberry-Pi mit dem Hintergedanken kauft darauf Windows 10 mit Office und den ganzen tralala zu installieren der ist leider gänzlich auf den falschen Weg....


Ich hab in der Firma die erste Generation raspberry mit 512 MB RAM als thin Clients in der Produktion laufen.. Läuft ohne Probleme!

Hmmm, ist es denn auch wirklich Nicotel? Warum eine Aufteilung in zwei eBay Shops?

@BuZZy89. Da es wieder ein SoC ist hängt alles zusammen.

@dereinzigwahre...: Mit NFS würdest du schon bessere Werte kriegen. Nur ist es nicht mehr so schlimm wie mit den alten Pi meiner Meinung nach. Beim alten hat man rund 18-20% weniger Datendurchsatz gehabt. Jetzt kommt es mir (allerdings noch nicht gemessen) schneller vor.

Navyrider Danke Euch Beiden, dann spare ich mir den Ärger. Sicher wird man mit einem einfachen Wintablet unter 100€ mehr anfangen können. Schau mal hier: svxlink.de/?page_id=1606 Soll wohl das Gegenstück zu "Echolink" unter Linux sein und mit dem Raspi wohl gut funktionieren


leider nicht, die connects vom Handy zum Raspi funktionieren mal und mal nicht. Auf Windows laufen die connects einfandfrei, dafür ist die Qualität auf dem Raspi besser.

Ich habe hier einen Samsung LE40B650, kann ich die Fernbedienung mit dem Raspberry und OPENELEC (Kodi) benutzen ?

F4r3l

Ich habe hier einen Samsung LE40B650, kann ich die Fernbedienung mit dem Raspberry und OPENELEC (Kodi) benutzen ?


Wenn der Fernseher CEC unterstützt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text