Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
267° Abgelaufen
74
Gepostet vor 3 Stunden

Eck Kaminofen Justus Diego w+

1.999€2.273€-12%
Avatar
Geteilt von Jurassic_m
Mitglied seit 2017
1
2

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Eher ein Verfügbarkeitsdeal, da Kaminöfen ja zurzeit die neuen warmen Semmeln sind.

Habe den Kaminofen schon länger im Auge, seit heute wieder im Bauhaus (online) verfügbar.
Der nächste Preis eines sofort verfügbaren Models liegt bei 3518€.

Die Marke Justus ist übrigens eine deutsche Marke und gehört zur Firma Oranier (bekannter Kaminofen Hersteller).

  • Raumheizvermögen von 124 m³
  • Integrierter Speicherstein wärmePLUS
  • Bis zu 10 Stunden Wärmeabgabe nach Erlöschen des Feuers
  • Dreifach-Luftsystem sorgt für optimal dosierte Verbrennungsluft
  • Betrieb mit externer Luftzufuhr möglich

Ebenfalls zur Zeit erhältlich ist der etwas größere, runde Kaminofen Justus Kaminofen Faro W+ 2.0

bauhaus.info/kam…398
Zusätzliche Info
Sag was dazu

Auch interessant

74 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Ein Kamin ist zur Zeit die beste Investition.
    Avatar
    Naja geht so... Wenn man günstig an Holz ran kommt, dann isses sicher ne gute Investition. Aber Holz ist zur Zeit mega teuer.
  2. Avatar
    sehr teuer für einen Schüttraummeter....
  3. Avatar
    Theoretisch schon, die Frage ist immer wie viele Räume beheizt werden sollen...
    Ich habe Kaminofen im Haus, völlig ausreichend kurzzeitig anzubrennen und das ganze Haus zu heizen...auf dem anderen Grundstück hab ich Pelletofen,der feuert sobald die Temperatur unter dem gewollten Wert sinkt...beides gute Alternativen, man muss halt genau wissen wie viel Fläche man beheizt...die Anschaffung ist vielleicht etwas teurer aber lohnt sich...wir heizen schon viele Jahre so ....

    ....aber wie schon erwähnt, der SRM ist sehr teuer bei euch...wir haben jetzt mit Erhöhung 70€ pro SRM bezahlt und das war schon viel....

    Die Temperatur in den Räumen darf nur nicht so weit sinken, dass man lange heizen muss um den Wert wieder zu erreichen, man musst halt darauf achten und die Temperatur immer nicht unter einen bestimmten Punkt sinken zu lassen, sonst wird es preisintensiver

    Es gibt ja auch verschiedene Dinge zum Verbrennen, ein Stück pures Holz oder etwas anderes hat auch immer eine andere Wärmeleistung...muss man alles etwas berechnen (bearbeitet)
    Avatar
    Ich schlage immer selbst das Holz. Macht Spaß und ist billiger =)
  4. Avatar
    Wir haben Fernwärme aus einem MHKW.
    Zahlen seit Sommer 2022 jetzt 5,03 pro kWh und brauchen für Heizung & Warmwasser 8000 - 9000 kWh im Jahr.
    REH, Baujahr 2000, gut gedämmt in 2014, 3 Personen, 144 qm Wohnfläche, Stadtgebiet Frankfurt am Main.
    Mit Grundgebühr & Wartungspauschale in den letzten Jahren immer ca. € 800,- bis € 900,- pro Jahr inkl. 1 x Wartung pro Jahr. Arbeitspreis lag hier meist bei 6 bis 6,5 Cent.
    Kleine Kompaktstation im Keller, die in 12/2020 auf Kosten des Energieversorgers erneuert wurde (Errichtung, Betrieb, Wartung und Erneuerung der Anlage liegen im Rahmen des Wärmeliefervertrages beim Energieversorger). (bearbeitet)
    Avatar
    Ok. Der Zusammenhang mit dem Kamin erschließt sich mir aber nicht so ganz
  5. Avatar
    Na ja, wenn man seine Familie und vor allem die Nachbarn maximal hasst, kann man sich so eine Dreckschleuder schon installieren (lassen). Für alle anderen gibt es wesentlich bessere Alternativen. Sorry, leicht offtopic, aber das musste kurz raus.
    Avatar
    Wäre an Alternativen interessiert. Gerne auch per PN.
  6. Avatar
    Der Preis für den Ofen ist gut. Allerdings müssen die ca. 3000 auch erstmal eingespart werden.
  7. Avatar
    Hoooot - wir warten auch noch auf unseren. Sollte Ende September geliefert werden aber dauert noch...
  8. Avatar
    Wir haben einen Kachelofen, der eigentlich nicht betrieben werden darf, und das rechnet sich mit dem Holzpreis nicht gegen Gas. So ein Schüttraummeter kostet 200€ bei uns.

    Wäre so etwas hier besser, sprich weniger Holz für mehr Wärmeleistung? Habe absolut keine Ahnung davon. (bearbeitet)
    Avatar
    Besser wäre es sich erstmal einen Ofen zu besorgen, der auch betrieben werden darf
  9. Avatar
    Ich habe schon im Frühjahr vorgesorgt. Nicht nur Öfen sind schwer zu bekommen, sondern es ist nahezu unmöglich jetzt noch Handwerker für den Einbau bzw. Schornsteinbau zu bekommen. Mein Ofen läuft jetzt seit 14 Tagen, ich bin totaler Heizanfänger. Die Wärme ist phantastisch und man fühlt sich auf alle Fälle sicherer, muss sich aber gründlich mit der Materie befassen. Ich verheize Einwegpaletten, ordentliches Scheitholz, sowie Buchenspanbriketts. Einwegpaletten tue ich mir nicht wieder an, die werden noch verheizt und dann gut. Ansonsten macht der Ofen viel Dreck, viel Gestank, ordentlich Hitze und insgesamt viel Arbeit, weiterhin kostet es viel Platz für die Holzlagerung und die Holzlagerung macht ebenfalls Dreck. Ich kotze absolut ab, mit meiner Gastherme hatte ich 550 Euro Jahresverbrauch inkl. Warmwasser und sehr wenig Arbeit, auch war es absolut bequem und sauber. Danke, Merkel, Habeck und Putin.
    Avatar
    Habeck?
  10. Avatar
    Alternativen? Her damit!
  11. Avatar
    Teelichtofen 
    Avatar
    Völliger Schwachsinn und die teuerste Art zu Heizen

    Aber man muss nur oft genug so was bei YouTube einstellen, dann glauben

    es auch irgendwann ein paar Leute (bearbeitet)
  12. Avatar
    Bei einer Alternative wäre ich auch dabei
  13. Avatar
    Geht tatsächlich, da muss aber einer pro Quadratmeter stehen.... Ich wäre tatsächlich dankbar für umweltverträgliche, realisierbare und bezahlbare Alternativen.
  14. Avatar
    @Admin: Warum löscht Ihr sachliche Kommentare?
  15. Avatar
    Ausverkauft
  16. Avatar
    Gerade bei Welt gelesen: "Saudi Arabien erhält Zuschlag für Winterspiele" Schon komisch, wir wollen es hier warm und die brauchen es dort kalt. Der Unterschied ist, dass die es sich mit unserem Geld leisten können, die Wüste runterzukühlen.
Avatar
Verwandte Diskussionen
Verwandte Gruppen
Verwandte Händler