Eisenpfanne ø 20cm @ Aldi Nord (wieder da)
237°Abgelaufen

Eisenpfanne ø 20cm @ Aldi Nord (wieder da)

41
lokaleingestellt am 21. Jan 2012
Bei Aldi Nord gibt es ab Montag wieder die allseits beliebte Eisenpfanne ø 20cm für 14 EUR. Wer sie letztes Jahr verpasst hat, kann also jetzt nochmal zuschlagen.

- Maße: Ø ca. 20 cm
- kaltgeschmiedet
- Für alle Herdarten, auch für offenes Feuer
- Made in Germany
- 10 Jahre Hersteller-Garantie

Über das für und wieder und Einbraten etc. verweise ich mal auf die Diskussion vom letzten Jahr:
mydealz.de/dea…453

Noch ein Hinweis: Wahrscheinlich gibt es Ende Februar wieder die etwas größere Pfanne (ø 28cm) für 20 EUR (war zumindest in den letzten drei Jahren so); wem ø 20cm zu klein ist, der sollte evtl. warten
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
PeterN

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pfanne einen … Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pfanne einen dauerhaften Einsatz in der Küche findet und zum "scharf" anbraten von Fleisch schon gar nicht. Bei diesem schmalen Rand bzw. Höhe ist der Herd nach dieser Aktion doch total eingeschmiert. Jede richtige Griffpfanne mit "Rillen" und 5-8 cm Rand ist besser geeignet und gegen die Spritzer wirkt da eine Seite Zeitungspapier auf der Pfanne wahre Wunder.



Lass dir von einem Koch mal sagen das es immer hier und da spritzt. Dann wischt man danach und gut! Komm mir nicht mit einer Grillpfanne mit hohem Rand. Eine gute Pfanne muss so oder so eingebrannt werden und die sehen dann nicht mehr so toll aus aber dafür braten sie toll!
Ich glaube jede normale Hausfrau würde zu den Pfannen die wir im Restaurant benutzen sagen wie sieht die denn aus. Aber es geht um das Produkt was darin gebraten wird und das erhält durch eine eingebrannte Pfanne erst das wozu es gemacht werden soll. Wenn du dein Fleisch lieber kochst und keinen Fettspritzer wegmachen willst ok aber vom fachlichen her wäre das eine Schande für das Filet etc..

Wer sie letztes Jahr verpasst hat, kann also jetzt nochmal zuschlagen.



Wer die Pfanne schon mal in der Hand hatte, weiß, wie nahe Du mit diesem Satz an der Anstiftung zu einer Straftat bist.

Die Scheiss Pfanne wölbt sich sofort auf dem Herd.
Also nix für Ceran Felder.
Evtl. als Rodel zu gebrauchen.

41 Kommentare

Klingt interessant. Kennt jemand die Materialstärke, taugt die wirklich für offenes Feuer, oder ist das nur ein Werbeslogan und die Pfanne viel zu dünn?

gibts bei aldi auch als mal 24 cm?

Ach verdammt, nur Aldi Nord ...

Verfasser
LaberKroko

gibts bei aldi auch als mal 24 cm?



sehr unwahrscheinlich (ab es in den letzten 3 Jahren nicht)

24cm gibt es für ca. 18€ inkl Versand zu kaufen (in der schweren Version, die leichte ist nochmal günstiger!)... Von Turk, ebenfalls made in Germany.
Auch kleinere gibts da günstig.

Die 28er werd ich brauchen für Bohnen mit Speck

Verfasser
equest

Ach verdammt, nur Aldi Nord ...



bei Aldi Süd kommt die Eisenpfanne meist im Oktober (ø 27cm für 18 EUR)

Bei unserem Aldi Süd in Siegburg habe ich die Pfanne letztes mal als ich da war letztes Wochenende gesehen. Wird also nicht nur auf Aldi Nord beschränkt sein.

Oktober? Sind ja dann nur noch gute 8 Monate

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pfanne einen dauerhaften Einsatz in der Küche findet und zum "scharf" anbraten von Fleisch schon gar nicht. Bei diesem schmalen Rand bzw. Höhe ist der Herd nach dieser Aktion doch total eingeschmiert. Jede richtige Griffpfanne mit "Rillen" und 5-8 cm Rand ist besser geeignet und gegen die Spritzer wirkt da eine Seite Zeitungspapier auf der Pfanne wahre Wunder.

Der Rand ist wirklich nen bisschen flach. Ist aber beim Anbraten kein Problem, sonder eher wenn man Bratkartoffeln oder so macht.

Nicht schlecht, für Bratkartoffeln erste Wahl, aber nicht vom Aldi.
Da Leg ich lieber 5 € drauf und hole sie vom lokalen Handwerk.
Wer brät damit Fleisch an?

Das ultimative für Bratkartoffeln ist immer noch die Guss (eisen, nicht Alu) Pfanne. Aber für Steak ist mit Schmiedestahl lieber, selbst Edelstahl kommt da nicht dran.

Wieso kein Steak anbraten? In die 20er passt da maximal eins rein und für alles andere ist die eigentlich auch zu klein. Würde auf eine größer warten.

Also das "Einbraten" hat bei mir nie richtig geklappt

doppelt

doppelt

PeterN

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pfanne einen … Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pfanne einen dauerhaften Einsatz in der Küche findet und zum "scharf" anbraten von Fleisch schon gar nicht. Bei diesem schmalen Rand bzw. Höhe ist der Herd nach dieser Aktion doch total eingeschmiert. Jede richtige Griffpfanne mit "Rillen" und 5-8 cm Rand ist besser geeignet und gegen die Spritzer wirkt da eine Seite Zeitungspapier auf der Pfanne wahre Wunder.



Lass dir von einem Koch mal sagen das es immer hier und da spritzt. Dann wischt man danach und gut! Komm mir nicht mit einer Grillpfanne mit hohem Rand. Eine gute Pfanne muss so oder so eingebrannt werden und die sehen dann nicht mehr so toll aus aber dafür braten sie toll!
Ich glaube jede normale Hausfrau würde zu den Pfannen die wir im Restaurant benutzen sagen wie sieht die denn aus. Aber es geht um das Produkt was darin gebraten wird und das erhält durch eine eingebrannte Pfanne erst das wozu es gemacht werden soll. Wenn du dein Fleisch lieber kochst und keinen Fettspritzer wegmachen willst ok aber vom fachlichen her wäre das eine Schande für das Filet etc..
equest

Ach verdammt, nur Aldi Nord ...


arasch13

Bei unserem Aldi Süd in Siegburg habe ich die Pfanne letztes mal als ich … Bei unserem Aldi Süd in Siegburg habe ich die Pfanne letztes mal als ich da war letztes Wochenende gesehen. Wird also nicht nur auf Aldi Nord beschränkt sein.



Bei Aldi Süd gab es die bereits vor Wochen und Aldi hat die nach der Aktion einfach weiter liegen lassen - im Frankfurter Raum habe ich in den letzten zwei Wochen noch ein paar gesehen.

So erklärt sich auch, dass du welche gesehen hast @ arasch

Wer sie letztes Jahr verpasst hat, kann also jetzt nochmal zuschlagen.



Wer die Pfanne schon mal in der Hand hatte, weiß, wie nahe Du mit diesem Satz an der Anstiftung zu einer Straftat bist.

Die Scheiss Pfanne wölbt sich sofort auf dem Herd.
Also nix für Ceran Felder.
Evtl. als Rodel zu gebrauchen.

Hab das Ding auch vor einem guten Jahr gekauft. Sie ist schon nach dem dritten Braten total nach oben gewölbt. Inzwischen benutze ich sie nicht mehr, weil man massig Öl braucht, damit das Bratgut nicht anbrennt.
Da kann ich mein Essen gleich in die Friteuse werfen.

Die Folge der längeren Nichtnutzung: das Teil rostet gemächlich vor sich hin.

Dass die Pfanne sich verformt kann auch daran liegen, dass die Herdplatte kleiner als Pfannenboden ist. Sollte bei der Pfanne dabeistehen.
Ich hab da jetzt auch nicht immer dran gedacht. Die Wölbung ist bei mir (allerdings ne echte Turk) minimal. Stört aber nicht weiter da der Boden eh nicht ganz eben ist.
Das man massig Öl baucht ist Quatsch (Einbrennen!). Ich hab in dem Teil auch schon mal nen passablen Pfannekuchen gemacht.

Eisen neigt halt zum Rosten. Einfach nach Benutzung mit Öl einreiben und das ist auch kein Problem.

iTim

http://www.youtube.com/watch?v=_EOckYdFxjc


Wer es so macht braucht sich nicht zu wundern, daß er keine Patina hinbekommt! Ich kann in meine Stahlpfanne inzwischen sogar mit nem Edelstahl-Putzwolle kratzen, ohne daß die Patina weg ist. Aber die Pfanne ist auch von Manufaktum, nix mit wölben oder so.
Und zum EInbraten: einfach saubere Kartofelschalen und genügend Öl scharf anbraten, dabei darf die Pfanne ruhig überquellen, mit den Schalen braucht man nicht zu geizen

Ich habe ebenfalls eine von Turk und bin total begeistert. Ich liebe das Ding heiß und innig. Man muss sie halt nur gut einbrennen. Verzogen hat sich da trotz diverserer böser Tests auch gar nichts, allerdings passt meine Eisenpfanne auch exakt auf meine Herdfläche (noch E-Herd). Aber man muss sowas halt auch mögen, denn die Dinger brauchen ein bisschen Pflege und ein starkes Händchen.

Mein Tip: Neben einbrennen auch "einbacken"! Der Unterschied von vorher/nachher ist gewaltig.

Ich kenne mich nicht mit Pfannen aus... aber hier im Real gibt es eine von Tefal in 20cm für 15€ - würde ich eher die kaufen. Wenn ich kochen würde.

so ne pfanne is auch nicht unbedingt dafür gedacht, die frosta fertigerichte zum halben preis anzubraten -wobei das natürlich auch klappen würde.

Das subjektive Hygieneempfinden in der Sagrotan-Gesellschaft ist doch eh für die Katze. Überall schön einsprühnen. Dann sind die Kinder glücklich und sicher.

So ne Pfanne braucht ein bisschen Schmoder da kommt der Geschmack her. Man darf dabei nicht vergessen, dass die Pfanne ja entsprechend warm wird - dieser Schmoder ist also quasi keim/bakterienfrei und damit hygienischer als jedes mit Sagrotan eingeweichte Schneidbrett bzw. Küchenunterlage.

Solche Pfannen sind ja eigentlich für Gas-Herde ausgelegt. Und selbst wenn sich der Boden ein bisschen wölbt - das ist ein Feature - Fett sammelt sich an der Seite -spart Kalorien^^



@Flauschibert Ich sehe deinen Komentat mal als "belustigende Äuserung".
Denn eine eingebrannte Pfanne ist nicht voll "Schmoder" es handelt sich nur um eine Schicht Kohlenstoff. Auch bringt diese Schicht nichts für den Geschmak. Es handelt sich nur um eine "Beschichtung".
Ich habe übrigens sowol Schmidestahl (wie diese Panne hier) als auch Gusseisen, muss man beide Einbrennen.

Zum Fett: So lange am Fleisch etwas Fett ist brauche ich in meiner Pfanne (Stahl) gar kein Fett.

so ist es
diese Beschichtung hat aber trotzdem Einfluss auf den Geschmack -wenn auch nur indirekt.

Preis ist TOP, die Pfanne ist TOP, egal was ihr hier von Euch gebt. Habe allerdings fürs einbrennen auch mehrere Anläufe gebraucht. Alle anderen Pfannen habe ich entsogt und verschenkt, ich liebe diese Pfannen sehr.
Muss allerdings zugeben, die originalenvon Turk. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die von Aldi so viel schlechter sein sollen! Und benutze übrigens Ceran und Gas, beides klappt wunderbar, nix verzieht sich oder wölbt sich. Ich würde es für den Kurs riskieren und ausprobieren, wenn ich keine hätte. Wenn die Aldipfanne sich wirklich wölbt ist sie noch gut für den Seitenbrenner beim GasGrill z.B. für Gemüse o.ä. Also ich bleib dabei, bei dem Preis JA!

Moin,
ich habe schon > 1 Jahr sowohl Aldi als auch eine Turk im Einsatz. Es gibt minimale Unterscheide in der Verarbeitung (Schweißnähte). Beide Pfannen sind aber gliech gut zu gebrauchen, wenn man weiß wie es geht.
Wer nicht das Händchen oder die Zeit hat, sollte bei Teflon & Co. bleiben.
Allerdings würde ich beim nächsten Mal auf 28cm gehen. Bratkartoffeln für 3-4 Personen passen def. nicht in eine Pfanne.
Für den Einstieg in das Thema hier eindeutig TOP!
Ich wünsche gutes Braten!

Ich besitze auch schon mehrere Jahre diese Pfanne und nutze sie auf Grill und Herd. Im Beilageheft steht auch der Hersteller: Turk....

Ich hatte das Glück, beim letzten Aldi- Angebot eine Pfanne für 8 Euro kaufen zu können (waren Restbestände). Seit dem benutze ich die nur noch zum Fleisch braten, vornehmlich Steaks. Diese werden perfekt, sind mir vorher noch nie so gut gelungen. Natürlich spritzt es schon etwas, aber dafür gibts ja Spritzschutzdeckel. Man muss die Eisenpfannen natürlich vorher erstmal richtig einbraten, sonst wirds nix. Ist aber eine Anleitung dabei. Wenn man richtig damit arbeitet, sind Eisenpfannen spitze.
Wegen des Rostproblems: Die Pfannen sollte man leicht einölen, bevor man sie länger lagert, dann rosten sie nicht.

habe die auch in größer... Es ist eine sehr gute Pfanne, jedoch erst nach dem "einbrennen" .
ich benutze sie auf unserem Ceranfeld und da hat sich nix verzogen. Ansonsten gibt es doch GARANTIE!

Wenn die neu ist, wird gedacht was für ein scheiss! (Ei klebte am Boden...)

Jedoch wenn die richtig eingebrannt wurde, kommt keine tefal (beschichtete) gegen nicht an.

Hier : (Die Pfanne muss SCHWARZ sein...)

grillsportverein.de/for…tml

boah, ne... daraus würd ich vor ner ordentlichen putzaktion nicht mehr essen... sry

abletoner

habe die auch in größer... Es ist eine sehr gute Pfanne, jedoch erst nach … habe die auch in größer... Es ist eine sehr gute Pfanne, jedoch erst nach dem "einbrennen" .ich benutze sie auf unserem Ceranfeld und da hat sich nix verzogen. Ansonsten gibt es doch GARANTIE! Wenn die neu ist, wird gedacht was für ein scheiss! (Ei klebte am Boden...)Jedoch wenn die richtig eingebrannt wurde, kommt keine tefal (beschichtete) gegen nicht an.Hier : (Die Pfanne muss SCHWARZ sein...)http://www.grillsportverein.de/forum/muurikka-und-bratpfannen/pfanne-einbrennen-anleitung-137344.html


hast du das auch so gemacht?
vieviel von dem biskin muss man in die Pfanne machen? reicht es echt das biskin mit dem tuch zu verteilen? ( menge )

ich hatte mit der einbrennmethde bei meinen herd leider nicht so sehr gute Ergebnisse wie man auf den Bildern sieht...


@hotmotkuh
das ist ja der trick an der geschichte, das schwarz ist kein dreck..



Da die vom Aldi schon schwarz ist, müsste die ja schon eingebrannt sein.

Da reicht dann einfach die Kartoffel so lange zerbrutzeln zu lassen biss man nichts mehr sieht.

[quote=Arkard]Da die vom Aldi schon schwarz ist, müsste die ja schon eingebrannt sein.

Da reicht dann einfach die Kartoffel so lange zerbrutzeln zu lassen biss man nichts mehr sieht.[/Quote

wohl kaum, das dunkle kommt von der Patina, wenn eine Pfanne schon schwarz ist bedeutet das noch lange das diese schon vorhanden ist
stellt sich ja keiner ins werk und brutzelt Kartoffelschalen ^^

Genau, Patina. Macht man mit Kartoffeln. Hab ich doch geschrieben.

Was ich aber gerne wissen würde, ist warum es jetzt silberne und schwarze Pfannen gibt. Meine Vermutung war ja nur, dass die als weiteren Arbeitsschritt geölt und gebrannt würden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text