102°
ABGELAUFEN
eCozy Starter Set + 2. Thermostat und 2er Set Heizungsregler [Wochendeal: notebooksbilliger.de]
eCozy Starter Set + 2. Thermostat und 2er Set Heizungsregler [Wochendeal: notebooksbilliger.de]

eCozy Starter Set + 2. Thermostat und 2er Set Heizungsregler [Wochendeal: notebooksbilliger.de]

Preis:Preis:Preis:179€
Zum DealZum DealZum Deal
Starter Set für smartes Heizen
Für alle smarten Homies, die mit Alexa und Co jetzt Lust auf mehr bekommen haben. Hiermit könnt ihr ganz einfach eure Heizung steuern. Bevor der Frühling kommt noch einmal zuschlagen und Geld sparen.

eCozy Starter Kit (Zentrale + 1x Thermostat) UVP = 179€

Preisvergleich:
idealo.de/pre…tml

Bei NBB gibt es diese Woche das Starter Set + ein weiteres Thermostat zum UVP von 179€. Also gibt es eigentlich ein eCozy Thermostat GRATIS dazu...

Außerdem passend, folgender Deal:

2er Set eCozy Thermostatenotebooksbilliger.de/eco…set
Bei NBB im Deal für 99€!

Preisvergleich:
idealo.de/pre…tml
Das Thermostat einzeln gibt es online ab 64€ zu kaufen. 64 € x 2 = 128 €
Somit ein Ersparnis von fast 30€.

18 Kommentare

Bis die Ausgaben für das Set in Heizksotenersparnis armotisiert sind, vergehen ja 100 Jahre.

Haben die Dinger Homekit + Alexa + ich kann auf dem Display Filme gucken,
oder wie rechtfertigt sich der Preis? Durch das Design ja schon mal nicht
13628019-P5luO.jpg

schnapperjackvor 51 m

Bis die Ausgaben für das Set in Heizksotenersparnis armotisiert sind, …Bis die Ausgaben für das Set in Heizksotenersparnis armotisiert sind, vergehen ja 100 Jahre.


Erst mal informieren und belesen, anstatt bullshit zu verbreiten.
Je nach Alter des Hauses amortisiert sich das nach drei - vier Jahren.
Und man darf den Luxusfaktor nicht vergessen. Ist wie mit dem Fernseher. Ein Umstieg des Fernsehers von 135 Watt auf 46 Watt hätte mich 10 Jahre gekostet, bis sich das bemerkbar macht, aber was solls, Bildqualität soll her.
Bearbeitet von: "McFierceBurger" 13. Mär

McFierceBurgervor 36 m

Erst mal informieren und belesen, anstatt bullshit zu verbreiten. Je nach …Erst mal informieren und belesen, anstatt bullshit zu verbreiten. Je nach Alter des Hauses amortisiert sich das nach drei - vier Jahren.Und man darf den Luxusfaktor nicht vergessen. Ist wie mit dem Fernseher. Ein Umstieg des Fernsehers von 135 Watt auf 46 Watt hätte mich 10 Jahre gekostet, bis sich das bemerkbar macht, aber was solls, Bildqualität soll her.

Woher nimmst du denn deine Infos?

McFierceBurgervor 5 h, 14 m

Je nach Alter des Hauses amortisiert sich das nach drei - vier Jahren.


Das ist jetzt aber mal ein Faktor der gar nichts damit zu tun hat...

mark_svor 4 m

Das ist jetzt aber mal ein Faktor der gar nichts damit zu tun hat...

Was er sagen will liegt aber auf der Hand. Nichtsdestotrotz bin ich auch der Meinung dass diese Teile übertrieben teuer sind. Und das, finde ich, sind egtl alle. 20€, mehr wuerde ich für so ein Teil niemals ausgeben!

schnapperjackvor 6 h, 15 m

Bis die Ausgaben für das Set in Heizksotenersparnis armotisiert sind, …Bis die Ausgaben für das Set in Heizksotenersparnis armotisiert sind, vergehen ja 100 Jahre.


das war auch meine erster gedanke

Das Design finde ich ganz ansprechend, aber der Preis...

Apple HomeKit würde den Preis noch rechtfertigen aber so erscheint mir das wirklich nicht angemessen.

ist das sowas wie tado und nest? wenn ja. haltet ihr sowas allgemein für unsinn? ich überlege mir ein raumthermostat der vorgenannten zu holen um a) es komfortabler steuern zu können und b) eine energieersparnis zu erreichen, weil die dinger ja merken sollen wann ich zu hause bin und wann nicht.

ist die technik noch nicht soweit?

Das Stichwort heißt z-wave (hihi).
'hab keine Ahnung von diesem System hier, aber die Hardware sollte doch unabhängig vom Hersteller laufen. Nur so als Denkanstoß :-)

mark_svor 23 h, 54 m

Das ist jetzt aber mal ein Faktor der gar nichts damit zu tun hat...


Nicht? Also mein Kenntnisstand ist der, dass neuere Gebäude besser isoliert sind als Altbauten ergo das die Wärme bei neuen Gebäuden besser gehalten wird, also weniger heizen, längere Armortisierungszeit. Korrigiere mich wenn ich falsch informiert bin.

schnapperjack13. Mär

Woher nimmst du denn deine Infos?


Selber rechnen. Sollte man machen, um zu sehen ab wann es sich lohnt oder ob die Spielerei das Geld wert ist. Generell behaupte ich jetzt mal, das wenn man diese Art Heizkörper hat, dass das Gebäude nicht das neuste ist und daher mehr Verluste an Wärme automatisch mit sich bringt und auf jedenfall lohnt in naher Zukunft.

Um das mal bei einer kalten Außentemperatur darzustellen:

Jeder hätte gerne morgens ein warmes Badezimmer. Ohne Zeitplan ballert die Heizung die Nacht (7 Std) durch. Jetzt machste dich oder deine Liebste ne Std fertig und ab zur Arbeit. Jetzt biste 9 Std weg, willst aber als Heimscheisser ne warme Schüssel haben und nicht dran fest frieren, wenn du wieder kommst. Also ca. 16 Std für nüsse geheizt um 8 Std warm zu haben (Ich unterstell jetzt mal, dass Mann! sich nicht nen Wecker stellt in der er die Heizung in der Nacht aufdreht). Je nach Wärmeverlust der Bude musste die Heizung auf 2 (Bei guter Isolierung) oder 5 (Altbau mit hoher Decke, Dach nicht isoliert) drehen. Jetzt kann man sich selber mit der letzten Abrechnung ausrechnen, welche Ersparniss das umrüsten im Schnitt mit sich zieht.

Egal wann sich das amortisiert, irgendwann lohnt sich das, vorausgesetzt die Server laufen dann noch. Zeitplan geht natürlich auch aber der Haken ist dass man immer dran denken muss, wenn man flexibel sein möchte.
Oder kennt wer ein System, das home away selbständig al`a Tado erkennt mit lokalem System?
Bearbeitet von: "McFierceBurger" 14. Mär

N_O13. Mär

Was er sagen will liegt aber auf der Hand. Nichtsdestotrotz bin ich auch …Was er sagen will liegt aber auf der Hand. Nichtsdestotrotz bin ich auch der Meinung dass diese Teile übertrieben teuer sind. Und das, finde ich, sind egtl alle. 20€, mehr wuerde ich für so ein Teil niemals ausgeben!


Mir sind die auch zu teuer, finde aber keine wirkliche alternative, daher in den sauren Apfel gebissen.

McFierceBurgervor 2 h, 28 m

Nicht? Also mein Kenntnisstand ist der, dass neuere Gebäude besser …Nicht? Also mein Kenntnisstand ist der, dass neuere Gebäude besser isoliert sind als Altbauten ergo das die Wärme bei neuen Gebäuden besser gehalten wird, also weniger heizen, längere Armortisierungszeit. Korrigiere mich wenn ich falsch informiert bin.


Wärmedämmung verringert zwar auch das Einsparpotential, ist aber überbewertet
Die Heizungsanlage ist dafür wesentlich wichtiger. Ist sie besonders schlecht oder besonders gut, helfen Thermostate allein nicht viel, insbesondere dann nicht wenn du im Einfamilienhaus am Ende die kompletten Heizkosten bezahlst.
Das maximale Einsparpotential hast du damit im Mehrfamilienhaus mit Fernwärme und Verbrauchsmessung am Heizkörper.
Was meinst du mit lokal bei Tado?

mark_svor 7 h, 51 m

Wärmedämmung verringert zwar auch das Einsparpotential, ist aber ü …Wärmedämmung verringert zwar auch das Einsparpotential, ist aber überbewertet Die Heizungsanlage ist dafür wesentlich wichtiger. Ist sie besonders schlecht oder besonders gut, helfen Thermostate allein nicht viel, insbesondere dann nicht wenn du im Einfamilienhaus am Ende die kompletten Heizkosten bezahlst.Das maximale Einsparpotential hast du damit im Mehrfamilienhaus mit Fernwärme und Verbrauchsmessung am Heizkörper.Was meinst du mit lokal bei Tado?


Tado bietet die erkennung an, ob man zu Hause ist oder nicht. Leider werden dazu die Standortdaten an deren Server übermittelt. Da dieses Gimmick ganz nett ist, bräuchte ich das ganze als lokale Version.

Verfasser

McFierceBurgervor 1 h, 31 m

Tado bietet die erkennung an, ob man zu Hause ist oder nicht. Leider …Tado bietet die erkennung an, ob man zu Hause ist oder nicht. Leider werden dazu die Standortdaten an deren Server übermittelt. Da dieses Gimmick ganz nett ist, bräuchte ich das ganze als lokale Version.



Ist ja bei ecozy der fall.. :-)

McFierceBurgervor 1 h, 53 m

Tado bietet die erkennung an, ob man zu Hause ist oder nicht. Leider …Tado bietet die erkennung an, ob man zu Hause ist oder nicht. Leider werden dazu die Standortdaten an deren Server übermittelt. Da dieses Gimmick ganz nett ist, bräuchte ich das ganze als lokale Version.


Sollte es bei allem mit Apple Homekit auch geben - Apple hat die Daten eh schon
Immer wenn irgendwo Server dranhängen, sollte man sich genau überlegen wie lange es die wohl geben wird und was danach passiert. Damit ist alles außer Apple, Amazon und Google eigentlich schon raus.

Großes Problem bei den meisten Diensten übrigens: Sie sind nur für einen Benutzer ausgelegt, d.h. sie tracken ein Telefon.
Apple wird sicher noch nachbessern, wie es bei anderen aussieht weiss ich nicht.
Ich hab die Temperatur einfach über Bewegungsmelder an den Anwesenheitsstatus angepasst - pro Raum.

Momentan habe ich Tado, funktioniert ganz gut mit der Abwesenheitserkennung. Muss ca. 1 km von zu Hause weg sein, dann fährt der die Heizung runter.

Ich achte zwar darauf das alle homekit fähig ist, hab aber Android. Daher muss auch maximale flexibilität her, wenn ich bei android bleibe, sowie ifttt kompatibel.
Server stimme ich zu, aber ich versuche weitesgehend zu vermeiden bei kleinen Firmen den Server von denen zu nutzen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text