Ebook "Glücklich ohne Geld" kostenlos
245°Abgelaufen

Ebook "Glücklich ohne Geld" kostenlos

33
eingestellt am 16. Nov 2013heiß seit 16. Nov 2013
Bei Amazon und Buch24 gibt es zur Zeit, vermutlich sogar auf Dauer das EBook "Glücklich ohne Geld" von Raphaell Fellmer, dass aus zahlreichen Medienberichten bekannt ist, kostenlos

Beschreibung (von Amazon)
"Raphael Fellmer lebt komplett ohne Geld – er verdient nichts, er bezahlt nichts. Sein Essen holt er sich von diversen Biosupermärkten, wo er es vor dem Wurf in die Tonne rettet. Er lebt von dem, was in der Überflussgesellschaft zu viel produziert und in der Regel vernichtet wird."

Der Deallink führt zur Amazon, weil es mir bei Buch24.de leider nicht gelungen ist, die Bestellung zuende zu führen. Offensichtlich kann das Bestellsystem mit kostenlosen Artikeln nicht umgehen. Wobei vielleicht lag es auch daran, dass ich Neukunde bin und die Option Rechnung nicht angeboten wurde. Sollte der Buch24.de-Link bei anderen funktionieren, sollte dieser bevorzugt werden, da man hier ein PDF oder ein File im Ebook-Format kriegt, dass nicht an einen Kindle oder die Kindle-Software gebunden ist.

Hier der Buch24.de-Link:
buch24.de/sho…d=1

Beste Kommentare

Bei dem Titel wäre alles andere ja auch ein Witz

Avatar

GelöschterUser183178

Man munkelt, daß das Buch küftig auch zum Hartz4-Antrag an alle Antragsteller ausgehändigt werden soll.
Ein wichtiger Baustein in der geplanten Arbeitsmarktreform der großen Koalition.

33 Kommentare

Bei dem Titel wäre alles andere ja auch ein Witz

Avatar

GelöschterUser183178

Man munkelt, daß das Buch küftig auch zum Hartz4-Antrag an alle Antragsteller ausgehändigt werden soll.
Ein wichtiger Baustein in der geplanten Arbeitsmarktreform der großen Koalition.

Merci!

Avatar

GelöschterUser137408

Besten Dank.

ich geh davon aus,das dort bestimmt irgendwo mydealz erwähnt.
für geizkragen sparerer und gratis junkies=)

Glücklich mit kostenlosen Büchern, Danke!

"Glücklich auch ohne diesen Deal" hätt ich sogar gekauft -,-

irgendwo wird auch er immer Geld brauchen...soviel zu "ohne einen Cent"

Der Autor scheint nach den schlechten Rezensionen bei Amazon ein Schmarotzer zu sein, einer von uns X)

naja

Avatar

GelöschterUser208268

MichaelCologne

einer von uns X)


Nicht wirklich. Er ist einer von denen, die alles bedingungslos geschenkt haben und eine eventuelle Gegenleistung ausschließlich nach eigenem Ermessen anbieten wollen. Diese Klientel gibt es hier zwar auch, ist aber eher eine Minderheit ("Aasgeier").

Gegenfrage: "Unglücklich mit Geld?"

deshalb bin ich mydealzer, ich schmeiß das Geld immer für Kram den ich eigentlich nicht brauche aus dem Fenster X)

"Glücklich ohne Mydealz" wäre mir lieber

Rezensionen bei Amazon 3:4 für "Nicht so Toll".

"Glücklich ohne Hirn"

Die Geschichte einer Scheibe Brot ohne Belag auf der Suche nach Erdbeermarmelade ohne Fleisch aber mit Gemüse.


Mal ehrlich, ich finde der Autor hat eine ziemlich unsympathische Fr****

Danke, aber eigentlich auch ohne das Buch ganz einfach.

Täglich auf Mydealz die Freebees checken.

Ahhh Freebies! Ahhh

"Liebe Kundin, lieber Kunde,
vielen Dank, dass Sie sich dafür entschieden haben, dieses E-Book kostenlos zu erwerben. Falls es Ihnen gut gefallen hat und Sie den Verlag unterstützen möchten, freuen wir uns, wenn Sie die ebenfalls erhältliche Bezahlversion für 4,99 Euro kaufen.
Ihr Redline-Verlag"
"Optimisten" kann man dazu nur sagen

Verfasser

Alyeska

"Optimisten" kann man dazu nur sagen


Sag das mal nicht. Die Rechnung, die Du auf machst, ist eine andere, als die relevante. Natürlich wird nur ein sehr geringer Teil der Leser dies tun. Aber wäre das Buch nicht kostenlos, dann hätte es sehr viel weniger Leser oder Downloader. Die setzen darauf, dass der geringe Teil der Leser, die freiwillig zahlen, weil das Buch ihnen gefällt, größer ist als der Teil der Leser die sie gehabt hätten, wenn das Buch nur kostenpflichtig erhältlich wäre. Ich würde davon ausgehen, dass das Geschäftsmodell gut funktioniert. Die sparen sich auch noch den Werbeetat ein, weil der Umstand, dass das Buch kostenlos ist, dazu beiträgt, dass die potentiellen Leser selbst die Werbung übernehmen.

Alyeska

"Optimisten" kann man dazu nur sagen


Ich vermute, das funzt aber nur deshalb, weil es nur sehr wenig kostenfreie Bücher gibt. Per se ließe sich dieses Modell ansonsten natürlich auf viele Artikel übertragen.

Das dürfte wohl keine Minute der Lesezeit wert sein...nicht mal geschenkt!

Raphael Fellmer lebt komplett ohne Geld – er verdient nichts, er bezahlt nichts.


Aha. Und wer zahlt dann für diesen Knaben die Krankenversicherung?

und weiter müsste es heißen: lebt nicht und wäscht sich nicht und verarscht alle, die an den Titel glauben. Da gab es doch schon mal so einen Tauscher, der alles tauscht und angeblich ohne Geld lebt. Ich glaube bei sternTV war der mal. Es kam raus, dass seine Freundin alles für ihn zahlt. Na super!

Die Bewertung sagt ja schon alles:

Eigentlich habe ich mich auf das Erscheinen des Buches gefreut, aber wurde leider sehr enttäuscht. Schnell bekam ich den Eindruck, dass der Autor sehr auf Kosten anderer lebt und das als besonders ressourcenschonend und sozial empfindet.



Heute um 22.45 Uhr gibt es eine Reportage auf NDR über den Autor. Zur ARD-Themenwoche "Glück"

Die Bewertungen bei Amazon sind ja eher niederschmetternd, aber ich denke, man sollte sich einfach selbst ein Urteil bilden (gilt für ziemlich alles im Leben). Werde es mir demnächst mal zu Gemüte führen. Das Buch gibt's auch kostenlos als PDF auf der Webseite des Autors, für die, die kein Kindle haben.

auf buch24 kostet es nun 4,99 euro

Raphael Fellmer lebt komplett ohne Geld – er verdient nichts, er bezahlt nichts.



Zitat aus einer Rezension bei Amazon:
"Ganz umgehauen hat mich, als der Autor schrieb, wie er eine Frauenärztin für seine schwangere Frau bekam: da beide keine Krankenversicherung hatten, weil das in seinen Augen auch Verschwendung ist, fragte er bei einer Frauenärztin an, ob sie die Betreuung seiner schwangeren Freundin auch ohne Geld übernehmen würde. Im Gegenzug würde er etwas anderes anbieten. Die Frauenärztin war einverstanden und sie einigten sich darauf, dass Herr Fellmer im Gegenzug in ihrem Garten etwas arbeitet. Im Anschluss an die Behandlung seiner Frau schrieb die Frauenärztin ihm eine Rechnung, in der sie schrieb, wie viel Stunden Herr Fellmer dafür im Garten bei ihr zu arbeiten habe. Der Autor empörte sich allerdings so darüber, dass sich die Frau "erdreistete", ihm so eine Rechnung zu schreiben und damit bestimmte, wie viel seine Arbeit wert sei."

Raphael Fellmer lebt komplett ohne Geld – er verdient nichts, er bezahlt nichts.



Im Grunde brauchst du diese Versicherung in Deutschland garnicht. Denn in Notfällen muss dir jeder Arzt helfen sonst macht er sich selbst strafbar. Hast du also sowieso kein Geld kann auch keiner was von dir holen.

Im Krankenhaus wird zb garnicht nach einer Versicherungskarte gefragt, diese wollten sie von mir erst bei der Entlassung haben.
Dürfte also definitiv möglich sein ohne auszukommen.

Klar normale Behandlungen oder vorsorge Untersuchung wird es nicht geben da nicht akkut.

Der Gerichtsvollzieher wird da dann zwar vorbeikommen, wo aber nix zu holen ist ist halt nix zu holen .

Nerdra

Denn in Notfällen muss dir jeder Arzt helfen sonst macht er sich selbst strafbar.


Und das ist der Grund, warum in Deutschland schon seit 2007 eine Krankenversicherungspflicht besteht.

Nerdra

Denn in Notfällen muss dir jeder Arzt helfen sonst macht er sich selbst strafbar.



Diese kann und wird aber nicht umgesetzt. Es fängt ja schon an das die gvk selbst ab dem vollendetem 23 Lebensjahr und damit erlischender Familien Versicherung von den Eltern selbst bezahlt werden muss. Dies ist schon die erste Lücke und auch schulden falle. Alg2 und damit auch ein gesetzlicher Versicherungs Schutz wird nur in Härtefällen gezahlt erst ab dem 25 Lebensjahr besteht anschpruch auf alg2 hat man also in dieser zeit keine Arbeit oder Ausbildung und auch kein Anspruch auf Bafög müßten das die Eltern zahlen solange sie arbeiten und damit auch höheren verdienst haben . Es zählt nur der rein verdienst egal ob dieser eigentlich fast komplett in Kredite für haus und Hof fließen. Die Eltern habe also zwar Geld können aber trozdem kein unterhalt zahlen und damit auch keine gkv . Das amt selbst interessiert das nicht den in ihren Augen haben die Eltern zuzahlen sollen sie doch ihr haus verkaufen. Oder ihre Kinder wieder bei sich aufnehmen.

Es besteht also kein gesetzlicher Versicherungs Schutz da entweder nimand zahlen möchte oder zahlen kann obwohl geld über dem gesetzlichen Existenz Minimum verdient wird . Erst ab dem 25 Lebensjahr müßte alg2 gezahlt werden vorher nur in Härtefällen.

Laut Gesetzen müsste diese Person allerdings schweben versichert sein denn sobald ein neuer gkv abgeschlossen wird verlangen diese den Beitrag von der zeit in dieser man nicht versichert wahr komplett rückwirkend zurück. In diesem fall volle zwei jahre.

Kommt man den Anforderungen des Amtes beim alg2 Bezügen nicht nach drohen Kürzungen bis kompletter Einstellung der Leistung , dies betrifft auch wieder die gkv.

Noch schlimmer sieht es aus wenn man obdachlos wird und dem entsprechend keine gültige Anschrift besitzt dadurch zahlt auch das amt wieder nicht und einen job gibt's auch nicht dementsprechend kein gkv.

Fakt ist leider das in Deutschland trotz Versicherungs Pflicht viele keine gkv haben aus welchen Gründen auch immer und es dann sehr schwer ist diesen wieder zu erhalten da Beiträge rückwirkend zu zahlen sind. Pro unversichertem jahr fallen ca 1700€ an. Was solche Personen kaum jemals bezahlen können .

Andre2000

Die Bewertungen bei Amazon sind ja eher niederschmetternd, aber ich denke, man sollte sich einfach selbst ein Urteil bilden (gilt für ziemlich alles im Leben). Werde es mir demnächst mal zu Gemüte führen. Das Buch gibt's auch kostenlos als PDF auf der Webseite des Autors, für die, die kein Kindle haben.


Ich hab dort gesucht, hab aber den Link zum Download leider nicht gefunden. Wo genau hast Du dort den Link entdeckt?

Andre2000

Die Bewertungen bei Amazon sind ja eher niederschmetternd, aber ich denke, man sollte sich einfach selbst ein Urteil bilden (gilt für ziemlich alles im Leben). Werde es mir demnächst mal zu Gemüte führen. Das Buch gibt's auch kostenlos als PDF auf der Webseite des Autors, für die, die kein Kindle haben.



Puh sorry das ich jetzt erst antworte, weiss nicht ob du das noch jemals liest

PDF-Version gibt's hier: Der zuverlinkende Text

Ich finde das Buch klasse

Schon lange nicht so ein spannendes und inspirierendes Buch gelesen.

Das Buch ist jedoch nicht für jeden geeignet. Damit meine ich die bequemen Gewohnheitsmenschen, die Angst vor ihren Mitmenschen haben und darauf warten, das andere Gutes tun, weil es ihnen ja sooo schlecht geht und sie angeblich für jede Scheibe Brot kämpfen müssen. Gerade dieser Schlag Leute drückt sich sehr energisch vor der Wahrheit, was unser Konsum anrichtet.

Wer viel gereist ist durch ärmere Länder und sich nicht nur die Sonnenseiten dieser Erde angeschaut hat, kann vieles was Raphael Fellmer schreibt gut verstehen. Wir müssen global denken um in unserer Region die richtigen Entscheidungen zu treffen!
Mit jedem Produkt oder Dienstleistung die wir konsumieren wählen wir, was oder wen wir unterstützen. Ist nicht wie bei einer Bundestagswahl alle vier Jahre. Jeden Tag können wir entscheiden was wir fördern wollen. Dabei ist immer das Gemeinwohl zu berüchsichtigen. Alleine wird´s nicht besser

Hier zum kostenlosen Download

http://www.amazon.de/Glücklich-ohne-Geld-besser-ökologischer-ebook/dp/B00CWPY8PY?tag

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text