Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
e.GO-Life-Leasing für 99 EUR/Monat bei 48Mon und 10.000 km/Jahr
99° Abgelaufen

e.GO-Life-Leasing für 99 EUR/Monat bei 48Mon und 10.000 km/Jahr

4.752€
40
eingestellt am 8. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Analog dem i3 yello Deal von vor gut einem Jahr bietet yello jetzt den e.GO zu sehr attraktiven Konditionen an:

Laufzeit in Monaten: 48
Laufleistung p.a.: 10.000 km
monatliche Leasingrate à: 99,00 €

Die 2.000 EUR Leasingsonderzahlung bekommt ihr durch die BAFA Förderung wieder.

Die Kosten ergeben daher 99 EUR x 48 Monate einen Leasingfaktor von 0,62 der sich für ein reines Elektrofahrzeug sehen lassen kann.
Zusätzliche Info
Ich zitiere:
[...] Die Angabe von Preisen ist kein Angebot zum Kauf des Fahrzeugs. Die genannten Werte stellen die Beträge dar, zu denen das Fahrzeug nach Homologation und bei tatsächlicher Markteinführung aus heutiger Sicht angeboten werden kann. Die Yello Strom GmbH und e.GO behalten sich eine Änderung der angegebenen Beträge ausdrücklich vor.

1. Der Preis ist nicht für die Yello Strom GmbH bindenden d.h. der Preis kann rechtmäßig erhöht werden
2. Der angegebene Listenpreis ist eine Prognose heutiger Infos/Standards/Kalkulationen

-> Spam da keine rechtliche Preiszusage vorliegt und alles nur Spekulation durch eine Kalkulation mittles Prognose

Gruppen

Beste Kommentare
Da freut sich der Schuh
Ryker08.02.2019 13:20

Wenn man im Winter 70 km Autobahn mit 130 kmh fahren will, brauch man den …Wenn man im Winter 70 km Autobahn mit 130 kmh fahren will, brauch man den größten der 3 nehme ich an?


Jap, schon alleine aus vmax-Gründen. Kaufpreis inkl Prämie wären dann 16.000€.
Ist eben ein reines Pendelauto, das abends an die Steckdose geht und dann am nächsten Tag wieder seine 50-100km abspult. Dafür aber eben zu sensationell günstigen Preisen und ohne Fahrverbotsbefürchtungen.
40 Kommentare
Da freut sich der Schuh
Die Seite ist schon ein paar Tage online.. weiß jemand wann die Aktion startet?
Avatar
GelöschterUser1001109
1) Bei dem e.GO Life handelt es sich um ein noch nicht homologiertes Fahrzeug, welches sich noch im Vorserienstadium befindet und noch nicht zum Kauf angeboten wird. Die Darstellung dient ausschließlich als Orientierungshilfe. Yello Strom GmbH und e.GO behalten sich daher eine Änderung aller Daten, wie z.B. der technischen Werte, der Ausstattungsverfügbarkeit und des voraussichtlichen Preises, ausdrücklich vor. Bonität vorausgesetzt. Zzgl. Auslieferungs- und Zulassungskosten.
2) Die Angabe von Preisen ist kein Angebot zum Kauf des Fahrzeugs. Die genannten Werte stellen die Beträge dar, zu denen das Fahrzeug nach Homologation und bei tatsächlicher Markteinführung aus heutiger Sicht angeboten werden kann. Die Yello Strom GmbH und e.GO behalten sich eine Änderung der angegebenen Beträge ausdrücklich vor.
3) Voraussetzung ist die Genehmigung des Förderantrags durch das BAFA, solange die Förderung Bestand hat und bei Erfüllung der Fördervoraussetzungen durch den Antragssteller. Informationen und Fördervoraussetzungen finden Sie unter bafa.de/DE/…tml
4) Bei der angegebenen monatlichen Leasingrate handelt es sich um mögliche Finanzierungsbeispiele und sind keine Angebote des Herstellers und der Yello Strom GmbH. Der Kunde ist für das Einholen von konkreten Leasingangeboten selbst verantwortlich. Dargestellte Leasingraten stehen im direkten Bezug zum finalen Fahrzeugpreis und sind daher nicht bindend.



Viel Spaß mit dem fahrenden Schuhkarton
Paar Daten:
0-50 7,7sek. Spitze 114Km/h.
Avatar
GelöschterUser772789
SIN108.02.2019 13:03

Paar Daten:0-50 7,7sek. Spitze 114Km/h.


Bei 114 schalte ich in den 3. Gang.
Njaaa noch nicht. Aber in 2 bis 3 jahren dürfe das "auto abo" normal werden für viele Stadtbewohner.
GelöschterUser100110908.02.2019 13:02

1) Bei dem e.GO Life handelt es sich um ein noch nicht homologiertes …1) Bei dem e.GO Life handelt es sich um ein noch nicht homologiertes Fahrzeug, welches sich noch im Vorserienstadium befindet und noch nicht zum Kauf angeboten wird. Die Darstellung dient ausschließlich als Orientierungshilfe. Yello Strom GmbH und e.GO behalten sich daher eine Änderung aller Daten, wie z.B. der technischen Werte, der Ausstattungsverfügbarkeit und des voraussichtlichen Preises, ausdrücklich vor. Bonität vorausgesetzt. Zzgl. Auslieferungs- und Zulassungskosten. ...


Vor allem Punkt 1) ist toll: Es kommen also auf jedenfall noch die Überführungskosten hinzu & eventuell wird es auch 119, 159 oder gar 199€ kosten, je nachdem, wie der Listenpreis des Kleinen sein wird...
Nichts genaues weiß man also noch nicht... Ein bißchen früh für die Werbetrommel, oder?
Bearbeitet von: "lart74" 8. Feb
Leute - das ist ein reines Stadtauto. Max. noch gedacht für ein bisschen Pendelei in die Peripherie der Städte. Das wars dann aber auch. Das damit niemand ernsthaft erwägt in den Urlaub zu fahren hoffe ich mal!
lart74vor 1 m

Vor allem Punkt 1) ist toll: Es kommen also auf jedenfall noch die …Vor allem Punkt 1) ist toll: Es kommen also auf jedenfall noch die Überführungskosten hinzu & eventuell wird es auch 119, 159 oder gar 199€ kosten, je nachdem, wie der Listenpreis des Kleinen sein wird...Nichts genaues weiß man also noch nicht... Ein bißchen früh für die Werbetrommel, oder?


das hatte ich nicht gesehen! Sorry für den Deal - ich kann ihn geren als abgelaufen markieren.
HolGOREvor 3 m

8cm?


Ich in den 2.
4cm
HolGOREvor 6 m

8cm?



Durchmesser.
ulli211vor 15 m

Leute - das ist ein reines Stadtauto. Max. noch gedacht für ein bisschen …Leute - das ist ein reines Stadtauto. Max. noch gedacht für ein bisschen Pendelei in die Peripherie der Städte. Das wars dann aber auch. Das damit niemand ernsthaft erwägt in den Urlaub zu fahren hoffe ich mal!


Das reicht den meisten auch! Er schafft etwas über 100 km pro Ladung. Als Zweitwagen perfekt! Auch als Erstwagen. Weite Strecken kommt die Bahn mit Sparpreisen dann günstiger als die Spritschleuder und die Klitsche Versteck ich dann im Gebüsch am Bahnhof!

Übrigens, die Wartungskosten beim Stromer sind quasi kaum vorhanden. Kein Öl Wechsel, kaum Verschleiß. Höchstens mal nach Jahren ein Batteriewechsel. Der Strompreis von 3€ auf 100km bei zugekauften Strom von zuhause ist mal eben die Hälfte günstiger als ein Diesel ~ 6€ / 100km.

Flexible Mobilität wird eh die Zukunft sein, das steht schon fest.

Und solche Tarifmodelle werden Standard werden, wie damals die Subventionierung des Handys beim Mobilfunk.
Bearbeitet von: "FrankMiller" 8. Feb
hat wohl nicht mal ne Klimaanlage
ulli21108.02.2019 13:10

Leute - das ist ein reines Stadtauto. Max. noch gedacht für ein bisschen …Leute - das ist ein reines Stadtauto. Max. noch gedacht für ein bisschen Pendelei in die Peripherie der Städte. Das wars dann aber auch. Das damit niemand ernsthaft erwägt in den Urlaub zu fahren hoffe ich mal!



Na dann bete mal, dass du in keinen Stau auf der Autobahn (gibts ja auch beim Pendeln zwischen 2 Großstädten) bei klirrender Kälte kommst...
Okay, warm anziehen geht auch und Heizung im Auto wird überbewertet....
Gilt auch im brütend heißem Sommer, den wir ja von nun an immer wieder haben werden, weil wir in Deutschland ja so imens umweltverschmutzende Fahrzeuge haben, wenn du deine Klimaanlage an hast.

Alternative?

Fahrzeug mit Anhängerkupplung kaufen und Obi Anhänger mit Öl Stromaggregat drauf (übrigens nicht verboten und kann auch mit Heizöl betrieben werden), Kabel zum Auto und du hast das was du willst, oder?
Auto fährt doch dann mit Strom und wo der weggkommt ist ja egal???

Diese von mir fiktiv angesetzte Alternative zeigt die volle Idiotie der Generation "Grün"

...Danke Yellow, Strom kommt ja halt nun einmal aus der Steckdose und Batterien waren ja schon im Auto...
guano30vor 1 m

Na dann bete mal, dass du in keinen Stau auf der Autobahn (gibts ja auch …Na dann bete mal, dass du in keinen Stau auf der Autobahn (gibts ja auch beim Pendeln zwischen 2 Großstädten) bei klirrender Kälte kommst...Okay, warm anziehen geht auch und Heizung im Auto wird überbewertet....Gilt auch im brütend heißem Sommer, den wir ja von nun an immer wieder haben werden, weil wir in Deutschland ja so imens umweltverschmutzende Fahrzeuge haben, wenn du deine Klimaanlage an hast.Alternative?Fahrzeug mit Anhängerkupplung kaufen und Obi Anhänger mit Öl Stromaggregat drauf (übrigens nicht verboten und kann auch mit Heizöl betrieben werden), Kabel zum Auto und du hast das was du willst, oder?Auto fährt doch dann mit Strom und wo der weggkommt ist ja egal???Diese von mir fiktiv angesetzte Alternative zeigt die volle Idiotie der Generation "Grün"...Danke Yellow, Strom kommt ja halt nun einmal aus der Steckdose und Batterien waren ja schon im Auto...


Ne Powerbank wäre entspannter
Wenn man im Winter 70 km Autobahn mit 130 kmh fahren will, brauch man den größten der 3 nehme ich an?
Bearbeitet von: "Ryker" 8. Feb
Achtung: Yello holt sich einen größen Teil über die Stromtarife wieder rein.

Wenn ich einen reinen Stromtarif nehme, zahle ich eine Grundgebühr von €7,22 bei €0,21 pro kWH
Wenn ich ein Wunschgerät mir aussuche steigt die GG auf €25,21 (also 3x mehr) und €0,287 pro ´kWH.

Yello-Angebit für meinen Standort

In meinen Augen sind das immer nur Köderangebot. Das ist kein Deal..........COLD

Die Kosten steigen dann von €785,47 ohne Beigabe auf €1078,77 mit Beigabe
Bearbeitet von: "Bruno24" 8. Feb
Ryker08.02.2019 13:20

Wenn man im Winter 70 km Autobahn mit 130 kmh fahren will, brauch man den …Wenn man im Winter 70 km Autobahn mit 130 kmh fahren will, brauch man den größten der 3 nehme ich an?


Jap, schon alleine aus vmax-Gründen. Kaufpreis inkl Prämie wären dann 16.000€.
Ist eben ein reines Pendelauto, das abends an die Steckdose geht und dann am nächsten Tag wieder seine 50-100km abspult. Dafür aber eben zu sensationell günstigen Preisen und ohne Fahrverbotsbefürchtungen.
Bruno24vor 3 m

Achtung: Yello holt sich einen größen Teil über die Stromtarife wieder re …Achtung: Yello holt sich einen größen Teil über die Stromtarife wieder rein. Wenn ich einen reinen Stromtarif nehme, zahle ich eine Grundgebühr von €7,22 bei €0,21 pro kWHWenn ich ein Wunschgerät mir aussuche steigt die GG auf €25,21 (also 3x mehr) und €0,287 pro ´kWH.Yello-Angebit für meinen StandortIn meinen Augen sind das immer nur Köderangebot. Das ist kein Deal..........COLD


In diesem Fall einfach einen anderen Zähler anmelden (Eltern, Geschwister, Garage). Irgendjemand, der wenig verbraucht...
elwynneldoriath08.02.2019 13:24

Jap, schon alleine aus vmax-Gründen. Kaufpreis inkl Prämie wären dann 16 …Jap, schon alleine aus vmax-Gründen. Kaufpreis inkl Prämie wären dann 16.000€.Ist eben ein reines Pendelauto, das abends an die Steckdose geht und dann am nächsten Tag wieder seine 50-100km abspult. Dafür aber eben zu sensationell günstigen Preisen und ohne Fahrverbotsbefürchtungen.


Ja, von den Preisen bin ich auch begeistert. 3€ auf 100km im Schnitt, das ist unschlagbar. Wenn man dann noch bedenkt, das Ölwechsel, Wartungen usw. beinahe wegfallen, ist das echt eine günstige Mobilitätsvariante.
Avatar
GelöschterUser187466
GelöschterUser77278908.02.2019 13:05

Bei 114 schalte ich in den 3. Gang.


Bei 114 schaltet mein diensthabender Pilot auf vollen Schub.
FrankMiller08.02.2019 13:28

Ja, von den Preisen bin ich auch begeistert. 3€ auf 100km im Schnitt, das i …Ja, von den Preisen bin ich auch begeistert. 3€ auf 100km im Schnitt, das ist unschlagbar. Wenn man dann noch bedenkt, das Ölwechsel, Wartungen usw. beinahe wegfallen, ist das echt eine günstige Mobilitätsvariante.


Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas umegrüsteten Benziner. Der Wagen hat zwei vollwertige Tanks und ich habe eine Reichweite von gut 900km.
GelöschterUser1874668. Feb

Bei 114 schaltet mein diensthabender Pilot auf vollen Schub.


Leider können wir Ihnen heute noch kein passendes Leasing-Angebot machen. Wir arbeiten aber bereits an praktischen E-Mobility-Lösungen zu preiswerten Konditionen.
GelöschterUser18746608.02.2019 13:30

Bei 114 schaltet mein diensthabender Pilot auf vollen Schub.



Ich kann leider gar nicht sagen, was mein Fahrer bei welcher Geschwindigkeit macht. In meinem RR Phantom ist die automatische Gangschaltung wirklich phänomenal ruhig.
Bruno2408.02.2019 13:31

Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas um …Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas umegrüsteten Benziner. Der Wagen hat zwei vollwertige Tanks und ich habe eine Reichweite von gut 900km.


Dennoch bist du teurer.
Keine Steuerfreiheit
Ölwechsel
Inspektion
Reparaturen am Motor
Plus, wie du sagst, 1,60€ pro 100km mehr
Deine Wegezeit zur Tankstelle zzgl. Verlorener Lebenszeit.

Um nur einige Beispiele zu nennen.

Aber keine Frage, die Reichweite ist selbstverständlich für viele maßgebend. Dabei fahren die meisten Autofahrer durchschnittlich unter 50 km am Tag. Also die überwiegende Mehrheit wird mit Stromern in Zukunft weit günstiger weg kommen.

Mal vom Umweltaspekt abgesehen, alleine die Betriebs- und Unterhaltskosten werden den Benziner und Diesel ablösen, sobald es Massen tauglich ist. Das wäre schon jetzt der Fall, wenn die Lobbyisten ihre über 100 Jahre alte Technik nicht versuchen würde, überteuert an den Mann zu bringen. Stattdessen werden "mutwillig" extra hässliche E-Fahrzeuge rausgebracht, damit sie ihre alte Technik weiter zu Gold machen können. Das ist der Grund, warum es hierzulande verschlafen wurde. Ich hoffe, die berappeln sich schnell, sonst sieht es düster aus für die Automobilindistrie hierzulande.
Bearbeitet von: "FrankMiller" 8. Feb
Avatar
GelöschterUser187466
Shebangvor 2 m

Ich kann leider gar nicht sagen, was mein Fahrer bei welcher …Ich kann leider gar nicht sagen, was mein Fahrer bei welcher Geschwindigkeit macht. In meinem RR Phantom ist die automatische Gangschaltung wirklich phänomenal ruhig.


Wollte ich auch erst schreiben
Bruno2408.02.2019 13:31

Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas um …Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas umegrüsteten Benziner. Der Wagen hat zwei vollwertige Tanks und ich habe eine Reichweite von gut 900km.


Aber nicht mehr lange, der Steuervorteil geht bis 2023 jährlich zurück. Und wenn eine sinnvolle CO2 Steuer auf alle fossilen Treibstoffe kommt ist es auch vorbei. Und die Umrüstkosten bzw den Mehrpreis für Autogasanlagen muss man auch berücksichtigen.
Bearbeitet von: "ndorphin" 8. Feb
Bruno2408.02.2019 13:31

Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas um …Ich fahre aktuell für €4,60 auf 100 KIlometer mit einem auf Autogas umegrüsteten Benziner. Der Wagen hat zwei vollwertige Tanks und ich habe eine Reichweite von gut 900km.


und was ist mit den zusätzlichen Kosten beim tüv? Inspektion des Tanks? Wartung der gasanlage? evtl Additive? höherer Verschleiß der zündkerzen und der Ventile? Kosten für den Umbau? usw usw

ich hatte ein Auto mit Gasantrieb und bei mir hat es sich nicht gerechnet
vitja_luvor 28 m

und was ist mit den zusätzlichen Kosten beim tüv? Inspektion des Tanks? W …und was ist mit den zusätzlichen Kosten beim tüv? Inspektion des Tanks? Wartung der gasanlage? evtl Additive? höherer Verschleiß der zündkerzen und der Ventile? Kosten für den Umbau? usw uswich hatte ein Auto mit Gasantrieb und bei mir hat es sich nicht gerechnet



Klar kommen da noch Kosten drauf wie bei jedem alt hergebrachten Wagen....aber hast Du schon mal eine neue Batterie für ein E-Auto gekauft? Alo auch bei E-Autos habe ich Folgekosten we TÜV, Reparturen, Inspektionen.....

Ich habe mich für Autogas entschieden aus finaziellen und umweltpolitischen Gründen. Es ist eine gute Alternative zu normalen Benzinern und Diesel.

Die Abgase sind sauberer als bei Benziner oder Diesel und ich fahre "quasi CO2-neutral" im Gasbetrieb.
vitja_luvor 32 m

und was ist mit den zusätzlichen Kosten beim tüv? Inspektion des Tanks? W …und was ist mit den zusätzlichen Kosten beim tüv? Inspektion des Tanks? Wartung der gasanlage? evtl Additive? höherer Verschleiß der zündkerzen und der Ventile? Kosten für den Umbau? usw uswich hatte ein Auto mit Gasantrieb und bei mir hat es sich nicht gerechnet


Ich fahre jetzt seit 15 Jahren auf Autogas und man hat mir beim ersten AUto den Tipp gegeben zu überlegen wo die Anlagen produziert werden:Italien und die NIederlande. Und in beiden Ländern gibt es Geschwindigkietbegrenzungen und nicht wie in D "Freie Fahrt für freie Bürger".=> ich rase nicht und reize den Motor nicht aus. Für mich kommt aktuell nur Autogas infrage.
ndorphinvor 33 m

Aber nicht mehr lange, der Steuervorteil geht bis 2023 jährlich zurück. U …Aber nicht mehr lange, der Steuervorteil geht bis 2023 jährlich zurück. Und wenn eine sinnvolle CO2 Steuer auf alle fossilen Treibstoffe kommt ist es auch vorbei. Und die Umrüstkosten bzw den Mehrpreis für Autogasanlagen muss man auch berücksichtigen.



UMrüstkosten sind nicht höher als wenn ich den gleichen Wagen als Diesel gekauft hätte. Habe aber geringere KFZ-Steuer und Versicherung als bei einem Diesel. Preis pro 100km ist auch niedriger als bei der Diesel-Variante.

Steuervorteil wird abgebaut bis 2023....aber bis dahin sehen wir auch noch eine Anpassung der Spritsteuer in D. Wetten?
SIN1vor 1 h, 45 m

Paar Daten:0-50 7,7sek. Spitze 114Km/h.


Für ein Stadtfahrzeug mehr als ausreichend.
FrankMiller08.02.2019 13:35

Dennoch bist du teurer. Keine Steuerfreiheit …Dennoch bist du teurer. Keine Steuerfreiheit ÖlwechselInspektionReparaturen am Motor Plus, wie du sagst, 1,60€ pro 100km mehrDeine Wegezeit zur Tankstelle zzgl. Verlorener Lebenszeit.Um nur einige Beispiele zu nennen.Aber keine Frage, die Reichweite ist selbstverständlich für viele maßgebend. Dabei fahren die meisten Autofahrer durchschnittlich unter 50 km am Tag. Also die überwiegende Mehrheit wird mit Stromern in Zukunft weit günstiger weg kommen.Mal vom Umweltaspekt abgesehen, alleine die Betriebs- und Unterhaltskosten werden den Benziner und Diesel ablösen, sobald es Massen tauglich ist. Das wäre schon jetzt der Fall, wenn die Lobbyisten ihre über 100 Jahre alte Technik nicht versuchen würde, überteuert an den Mann zu bringen. Stattdessen werden "mutwillig" extra hässliche E-Fahrzeuge rausgebracht, damit sie ihre alte Technik weiter zu Gold machen können. Das ist der Grund, warum es hierzulande verschlafen wurde. Ich hoffe, die berappeln sich schnell, sonst sieht es düster aus für die Automobilindistrie hierzulande.


Wird die Masse wohl nicht, da Mieter, die keine Lademöglichkeiten haben, lasst das bitte nicht immer weg. Für mich mit der Reichweite und hohen Anschaffungskosten die schlimmsten Negativpunkte. So wie hier die Straßen zugeparkt sind, soviel Ladestationen, die stets paar Std. blockiert, kann man nicht installieren. es sei denn es gibt Logistikerkurse an der VH und alles Leute nehmen auch mal Rücksicht, doch Letzteres wird leider eher immer schlimmer statt besser.
sopor08.02.2019 15:00

Wird die Masse wohl nicht, da Mieter, die keine Lademöglichkeiten haben, …Wird die Masse wohl nicht, da Mieter, die keine Lademöglichkeiten haben, lasst das bitte nicht immer weg. Für mich mit der Reichweite und hohen Anschaffungskosten die schlimmsten Negativpunkte. So wie hier die Straßen zugeparkt sind, soviel Ladestationen, die stets paar Std. blockiert, kann man nicht installieren. es sei denn es gibt Logistikerkurse an der VH und alles Leute nehmen auch mal Rücksicht, doch Letzteres wird leider eher immer schlimmer statt besser.


In anderen Ländern gehts doch auch, nur in Deutschland will man von der Zukunft mal wieder nichts wissen... Rückwärtsgewandt wieder ab in den Uterus, so wie es "de Muddi" will...
naja wenn ich sehe wie lange die tollen Ladeplätze besetzt sind, dann vergeht mir e-mobi. Ich meine mit 300km reichweite käme ich auch hin mit einmal Laden die Woche, aber bei realen 70 habe ich einfach nicht Zeit und Platz dafür. Fände es ja schön aber momentan sieht die Realität anders aus.
Hier ist nicht 🇳🇴 oder sonst wo, wenn ich ein Haus hätte könnte ich auch anders denken und die bösen Miesepeter ausblenden. Leute hier fängt Objektivität aber auch an. Seht auch andere, nicht nur Euch.
Avatar
GelöschterUser187466
elwynneldoriathvor 1 h, 0 m

In anderen Ländern gehts doch auch, nur in Deutschland will man von der …In anderen Ländern gehts doch auch, nur in Deutschland will man von der Zukunft mal wieder nichts wissen... Rückwärtsgewandt wieder ab in den Uterus, so wie es "de Muddi" will...



Wieso sollte man in Deutschland von der Zukunft nichts wissen wollen?
Die Regierung will die Wende (aktuell jedenfalls, mal gucken, wie lange ..), will aber nichts dafür tun.
Die Bevölkerung will die Wende zum Teil auch, hat aber selten die Finanzen oder die Lademöglichkeiten.
Und die Stromkonzerne wollen die Wende auch, wollen aber nichts dafür tun.

Ich finde die E-Mobilität als Euro5-Diesel-Fahrer sehr interessant und richtig, auch wenn ich meinen Pfiffi aus Überzeugung weiterfahre. Aber wo soll ich einen PHEV oder BEV denn laden?
Die nächste Ladesäule ist etwa 2km weit weg, müsste geschätzt 5.000 Leute versorgen und ist meist von Verbrennern zugeparkt. Oder Kaufland in auch 2km Entfernung, die dank ihrer Kooperation mit der Parkplatzmafia von mir nicht mehr angesteuert werden.
Ladekabel aus dem Fenster hängen und 500m durch das Wohngebiet legen?

Oder für >80.000€ einen Hyundai Nexo kaufen und nach der ersten Betankung verschrotten lassen, weil es in Thüringen bisher nur die Planung einer H²-Tanke in Erfurt (~60km) gibt?

Statt umweltschädliche PV-Anlagen bei Neubauten vorzuschreiben, sollte man wohl eher endlich mal Lademöglichkeiten voraussetzen und statt der steuerlichen Förderung von Luxus-Modellen die Kohle in die Infrastruktur stecken.
LTE an jeder Milchkanne geht ja scheinbar auch, warum dann nicht auch Ladesäulen an jeder Straßenlaterne. Hier sind die Stadtplaner gefragt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text