286°
ABGELAUFEN
Einige Continental ProTection BlackChili MTB Mäntel günstig X-King, Mountain King II z.b. X-King ProTection 29​x2.2 für € 16,79
Einige Continental ProTection BlackChili MTB Mäntel günstig X-King, Mountain King II z.b. X-King ProTection 29​x2.2 für € 16,79

Einige Continental ProTection BlackChili MTB Mäntel günstig X-King, Mountain King II z.b. X-King ProTection 29​x2.2 für € 16,79

Preis:Preis:Preis:16,79€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo, ein kleiner Sammeldeal.
Alter Deal: mydealz.de/dea…306

#1: Mountain King II für 21,89 € (26") oder 21,90 € (29") plus Versand
Erhältlich in verschiedenen Breiten. Auszug aus: twentynineinches-de.com/201…it/:
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich den CONTINENTAL Mountain KING II

in der 2.2er Breite für einen wirklich guten XC Allroundreifen halte,

der durch sein geringes Gewicht, den guten Grip und den gefühlt geringen

Rollwiderstand sich einen Platz bei meinen Lieblingsreifen geholt hat,

auch wenn er sich nicht gerade leicht montieren lässt und recht schmal

baut. Das Problem mit den abgebrochenen Stollen kann eine einmalige

Sache sein, weshalb ich das gerade auf längere Sicht noch einmal mit

einem zweiten Satz testen will.


Mit dem gleichen Reifen in der 2.4er Breite bin ich dagegen leider nicht

wirklich warm geworden. Der hohe Rollwiderstand und der

Selfsteering-Effekt waren für mich so dominant, dass für mich die guten

Erfahrungen auf weichen Böden und der hohe Selbsreinigungseffekt nicht

mehr aufwiegen konnten.


Ich glaube aber, dass der 2.4er jedoch mit einem ähnlich eng sitzenden Profil wie der 2.er ein Knaller wäre …

Auszug aus enduro-mtb.com/aus…st/:
Der Mountain King II ProTection soll, dank einer extra Lage Gewebe

in der Karkasse, nicht nur Tubeless ready, sondern auch besonders

unempfindlich gegen Beschädigungen durch Steine oder Dornen sein. Dies

bestätigte sich sowohl in der Praxis wie auch im Labor mit

hervorragenden Werten und geringer Pannenanfälligkeit. Auf dem Trail

erfordert der 795 g schwere Reifen trotz seines großen Volumens einen

deutlich geringeren Luftdruck (ca. 1,3–1,5 bar bei 80 kg Körpergewicht)

als der Rest des Testfeldes, damit sich die kräftige Karkasse an den

Untergrund anschmiegen und eine solide Eigendämpfung bieten kann.

Durchschläge sind selbst bei diesem Luftdruck kein Problem. Trotz seines

groben und offenen Profils überzeugt er, dank der gelungenen

Black-Chili-Gummimischung, mit sehr guten Rolleigenschaften – sowohl auf

steinigen wie auch weichen Untergründen. Auch die Nasshaftung auf

Wurzeln geht absolut in Ordnung. Die große Lücke beim Übergang der

Mittel- zu den weit nach unten gesetzten Seitenstollen macht den Reifen

jedoch speziell am Querhang und in offenen Kurven etwas unberechenbar.

Der Grenzbereich setzt hier früh und abrupt ein. Auf erdigen Abschnitten

des Test-Tracks gruben sich die großen Profilblöcke tief in den

Untergrund, hier überzeugt der Continental Mountain King II ebenso wie

beim Bremsen mit viel Traktion.


+ geringer Verschleiß


+ hohe Pannensicherheit


+ gute Bremstraktion


– schmaler Grenzbereich







#2 X-King Protection 29" für 22,94 € plus Versand
Wahrscheinlich Fehler: X-King ProTection 29x2.2 für € 16,79: bicycles.de/sho…-29
Erhältlich in verschiedenen Breiten. Auszug aus enduro-mtb.com/aus…st/:
Bereits auf den ersten Metern bestätigt der Continental X-King, was

der Labortest bereits hat vermuten lassen – er ist der mit Abstand am

besten rollende Reifen im Testfeld. Der Grund hierfür sind sicherlich

die zahlreichen flachen und kleinen Mittelstollen. Dennoch verfügt der

eher in Richtung Cross Country gehende Reifen über eine stabile und

widerstandsfähige ProTection-Karkasse, mit deren Hilfe er sich auch

Tubeless montieren lässt.


Der gleichmäßige Übergang von den flachen Mittel- zu den verhältnismäßig

hohen, abgestützten Seitenstollen verleiht dem Reifen einen angenehm

definierten Grenzbereich. Ein Abknicken der Stollen war nicht zu

beobachten. Auf harten Böden überzeugt außerdem die Black-Chili-Mischung

mit guten Grip. Wird der Untergrund jedoch lose oder schlammig, gerät

der X-King, nicht zu letzt aufgrund der kleinen Stollen, an seine

Grenzen. Auch die Bremstraktion kann dann nicht mehr vollends

überzeugen. Daher empfehlen wir den schnellen Korbacher vor allem als

Hinterreifen für vortriebsorientierte Tourenfahrer und Racer auf

Sekundenjagd.


+ geringer Rollwiderstand


+ hoher Pannenschutz


+ gutmütiger Grenzbereich


– geringe Bremstraktion




Versand ist bei einem Mantel 4,09€ und dauert ca 5 Tage, da aus UK.
Ab 49€ ist der Versand gratis, heißt, wenn man 2 Mäntel und einen Schlauch ( 26 Zoll, 29 Zoll) oder was anderes kleines mitbestellt, spart ihr euch die 4€.

Verwechselt die ProTection Serie nicht mit den anderen, diese sind deutlich hochwertiger! Preise alle sehr gut, teilweise 40% Ersparnis.

Preisvergleich:
Mountain King II 29x2.2: € 39,45 geizhals.de/con…v=e
Mountain King II 29x2.4: € 36,95 geizhals.de/con…v=e
X-King 29x2.2: € 40,89 geizhals.de/con…v=e
X-King 29x2.4: € 39,45 geizhals.de/con…v=e
Mountain King II 26x2.4: € 38,85 geizhals.de/con…v=e
Mountain King II 26x2.2: € 38,85 geizhals.de/con…v=e

14 Kommentare

Mountain King in 2.4 fahr ich seit 4 Wochen - Rollwiderstand ätzend aber im Trail schon geil

bin am überlegen ob ich mir die 2.2 hol zwecks Reduzierung Rollwiderstand.

Stonegribbervor 2 m

Mountain King in 2.4 fahr ich seit 4 Wochen - Rollwiderstand ätzend aber …Mountain King in 2.4 fahr ich seit 4 Wochen - Rollwiderstand ätzend aber im Trail schon geil bin am überlegen ob ich mir die 2.2 hol zwecks Reduzierung Rollwiderstand.



Ich glaube nicht, dass sich das wegen den 5mm lohnt?

Limitvor 8 m

Ich glaube nicht, dass sich das wegen den 5mm lohnt?


Kann ich mir auch nicht vorstellen

Ich fahre den X-King Protection und kann bestätigen, dass er sich beim Cross Country am besten schlägt. Aber leichte Trails machen auch keine Probleme. Ist halt etwas schwerer durch die Schutzschicht.

Stonegribbervor 51 m

Mountain King in 2.4 fahr ich seit 4 Wochen - Rollwiderstand ätzend aber …Mountain King in 2.4 fahr ich seit 4 Wochen - Rollwiderstand ätzend aber im Trail schon geil bin am überlegen ob ich mir die 2.2 hol zwecks Reduzierung Rollwiderstand.



Ich fahre vorn den Trail King in 2,4" und hinten in 2.2".
Mir ist aufgefallen, dass Canyon, Radon und auch andere Hersteller hinten einen etwas schmaleren Reifen wählen um den Rollwiderstand zu senken. Ob man das wirklich spürt, kann ich nicht sagen, aber ich bin so bisher sehr zufrieden.
Was den Rollwiderstand wirklich spürbar gesenkt hat, war der Umstieg auf Tubeless. Bin absolut überzeugt davon. Hab letztens erst einen Dornen aus dem Reifen gezogen - einmal das Rad gedreht und weiter ging es - ohne Druckverlust.

Verfasser

Snipper88vor 3 m

Ich fahre vorn den Trail King in 2,4" und hinten in 2.2".Mir ist …Ich fahre vorn den Trail King in 2,4" und hinten in 2.2".Mir ist aufgefallen, dass Canyon, Radon und auch andere Hersteller hinten einen etwas schmaleren Reifen wählen um den Rollwiderstand zu senken. Ob man das wirklich spürt, kann ich nicht sagen, aber ich bin so bisher sehr zufrieden.Was den Rollwiderstand wirklich spürbar gesenkt hat, war der Umstieg auf Tubeless. Bin absolut überzeugt davon. Hab letztens erst einen Dornen aus dem Reifen gezogen - einmal das Rad gedreht und weiter ging es - ohne Druckverlust.



Tubeless habe ich bisher noch nicht versucht, ist der Unterschied so groß? Wenn ich dardurch weniger Platten habe wäre es eine Überlegung Wert. Gaube aber, dass ich dann meine Felgen tauschen müsste

Artemiisvor 1 h, 30 m

Tubeless habe ich bisher noch nicht versucht, ist der Unterschied so groß? …Tubeless habe ich bisher noch nicht versucht, ist der Unterschied so groß? Wenn ich dardurch weniger Platten habe wäre es eine Überlegung Wert. Gaube aber, dass ich dann meine Felgen tauschen müsste



Ich finde den Unterschied immens. Mit Platten hatte ich seit dem nicht mehr zu kämpfen.
Teste es einfach mal. Es gibt mittlerweile günstige Umrüstkits:
bike-components.de/adv…dle

Beachten musst du, ob die Felge geeignet ist (findest du auf der Herstellerseite oder in diversen Foren --> es ist fast jede Felge tubeless nutzbar, hab ich mal gelesen)--->schwalbe.com/de/…tml unter der Frage: Kann man normale Laufräder auf Tubeless umrüsten?
Des Weiteren muss der verwendete Mantel tubeless ready sein (Jeder Hersteller hat da eigene Bezeichnungen z.B. Continental-UST usw.).
Die Montage kann stark variieren. Mein Erster Mantel war in 3 Minuten drauf, für den zweiten hab ich eine halbe Stunde gebraucht (am besten mit Kompressor).
Es gibt auch tausende Youtube Videos mit Erklärung.
Bearbeitet von: "Snipper88" 27. Apr

ich hab ganz andere preise. was'n das ?

Verfasser

Razorbladefishvor 3 m

ich hab ganz andere preise. was'n das ?



wie meinst du das? Noch sind die Preise richtig, aber einige Breiten (2.4 meist) sind nicht mehr verfügbar.
Bearbeitet von: "Artemiis" 27. Apr

ah alles gut mein fehler. 22.94 passt. hab den 29" 2.2 genommen....danke

Snipper88vor 8 h, 23 m

Ich fahre vorn den Trail King in 2,4" und hinten in 2.2".Mir ist …Ich fahre vorn den Trail King in 2,4" und hinten in 2.2".Mir ist aufgefallen, dass Canyon, Radon und auch andere Hersteller hinten einen etwas schmaleren Reifen wählen um den Rollwiderstand zu senken. Ob man das wirklich spürt, kann ich nicht sagen, aber ich bin so bisher sehr zufrieden.Was den Rollwiderstand wirklich spürbar gesenkt hat, war der Umstieg auf Tubeless. Bin absolut überzeugt davon. Hab letztens erst einen Dornen aus dem Reifen gezogen - einmal das Rad gedreht und weiter ging es - ohne Druckverlust.


Das hat weniger mit dem Rollwiderstand zu tun. Der ist faktisch nur spürbar wenn du auf hartem Untergrund unterwegs bist. Zum einen bekommst du so das Gewicht vom Rad auf dem Papier runter und zum anderen bekommst du den Reifen sonst gar nicht in den Hinterbau ... Strive von Canyon ist hier so ein Kandidat.

noxiousvor 55 m

Das hat weniger mit dem Rollwiderstand zu tun. Der ist faktisch nur …Das hat weniger mit dem Rollwiderstand zu tun. Der ist faktisch nur spürbar wenn du auf hartem Untergrund unterwegs bist. Zum einen bekommst du so das Gewicht vom Rad auf dem Papier runter und zum anderen bekommst du den Reifen sonst gar nicht in den Hinterbau ... Strive von Canyon ist hier so ein Kandidat.


Ich fahre zufällig genau das Canyon strive
Allerdings aus dem Jahr 2013. Vorher war ein 2,5" maxxis ardent drauf. Der hat auch in den Hinterbau gepasst. Beim Wechsel auf die neuen Reifen hab ich einfach Mal das gemacht, was zu der Zeit Trend war ^^ vorn 2,4 und hinten 2,2

Lob und Anerkennung für die Erstellung dieses Deals an Artemiis ! Toll dass du dir soviel Mühe machst.

Snipper8827. Apr

Ich fahre zufällig genau das Canyon strive :DAllerdings aus dem Jahr 2013. …Ich fahre zufällig genau das Canyon strive :DAllerdings aus dem Jahr 2013. Vorher war ein 2,5" maxxis ardent drauf. Der hat auch in den Hinterbau gepasst. Beim Wechsel auf die neuen Reifen hab ich einfach Mal das gemacht, was zu der Zeit Trend war ^^ vorn 2,4 und hinten 2,2


Beim alten war da auch noch ordentlich Platz.
Es gibt keinen 2.5" Ardent. Maxxis fällt grundsätzlich recht schmal aus, ein Bekannter hat das aktuelle Strive, da bekommst keinen 2.4er Conti Trail King in den Hinterbau.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text