472°
Einsteiger Gaming Notebook MSI GP72 zum Spitzenpreis

Einsteiger Gaming Notebook MSI GP72 zum Spitzenpreis

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

Einsteiger Gaming Notebook MSI GP72 zum Spitzenpreis

Preis:Preis:Preis:666€
Zum DealZum DealZum Deal
Das GP72 wurde ja hier schon mehrfach als Deal gepostet.
Es handelt sich um ein NOtebook mit guten Gaming Specs. Nicht top of the range, dafür aber bezahlbar. Ein Einsteiger / Gelegenheit-Gamer Gerät eben. Spielt neue Titel wie Fallout 4, Metal Gear 5, Black Ops 3 problemlos (wenn auch nicht auf Ultra-Settings).

Im November gabs eine Version (damals mit GeForce 940m) als Black Friday Deal für 662€.
Vor 7 Wochen gabs mal eine ähnliche Version (mit i7) für 729€.

Seit heute gibt es das Modell mit i5 4210 (2x 2.90 GHz; Boost bis 3.5 GHz) und GTX 950M 2GB bei NBB zum Preis von 666€.

Weitere Vorzüge sind ein großes, mattes FullHD Display und 1 TB (SATA) HHD + freier M.2 2280 SATA3-Steckplatz für SSD und die Killer™ Netzwerkkarte.

Beim Kauf lässt sich sicher noch ein Newslettergutschein, Payback und/oder Quipu mitnehmen.
Dealpreis sind 666€ vor eventuellen Rabatten. Versand ist kostenlos.

Preischeck: Nächster Preis im Netz derzeit 737€ bei Notebooksgünstiger und dann 744€ auf Amazon. Damit spart man also bei NBB aktuell gute 10% ggüb. dem Wettbewerb.
Preisverlauf bei Idealo: [img]http://cdn.idealo.com/folder/Product/4865/7/4865706/s1_pricetrendFaceliftLarge.png[/img]

Testbericht von Notebookcheck (79%): notebookcheck.com/Tes…tml



Alle Details zum Gerät (von der NBB Deal SIte):
"Dieses MSI GP72 Leopard Gaming Notebook hat folgende Ausstattung:

Intel® Core™ i5 Prozessor der vierten Generation
Ohne Betriebssystem für individuelle Konfiguration
Starke GeForce® GTX™ 950M Grafik mit 2 GB Speicher
Reflexionsarmer 17,3“-Full-HD-Bildschirm
Freier M.2-Steckplatz für zusätzliche SSD
Gaming-Tastatur von SteelSeries
Cooler Boost Technik für maximale Kühlung
Killer™ Netzwerkkarte für optimales Online-Gaming
Extra schnelles WLAN nach neuem 802.11ac-Standard
Top-Sound mit Zwei-Wege-Lautsprechern
SHIFT Funktion optimiert Ergonomie und Performance
Schlankes und leichtes Gehäuse
Tastaturseite aus Aluminium

2 Jahre kostenfreier Pick-up & Return-Service"

Beliebteste Kommentare

Die Grafikkarte ist wirklich schwach, aktuelle Spiele machen da sicher keinen Spaß. Wenn man spielen will entweder wirklich Geld in die Hand nehmen oder zum Desktop pc greifen.

62 Kommentare

Preis ist schon gut für das Teil
allerdings, wenn ich schon ein fast 3kg (die 2,3kg auf der nbb-seite sind ja mal sehr dreist dahergelogen) Teil rumschleppen wolln würde, dann def. nicht mit nem 2Kerner
(NBC-Test btw mit i7)
seh allerdings generell wenige Leute die mit einem 17" Book mit gehobener Mittelklassegrafik und minimaler Akkulaufzeit etwas anfangen können

Hm...alte CPU mit wenig Kernen, mittelmäßige Grafikkarte.
Aber, der Preis ist dafür auch nicht so hoch. Es gibt defintiv weniger Leistung für das Geld.

Andererseits würde ich zum zocken kein Gerät kaufen, welches weniger als 4 Physische Kerne hat. Die meisten Spiele profitieren mittlerweile von 4 Kernen.

Aber als Allrounder okay, wenn man sich noch ne SSD reinhaut. Ich würde nur wie gesagt einen Quadcore empfehlen, also entweder ein i7 oder der neue i5 Quadcore der Skylake Reihe, der ist auch nicht mehr so teuer. Natürlich ohne U hinten dran. Dann ist man für die Zukunft definitiv besser gerüstet. Wenn es in 2 Jahren eh einen neuen gibt, reicht der auch so.


Stimmt schon, so ein 17"-Brummer fühlt sich irgendwie Zuhause am besten, und dann sehe ich nicht den Vorteil darin, sich ein Notebook anstatt eines Desktop-Rechners hinzustellen. So ein Desktop ist halt flexibler, günstiger (für die Leistung), leiser und ergonomischer (Tastatur-Bildschirm-Abstand kann seperat angepasst werden). Und lässt sich besser aufrüsten. Wenn die Grafikkarte im Notebook zu schwach ist, hat man in der Regel ein Problem, beim Desktop helfen ein paar hundert € und ein paar Sekunden.

Die Grafikkarte ist wirklich schwach, aktuelle Spiele machen da sicher keinen Spaß. Wenn man spielen will entweder wirklich Geld in die Hand nehmen oder zum Desktop pc greifen.

ASloth

Die Grafikkarte ist wirklich schwach, aktuelle Spiele machen da sicher keinen Spaß. Wenn man spielen will entweder wirklich Geld in die Hand nehmen oder zum Desktop pc greifen.



Oder auf Ultra Details verzichten...

Die leistung für den preis ist eig ok, aber da der prozessor eine zu hohe tdp / einen zu hohen verbrauch hat, würde das gerät weniger als laptop, sondern eher als desktopersatz, also mehr am netz als im akkubetrieb genutzt werden, und da könnte man für den preis mehr leistung rausholen

Ustrof

Hm...alte CPU mit wenig Kernen, mittelmäßige Grafikkarte.Aber, der Preis ist dafür auch nicht so hoch. Es gibt defintiv weniger Leistung für das Geld.Andererseits würde ich zum zocken kein Gerät kaufen, welches weniger als 4 Physische Kerne hat. Die meisten Spiele profitieren mittlerweile von 4 Kernen.Aber als Allrounder okay, wenn man sich noch ne SSD reinhaut. Ich würde nur wie gesagt einen Quadcore empfehlen, also entweder ein i7 oder der neue i5 Quadcore der Skylake Reihe, der ist auch nicht mehr so teuer. Natürlich ohne U hinten dran. Dann ist man für die Zukunft definitiv besser gerüstet. Wenn es in 2 Jahren eh einen neuen gibt, reicht der auch so.Stimmt schon, so ein 17"-Brummer fühlt sich irgendwie Zuhause am besten, und dann sehe ich nicht den Vorteil darin, sich ein Notebook anstatt eines Desktop-Rechners hinzustellen. So ein Desktop ist halt flexibler, günstiger (für die Leistung), leiser und ergonomischer (Tastatur-Bildschirm-Abstand kann seperat angepasst werden). Und lässt sich besser aufrüsten. Wenn die Grafikkarte im Notebook zu schwach ist, hat man in der Regel ein Problem, beim Desktop helfen ein paar hundert € und ein paar Sekunden.


selten so viel bullshit auf einmal gelesen.

4. generation ist doch nicht alt, die erste/zweite generation sind alt.
Ob in dem Notebook nun ein i5 6300HQ oder ein 4210H ist, macht wirklich kaum einen Unterschied.
HT gibt rund 30% mehr Leistung, allerdings hat der 4210H auch eine höhrere Taktrate, somit schätze ich den skylake auf ~25% mehr Leistung, ABER die 950M bottleneckt vorher, von daher völlig irrelevant.
und für eine notebook wie du es beschrieben hast beginnen die preise bei 800€, hier sind es 666€ und wirklich sehr sehr minimale unterschiede.
Da skylake neu ist zahlt man halt ordentlich drauf, obwohl es kaum mehrleistung bringt.



Witcher 3 würde da nicht einmal auf Medium laufen, wer hier glaubt ein Gaming Book zu kaufen, der wird sich wundern. Der i5 4210H ist für mich ein Multimedia aber kein Gaming Prozessor. Der RAM ist langsam. Grafikkarte ein Witz zum Gamen mit ddr3 RAM. Keine SSD, sondern eine stromsparende langsame Platte. Alles in allem ist es ein solider, Stromsparender und damit protabler Multimedia PC aber definitiv nichts zum zocken.

für dota, lol, d3, wow, cs:go etc sollte es reichen (60fps/max/fhd).
für den rest sieht es düster aus.

Wird wahrscheinlich auch kein IPS Display haben, da würde ich persönlich viel Wert drauf legen.

Hot

und wie immer - wenn die 950m DDR 5 Speicher hat => etwas untertaktete 960m.
Falls nicht => kleine Einsteigerkarte und deutlich langsamer.


es soll leute geben, die tatsächlich auch mal niedrige oder mittlere details in den optionen einstellen.
und leuten zu einem desktoprechner raten, die ein notebook suchen - das ist sowieso immer das sinnlosteste, was man machen kann.
fernab der leistung hat ein desktoprechner nämlich noch diverse nachteile. siehe größe, ortsgebundenheit, zusatzperepherie und nicht zuletzt der xfach erhöhte stromverbrauch, der bei dauernutzern paar hundert euro im jahr ausmacht. zack, haste den preis relativiert.

Hab das Ding als 15“, damit Zocken kannste vergessen, außer ein bisschen World of Tanks, CS, etc.

Aber Fallout 4 nur auf Minimum und dann kann man es auch sein lassen.

Mähh.
Laut hispazone.com/Rev…tml hat das Teil als Grafikspeicher nur DDR3. Also leider nicht so der Hit. FullHD wird bei vielen Spielen nur in verminderter Quali gut spielbar sein. Alternativ die Auflösung runterschrauben, aber wer will das schon bei einen FullHD Display ?

Hab so ein ähnliches Notebook mit i5 4210 und Gtx850M (gleicher Kern), zocken geht darauf wirklich nur bedingt bzw. nur etwas ältere Titel. Witcher3, Assassins Creed Syndicate habe ich ausprobiert,aber ruckelt selbst auf geringen Details.
Was gut läuft ist z.B. Outlast, Borderlands, Skyrim

ASloth

Die Grafikkarte ist wirklich schwach, aktuelle Spiele machen da sicher keinen Spaß. Wenn man spielen will entweder wirklich Geld in die Hand nehmen oder zum Desktop pc greifen.


Das hilft nicht viel. Wenn es eine 960er wäre ok. Aber die 950 ist wirklich schwach.

funkypunk1985

und wie immer - wenn die 950m DDR 5 Speicher hat => etwas untertaktete 960m.Falls nicht => kleine Einsteigerkarte und deutlich langsamer.



* GDDR5.

DDR5 gibts nicht.

kosmonaut

es soll leute geben, die tatsächlich auch mal niedrige oder mittlere details in den optionen einstellen.

Hier musst du aber zusätzlich noch die Auflösung deutlich reduzieren.

Vorredner haben schon das wichtigste gesagt.
Das Problem an diesem sog. Gaming Notebook ist dass einige neuere Spiele nicht laufen bzw. unspielbar sind.

Selbst mit meiner GTX960 stoße ich bereits ab bestimmte Grenzen.

Der Preis (und ggf. die Ersparnis) ist ja wohl fas einzige, was man hier auf der Haben-Seite nennen kann, alles andere ist nichts Ganzes.

Non-IPS 17-Zoller sind in den (aller-) meisten Fällen schon zwei negative Aspekte, die je nach persönlicher Gewichtung unterschiedlich stark ins Gewicht fallen, aber eigentlich nie völlig belanglos sind.

Über den Prozessor mag man (ja auch angesichts der zu erwartenden Veränderung/Verbesserung durch AMD im Herbst) sich vortrefflich streiten können, er ist mittlerweile aber in der Tat nicht mehr ganz so toll wie noch vor 12-18 Monaten.

Der größte Schnitzer ist aber imho die GPU - das hat auch nichts mehr mit "Einsteiger Gaming" zu tun, ich verkauf ja schließlich auch niemandem die Intel iGPU als "Einsteiger GPU für die ersten Spiele".
2 GB, ok muss man in dem Preissegmemt idR mit leben, aber DDR3 geht halt mal gar nicht!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text