151°
ABGELAUFEN
[ebook] Roland Baader - Kreide für den Wolf : Die tödliche Illusion vom besiegten Sozialismus

[ebook] Roland Baader - Kreide für den Wolf : Die tödliche Illusion vom besiegten Sozialismus

FreebiesEBook.de Angebote

[ebook] Roland Baader - Kreide für den Wolf : Die tödliche Illusion vom besiegten Sozialismus

Das Freiheitswerk hat in Zusammenarbeit mit der Familie Baader die Originalausgabe von “Kreide für den Wolf” aufgearbeitet und stellt diese als E-Book kostenlos zur Verfügung. Die nicht mehr erhältliche gebundene Ausgabe erschien 1991 im Anita-Tykve-Verlag.

Inhalt:
Noch scheint das Rätsel ungelöst zu sein: 70 Jahre Totalitarismus in Rußland, unfaßbare 57 Jahre in Deutschland (erst 12 Jahre lang braun und gesamtdeutsch, dann 45 Jahre lang rot im Ostteil). Sind mit dem Zusammenbruch des Sozialismus auch seine Ursachen und Wirkmechanismen erkannt und überwunden? Roland Baader beweist: Weder erkannt, noch überwunden. Im Gegenteil: Der Bankrott im Osten täuscht vor, nun seien auch die Ursachen des säkularen Leidenswegs der Völker beseitigt. In Wirklichkeit - Tocqueville würden den Vorgang wiedererkennen - wird nur der Kopf einer falsch verstandenen Freiheit auf den alten Rumpf der Knechtschaft transplantiert. Baader zeigt nicht nur auf, wie die zerstörerischen Kräfte des sozialistischen Massenwahns weiterwirken, sondern auch, in welcher gewandelten Maskerade sie welche neuen und ungeahnten Gefahren heraufbeschworen werden. Seine ungewöhnlichen, ja dramatischen Schlußfolgerungen ruhen auf einer Ursachenanalyse, die tiefschürfender und umfassender ist als alles, was bisher auf dem Gebiet - außerhalb der rein akademischen Fachliteratur - dargestellt wurde. Wie mit einem geistesgeschichtlichen Seziermesser freigelegt, erkennt der Leser nicht nur die innere Logik der Irrationalität bei vergangenen Gewaltsystemen, sondern auch bei den aktuellen Schreckensereignissen der Weltpolitik; und nicht zuletzt die Umrisse jener künftigen babylonischen Umwälzungen, die ihre langen Schatten vorauswerfen. Kreide für den Wolf ist die wohl eindringlichste - und vielleicht letzte - Warnung an jene "sieben Geißlein" des Abendlands, die endgültig zerrissen werden sollen.


Kein leichter Stoff für Zwischendurch, sehr anspruchsvoll

mehr & Links im 1. Kommentar

Achtung, anscheinend rechte Ideologie unter dem Deckmantel des Intellektuellen. Siehe Kommentare.
- samba

Beliebteste Kommentare

mal auf Spam gedrückt, bevor die Diskussion ausartet

23 Kommentare

Frueher haben wir immer unten Kreide fuer den Lehrer g-holt...

Machmal auch nur fuer uns selber

Klingt irgendwie dubios.

Eine nach dem Autor benannte Medallie wurde an Bruno Bandulet verliehen. Laut Wikipedia unter anderem Kolumnist der Jungen Freiheit ist. Ein ziemliches rechtes Blatt.
Hayek, der Prof. bei dem er studierte und in dessen Tradition er sich sah, zählt laut Wikipedia zu den wichtigsten Vertretern des Neoliberalismus. Klingt so, als hätten wir ein europäischen Vertreter der TeaParty vor uns. Also alles eher ziemlich eckelhaft.

Nicht verwirren lassen von Drittmeinungen. Roland Baader hat es selbst mal schön auf den Punkt gebracht:

Links ist ein Eintreten für linke Politik.
Und rechts ist ein Eintreten für rechte Politik.
Liberal aber ist eine Position gegen Politik.


Roland Baader


Eine Wertung zum Autor sollte man fairerweise erst vornehmen,
wenn man mehrere seiner Bücher gelesen hat.


Darin lehnt er mehrfach rechte wie auch linke Gesinnung strikt ab, also kein Grund für Deine Ängste

Im Gegenteil, jedes totalitäre System ist gegen den Menschen und seine Freiheit gerichtet, daher ist Dir Baader in deiner Ablehnung rechter Gesinnung viel näher als du dir überhaupt nur vorstellen kannst @samba

Nichts ist einer freiheitlichen Überzeugung ferner als jede Art von extremen politischen Standpunkten, egal auf welcher Seite.

Mit TTIP wird die ganze Politikdebatte wahrscheinlich ziemlich letztes Jahrzehnt - die Zukunft gehört wohl erstmal den Wirtschaftsmultis. Also eher ein Nostalgiebuch, hehe. Die guten alten Zeiten der Solidarität und des starken Staates.....

“There’s class warfare, all right, but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.”
(Warren Buffett)

Oblitor

Eine Wertung zum Autor sollte man fairerweise erst vornehmen, wenn man mehrere seiner Bücher gelesen hat.


Oh Gott, ich muss also jeglichen Irrsinn lesen, um ihn wirklich als solchen bezeichnen zu dürfen? Nein, ich denke, es ist möglich sich auch an Anhaltspunkten und den Meinungen anderer zu orientieren.
Oblitor

Darin lehnt er mehrfach rechte wie auch linke Gesinnung strikt ab, also kein Grund für Deine Ängste ;


Nun, es gibt auch in diesen Kreisen Leute mit ziemlich wirren Gedanken. Ich will kein abschließendes Urteil bilden, aber mir erscheint der Autor schon ziemlich suspekt.

Oblitor

Im Gegenteil, jedes totalitäre System ist gegen den Menschen und seine Freiheit gerichtet, daher ist Dir Baader in deiner Ablehnung rechter Gesinnung viel näher als du dir überhaupt nur vorstellen kannst @samba


Manche Vorstellungen von Freiheit sind am Ende auch totalitär, weil sie nur die Freiheit Einzelner bedeuten.

Hartz 4 abschaffen, meine Worte!

schrieb für die "eigentümlich frei", kann daher der Neuen Rechten zugeordnet werden. Liberales Mäntelchen, nationale Gesinnung. Danke, cold.

erdschaf

schrieb für die "eigentümlich frei", kann daher der Neuen Rechten zugeordnet werden. Liberales Mäntelchen, nationale Gesinnung. Danke, cold.


Das reicht dann. Danke. Cold. Rechter Spam.

samba

Oh Gott, ich muss also jeglichen Irrsinn lesen, um ihn wirklich als solchen bezeichnen zu dürfen? Nein, ich denke, es ist möglich sich auch an Anhaltspunkten und den Meinungen anderer zu orientieren.



Du bist also der, der bei SPON-Artikeln nur die Überschriften liest um dann seinen Kommentar abzugeben! X)

Sorry, der musste sein...

Über manchen Kommentar hier muss ich mich sehr wundern, z.B. wenn der Mindestlohn dem Sozialismus gleichgestellt wird. Es geht immerhin um arbeitende Bevölkerung die bisher, trotz Vollzeitjob, nicht mal ihr ÜBERLEBEN sichern konnte, ohne auf Sozialleistungen vom Staat angewiesen zu sein. Der Staat und damit jeder Steuerzahler hat vor der Einführung des Mindestlohnes für jede Firma bezahlt, die keine angemessenen Mindestlöhne zu zahlen bereit war. Wir haben als Steuerzahler also Ausbeuter finanziert.

Ich sehe auch keinen Ausbau des Sozialsystems. Ganz im Gegenteil, der Sozialstaat wird zurückgefahren. Schaut Euch nur mal das Gesundheitswesen an, was heute alles nicht mehr von der Krankenkasse getragen wird. Oder den Wechsel von Sozialhilfe zu Hartz IV.

Das hat die Anbetung des Kapitals aus einigen von uns gemacht. Rücksichtslose, gierige Wesen. Unseren westlichen Regierungen sind auch Kriege recht, um Rohstoffe zu sichern, denn die Wirtschaft MUSS immer weiter wachsen, damit dieses System nicht zusammenbricht (FIAT MONEY). Der Euro, der Dollar und wie sie alle heißen, sind seit Jahrzehnten nicht mehr durch einen realen Gegenwert, wie z.B. Gold gedeckt. Im Grunde wertloses Papier, das nach Bedarf von den Zentralbanken einfach nachgedruckt wird. Seither funktioniert unser Geldsystem wie ein Schneeballsystem. Es sind immer neue Investoren und Schulden nötig und wenn die Länder/Völker das vertrauen in dieses Papiergeld verlieren, bricht das Geldsystem zusammen.

Unendliches Wachstum ist aber in einem endlichen Raum nicht unendlich möglich. Damit steuern wir auf die nächste Finanzkatastrophe zu. Alle Geldsysteme die auf keiner Deckung durch Realwerte basierten sind bisher zu 100% gescheitert.

Wir, die westliche Welt (12% der Gesamtbevölkerung) beanspruchen unseren Planeten und dessen Ressourcen weit über seine Möglichkeiten hinaus, nur des Geldes wegen. Wirtschaftsinteressen gehen schon vor Menschenleben. Wir haben jeden Bezug zur Natur und zum Maß halten verloren! Nun wollen China, Indien und Afrika unserem Beispiel auch noch folgen. Wo soll das hinführen?

Es ist also unvermeidbar, dass wir alle unserem Lebenswandel erneut überdenken wenn wir diesen Planeten nicht vor die Wand fahren wollen.

mal auf Spam gedrückt, bevor die Diskussion ausartet

jeck1984

Du bist also der, der bei SPON-Artikeln nur die Überschriften liest um dann seinen Kommentar abzugeben! X)


Das mache ich in der Regel eigentlich nur beim Postillion X)

Die nicht mehr erhältliche gebundene Ausgabe erschien 1991


Also Material von nach nur 1-2 Jahre nach der Wende jetzt über 20 Jahre später lesen? Oder is das aktualisiert worden?

HouseMD

Hartz 4 abschaffen, meine Worte!


Genau! Und ersetzen durch das bedingungslose Grundeinkommen!

oh ja, ef-propaganda gratis. die würde ich ja nicht mal gesche... oh wait.

cold

Wenn ich mir die Kommentare hier so anschaue dann stammen die ausnahmslos von Leuten, die

a) den Autor und seine Überzeugungen nicht kennen
b) dieses Buch nicht gelesen haben
c) auch kein anderes Buch des Autors gelesen haben

denn sonst würden solche Diffamierungen des Autors und seiner freiheitlichen Überzeugung hier nicht stehen.

Wie kommt es zu diesen Diffamierungen?

Die Quelle dazu ist ja offenbar Wikipedia, ein super Nachschlagewerk für Sachthemen,
leider muss man Wikipedia bei politischen und wirtschaftspolitischen Themen aber alles andere als neutral bezeichnen, wie hier ein Kommentator bereits richtigerweise feststellte und leider wieder löschte - schade.

Ein Beispiel, das ja bereits oben genannt wurde, ist die Diffamierung gegen eigentümlich frei, über die bspw auch das Handelsblatt berichtete:
handelsblatt.com/mei…tml
oder auch der Focus:
Der zuverlinkende Text


Und falls noch jemand hier meint als Quelle für die Diffamierungen das "Netz gegen ****" anführen zu müssen, dies ist eine Initiative der Amadeu Antonio Stiftung, geleitet von Anetta Kahane, der lese sogar bei Wikipedia, dass diese als Stasi-Spitzel IM Viktoria über beste Erfahrungen im Denunzieren verfügte.

Warum ich das schreibe? Weil mir Mydealz Spaß macht und ich Euch gerne zur Hinterfragung von Aussagen animieren möchte, gerade wenn ich sehe, wie ihr die Propaganda aus Wikipedia oder anderen Quellen als bare Münze nehmt und in die Welt posaunt.

Bildet Euch fundierte eigene Meinungen, auch wenns aufwändig ist, und lasst Euch nicht manipulieren.

Oblitor

PS:
Ich freue mich trotz der vielen Cold-Votings ausgelöst durch teils Gesinnung, viel Diffamierungen und leider fehlende Kenntnis von Buch/Autor ganz besonders über die mehreren Hundert Hot-Votes derjenigen die darauf nicht reinfielen und sich - so hoffe ich - ihr eigenes Bild "anlesen" werden.

PPS:
Libertäre Werte haben nichts mit der Dualität von rechts und links zu tun, diese Dualität spielt doch nur der herrschenden Kaste in die Hände die seit Jahrtausenden nach dem Prinzip des Divide-et-impera / Teile-und-herrsche die Völker unterdrücken - daher nochmal: lasst Euch nicht manipulieren.


Der Download-Link scheint nicht mehr zu funktionieren.
Kann das jemand fixen? Danke.
Egal ob Links oder Rechts...meine Meinung und Einstellung ist für mich neutral... ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text