Edelrid Moe II Klettergurt [Bergzeit.de] [Chalkr.de] inkl. VSK
384°Abgelaufen

Edelrid Moe II Klettergurt [Bergzeit.de] [Chalkr.de] inkl. VSK

31,95€41,33€-23%Bergzeit Angebote
24
eingestellt am 25. JulBearbeitet von:"onYxone"
Bei Bergzeit bekommt ihr gerade den Klettergurt zu einem guten Preis.
Der Shop "Chalkr" ist durch Tiefpreisgarantie schon mitgezogen als ich den Deal erstellt habe. Dort kostet er mit Versand 31,92 €

über Amazon bei Bergzeit auch zu dem Preis zu haben.

bei Bergzeit ist noch 5€ Newslettergutschein möglich daher hab ich den Deal auf Bergzeit gelassen.

Sportart & Einsatz:
  • Klettern
  • Alpinklettern, Hallenklettern, Sportklettern Fels, Klettersteig
geeignet für:Herren, DamenKonstruktion:SitzgurtAusstattung:
  • gepolsterter Klettergurt, verschiebbares Hüftpolster
  • 1 Schnalle
  • 4 Materialschlaufen
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Bitte mehr Kletterdeals!!!
24 Kommentare
Bitte mehr Kletterdeals!!!
Danke. Für Klettersteig bestellt.
TOP Preis Toller Deal
"Der Gutschein gilt nur für nicht reduzierte Artikel ab einem Mindestbestellwert von 40 €." Außerdem muss man mit der E-Mailadresse bei Bergzeit eingeloggt sein, mit der man den Gutschein erzeugt hat, um den Gutschein einlösen zu können.
Bearbeitet von: "Luppo" 25. Jul
"über Amazon bei Bergzeit auch zu dem Preis zu haben". Aber offensichtlich nur mit Größe S.
Bearbeitet von: "Luppo" 25. Jul
"bei Bergzeit ist noch 5€ Newslettergutschein möglich daher hab ich den Deal auf Bergzeit gelassen."
--> 40€ MBW - bitte beachten!
Das kommt zur richtigen Zeit: ich muss die Fenster streichen
waschweibvor 34 m

Bitte mehr Kletterdeals!!!


Würde ich mir auch wünschen, aber die Nachfrage ist gering. Die meisten spielen lieber mit ihrem Smartphone oder schauen fern.
Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den Gelegenheitsnutzer oder Klettersteiggeher allerdings sicher ausreichend und ein super Preis!
rapaLLavor 9 m

Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den G …Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den Gelegenheitsnutzer oder Klettersteiggeher allerdings sicher ausreichend und ein super Preis!



Kannst du welche empfehlen, hab nämlich schon von mehrere Seiten das gleiche gehört - Danke!
Kann ich damit wenn es bei uns im Hochhaus brennt aus dem 10 Stock runter hängen lassen und was brauch ich da noch ?
Gibt es dafür kurse aber nur zum runter lassen möchte keine kletterkurse haben ?
rapaLLavor 1 h, 4 m

Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den G …Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den Gelegenheitsnutzer oder Klettersteiggeher allerdings sicher ausreichend und ein super Preis!


Echt? Ich hab nur Gurte mit einseitiger Schnalle genutzt und frage mich warum du meinst die wären nur für bestimmte Nutzer geeignet
MuhlCoolvor 55 m

Kannst du welche empfehlen, hab nämlich schon von mehrere Seiten das …Kannst du welche empfehlen, hab nämlich schon von mehrere Seiten das gleiche gehört - Danke!


Und die Gründe? Immer auch Sachen erklären lassen!
rapaLLavor 1 h, 26 m

Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den G …Ich würde persönlich keinen Gurt mit einseitiger Schnalle kaufen, für den Gelegenheitsnutzer oder Klettersteiggeher allerdings sicher ausreichend und ein super Preis!

Kletterer40vor 21 m

Echt? Ich hab nur Gurte mit einseitiger Schnalle genutzt und frage mich …Echt? Ich hab nur Gurte mit einseitiger Schnalle genutzt und frage mich warum du meinst die wären nur für bestimmte Nutzer geeignet


Ich glaube das ist einfach nur Geschmackssache...

Hier mal ein Auszug von Edelrid selbst

Es mag verwundern, dass manche Klettergurte zum Festziehen des Hüftgurtes eine, andere aber zwei Schnallen besitzen. Ein Vorteil der Verwendung von zwei Schnallen ist die Möglichkeit den Einbindepunkt perfekt zu zentrieren. Dadurch wird eine gleichmäßige Verteilung der Last ermöglicht. Darüber hinaus wird durch den zentrierten Einbindepunkt die Wahrscheinlichkeit verringert, dass sich der Kletterer versehentlich in eine Materialschlaufe einbindet. Außerdem ist der Verstellbereich des Gurts durch die Konstruktion mit zwei Schnallen deutlich größer. Jedoch erhöht die zusätzliche Schnalle das Gewicht des Gurtes um einige Gramm. Auch das Pack Maß ist leicht größer. Es liegt also im Ermessen des Anwenders welcher Aspekt von größerer Wichtigkeit für ihn/sie ist.

Link zum Text
MuhlCoolvor 1 h, 55 m

Kannst du welche empfehlen, hab nämlich schon von mehrere Seiten das …Kannst du welche empfehlen, hab nämlich schon von mehrere Seiten das gleiche gehört - Danke!


Naja das hängt schon extrem vom Einsatzzweck ab - und von der persönlichen Passform. Eine generelle Einschätzung ist da eher schwierig finde ich, zumindest, wenn man den Gurt auch als Klettergurt nutzen will.
Kletterer40vor 1 h, 3 m

Echt? Ich hab nur Gurte mit einseitiger Schnalle genutzt und frage mich …Echt? Ich hab nur Gurte mit einseitiger Schnalle genutzt und frage mich warum du meinst die wären nur für bestimmte Nutzer geeignet


Ich arbeite nebenbei in der Kletterbranche und da sind sich die meisten einig, dass für den „richtigen“ Klettereinsatz zwei Schnallen einfach angenehmer sind, weil sich der Gurt besser zentrieren und anpsssn lässt. Die Relevanz des Gewichtes ist dann erst wieder für die absoluten Vollprofis da, da gibts aber vielleicht 30-50 Leute in Deutschland. Der Rest wird die 10g mehr nicht merken.
Bei Klettersteigen dient der Gurt eh nur als Lebensversicherung und man hängt nicht drin, ergo ist es da recht egal.
veggie-spackenvor 3 h, 8 m

Das kommt zur richtigen Zeit: ich muss die Fenster streichen



Ich auch, im Erdgeschoß
L-Visvor 5 h, 7 m

Kann ich damit wenn es bei uns im Hochhaus brennt aus dem 10 Stock runter …Kann ich damit wenn es bei uns im Hochhaus brennt aus dem 10 Stock runter hängen lassen und was brauch ich da noch ?Gibt es dafür kurse aber nur zum runter lassen möchte keine kletterkurse haben ?


auf jd Fall mind. einem Kampfkurs gg. alle, die auf einmal ziemlich neidisch auf Deinen Gurt sein werden (bei der Arbeit)
rapaLLavor 3 h, 51 m

Ich arbeite nebenbei in der Kletterbranche und da sind sich die meisten …Ich arbeite nebenbei in der Kletterbranche und da sind sich die meisten einig, dass für den „richtigen“ Klettereinsatz zwei Schnallen einfach angenehmer sind, weil sich der Gurt besser zentrieren und anpsssn lässt. Die Relevanz des Gewichtes ist dann erst wieder für die absoluten Vollprofis da, da gibts aber vielleicht 30-50 Leute in Deutschland. Der Rest wird die 10g mehr nicht merken. Bei Klettersteigen dient der Gurt eh nur als Lebensversicherung und man hängt nicht drin, ergo ist es da recht egal.


Also ich bin da nicht konform. Ein Gurt mit einer Schnalle kann genauso gut passen wie ein Gurt mit zwei. Die Zentrierung ist durch die Verbindung mit den Beingurten vorgegeben. Aber ja, für Leute die sich vielleicht in der Materialschlaufe einbinden, die den Gurt auf beiden Seiten einstellen wollen, die recht kräftig sind und und Gurt ganz weit aufmachen müssen um reinzukommen, für die kann es Sinn machen. Bei manchen Gurten kann man ja auch die Polsterung verschieben. Meine Ausbilder und Trainer Kollegen haben zum größten Teil eine Schnalle am Gurt. Ich finde die fehlende Einstellmöglichkeit der Beine, da ohne Schnallen an den Beingurten, hätte man eher erwähnen sollen.
Und ich verstehe nicht wie du ohne Hinweis Klettergurt zum Klettersteiggehen einbringst. Natürlich ist das möglich, aber der Einbindepunkt etwas niedriger, wenn dann in Kombination mit nem Brustgurt. Aber was solls, my2c
P. S. Bitte keine Bandschlingen zum Klettersteiggehen benutzen, nur richtige Bremsen!
Kletterer40vor 41 m

Also ich bin da nicht konform. Ein Gurt mit einer Schnalle kann genauso …Also ich bin da nicht konform. Ein Gurt mit einer Schnalle kann genauso gut passen wie ein Gurt mit zwei. Die Zentrierung ist durch die Verbindung mit den Beingurten vorgegeben. Aber ja, für Leute die sich vielleicht in der Materialschlaufe einbinden, die den Gurt auf beiden Seiten einstellen wollen, die recht kräftig sind und und Gurt ganz weit aufmachen müssen um reinzukommen, für die kann es Sinn machen. Bei manchen Gurten kann man ja auch die Polsterung verschieben. Meine Ausbilder und Trainer Kollegen haben zum größten Teil eine Schnalle am Gurt. Ich finde die fehlende Einstellmöglichkeit der Beine, da ohne Schnallen an den Beingurten, hätte man eher erwähnen sollen.Und ich verstehe nicht wie du ohne Hinweis Klettergurt zum Klettersteiggehen einbringst. Natürlich ist das möglich, aber der Einbindepunkt etwas niedriger, wenn dann in Kombination mit nem Brustgurt. Aber was solls, my2cP. S. Bitte keine Bandschlingen zum Klettersteiggehen benutzen, nur richtige Bremsen!


In der Praxis ist die Einbindeschlaufe eben doch regelmäßig 1-2cm verschoben. Ist kein Drama, aber ist halt so. Trotz Verbindung mit den Beinschlaufen.
Ja, die fehlende Einstellmöglichkeit an den Beinschlaufen ist tatsächlich echt mäßig, das ist mir gar nicht aufgefallen.
Was denn für ein Hinweis? Hüftgurt für den Klettersteig in Kombination mit Bandfalldämpfer ist gängige Praxis, da braucht niemand einen Brustgurt.
Kletterer40vor 3 h, 2 m

Also ich bin da nicht konform. Ein Gurt mit einer Schnalle kann genauso …Also ich bin da nicht konform. Ein Gurt mit einer Schnalle kann genauso gut passen wie ein Gurt mit zwei. Die Zentrierung ist durch die Verbindung mit den Beingurten vorgegeben. Aber ja, für Leute die sich vielleicht in der Materialschlaufe einbinden, die den Gurt auf beiden Seiten einstellen wollen, die recht kräftig sind und und Gurt ganz weit aufmachen müssen um reinzukommen, für die kann es Sinn machen. Bei manchen Gurten kann man ja auch die Polsterung verschieben. Meine Ausbilder und Trainer Kollegen haben zum größten Teil eine Schnalle am Gurt. Ich finde die fehlende Einstellmöglichkeit der Beine, da ohne Schnallen an den Beingurten, hätte man eher erwähnen sollen.Und ich verstehe nicht wie du ohne Hinweis Klettergurt zum Klettersteiggehen einbringst. Natürlich ist das möglich, aber der Einbindepunkt etwas niedriger, wenn dann in Kombination mit nem Brustgurt. Aber was solls, my2cP. S. Bitte keine Bandschlingen zum Klettersteiggehen benutzen, nur richtige Bremsen!


Hier hätte ich eine Frage diesbezüglich zu den Einstellmöglichkeiten bei den Beinen. Was sind die Vorteile von diesen Gummizügen bei den Beinen (statt Schnallen)? Haben ja viele Gurte eingebaut.

Ich habe selbst einen Klettergurt mit Schnallen an den Beinen und kann mir nicht vorstellen, dass diese Gummizüge lange halten... bin aber Anfänger Toperope-Kletterer (erst seit Januar diesen Jahres)
DBSvor 1 h, 58 m

Hier hätte ich eine Frage diesbezüglich zu den Einstellmöglichkeiten bei de …Hier hätte ich eine Frage diesbezüglich zu den Einstellmöglichkeiten bei den Beinen. Was sind die Vorteile von diesen Gummizügen bei den Beinen (statt Schnallen)? Haben ja viele Gurte eingebaut. Ich habe selbst einen Klettergurt mit Schnallen an den Beinen und kann mir nicht vorstellen, dass diese Gummizüge lange halten... bin aber Anfänger Toperope-Kletterer (erst seit Januar diesen Jahres)


Die halten lange...sind recht fest. Sollen mMn:
einen guten Sitz gewährleisten, bequemer sein und auch ein bisschen leichter. Daher sollte der Gurt wirklich in der richtigen Größe gekauft werden.
Deine Schnallen machen den Gurt variabler. ZB warm/kalt bzw dicke Hose /kurze Hose
rapaLLavor 4 h, 23 m

In der Praxis ist die Einbindeschlaufe eben doch regelmäßig 1-2cm v …In der Praxis ist die Einbindeschlaufe eben doch regelmäßig 1-2cm verschoben. Ist kein Drama, aber ist halt so. Trotz Verbindung mit den Beinschlaufen. Ja, die fehlende Einstellmöglichkeit an den Beinschlaufen ist tatsächlich echt mäßig, das ist mir gar nicht aufgefallen. Was denn für ein Hinweis? Hüftgurt für den Klettersteig in Kombination mit Bandfalldämpfer ist gängige Praxis, da braucht niemand einen Brustgurt.


Klettergurt ist der Anseilpunkt etwas tiefer als beim Klettersteiggurt, der Schwerpunkt ist etwas anders. Viele machen ja Klettersteig mit Rucksack, je mehr kg (sich der Mensch) desto sinnvoller den Anseilpunkt höher zu schieben, eben durch Komplettgurt oder zusätzlich Brustgurt.
Übrigens gibt es jetzt einen neuen Bandfalldämpfer der bzw das was am Draht läuft verkeilt sich bei Sturz am Drahtseil - letztens in der Werbung gesehen und war begeistert, aber auch teuer. So fällt man nicht so tief...
Ich würde niemals einen Gurt ohne verstellbare Beinschlaufen kaufen. Es ist erstaunlich, wie bei einem langen Klettertag ein schlecht sitzender Gurt nervt.
Ich klettere seit ca 15 Jahren und mache mit meinen Klettergurten auch regelmäßig Klettersteige. Einen Brustgurt trage ich nicht und halte das auch nur bei Kindern für angezeigt.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von onYxone. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text