127°
ABGELAUFEN
ebook Reader Kobo Glo (N613-KBO) für 82 Euro (77Euro lokal Berlin)

ebook Reader Kobo Glo (N613-KBO) für 82 Euro (77Euro lokal Berlin)

ElektronikEbay Angebote

ebook Reader Kobo Glo (N613-KBO) für 82 Euro (77Euro lokal Berlin)

Preis:Preis:Preis:82€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf ebay findet man derzeit den ebook-Reader Kobo Glo für 77 Euro und kostenloser Abholung in Berlin (Saturn Alexanderplatz) oder mit 4,99 Euro Versand.
Verfügbar in weiß und schwarz.

Gesamtpreis inkl. Versand also knapp 82 Euro. Vergleichspreis laut idealo ist 109 Euro, Ersparnis also 27 Euro bzw. fast 25%.
Auf amazon wird das Gerät auch für 98 Euro angeboten, allerdings aus Japan.

Ich sucher derzeit nach einem solchen ebook-Reader für den Urlaub, daher habe ich etwas verglichen...
Großer Vorteil des Kobo Glo im Vergleich zu seiner Konkurrenz Kindle Paperwhite ist die Unabhängigkeit vom amazon-Shop und auch das der Kobo das epub Format akzeptiert, man spart sich also lästiges konvertieren mit Calibre.

Der Kobo Glo hat eine eingebaute Hintergrundbeleuchtung die mehr eine Vordergrundbeleuchtung ist durch LEDs, die eingebauten 2GB Speicher sind per micro SD-Karte um bis zu 32GB erweiterbar. 6 Zoll Display und 181 Gramm Gewicht.

idealo Vergleich:
idealo.de/pre…tml
Bei Amazon 4 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen.
Test bei Chip:
chip.de/art…tml

Mich hat der Preis für da Gerät überzeugt, vielleicht auch für den ein oder anderen hier interessant.

Farbe weiß:
ebay.de/itm…ers
Farbe schwarz:
ebay.de/itm…ers

9 Kommentare

Geiler Preis! Ich liebe meinen Glo.

wie ist das Teil im Vergleich zum Paperwhite2?

Hier mal ein Vergleich Video



was ist an dem Teil so toll?


Ich meinen auch, das Teil läuft bei mir seid es auf dem Markt ist ohne Probleme.
Über den Preis kann man streiten, mMn hot!



Das ist natürlich subjektiv. Ich bin ein totaler Fan der eInk-Technologie und wollte sowas schon vor rund 15 Jahren haben. Seit dann eInk langsam Gestalt annahm habe ich das bestimmt 8 Jahre lang intensiver verfolgt bis dann irgendwann ein Status erreicht war wo es alltagstauglich wurde. Dann wieder gewartet bis die es mit der Beleuchtung hinbekommen haben (Selbstgeißelung). Dann zugeschlagen und es wurde ein Kobo Glo. Was ist daran toll? Er macht was er soll, hatte bei mir noch nie Probleme gemacht, kann so ziemlich alles verarbeiten und man ist total flexibel (auch bei der Software). Inzwischen sind Geräte draußen die vielleicht alles noch ein bisschen besser können, aber ich für mich habe keinerlei Anlass zu wechseln oder upzugraden. Ich selbst hätte gerne noch manuelle Blättertasten, aber weiß auch dass das an einem Touch-Reader ziemlich bescheiden aussehen würde. Aber andere schwören ja auch auf ihre uralt Tastatur-Kindle, weil für sie eben die Tastatur wichtiger ist. Da hat so jeder seine Macke. Man muss aber auch wissen was ein e-Reader ist...und zwar KEIN Touchpad!



Wobei der Vergleich irgendwo unsinnig ist, da der Paperwhite 2 der Nachfolger vom Paperwhite 1 ist (logisch) und DIESER das Gegenmodell vom Kobo Glo ist. Wenn schon ein Vergleich dann mit dem Nachfolger vom Kobo Glo, dem Kobo Aura, ggf. auch dem Aura HD.



Tatsache...den Vergleich gibt es auch.

falscher Thread^^

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text