478°
ABGELAUFEN
[ebook PDF] Unterlassungsansprüche im Internet: Störerhaftung für nutzergenerierte Inhalte
[ebook PDF] Unterlassungsansprüche im Internet: Störerhaftung für nutzergenerierte Inhalte
  1. Freebies
Kategorien
  1. Freebies

[ebook PDF] Unterlassungsansprüche im Internet: Störerhaftung für nutzergenerierte Inhalte

Autor: Alexander Hartmann

Das Buch behandelt die dogmatischen, gesetzlichen und rechtspolitischen Grundlagen des negatorischen Rechtsschutzes - insbesondere der Störerhaftung - im Internet und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Herausarbeitung allgemeiner Kriterien für die Bestimmung konkreter Prüfungspflichten der Betreiber. Darüber hinaus stellt der Autor die Prüfungspflichten des Störers gemeinsam mit den deliktischen Verkehrspflichten auf eine neue dogmatische Grundlage sogenannter allgemeiner Gefahrvermeidungspflichten. Internationale Bezüge, insbesondere zur Gesetzgebung der USA und den europarechtlichen Hintergründen, runden die Darstellung ab.


Nieschendeal, vielleicht dennoch für den einen oder anderen interessant fürs Studium, im Beruf oder als Betreiber einer Website.

Quelle: stoererhaftung.de / vom Autor selbst dort inzwischen gratis zu Verfügung gestellt

Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser690232

Das Kurzlehrbuch ist von 2009. Die Rechtslage hat sich seitdem maßgeblich verändert. Somit ist es inhaltlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Rohrlegervor 2 h, 40 m

Ich habe mir den Text durchgelesen, aber weiß immer noch nicht, worum es hier geht.




vereinfacht gesagt. stellst du beispielsweise einen wlan hotspot anonymen gästen bereit, bist du in deutschland der depp wenn jemand illegale inhalte oder andere verbotene dinge über deinen internet anschluss verbreitet...


das deutsche recht in dieser sache ist sowas von behindert, dass wir das alltäglich zu spüren beommen: freies internet ist halt einfach gesagt mangelware in der brd, genau aus diesem grund.

manchmal frage ich mich ernsthaft ob nicht 80% der juristen im bundestag einfach nur weltfremde,inkompetente und arbeitsfaule dilletanten sind.
Bearbeitet von: "alec" 18. Dez 2016

Also die Dealbeschreibung liest sich schonmal spannend.

Weiß nicht, ob ich jetzt gleich schlafen kann...

Mehr Jura dealz bitte. Danke
12 Kommentare

Hot, Danke!

Also die Dealbeschreibung liest sich schonmal spannend.

Weiß nicht, ob ich jetzt gleich schlafen kann...

Mehr Jura dealz bitte. Danke

Ich habe mir den Text durchgelesen, aber weiß immer noch nicht, worum es hier geht.

Rohrlegervor 2 h, 40 m

Ich habe mir den Text durchgelesen, aber weiß immer noch nicht, worum es hier geht.




vereinfacht gesagt. stellst du beispielsweise einen wlan hotspot anonymen gästen bereit, bist du in deutschland der depp wenn jemand illegale inhalte oder andere verbotene dinge über deinen internet anschluss verbreitet...


das deutsche recht in dieser sache ist sowas von behindert, dass wir das alltäglich zu spüren beommen: freies internet ist halt einfach gesagt mangelware in der brd, genau aus diesem grund.

manchmal frage ich mich ernsthaft ob nicht 80% der juristen im bundestag einfach nur weltfremde,inkompetente und arbeitsfaule dilletanten sind.
Bearbeitet von: "alec" 18. Dez 2016

merci, recht interessant!
Avatar

GelöschterUser690232

Das Kurzlehrbuch ist von 2009. Die Rechtslage hat sich seitdem maßgeblich verändert. Somit ist es inhaltlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

nashmanvor 53 m

(...) Und mittlerweile veraltet (...)


"Mit der am 21. Juli 2016 erlassenen Änderung des Telemediengesetzes[13] wurde durch eine Ergänzung von § 8 Abs. 3 klargestellt, dass auch Zugangsanbieter, die Nutzern einen Internetzugang über ein drahtloses lokales Netzwerk zur Verfügung stellen, haftungsprivilegiert sind."
Quelle

Verfasser

Individuumvor 1 h, 46 m

"Mit der am 21. Juli 2016 erlassenen Änderung des Telemediengesetzes[13] wurde durch eine Ergänzung von § 8 Abs. 3 klargestellt, dass auch Zugangsanbieter, die Nutzern einen Internetzugang über ein drahtloses lokales Netzwerk zur Verfügung stellen, haftungsprivilegiert sind."Quelle


Das ist korrekt und auch gut so.

Weiters geht es in dem Buch auch um Prüfpflichten von Webseiten Betreibern, die user-generated-content anbieten, bspw Forenbetreibern etc

VG, Jurist

alecvor 5 h, 54 m

genau aus diesem grund.manchmal frage ich mich ernsthaft ob nicht 80% der juristen im bundestag einfach nur weltfremde,inkompetente und arbeitsfaule dilletanten sind.


Ja auf den Stammtischen hört man das auch immer. Da findet man die besten Trainer, Politiker, Ärzte, Lehrer, ...
Tipp: Stelle dich doch zur Wahl, dann kannst du das ändern. Allerdings solltest du bis dahin noch die Gross-/Kleinschreibung beherrschen.

Juristvor 42 m

Wer soll ich sein? Ich kann Dir nicht folgen.Wenn Dir persönlich zudem Jura-Deals nicht zusagen, dann ist das für mich noch lange kein Grund keine einzustellen. Denn an jedem Deal könnte jemand aussetzen, dass ihn das Thema nicht interessiere, dann würde es mydealz nicht geben



Jurabilis ist das deutschlandweit bekannte Pseudonym des Autors.

Die Dissertation ist aus 2009. Die Rechtslage und Rechtsprechung hat sich seither bedeutend verändert.

Ich bin im IT-Recht promovierter Volljurist und kann die Wertigkeit deines "Deals" daher beurteilen.

Nach deiner Argumentation kann ich dann noch 20 000 andere per Open Access abrufbare Dissertationen hier einstellen, deren Inhalt der Laie eh nicht beurteilen, geschweige denn adäquat verstehen kann. Am besten direkt auch noch aus anderen Fachgebieten.

Nix für Ungut, aber dein "Deal" ist einfach nur Spam, der im schlimmsten Fall dazu führt, dass sich ein Ahnungsloser haftungsrechtlich in die reitet.

Memphivor 1 h, 52 m

Ja auf den Stammtischen hört man das auch immer. Da findet man die besten Trainer, Politiker, Ärzte, Lehrer, ...Tipp: Stelle dich doch zur Wahl, dann kannst du das ändern. Allerdings solltest du bis dahin noch die Gross-/Kleinschreibung beherrschen.



dann erkläre mir mal warum die situation im europäischen ausland im internetbereich besser für die bürger ist ... ich bin gespannt auf deine antwort. auch was die mobilen datenvolumina angeht stehen wir richtig schice da im vegleich zu anderen eu staaten. wenn du zufrieden bist mit unserer politik der letzten jahre, gratuliere ich dir zu deiner anspruchslosigkeit ! und immer diese totschlagargumente a la "werde doch selbst bla" bringt uns auch nicht weiter ....

Der Gesetzesänderung ging ein jahrelanges Tauziehen voraus, an dessen Ende ein Kompromiss steht, den Juristen wie Strafrechtler Ulf Buermeyer und Heise-Justiziar Joerg Heidrich für nicht ausreichend halten.


Mobil-Schnecke Deutschland: Unsere Nachbarn können nur lachen
Bearbeitet von: "alec" 18. Dez 2016
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Jurist. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text