Einsteigermodell: 3D-Drucker Anet A8 für 122,49€ aus dem EU-Lager
412°Abgelaufen

Einsteigermodell: 3D-Drucker Anet A8 für 122,49€ aus dem EU-Lager

122,49€210€-42%GearBest Angebote
45
eingestellt am 21. Mär
Der Anet A8 kostet bei GearBest aus dem Europäischen Warenlager aktuell 122,49€ inkl. Versand. Der Gutschein lautet AnetA8JK. Die Versandzeit wird mit 2 bis 5 Tagen angegeben. Der Vergleichspreis beträgt 177.32€ bei LightInTheBox + Einfuhrsteuer. Gebt mir Bescheid wenn ihr ihn günstiger gefunden habt.



Eigenschaften:
  • Entwickelt, um neues definiertes Brauchbarkeit, Qualität, Leistung zu bieten
  • Hergestellt aus Klavier-schwarzem Lasergeschnittenem Acryl Rahmen. Um das Garage-gebautes Gefühl und den handgemachten Charme beizubehalten.
  • Es ist unmontiert DIY Kit, und bieten Ihnen eine unvergessliche Schritt-für-Schritt Lernerfahrung von 3D Drucker von Kratzer. Solange Sie eine Leidenschaft für Kreativität haben, können Sie es Ihnen nicht leisten, dieses Produkt zu verpassen.
  • Geeignet für eine breite Kreise von Kunden, jung oder alt, professionell oder Amateur usw.
  • Mehrere 3D Druck Fäden unterstützbar, unterstützt ABS / PLA / Holz / Nylon PVA / PP / Lumineszenz
  • 220 x 220 x 240mm Druckvolumen, genau das Richtige für Sie
  • Alle Metall Riemenscheiben für verbesserte Funktionalität und Leistung
  • Schnellwechsel Vorschub Zahnräder für schnellere und fließend Fadenzuführung
  • Hohe Druckgenauigkeit, Edelstahl Schienenstangen, Zahnräder, Lager und Steckverbinder für glattere Bewegung
  • Betriebssystem: Windows XP / Windows 7 / Windows 8 / Mac / Linux
  • Arbeitsumgebung Temperatur: 10 - 30 ° C, Feuchtigkeit: 20 - 50 ° C
  • Firmware Version: V1
  • Ohne Glühfaden



Beschreibung / Review:
Beim Anet A8 handelt es sich um ein sogenanntes DIY-Modell bzw. 3D Drucker Bausatz, das heißt, es kommt in Einzelteilen an und ihr müsst den 3D Drucker selber bauen (DIY: Do it yourself). Es handelt sich bei dem Anet A8 um einen Prusa i3 Clone. Nehmt euch beim Zusammenbau drei bis vier Stunden Zeit – ihr werdet sie brauchen. Doch keine Sorge: die Anleitungen (siehe unten) sind gut, es macht Spaß und man lernt viel mehr, als bei einem Kauf von einem fertigen Drucker.

Quelle: Chinag*dgets
Zusätzliche Info
Der PVG ist falsch.
Den Drucker gibt es auf ebay.de von verschiedenen Händlern für 124,99 €. Mit Lieferung aus Deutschland.

Beispiel: ebay.de/itm…861

Alternativ:
amazon.de/gp/…CDH 199,-- € Mit Versand durch Amazon.

Gruppen

Beste Kommentare
tottiHvor 1 h, 1 m

zb. das sie kein Feuer fangen



Naja, wenn man keine Erfahrung mit Elektronik Basteln hat und sich diese auch nicht (sehr gewissenhaft über div. Tutorials und Anleitungen) aneignen will, und das wie "Lego" zusammenbaut ohne auf Details zu Achten und erwartet dass es läuft, kann das sicherlich passieren. Für den aktuellen Preis und ohne Elektronik Kentnisse sowie einem abeshbarem Willen, noch ein wenig "nachzurüsten" für um die ca 40 EUR ontop würde ich auch davon abraten, da es aktuell günstige Alternativen gibt. Selbst Deltadrucker kommen langsam in diesen Bereich (weniger Fläche benötigt, schnellere Druckgeschwindigkeiten Möglich ... )

Wer den A8 dennoch klickt, und Bock auf Basteln hat kann einen sehr sehr sehr guten Drucker daraus machen:
Die Platine (Mainboard) muss die elektrische Leistung für das Heizbett und den Extruder aufbringen, seit den letzteren Revisionen (> 06 2017) können die das aber gut ab und sind nicht mehr so "günstig" hergestellt wie vorherige (schlecht aufgedampfte Leiterbahnen auf das Silizium <> hohe Ströme <> Brandgefahr). Dennoch empfielt sich für jeden hier, zumindest für das Heizbett ein MOSFET zu verbauen, um den Strom vom Netzteil direkt über´s Mosfet an das Heizbett zu leiten.

Rein elektrisch gesehen hat der Chinese das jedoch nicht falsch gedacht / gebaut, lediglich die Qualität der Boards war nicht so der "Bringer" vorher. Es empfiehlt sich ein Lüfter für das Mainboard, da es recht warm werden kann (da Stepper Motoren und der Extruder - wenn man den nicht auch über ein Mosfet laufen lässt - darüber gesteuert werden. In "schweineteuren" Fertiggeräten steckt übrigens ähnliche Technik und da sind auch nicht überall dicke Mosfets verbaut, nur mal so am Rande. Wenn man da mal die Box aufmacht findet man quasi ähnlichen Kram auf der elektrischen Seite...

Netzteil: umbedingt den Anschluss aus der Steckdose ans Netzteil mit qualitativen Aderendkappen versehen und gegen "abrutschen" sichern. Ansonsten macht das Netzteil eigentlich eher keine Probleme (kenne auch niemanden, der sich darüber beschwert). Einen Lüfter für das NT < das kann man machen, muss man aber nicht. Die Temperaturen halten sich passiv bei Zimmertemperatur sehr im Rahmen.

Dinge die man dringendst nachrüsten sollte / Tuning, Links dienen als Beispielquelle (Chinamann wie immer viel günstiger):
amazon.de/dp/…3V1 ( 2 Mosfets ) wovon man mind. 1 verbauen sollte (Heatbed)
amazon.de/dp/…C4W ( grafisches Display ) 99999% bessere Bedienbarkeit / Geschwindigkeit
amazon.de/dp/…W9O ( Build Tak Matte ) für PLA absolut dringend empfohlen
amazon.de/dp/…ZOQ ( microSD Verlängerung ) bessere Usability
amazon.de/dp/…LWQ (Spiralkabel) falls das inkludierte nicht reicht

Firmware: Marlin (ehemals Skynet3D)

Selber drucken:
thingiverse.com/thi…628 Gehäuse für Grafikdisplay
thingiverse.com/sea…d9f MicroSD Extender

Wer seinen 3D Drucker über längere Zeit unbeaufsichtigt laufen lässt, hat meiner Ansicht nach einen laufen auch bei Fertigmodellen würde ich davon abraten. Sowas macht man nicht (ausser da sind div. Shutdowns implementiert oder es sind Industriedrucker).
Bearbeitet von: "petraspan" 21. Mär
b0ckwurstwasservor 7 m

Und wenn man aber gerade "fast fertig gebaut" nicht möchte?



zerlegst du ihn und baust ihn neu auf.
GenFoxvor 4 m

Was unterscheidet dieses "Einsteigermodell" von teureren 3D-Druckern?


zb. das sie kein Feuer fangen
45 Kommentare
LuLDIYO erfahrung GG
Dieser Drucker ist brandgefährlich.
Unbedingt die elektrischen Leitungen "nacharbeiten", teilweise verstärken (Heizbett). Das Netzteil gehört entsorgt oder zumindest mit einem Lüfter versehen.
Standard Preis. Ab 105€ vielleicht ein Deal.
esc98vor 1 m

Standard Preis. Ab 105€ vielleicht ein Deal.


Was ist denn dein Vergleichspreis? Ich habe wenn man Versand und Steuern mit einrechnet nichts günstigeres als 200€ gefunden.
Was unterscheidet dieses "Einsteigermodell" von teureren 3D-Druckern?
GenFoxvor 4 m

Was unterscheidet dieses "Einsteigermodell" von teureren 3D-Druckern?


zb. das sie kein Feuer fangen
Für Anfänger: Tut euch sowas nicht mehr an, es gibt den Ender 2, fast fertig gebaut. Einen Anet dieser Bauform sollte man sich (v.a. als Anfänger) nicht mehr antun.
Und wenn man aber gerade "fast fertig gebaut" nicht möchte?
b0ckwurstwasservor 7 m

Und wenn man aber gerade "fast fertig gebaut" nicht möchte?



zerlegst du ihn und baust ihn neu auf.
Xiaomi_Tempel21. Mär

Was ist denn dein Vergleichspreis? Ich habe wenn man Versand und Steuern …Was ist denn dein Vergleichspreis? Ich habe wenn man Versand und Steuern mit einrechnet nichts günstigeres als 200€ gefunden.



Schaue doch mal auf ebay und trage diese Artikelnummer ein: 202208442861 => 124,99 €
Taugt das Ding, wenn man damit hauptsächlich kleinere Gehäuse für Elektronikkomponenten bauen will? Sowas wie
thingiverse.com/thi…991


Und wenn nicht, was wäre denn da so ein Modell (DIY kein Problem) für den günstigsten Einstieg?
Hätte auch keine Probleme, wenn man einzelne Komponenten zur Verbesserung des Druckergebnisses auch noch austauschen muss.
Bei diesem Thema würde ich niemals sparen, das drucken dauert oft mehrere Stunden und wenn man den Drucker nicht beaufsichtigt kann es super gefährlich werden bei der schlechten Qualität...
HouseMDvor 20 m

Taugt das Ding, wenn man damit hauptsächlich kleinere Gehäuse für El …Taugt das Ding, wenn man damit hauptsächlich kleinere Gehäuse für Elektronikkomponenten bauen will? Sowas wiehttps://www.thingiverse.com/thing:872991Und wenn nicht, was wäre denn da so ein Modell (DIY kein Problem) für den günstigsten Einstieg? Hätte auch keine Probleme, wenn man einzelne Komponenten zur Verbesserung des Druckergebnisses auch noch austauschen muss.


Klar, dafür super geeignet. Jedoch ist es kein drucker den du aufstellst und sofort losddruckst.. das solle klar sein. Einarbeitung erforderlich
"Tinte" bekommt man später auch einfach nachgekauft?
STdoubleUvor 2 m

"Tinte" bekommt man später auch einfach nachgekauft?


Du meinst Filament! Gibts doch überall
tottiHvor 1 h, 1 m

zb. das sie kein Feuer fangen



Naja, wenn man keine Erfahrung mit Elektronik Basteln hat und sich diese auch nicht (sehr gewissenhaft über div. Tutorials und Anleitungen) aneignen will, und das wie "Lego" zusammenbaut ohne auf Details zu Achten und erwartet dass es läuft, kann das sicherlich passieren. Für den aktuellen Preis und ohne Elektronik Kentnisse sowie einem abeshbarem Willen, noch ein wenig "nachzurüsten" für um die ca 40 EUR ontop würde ich auch davon abraten, da es aktuell günstige Alternativen gibt. Selbst Deltadrucker kommen langsam in diesen Bereich (weniger Fläche benötigt, schnellere Druckgeschwindigkeiten Möglich ... )

Wer den A8 dennoch klickt, und Bock auf Basteln hat kann einen sehr sehr sehr guten Drucker daraus machen:
Die Platine (Mainboard) muss die elektrische Leistung für das Heizbett und den Extruder aufbringen, seit den letzteren Revisionen (> 06 2017) können die das aber gut ab und sind nicht mehr so "günstig" hergestellt wie vorherige (schlecht aufgedampfte Leiterbahnen auf das Silizium <> hohe Ströme <> Brandgefahr). Dennoch empfielt sich für jeden hier, zumindest für das Heizbett ein MOSFET zu verbauen, um den Strom vom Netzteil direkt über´s Mosfet an das Heizbett zu leiten.

Rein elektrisch gesehen hat der Chinese das jedoch nicht falsch gedacht / gebaut, lediglich die Qualität der Boards war nicht so der "Bringer" vorher. Es empfiehlt sich ein Lüfter für das Mainboard, da es recht warm werden kann (da Stepper Motoren und der Extruder - wenn man den nicht auch über ein Mosfet laufen lässt - darüber gesteuert werden. In "schweineteuren" Fertiggeräten steckt übrigens ähnliche Technik und da sind auch nicht überall dicke Mosfets verbaut, nur mal so am Rande. Wenn man da mal die Box aufmacht findet man quasi ähnlichen Kram auf der elektrischen Seite...

Netzteil: umbedingt den Anschluss aus der Steckdose ans Netzteil mit qualitativen Aderendkappen versehen und gegen "abrutschen" sichern. Ansonsten macht das Netzteil eigentlich eher keine Probleme (kenne auch niemanden, der sich darüber beschwert). Einen Lüfter für das NT < das kann man machen, muss man aber nicht. Die Temperaturen halten sich passiv bei Zimmertemperatur sehr im Rahmen.

Dinge die man dringendst nachrüsten sollte / Tuning, Links dienen als Beispielquelle (Chinamann wie immer viel günstiger):
amazon.de/dp/…3V1 ( 2 Mosfets ) wovon man mind. 1 verbauen sollte (Heatbed)
amazon.de/dp/…C4W ( grafisches Display ) 99999% bessere Bedienbarkeit / Geschwindigkeit
amazon.de/dp/…W9O ( Build Tak Matte ) für PLA absolut dringend empfohlen
amazon.de/dp/…ZOQ ( microSD Verlängerung ) bessere Usability
amazon.de/dp/…LWQ (Spiralkabel) falls das inkludierte nicht reicht

Firmware: Marlin (ehemals Skynet3D)

Selber drucken:
thingiverse.com/thi…628 Gehäuse für Grafikdisplay
thingiverse.com/sea…d9f MicroSD Extender

Wer seinen 3D Drucker über längere Zeit unbeaufsichtigt laufen lässt, hat meiner Ansicht nach einen laufen auch bei Fertigmodellen würde ich davon abraten. Sowas macht man nicht (ausser da sind div. Shutdowns implementiert oder es sind Industriedrucker).
Bearbeitet von: "petraspan" 21. Mär
Schön zusammengefasst petraspan. Kann jedem interessierten den Anet A8 wärmstens ans Herz legen. Durch den Selbstbau steigt man auch direkt tiefer in die Materie ein, was für das spätere Feintuning eh unabdingbar ist

Empfehle lediglich eine Glasplatte anstatt der Matte ^^


PS: Möglichkeiten bei dem Drucker sind echt klasse ... von der riesigen Community dahinter ganz zu schweigen!
GenFoxvor 1 h, 8 m

Was unterscheidet dieses "Einsteigermodell" von teureren 3D-Druckern?



Den Anet A8 muss man i.d.R. selbst zusammensetzen, auch gibt es "zig" 3D Drucker in div. Preisfenstern die schneller / besser / sicherer, oder mit MultiExtrudern (mehrere Filamente) oder sonstwas sind. Generell gesehen kann man mit dem Anet A8 sehr sehr sehr gute Druckergebnisse erzielen, ein 1000€ Drucker ist da nicht zwangsweise im Vorteil. Den günstigen Preis erkauft man sich durch Eigenleistung, wobei man aber auch einiges dazulernen kann und eben "probieren" kann. Aus der "Education" Sicht ist das wie ein LegoTechnik Set kaufen oder ein fertiges Modellauto kaufen..
Bearbeitet von: "petraspan" 21. Mär
theobicheckervor 19 m

Klar, dafür super geeignet. Jedoch ist es kein drucker den du aufstellst …Klar, dafür super geeignet. Jedoch ist es kein drucker den du aufstellst und sofort losddruckst.. das solle klar sein. Einarbeitung erforderlich



Natürlich. Ich persönlich würde WetProtect & solche Sachen einem Gehäuse auf dem Copter vorziehen, einfach wegen der Gewichtsersparnis. Bei einem Crash passiert der Hardware zur Zeit ja sowieso nicht mehr so viel weil alles so winzig geworden ist, ausser die Platine bricht (macht sie aber auch im Gehäuse wenn er dolle crashed)
v1p3rvor 12 m

Schön zusammengefasst petraspan. Kann jedem interessierten den Anet A8 …Schön zusammengefasst petraspan. Kann jedem interessierten den Anet A8 wärmstens ans Herz legen. Durch den Selbstbau steigt man auch direkt tiefer in die Materie ein, was für das spätere Feintuning eh unabdingbar ist :)Empfehle lediglich eine Glasplatte anstatt der Matte ^^PS: Möglichkeiten bei dem Drucker sind echt klasse ... von der riesigen Community dahinter ganz zu schweigen!



Nuja ich hatte in meinem XYZ Davinci eine Glasplatte (der lief mit Repetier) und hatte immer viel "sauerei" durch Prittstift auf der Platte. Für ABS war das Klasse, bei PLA fehlt mir die Erfahrung, Kumpel hat jedoch den Creality CR10 mit Glasplatte und bekommt PLA da auch nicht zum haften, bei grossen Modellen löst es sich immer unten (selbiges wie beim Davinci damals bei mir mit ABS). Irgendwelche Tips? =) Bei > 60°C Heizbett Temperatur stellt sich mir dann immer so ein bisschen die Verhältnisfrage (Strom) da es mit diesem komischen "Tape" wirklich sehr gut funktioniert (bei PLA und 60°C)

Grüße
petraspanvor 22 m

Ansonsten macht das Netzteil eigentlich eher keine Probleme (kenne auch …Ansonsten macht das Netzteil eigentlich eher keine Probleme (kenne auch niemanden, der sich darüber beschwert).


Das Netzteil ist nicht besonders hochwertig, nur passiv gekühlt und ist für längere Drucke ungeeignet. Da haben schon manche mit einem Knall "aufgegeben".
petraspanvor 6 m

Nuja ich hatte in meinem XYZ Davinci eine Glasplatte (der lief mit …Nuja ich hatte in meinem XYZ Davinci eine Glasplatte (der lief mit Repetier)


Glasplatte: Haarspray. ABS haftet dann perfekt.
@Memphi Ort: Hongkong. Keine Garantie/Gewährleistung. Auch wenn's aus Deutschland geliefert wird. Nein danke.
Xiaomi_Tempel21. Mär

@Memphi Ort: Hongkong. Keine Garantie/Gewährleistung. Auch wenn's aus …@Memphi Ort: Hongkong. Keine Garantie/Gewährleistung. Auch wenn's aus Deutschland geliefert wird. Nein danke.



Du hast auch bei gearbest faktisch keine. Und bei den Händern aus Ebay bekommst du das eine oder andere defekte Teil nachgeliefert. PayPal-Schutz greift hier auch.
petraspanvor 59 m

Den Anet A8 muss man i.d.R. selbst zusammensetzen, auch gibt es "zig" 3D …Den Anet A8 muss man i.d.R. selbst zusammensetzen, auch gibt es "zig" 3D Drucker in div. Preisfenstern die schneller / besser / sicherer, oder mit MultiExtrudern (mehrere Filamente) oder sonstwas sind. Generell gesehen kann man mit dem Anet A8 sehr sehr sehr gute Druckergebnisse erzielen, ein 1000€ Drucker ist da nicht zwangsweise im Vorteil. Den günstigen Preis erkauft man sich durch Eigenleistung, wobei man aber auch einiges dazulernen kann und eben "probieren" kann. Aus der "Education" Sicht ist das wie ein LegoTechnik Set kaufen oder ein fertiges Modellauto kaufen..


Danke für die ausführliche Antwort, jetzt hab ich noch mehr Bock auf das Teil
Memphivor 47 m

Du hast auch bei gearbest faktisch keine. Und bei den Händern aus Ebay …Du hast auch bei gearbest faktisch keine. Und bei den Händern aus Ebay bekommst du das eine oder andere defekte Teil nachgeliefert. PayPal-Schutz greift hier auch.


Habe schon Erfahrung mit Gearbest gemacht. Der Support wirkt zwar extrem inkompetent, aber im Endeffekt habe ich das Geld immer zurück bekommen. Bei eBay wäre ich mir nicht so sicher...
Ein Freund hat sich den A8 als Einsteigerdrucker geholt und musste wie erwähnt durchs Stahlbad damit gehen. Die dadurch erlangte Erfahrung im Umgang mit 3d Druckern möchte er aber nicht missen. Der Drucker ist mittlerweile quasi grunderneuert.
Bearbeitet von: "HansGefahr" 21. Mär
Ich hab mir meinen gestern in Verbindung mit dem 15% Ebay-USA Gutschein geholt. Bin schon sehr gespannt
HouseMDvor 14 h, 6 m

Taugt das Ding, wenn man damit hauptsächlich kleinere Gehäuse für El …Taugt das Ding, wenn man damit hauptsächlich kleinere Gehäuse für Elektronikkomponenten bauen will? Sowas wiehttps://www.thingiverse.com/thing:872991Und wenn nicht, was wäre denn da so ein Modell (DIY kein Problem) für den günstigsten Einstieg? Hätte auch keine Probleme, wenn man einzelne Komponenten zur Verbesserung des Druckergebnisses auch noch austauschen muss.


Die Frage ist warum man bei dem konkreten Beispiel nicht einfach ein Raspberry Pi Gehäuse von AliExpress für 1$ kauft?
Facemeltyovor 4 m

Die Frage ist warum man bei dem konkreten Beispiel nicht einfach ein …Die Frage ist warum man bei dem konkreten Beispiel nicht einfach ein Raspberry Pi Gehäuse von AliExpress für 1$ kauft?



Naja guck es dir an, in dem Beispiel sitzt noch ein Shield mit eigenen Anschlüssen auf dem Raspberry Pi.
Dafür finde ich jetzt keine Gehäuse bei AliExpress.

Aber ich könnte welche für 20€ beim Hersteller kaufen. Ja.
1/6 Druckerkosten wären das schon mal...
Würde noch jedem Interessierten den Kauf der aktuellen Make-Ausgabe empfehlen:
heise.de/mak…tml

Habe erst deswegen den Anet A8 gekauft
Garzefvor 11 h, 52 m

Ich hab mir meinen gestern in Verbindung mit dem 15% Ebay-USA Gutschein …Ich hab mir meinen gestern in Verbindung mit dem 15% Ebay-USA Gutschein geholt. Bin schon sehr gespannt


Wollte den auch einlösen, aber der Deal wurde gelöscht oder? Finde ihn nicht mehr...
illestvor 1 h, 45 m

Wollte den auch einlösen, aber der Deal wurde gelöscht oder? Finde ihn n …Wollte den auch einlösen, aber der Deal wurde gelöscht oder? Finde ihn nicht mehr...


War soweit ich weiß nur bis 3 Uhr nachts möglich.
Xiaomi_Tempel21. Mär

Habe schon Erfahrung mit Gearbest gemacht. Der Support wirkt zwar extrem …Habe schon Erfahrung mit Gearbest gemacht. Der Support wirkt zwar extrem inkompetent, aber im Endeffekt habe ich das Geld immer zurück bekommen. Bei eBay wäre ich mir nicht so sicher...


Bei nicht gelieferten Artikeln stimme ich dir zu. Da habe ich das Geld immer bekommen. Bei defekten Geräten ist das nicht so erfolgreich. Und bei einem Bausatz ist das noch schwieriger. Die sagen dir prompt, dass du das warst. Irgendwie auch nachvollziehbar (und in 80% der Fälle wohl auch wahr)

Der Käuferschutz bei Paypal gilt ja bis 180 Tage nach dem Kauf (incl. Versand). Hier hast du aber möglicherweise das gleiche Problem.
Kripkevor 5 h, 32 m

Würde noch jedem Interessierten den Kauf der aktuellen Make-Ausgabe …Würde noch jedem Interessierten den Kauf der aktuellen Make-Ausgabe empfehlen:https://www.heise.de/make/artikel/Projektseite-zum-Anet-A8-3986800.htmlHabe erst deswegen den Anet A8 gekauft



Dann ist der Preis ja fast der doppelte. Sorry, da kaufe ich mir lieber einen Delta-Drucker.
Memphivor 9 m

Bei nicht gelieferten Artikeln stimme ich dir zu. Da habe ich das Geld …Bei nicht gelieferten Artikeln stimme ich dir zu. Da habe ich das Geld immer bekommen. Bei defekten Geräten ist das nicht so erfolgreich. Und bei einem Bausatz ist das noch schwieriger. Die sagen dir prompt, dass du das warst. Irgendwie auch nachvollziehbar (und in 80% der Fälle wohl auch wahr)Der Käuferschutz bei Paypal gilt ja bis 180 Tage nach dem Kauf (incl. Versand). Hier hast du aber möglicherweise das gleiche Problem.


Auch ohne PayPal Schutz bekommt man sein Geld zurück. Mein Redmi Note 4 ist mir nach 7 Monaten ins Wasser gefallen und der Touchscreen ging mehr (nicht wasserdicht). Habe das Gerät eingeschickt und nach 4 Wochen ein Angebot von 30$ Schadenersatz bekommen. Habe dann natürlich trotz selbstverschuldetem Defekt weiterverhandelt und nach einem Monat hatte ich den vollen Kaufpreis zurück. Der Support ist zwar extrem nervig und inkompetent, aber am Ende bekommt man trotzdem alles zurück!
Xiaomi_Tempel22. Mär

Auch ohne PayPal Schutz bekommt man sein Geld zurück. Mein Redmi Note 4 …Auch ohne PayPal Schutz bekommt man sein Geld zurück. Mein Redmi Note 4 ist mir nach 7 Monaten ins Wasser gefallen und der Touchscreen ging mehr (nicht wasserdicht). Habe das Gerät eingeschickt und nach 4 Wochen ein Angebot von 30$ Schadenersatz bekommen. Habe dann natürlich trotz selbstverschuldetem Defekt weiterverhandelt und nach einem Monat hatte ich den vollen Kaufpreis zurück. Der Support ist zwar extrem nervig und inkompetent, aber am Ende bekommt man trotzdem alles zurück!


Da waren sie sehr sehr kulant. Ist aber leider nicht immer so.
Der Anet A6 ist momentan auch per Coupon für einen derzeit guten Kurs zu bekommen, nämlich etwa 154 €.

Code: Aneta6jk
Versand aus europäischem Warehouse.

Ich überlege ja schon länger, mir als ersten Drucker den A6 oder A8 zu holen. Werde aber wohl jetzt beim A6 zuschlagen, trotz der 30 € Mehrkosten.
Ist schon richtig, aus einen Anet A8 kann man tolle Ergebnisse erzeugen. Habe den Drucker im Januar aufgebaut. Und dann wochenlang True für den Drucker gedruckt, Lager gewechselt, Netzteil gewechselt, Kabel verbessert, mosfets installiert.. usw. Und in Summe dann deutlich über 200€ versenkt. Der Punkt ist.. für knapp 260€ gibt's denn Anycubic I3, der ist im Vergleich dazu deutlich besser, und druckt einfach. Nicht perfekt, aber eine Überlegung wert
Meine Bestellung steht immer noch auf "processing".....
Hat noch jemand das Problem?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text