300°
eBook Reader 4 Ink
eBook Reader 4 Ink
ElektronikBücher.de Angebote

eBook Reader 4 Ink

Preis:Preis:Preis:43,99€
Zum DealZum DealZum Deal
eBook Reader 4 Ink
Der eBook Reader 4.0 öffnet ein neues Kapitel der eBook Reader in Deutschland. Das papierähnliche Display mit Digital Ink Technologie stellt Ihre Lieblingslektüre ab sofort auch unter direkter Sonneneinstrahlung gestochen scharf dar und das ganz flimmerfrei in jeder Position. Darüber hinaus ermöglicht die innovative Technologie dank intelligentem Stromsparmanagement eine Akkulaufzeit von mehreren Wochen.

Mit einer internen Speicherkapazität von 2 GB passen bis zu 2.000 Bücher auf den eBook Reader 4.0. Mithilfe einer microSD-/microSDHC-Speicherkarte kann dieser Speicher noch um maximal 32 GB erweitert werden.

Der eBook Reader gibt alle gängigen Formate wie ePub und PDF wieder, alles ganz easy über unseren eBook-Shop beziehbar...

Features wie Lesezeichen, Suchfunktion und die Möglichkeit, zwischen Hoch- und Querformat umzuschalten, garantieren höchsten Lesekomfort und eine einfache Bedienung. Dabei liegt der Reader bequem in der Hand: mit nur 216 g ist er nämlich ein echtes Leichtgewicht.

Mit Gutschein Ihr 6 Euro Gutschein-Code lautet: SPGH-6YRW-R1FY-G2FR nur 43,99€ statt Idealo Preis 59,99€

40 Kommentare

firmwareupdate nicht vergessen.

Nutzen Sie das aktuelle Firmware-Update für den eBook Reader 4. So läuft das Gerät noch stabiler, die Geschwindigkeit beim Umblättern ist nochmals höher und im Detail wurde auch noch der Kontrast verbessert. Zusätzlich erhalten Sie einen optischen Hinweis, wenn der Akku aufgeladen werden soll. Alles ganz einfach und schnell..
Das aktuelle Firmware-Update zum Download finden Sie hier zum kostenlosen Download.
Ganz einfach: mit dieser leicht verständlichen Schritt-für-Schritt Anleitung gelangen Sie in Minuten zum Ziel...

Hat einer Erfahrung mit dem Teil?

foodmax

Hat einer Erfahrung mit dem Teil?

^

Wie wäre es mit auf "15 Kundenbewertungen" klicken?

foodmax

Hat einer Erfahrung mit dem Teil?



Ist baugleich mit dem Trekstor Pyrus für 69€ bei Amazon, der hat 3 1/2 Sterne. Für den Preis mit Sicherheit nicht schlecht.

gibts da nen Unterschied zum Trekstor pyrus (allerdings mit 4 GB) und dem Lyro Ink von Hugendubel?
Denn irgendwie sieht er genauso aus!!!

war ne schnelle Antwort, aber mit 2GB dann wohl eher mit dem Lyro Ink für 59,00 EUR vergleichbar. Sehe gerade: ist wieder umbenannt worden bei Hugendubel.

Habe so einen. Als Einsteigermodell oder Basisreader ganz gut. Kein WLAN und kein Licht, sondern schwarz auf grau. Die Files gehen halt nur per USB-Kabel drauf. epub-Dateien werden gut wiedergegeben, pdf trotz Reflow nur mäßig und Kindle muss man umwandeln. Aber der günstigste Reader, den man zur Zeit kaufen kann für einen guten Preis.


ich habe heute einen Trekstore in Saturn (Hbh) Hamburg für 47€ gesehen, evtl ist das der gleiche, aber dort stand 8h Akkulaufzeit/ 20h bei Musikwiedergabe.

WolfBerlin

war ne schnelle Antwort, aber mit 2GB dann wohl eher mit dem Lyro Ink für 59,00 EUR vergleichbar. Sehe gerade: ist wieder umbenannt worden.Habe so einen. Als Einsteigermodell oder Basisreader ganz gut. Kein WLAN und kein Licht, sondern schwarz auf grau. Mobi-Dateien werden gut wiedergegeben, pdf trotz Reflow nur mäßig und Kindle muss man umwandeln. Aber der günstigste Reader, den man zur Zeit kaufen kann für einen guten Preis



Kindle ist mobi. Die anderen Reader benutzen ePub.

Mit Calibre kann man eh alles rumkovertieren, von daher an sich kein Problem für versierte Anwender.

Danke. Für meine nur deutsch-lesende, touchscreenskeptische mom absolut top zu weihnachten

Und ich wollte meinen alten Deal gerade nochmal posten...
Netterweise hat mich MyDealz vorher automatisch auf deinen hingewiesen.
Auf jeden Fall finden sich dort noch ein paar Infos.

http://hukd.mydealz.de/deals/günstiger-ebook-reader-mit-e-ink-display-buecher-de-139190

Wer eine DeutschlandCard hat, bekommt nochmal 2% Rabatt.

Avatar

GelöschterUser27943

Conrad hat den Trekstor Pyrus (mit 4GB), den kann man mit diversen Guscheinen auch nochmal im Preis drücken.

Aber wohl kaum auf die 44€ hier...

Lieber nen gebrauchten Kindle oder Nook der ersten Generation. Gibt es beide für unter 40€ mit etwas Glück. Beim Nook kann man sogar selbst den Akku wechseln, ka wie es bei den alten Kindle ist.

Und welchen Vorteil siehst du bei den Beiden?

CrocoDoc

Lieber nen gebrauchten Kindle ...


Naja, wenn man keine epubs nativ lesen will und nicht vorhat, in der Bib mal ein Buch zu leihen sicher OK.
Meine Mutter hätte mir aber nen Vogel gezeigt, wenn ich ihr erst noch 3 Konverter-Tools oder was auch immer gezeigt hätte ...

Das einzige Tool, das man braucht, ist Calibre. Und ob Muttern jetzt im Explorer die Datei auf dem Gerät speichert oder die Datei einmal in Calibre zieht und da dann "rechtsklick - auf Gerät schicken" (oder wie das auf deutsch heißt) klickt ist beides nicht der gigantische Unterschied. Kommt natürlich auf die "Mutter" an, aber man muss das konvertieren jetzt nicht schlimmer machen als es ist. Denn es wird automatisch im Hintergrund gemacht.

Danke gekauft!

Für alle die "nur" lesen möchten laut diversen Bewertungen und Tests sicher eine gute Wahl.

Bei dieser Aussage ging es um Kindle und nicht um diesen Reader. Lieber zu Ende lesen als vorschnell einen falschen Kommentar abgeben.

jpnb

Das einzige Tool, das man braucht, ist Calibre. Und ob Muttern jetzt im Explorer die Datei auf dem Gerät speichert oder die Datei einmal in Calibre zieht und da dann "rechtsklick - auf Gerät schicken" (oder wie das auf deutsch heißt) klickt ist beides nicht der gigantische Unterschied. Kommt natürlich auf die "Mutter" an, aber man muss das konvertieren jetzt nicht schlimmer machen als es ist. Denn es wird automatisch im Hintergrund gemacht.

Verstehe nicht, was du meinst?

Ob ich jetzt über den Shop dieses Readers oder über amazon meine ebooks kaufe dürfte an sich kein Unterschied sein. Da ist amazon eher noch günstiger, mit besserem Angebot und viel leichter als auf einem Kindle kann man Bücher nicht kaufen.

Wenn ich Onleihe machen will oder beliebige epub-Dateien auf meinem Reader haben möchte, dann siehe mein Post. Onleihe hab ich selber jetzt noch nie gemacht, aber wenn ich mir die Prozedur in der PDF-Anleitung der Seite anschaue, dann ist Calibre nicht komplizierter.

Kann mit dem Ding über KindleForPC erworbene Dateien öffnen?

Wenn ich bei Amazon ein ebook kaufe, muss ich es doch gleich auf den Kindle ziehen, oder? Habe ich keinen kann ich auch KindleFürPC installieren. Da finde ich die Dateien allerdings nicht auf der Festplatte bzw. weiss nicht, wie ich diese Dateien auf ein anderes Gerät ziehen kann. Kannst Du mir da helfen?


jpnb

Verstehe nicht, was du meinst?Ob ich jetzt über den Shop dieses Readers oder über amazon meine ebooks kaufe dürfte an sich kein Unterschied sein. Da ist amazon eher noch günstiger, mit besserem Angebot und viel leichter als auf einem Kindle kann man Bücher nicht kaufen.Wenn ich Onleihe machen will oder beliebige epub-Dateien auf meinem Reader haben möchte, dann siehe mein Post. Onleihe hab ich selber jetzt noch nie gemacht, aber wenn ich mir die Prozedur in der PDF-Anleitung der Seite anschaue, dann ist Calibre nicht komplizierter.

Die Dateien müssten irgendwo unter "Meine Dokumente/My Kindle Content" sein (oder so ähnlich zumindest, habe anscheinend die Englische Version des Kindle Programms).

Das werden dann bei gekauften Büchern .azw-Dateien sein, die kannst du normalerweise mit Calibre konvertieren, allerdings brauchst du dazu ein Plugin, um das DRM zu entfernen. Da will ich hier jetzt mal keine Links posten, da das wahrscheinlicher bestenfalls halblegal ist. Die Einrichtung des Plugins ist dann auch tatsächlich nicht unbedingt völlig trivial, aber ich habs auch hinbekommen Sobald man das Plugin installiert hat, kann man die Dateien in calibre einfügen und so ziemlich beliebig in jedes andere Format konvertieren, also z.B. auch epub, die man dann entweder über Calibre oder wie man auch immer möchte auf seinen Reader bekommt.

Allgemein ist es bei einer größeren Sammlung gar nicht so verkehrt, alles in Calibre drin zu haben, da man das damit sehr schön verwalten kann, das ist am Reader selber doch meistens ein wenig anstrengend.

Vielen Dank sehr hilfreich!!!

Bei urheberrechtsfreien azw.-Dateien geht es übrigens auch ohne das Plugin. Habe auf Amazon einige Klassiker für 0€ gefunden, die auf buecher.de 0,99€ kosten.




jpnb

Die Dateien müssten irgendwo unter "Meine Dokumente/My Kindle Content" sein (oder so ähnlich zumindest, habe anscheinend die Englische Version des Kindle Programms). Das werden dann bei gekauften Büchern .azw-Dateien sein, die kannst du normalerweise mit Calibre konvertieren, allerdings brauchst du dazu ein Plugin, um das DRM zu entfernen. Da will ich hier jetzt mal keine Links posten, da das wahrscheinlicher bestenfalls halblegal ist. Die Einrichtung des Plugins ist dann auch tatsächlich nicht unbedingt völlig trivial, aber ich habs auch hinbekommen Sobald man das Plugin installiert hat, kann man die Dateien in calibre einfügen und so ziemlich beliebig in jedes andere Format konvertieren, also z.B. auch epub, die man dann entweder über Calibre oder wie man auch immer möchte auf seinen Reader bekommt. Allgemein ist es bei einer größeren Sammlung gar nicht so verkehrt, alles in Calibre drin zu haben, da man das damit sehr schön verwalten kann, das ist am Reader selber doch meistens ein wenig anstrengend.

Avatar

GelöschterUser27943

jpnb

Die Dateien müssten irgendwo unter "Meine Dokumente/My Kindle Content" sein (oder so ähnlich zumindest, habe anscheinend die Englische Version des Kindle Programms).


Genau da sind die drin.

jpnb

Die Dateien müssten irgendwo unter "Meine Dokumente/My Kindle Content" sein (oder so ähnlich zumindest, habe anscheinend die Englische Version des Kindle Programms).Das werden dann bei gekauften Büchern .azw-Dateien sein, die kannst du normalerweise mit Calibre konvertieren, allerdings brauchst du dazu ein Plugin, um das DRM zu entfernen. Da will ich hier jetzt mal keine Links posten, da das wahrscheinlicher bestenfalls halblegal ist. Die Einrichtung des Plugins ist dann auch tatsächlich nicht unbedingt völlig trivial, aber ich habs auch hinbekommen Sobald man das Plugin installiert hat, kann man die Dateien in calibre einfügen und so ziemlich beliebig in jedes andere Format konvertieren, also z.B. auch epub, die man dann entweder über Calibre oder wie man auch immer möchte auf seinen Reader bekommt.Allgemein ist es bei einer größeren Sammlung gar nicht so verkehrt, alles in Calibre drin zu haben, da man das damit sehr schön verwalten kann, das ist am Reader selber doch meistens ein wenig anstrengend.



Das DRM zu entfernen ist illegal (!!!) Leider! Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren. Aber wieviele gibts da schon?!

gintonic

Das DRM zu entfernen ist illegal (!!!) Leider! Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren. Aber wieviele gibts da schon?!



Das ist mindestens diskussionswürdig. Und drei Ausrufezeichen helfen da auch nicht als Argument. Der Kopierschutz wird schließlich nicht geknackt, sondern es wird eine Kopie unter Missachtung des Kopierschutzes erstellt. Ein wichtiger Unterschied. Ob der DRM-Schutz im Zweifelsfall als wirksame technische Maßnahme durchgeht, wenn er in 0,5 Sekunden geknackt werden kann, steht noch auf einem anderen Blatt.

Selbst wenn am Ende herauskommen sollte, dass das Aushebeln des DRM-Schutzes ohne Einwilligung des Rechteinhabers und die Erstellung einer Privatkopie illegal ist, bedeutet es noch lange nicht, dass dies auch verfolgt oder geahndet wird.

gintonic

Das DRM zu entfernen ist illegal (!!!) Leider! Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren. Aber wieviele gibts da schon?!



Ob verfolgt oder nicht, das steht wieder auf einem anderen Blatt. Denn im Zweifel wird nicht jeder kleiner Mann, der mal ein ebook umwandelt verfolgt. Würde auch einen unverhältnismäßig großen Aufwand bedeuten. Nichtsdestotrotz kann man wohl davon ausgehen, dass die Einwilligung des Rechteinhabers nicht vorliegt, warum sollte er denn sonst einen Kopierschutz einbauen?! Und wirksam ist die Maßnahme, schließlich kann man sie auf normalem Weg kaum knacken (durch einfaches Kopieren oder Ähnliches), sondern nur Mithilfe eines Programms. kann also deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen.

Für den Preis ist dieser eBook-Reader gut. Ich habe ihn vorletzte Woche für meine Mutter für 55 Euro gekauft.

Um den DRM-Schutz von selbst erworbenen ebooks zu entfernen nutzen manche Calibre mit entsprechenden Plugins. Ich sehe es nicht als ein schlimmes Delikt an, wenn man da gegen die AGB des ebook-Anbieters (eigentlich erwirbt man nur die Nutzungsrechte, nicht das ebook) verstößt. Illegal? In diesem Fall sch....egal, mMn!

Und "Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren." ist Blödsinn. Man KANN auch DRM-geschützte ebooks hin und her konvertieren, wie's einem beliebt.

gintonic

Das DRM zu entfernen ist illegal (!!!) Leider! Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren. Aber wieviele gibts da schon?!



Der Kopierschutz wird nicht geknackt, sondern missachtet. Die Einwilligung des Rechteinhabers braucht man, wenn der Kopierschutz geknackt wird. Das Recht auf Erstellen einer Privatkopie steht hat jeder. Was im Zweifelsfall höher zu bewerten ist, ist noch nicht entschieden.
Es gibt im übrigen einige auf Medienrecht spezialisierte Juristen, die der Auffassung sind, das Umgehen des DRM-Schutzes sei nicht illegal. Hierbei spielt es keine Rolle ob es "legal" oder einfach nur nicht gesetzlich geregelt ist.
Das Ganze ist extrem kompliziert und sehr komplex, da eben nicht alles einwandfrei geregelt ist (was vermutlich auch unmöglich wäre). Ähnliche Situationen gibt es überall.

gintonic

Man kann maximal DRM-freie ebooks konvertieren. Aber wieviele gibts da schon?!


Na, alle gibt es DRM-frei! Aber das ist genauso wenig eine Lösung, da es sich nahezu immer um eine "offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage" handelt und § 53 UrhG zum Einsatz kommt.

gintonic

Das ist mindestens diskussionswürdig. Und drei Ausrufezeichen helfen da auch nicht als Argument. Der Kopierschutz wird schließlich nicht geknackt, sondern es wird eine Kopie unter Missachtung des Kopierschutzes erstellt. Ein wichtiger Unterschied.


Nein, dieser Unterschied ist völlig irrelevant. Rechtlich ist die Sache klar. Allenfalls eine Sache an § 95 UrhG ist "diskussionswürdig", nämlich, was "wirksame technische Maßnahmen" sind. Aber das ist eigentlich auch hinreichend interpretiert. Bücher und DVDs sind nach deutscher Rechtssprechung "wirksam" geschützt (nein, ich kann hier keine Urteile anfügen).

gintonic

Das ist mindestens diskussionswürdig. Und drei Ausrufezeichen helfen da auch nicht als Argument. Der Kopierschutz wird schließlich nicht geknackt, sondern es wird eine Kopie unter Missachtung des Kopierschutzes erstellt. Ein wichtiger Unterschied.



Rechtlich ist die Sache alles andere als klar. Weil viele Leute in der Interpretation übereinstimmen, macht das die Gesetzeslage nicht eindeutig. Präzedenzfälle im Bereich DRM-Schutz bei Ebooks gibt es auch noch keine.
Im besten Fall ist der Kram so eindeutig wie Arbeitsrecht :D.

CrocoDoc

Rechtlich ist die Sache alles andere als klar. Weil viele Leute in der Interpretation übereinstimmen, macht das die Gesetzeslage nicht eindeutig.


Ich sprach, abgesehen von den letzten drei Sätzen, nicht von Interpretation, sondern von dem, was explizit ist/klar ist/keine Interpretation zulässt: Das Umgehen von Kopierschutz ist verboten, der Bezug aus Tauschbörsen ist verboten.

Da ist kein Raum für Interpretation, aber auch noch lange kein Grund für Sorge.

Falls jemand noch unentschlossen ist:

Habe das Ding gestern bestellt und kam auch gleich heute an. Alle gängigen Ebook-Formate werden (sei es konvertiert) gut lesbar dargestellt. Zum Lesen von pdf wie z.B. Zeitungen kann man es vergesse. Es hängt sich oft auf, man kann nicht weit genug reinzoomen.
Habe probiert, pdf in epub umzuwandeln, aber dann wird es nicht scharf.

Hat einer ne Idee, wie das klappt? Bzw., ob es bessere ebookreader für pdf gibt?

Werde es vermutlich zurückschicken, weil ich es hauptsächlich zum Arbeiten mit zuvor eingescannten Texten im pdf-Format benutzen wollte.

> Habe probiert, pdf in epub umzuwandeln, aber dann wird es nicht scharf.

Ich vermute mal mit Calibre?! Besser sind z.B. ABBYY FineReader (teuer/aufwändiger) und Mobipocket (gratis/einfach). Wobei ich mit letzterem auch nicht zufrieden war.

> Bzw., ob es bessere ebookreader für pdf gibt?

Ein 10" Tablet.

> Werde es vermutlich zurückschicken, weil ich es hauptsächlich zum
> Arbeiten mit zuvor eingescannten Texten im pdf-Format benutzen wollte.

Das war unter den Umständen vorhersehbar.

Also mein bestelltes scheint schon ein Rückläufer zu sein, da die Installationsdateien für die PC Software gelöscht war, gedruckte Anleitung und Schnellanleitung fehlten und Bilder auf dem Ding gespeichert waren...
Es hing sich dauernd auf. Nach dem Softwareupdate geht's besser, das flackern beim Umblättern wird wohl so bleiben und bei dem Teil normal sein. Stromsparen mit "Anzeige aktualisieren" kann man wegen Ghosting vergessen, dann auch doch lieber das aufflackern nach jeder Seite.

Kennt jemand ne günstige Tasche für das Teil? Gerne auch aus China, weil ichs net einsehe, mit den billigsten Reader zu kaufen und dann für fast halbsoviel Geld ne Tasche dafür...

Jetzt ist mir das Teil gerade beim Firmware-Update verreckt, der Preis wieder bei 60€ und Weihnachten rückt auch immer näher. oO

blah

Jetzt ist mir das Teil gerade beim Firmware-Update verreckt, der Preis wieder bei 60€ und Weihnachten rückt auch immer näher. oO



Das Gefühl hatte ich auch einmal, versuch mal die An Aus Taste ewig gedrückt zu halten.
Dann nochmal per USB anschließen und es wurde bei mir wieder erkannt.

Unter Windows 8 läuft das Updateprogramm übrigens nicht, habe es länger probiert... Windows 7 ging es dann


Preis ist wieder auf 59,99 hoch

Ich hab alles versucht, keine Chance...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text