Eizo EV2750-BK 27" 2k 1440p WQHD Monitor für Foto und Bildbearbeitung
351°

Eizo EV2750-BK 27" 2k 1440p WQHD Monitor für Foto und Bildbearbeitung

654,54€712,54€ -8% Amazon Angebote
44
eingestellt am 4. Dez
Wer einen hochwertigen 2k sRGB Monitor für den ambitionenieren und farbbewussten Hobbyfotografen sucht, findet den EIZO EV2750 in schwarz gerade günstig auf Amazon.

Nächster Idealopreis: €712,54
Ich warte schon sehr lange auf ein Angebot unter 700,- *freu*

Technische Eckdaten:
  • 27" IPS, 178° Blickwinkel
  • 2k / 1440p / 2.560x1.440 / WQHD
  • 100% sRGB mit 10bit LUT
  • Kontrast 1.000:1, Helligkeit 350 cd/qm
  • DisplayPort-, HDMI- und DVI-D-Eingänge
  • schmaler Gehäuserahmen

Link zur Hersteller-Seite: eizo.de/fle…bk/
Link zum PRAD-Test: prad.de/new…tml

44 Kommentare

Eine Alternative ist der Fujitsu P-Line P27-8 TS Pro.

zip1989vor 4 m

Eine Alternative ist der Fujitsu P-Line P27-8 TS Pro.


hae und jetzt?

AurorA85vor 1 m

hae und jetzt?


Günstiger und auf Augenhöhe.

Verdammt, warte auf ein Angebot für den 24 Zöller

zip1989vor 3 m

Günstiger und auf Augenhöhe.


wie auf augenhöhe? kein wqhd, kein 144hz, kein 27 zoll.

AurorA85vor 2 m

wie auf augenhöhe? kein wqhd, kein 144hz, kein 27 zoll.


Welchen hast Du Dir bitte angeschaut?

prad.de/new…tml

Verfasser

AurorA85vor 5 m

wie auf augenhöhe? kein wqhd, kein 144hz, kein 27 zoll.


der eizo hat auch keine 144 Hz, der Fujitsu aber 1440p.

Der P27-8 TS Pro ist durchaus eine alternative, soll aber oft eine recht inhomogene Ausleuchtung haben.
Der EIZO garantiert da zwar auch ncihts, macht aber überall einen TOP eindruck.
Hab den beim Bekannten in Betrieb gesehen und war begeistert, darum der

Vielleicht mag der eine oder andere in die Entscheidung mit einsteigen. Die Wahl zwischen den Fujitsu oder Eizo.

Foren-Link

Okay bei mir wurde was anderes ausgespuckt irgendein 24 Zoll mit full HD und keinen 144hz

@Quicks evt noch "WQHD" bzw "QHD" in den Titel, ist bestimmt für viele ein Schlagwort, auch wenn die Zielgruppe eher speziell sein dürfte.

Ich werfe noch den ViewSonic VP2768 – abgelaufender Deal, Geizhals ab €579 – in die Runde, da ich selbst gerade vor jenem sitze – aber (noch) kein Fotograf bin.
Bearbeitet von: "bxm" 4. Dez

Ja 2k ist Quatsch, das heißt 1440p oder WQHD.
Nvm, schon passiert.
Bearbeitet von: "chillerholic" 4. Dez

„Wenn du deine Bilder sorgfältig bearbeiten möchtest, musst du dir schon ein Eizo Monitor holen!“

- jeder Workshop-Geschädigte.

Dann besser nen Dell U2717d oder U2715h nehmen...
Da ist man mit 300-400€ dabei.
Bearbeitet von: "Drici" 4. Dez

Ist der wieder nur für Fotografen? 😃

Weiß jemand, ob der als Befundungsmonitor für zahnärztliche Röntgengeräte ausreicht bzw. als solcher vom TÜV angenommen wird?

Verfasser

mckotzevor 5 m

Ist der wieder nur für Fotografen? 😃


jup für reinen officebetrieb gibt es auch gute um die 400,-zb den oben bereits erwähnten Dell U2715H

Eizo ist halt Eizo. Wenn man mal Support benötigt kann man nur froh sein, keinen Acer gekauft zu haben

Der ambitionierte und farbbewusste Hobbyfotograf fragt sich, ob ihr nen Knall habt,
und steckt deutlich weniger Geld in einen 4K Monitor nebst Gerät zur Farbkalibrierung.

Extrem viel Asche für ein 60Hz 27".

king_stylezzvor 5 m

Extrem viel Asche für ein 60Hz 27".



Deswegen steht da ja auch "für Foto und Bildbearbeitung". Wer sich hier beschwert, dass der nicht spielekompatibel ist, der sollte vielleicht weniger daddeln und dafür am Leseverständnis arbeiten.

Geht vermutlich generell runter, weil im Januar 2018 kommt eine Version mit 4k.

EV sind (mMn. überteuerte) Monitore fürs Büro nicht für "Foto und BIldbearbeitung". Wenn man sich die CG oder CS-Reihe nicht leisten kann, dann lieber eine iiyama oder Dell oder Benq oder .... mit einem Gerät zur Farbkalibrierung, denn ein EV ohne Kalibrierung, definitiv nicht farbtreu bleiben wird.
Bearbeitet von: "Apep" 4. Dez

Verfasser

Sontelovor 7 m

Geht vermutlich generell runter, weil im Januar 2018 kommt eine Version …Geht vermutlich generell runter, weil im Januar 2018 kommt eine Version mit 4k.


4k ist nicht besser als wqhd.. es kommt auf den anwendungsfall an

Quicksvor 3 m

4k ist nicht besser als wqhd.. es kommt auf den anwendungsfall an


Sehe ich anders, aber darum ging es auch gar nicht, ich meine natürlich den Preis.

mark_svor 52 m

Der ambitionierte und farbbewusste Hobbyfotograf fragt sich, ob ihr nen …Der ambitionierte und farbbewusste Hobbyfotograf fragt sich, ob ihr nen Knall habt, und steckt deutlich weniger Geld in einen 4K Monitor nebst Gerät zur Farbkalibrierung.


An welche Monitore denkst Du?

Verfasser

Apepvor 30 m

EV sind (mMn. überteuerte) Monitore fürs Büro nicht für "Foto und BIl …EV sind (mMn. überteuerte) Monitore fürs Büro nicht für "Foto und BIldbearbeitung". Wenn man sich die CG oder CS-Reihe nicht leisten kann, dann lieber eine iiyama oder Dell oder Benq oder .... mit einem Gerät zur Farbkalibrierung, denn ein EV ohne Kalibrierung, definitiv nicht farbtreu bleiben wird.


du musst jeden monitor kalibrieren... genauer gesagt profilieren... wer sich einen 700,- Monitor kauft, ohne ein 150,- Profiliergerät, der hat was falsch gemacht. Nur dass besagtes Gerät bei mir schon vorliegt.. ich brauch es für mich also nicht in den Aufpreis auf einen HW-kalibrierbaren Monitor, in den die Sensorik eingebaut ist, einzurechen.

Und dass EVs überteuerte Monitore sind, weil man sich die 300,- Aufpreis auf zb einen Eizo CS2730 nicht leisten kann ist - sorry - ziemlicher Schwachsinn!
Was Farbtreue angeht ist ein profilierter EV2750 mit das Beste was man in 27" WQHD sRGB bekommen kann, soll heissen: die Farben die er anzeigt, sind sehr exakt.

Mit der CS oder CG Reihe von EIZO wechselst du das Einsatzgebiet!
Was diese Geräte auszeichnet ist der erhöhte Farbraum. Statt "nur" sRGB stellen diese Monitore fast den kompletten, deutlich größeren AdobeRGB Farbraum dar. Sie zeigen die Farben nicht nur möglichst "echt", sondern in auch deutlich mehr Abstufungen!
Klingt toll, ist es aber nicht unbedingt!

Es kommt darauf an, wofür deine Bilder gedacht sind!
Die meissten Medien zeigen nämlich nur sRGB und meisst nichtmal das komplett...
Schickst du also Bilder an Freunde und Familie bringt dir der erhöhte Farbraum nämlich garnichts.
Auch wenn du daheim auf deinem Consumerdrucker druckst oder einen Standarddruck oder eine Belichtung in einem Labor bestellst, bringt es dir nichts oder maximal kaum was.
Erst wenns an FineArt Drucke geht, hast du mit AdobeRGB Vorteile!

Im Gegenteil! Wenn du nicht höllisch aufpasst, bringt dir der AdobeRGB Farbraum nur Probleme.
Und spätestens wenn die Bilder deinen Monitor verlassen und nicht in FineArt gehen (also das klassische Kinderbild für Oma) solltest du tunlichst in sRGB exportieren.
Der Export kann dann subjektiv anders aussehen als du wolltest und ausserdem solltest du dir das dann wieder auf einem sRGB Monitor begutachten, oder deinen teuren CS ständig im Farbmode hin und her schalten.

Meine Meinung? Wer sich im Hobbybereich einen AdobeRGB Monitor wie die EIZO CS Reihe kauft schmeisst Geld zum Fenster raus und fliegt nicht selten auf die Schnauze
Bearbeitet von: "Quicks" 4. Dez

für den preis is das teil einfach schon zu alt. da bekommt man deutlich moderne geräte wenn auch nicht von eizo ie m.M nach sogar besser sind (hardwarekalibrierbar 14 bit LUT)

zip1989vor 1 h, 10 m

An welche Monitore denkst Du?


Keinen genaueren, habe mich nur grob umgesehen.
Es gibt aber mindestens eine Handvoll 4K Monitore die deutlich billiger sind als der hier.
Und gerade bei Fotobearbeitung habe ich im Zweifelsfall lieber die doppelte Pixelanzahl.

Verfasser

DimiXXXvor 3 m

für den preis is das teil einfach schon zu alt. da bekommt man deutlich …für den preis is das teil einfach schon zu alt. da bekommt man deutlich moderne geräte wenn auch nicht von eizo ie m.M nach sogar besser sind (hardwarekalibrierbar 14 bit LUT)


14bit LUT ist dann mit großer Wahrscheinlichkeit 10bit panel, was wiederum adobeRGB ist oder?
welche zb meinst du denn genau?

bxmvor 3 h, 1 m

Ich werfe noch den ViewSonic VP2768 – abgelaufender Deal, Geizhals ab €579 …Ich werfe noch den ViewSonic VP2768 – abgelaufender Deal, Geizhals ab €579 – in die Runde, da ich selbst gerade vor jenem sitze – aber (noch) kein Fotograf bin.


ich hab den leider verpasst. weisst du ob der mit spyder 5 kalibrierbar ist (hardware) oder nur mit xrite geräten?

futavor 2 h, 53 m

Weiß jemand, ob der als Befundungsmonitor für zahnärztliche Röntgengeräte a …Weiß jemand, ob der als Befundungsmonitor für zahnärztliche Röntgengeräte ausreicht bzw. als solcher vom TÜV angenommen wird?


Hab‘ gerade den kleinen Bruder in 24“ bestellt zum gleichen Preis - überlege gerade zu switchen... Nach meiner Recherche müssen sie möglichst gleichmäßig möglichst hell sein, mind. 200 für Befundung im (dunkleren) Büro oder 300 fürs (helle) Behandlungszimmer, der hier liegt bei 350 und hat damit Reserven, wenn die Leuchstärke über die Jahre abnimmt. Wenn Du DVT hast, musst Du jährlich abnehmen lassen, ansonsten nur einmalig vom IT-Dienstleister (ca. 200€) oder sonst wem deines Vertrauens (theoretisch auch selbst, aber Leuchtstärkemesser kostet 1.500€+). Graustufen sind sicherlich wichtig und Lebensdauer, EIZO gibt 5 Jahre Garantie, was schon mal optimistisch stimmt. Es gibt auch viele Consumer Geräte, die dafür im Einsatz sind und die 200 schaffen, hier sollte man daher ziemlich im grünen Bereich sein, ohne horrende Preise für die medical Serie auszugeben...

Quicksvor 5 m

14bit LUT ist dann mit großer Wahrscheinlichkeit 10bit panel, was wiederum …14bit LUT ist dann mit großer Wahrscheinlichkeit 10bit panel, was wiederum adobeRGB ist oder?welche zb meinst du denn genau?


mein dell aus 2011 ist mir vor kurzem abgeraucht und ich hab was bezahlbares neues gebraucht. hab mich dann für den BenQ SW2700PT entscheiden und bin eigentlich recht glücklich damit. kalibriere mit spyder 5 elite. hat nen leichten temperaturunterscheid von links nach rechts aber man sieht es nach ein paar tagen nicht mehr ;-)

DimiXXXvor 9 m

für den preis is das teil einfach schon zu alt. da bekommt man deutlich …für den preis is das teil einfach schon zu alt. da bekommt man deutlich moderne geräte wenn auch nicht von eizo ie m.M nach sogar besser sind (hardwarekalibrierbar 14 bit LUT)


Hast Du Beispiele?

zip1989vor 38 s

Hast Du Beispiele?


BenQ SW2700PT

DimiXXXvor 8 m

ich hab den leider verpasst. weisst du ob der mit spyder 5 kalibrierbar …ich hab den leider verpasst. weisst du ob der mit spyder 5 kalibrierbar ist (hardware) oder nur mit xrite geräten?


Der Viewsonic? Wie auch immer: Mit Kalibrierung habe ich mich leider noch nicht beschäftigt, der Viewsonic kommt ja anscheinend werkseitig kalibriert, oder schon recht sauber, zumindest ist da so Zettelwerk/Prüfprotokolle dabei. Für mich tut es das erstmal, da ich gerade keine farbgetreue Anwendung benötige. Einen Spyder 5 hätte ich sogar noch originalverpackt liegen, da wusste ich aber vom Viewsonic noch gar nichts. Ob das direkt hardwaremäßig klappt, da bin ich skeptisch – vielleicht ist das auch alles Unsinn, was ich da schreibe. Falls du da mehr rausfindest, würde ich mich über Info freuen.

tl;dr: Keine Ahnung, tut leid, wäre aber ebenfalls interessiert.

mark_svor 1 h, 0 m

Keinen genaueren, habe mich nur grob umgesehen.Es gibt aber mindestens …Keinen genaueren, habe mich nur grob umgesehen.Es gibt aber mindestens eine Handvoll 4K Monitore die deutlich billiger sind als der hier.Und gerade bei Fotobearbeitung habe ich im Zweifelsfall lieber die doppelte Pixelanzahl.


also Eizo ist auch nicht mehr was es mal war.. kann man getrost auch zu anderen herstellern greifen

Bugs7vor 1 h, 23 m

Hab‘ gerade den kleinen Bruder in 24“ bestellt zum gleichen Preis - übe …Hab‘ gerade den kleinen Bruder in 24“ bestellt zum gleichen Preis - überlege gerade zu switchen... Nach meiner Recherche müssen sie möglichst gleichmäßig möglichst hell sein, mind. 200 für Befundung im (dunkleren) Büro oder 300 fürs (helle) Behandlungszimmer, der hier liegt bei 350 und hat damit Reserven, wenn die Leuchstärke über die Jahre abnimmt. Wenn Du DVT hast, musst Du jährlich abnehmen lassen, ansonsten nur einmalig vom IT-Dienstleister (ca. 200€) oder sonst wem deines Vertrauens (theoretisch auch selbst, aber Leuchtstärkemesser kostet 1.500€+). Graustufen sind sicherlich wichtig und Lebensdauer, EIZO gibt 5 Jahre Garantie, was schon mal optimistisch stimmt. Es gibt auch viele Consumer Geräte, die dafür im Einsatz sind und die 200 schaffen, hier sollte man daher ziemlich im grünen Bereich sein, ohne horrende Preise für die medical Serie auszugeben...


Hey, das klingt sehr gut, danke. Ich muss sagen, das Depot ist in diesem Dingen kein guter Berater.. Die machen einen nur verrückt. Dvt brauch ich nicht, ich werd's einfach testen.. Ist für eine Neugründung.

Bugs7vor 1 h, 58 m

Hab‘ gerade den kleinen Bruder in 24“ bestellt zum gleichen Preis - übe …Hab‘ gerade den kleinen Bruder in 24“ bestellt zum gleichen Preis - überlege gerade zu switchen... Nach meiner Recherche müssen sie möglichst gleichmäßig möglichst hell sein, mind. 200 für Befundung im (dunkleren) Büro oder 300 fürs (helle) Behandlungszimmer, der hier liegt bei 350 und hat damit Reserven, wenn die Leuchstärke über die Jahre abnimmt. Wenn Du DVT hast, musst Du jährlich abnehmen lassen, ansonsten nur einmalig vom IT-Dienstleister (ca. 200€) oder sonst wem deines Vertrauens (theoretisch auch selbst, aber Leuchtstärkemesser kostet 1.500€+). Graustufen sind sicherlich wichtig und Lebensdauer, EIZO gibt 5 Jahre Garantie, was schon mal optimistisch stimmt. Es gibt auch viele Consumer Geräte, die dafür im Einsatz sind und die 200 schaffen, hier sollte man daher ziemlich im grünen Bereich sein, ohne horrende Preise für die medical Serie auszugeben...


EDIT: Habe den CS2420 bestellt, nicht EV! Aber nach tieferem Einlesen jetzt auch herausgefunden, dass die Ärztin als Röntgenbeauftragte die Abnahme selbst machen kann, wenn sie das Gerät in Betrieb nimmt, hier steht wie: lzkh.de/con…pdf

Dazu kann sie folgendes Gerät zur Leuchtdichte-Messung verwenden: amazon.de/gp/…c=1
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text