80°
ABGELAUFEN
[eBook] Stoppt die Welt, ich will aussteigen! Kostenlos bis 05.03.16.

[eBook] Stoppt die Welt, ich will aussteigen! Kostenlos bis 05.03.16.

FreebiesBitly Angebote

[eBook] Stoppt die Welt, ich will aussteigen! Kostenlos bis 05.03.16.

Das lustiges Reisebuch "Stoppt die Welt, ich will aussteigen!" ist bis zum 05. März kostenlos verfügbar. Habe es mir vor ein paar Monaten für 20€ gekauft. Es ist auf jeden Fall einen Blick wert. Man bekommt einen kleinen und humoristischen Einblick über Teile der Welt und deren Kulturen.

Das Buch hat bei Amazon 4,5 von 5 Sternen bei aktuell 17 Bewertungen und ist im Oktober des letzten Jahres erschienen.


Ich zitiere:
Martin Krengel´s Buch "Stoppt die Welt - ich will aussteigen" macht Mut, seine Träume und Ziele zu verwirklichen. Der humorvolle Reisebericht über seine Weltreise vermittelt nicht nur ein gutes Bild darüber, wie es ist, einfach mal loszulassen und das Leben zu leben, dass man leben möchte. Martin zeigt auch, wie man die Motivation für solch ein großes Projekt findet.

DAS BESTE: DAS BUCH IST FÜR DIE NÄCHSTEN 14 TAGE KOMPLETT KOSTENLOS LESBAR: bit.ly/1Qp…WfS

4 Kommentare

kein download? :-(

Ein Hot für dich.

Kann man denn was aus issue über Umwege herauskopieren?
Frage ich wegen Katalogen etc., die auch über diesen Weg bereitgestellt werden.

Kapitel NY als PDF:
mandrillapp.com/tra…SJ9

Sorry, aber wenn hier schon einfache Blogschreiber ihr Werk promoten (ist nichtmal ein download sonder nur ein Online-Anschauen) dann muss ich doch mal in die Tasten greifen: sucht Euch zu jedem der (üblichen) Backpacker-Länder einen bliebigen Blog und ihr kommt besser weg. Die Berichte sind extrem oberflächlich und mit den üblichen (berliner) Hipster-Vorurteilen gespickt (geile Frauen in Kolumbien, Südseesehnsucht auf Fiji, Tango in BsAs, knappe Bikinis und heiße Tänze in Rio u.s.w), sehr sehr kurz und absolut redundant (habe mal die Länder überflogen, die ich kenne; allein Seite 212 spricht pars pro toto: es sind lediglich die 20 Hundenamen samt Geschlecht, die einer Kellnerin gehörten sollen, aufgelistet - ob die Story stimmt ist zudem fraglich, weil es in Buenos Aires üblich ist, dass es Hundesitter gibt, die die Hunde der Reichen im Rudel Gassi führen). Ich könnte diesen Blog nicht mal empfehlen, wenn er kostenlos downloadbar oder für 1 Euro als Mängelexemplar in der Buchhandlung zu haben wäre. Sorry, das ist nicht überkritisch, sondern lediglich Fakt, da Backpacking absolut nichts Besonderes ist und ausnahmslos jeder Backpacker und sei es nur ein Interrailer kennt die hier als "exotisch und altersweise" zur Schau gestellten naheliegenden Geschichten, Fakten und Erkenntnisse. Leider kommt dieser Blog damit über Oberflächlichkeiten und groß und ausladend geschriebenen Textzeilen nicht hinaus. Also lieber Blogschrieber, begnüge dich damit, dass ich Dir 20 Minuten meines Lebens geschenkt habe um festzustellen, dass Du kein begnadeter Schreiber aber ein umtriebiger Werbender in eigener Sache bist.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text