140°
ABGELAUFEN
El Fuego Enola Smoker 159,95Euro @eBay

El Fuego Enola Smoker 159,95Euro  @eBay

Home & LivingEbay Angebote

El Fuego Enola Smoker 159,95Euro @eBay

Preis:Preis:Preis:159,95€
Zum DealZum DealZum Deal
nächster idealo preis 189,86 mit Gutscheincode

Deal wurde schon mal gepostet - ist aber als abgelaufen markiert. Läuft aber noch!

Der El Fuego Enola Smoker ist ideal für direktes und indirektes Grillen und bietet so eine Vielzahl von Zubereitungsmöglichkeiten.

Der Holzkohle-Smoker hat in der großen Feuerwanne zwei Grillroste, auf denen Sie unterschiedliche Zutaten zubereiten können. Im kleineren externen Grillbereich haben Sie die Möglichkeit Fisch und Fleisch zu Räuchern.
- Grillfläche: ca. 99 x 46 cm
- Grillkörper tonnenförmig
- Separate Feuerkammer für Smokerbetrieb
- Thermometer
- Regulierbarer Lufteinlass und Kamin
- Hitzeisolierte Griffe mit Holz verkleidet
- Fahrbar
- Front- und Bodenablage
- Stahlblech mit pulverbeschichtetem Gehäuse

Maße und Gewicht
- Maße: ca. B 157 x H 126 x T 76 cm
- Gewicht: ca. 54 kg

Anbieter: Plus / plus-onlineshop über ebay
- ragnarock

17 Kommentare

Rostbombe

f5Touchpad

Rostbombe


Gibt das nicht den perfekten Geschmack ?

Taugt nix. Blech viel zu dünn für nen Smoker. Da versuch mal über 8h die Temperatur zu halten. NoGo

Für Normalos reicht das vollkommen. Bleibt lange genug heiß für das was man als nicht Profi so vor hat. Die "taugt-Nix"-Schreier habe in den wenigsten Fällen selber geprüft...(_;)

Wenn der nichts taugt, frage ich mich, warum größere Sachen wie Spare Ribs, Pulled Pork und Briskets bei mir immer geklappt haben? Richtig einbrennen, Steine in die Garkammer, Ofendichtband und die Temperatur bleibt konstant.

Klar: Im Orkan oder tiefsten Winter braucht man viel Übung aber es ist nicht unmöglich.

Also:
Nichts von den "sogenannten" Pros hier madig reden lassen - selbst ausprobieren!
Für 159€ allemal eine Kaufempfehlung!


qipu nicht vergessen

Mnemoth

Wenn der nichts taugt, frage ich mich, warum größere Sachen wie Spare Ribs, Pulled Pork und Briskets bei mir immer geklappt haben? Richtig einbrennen, Steine in die Garkammer, Ofendichtband und die Temperatur bleibt konstant. Klar: Im Orkan oder tiefsten Winter braucht man viel Übung aber es ist nicht unmöglich. Also: Nichts von den "sogenannten" Pros hier madig reden lassen - selbst ausprobieren! Für 159€ allemal eine Kaufempfehlung!


Das klappt vermutlich weil du 40-60kg Steine reingelegt hast, ansonsten ist das Ding tatsächlich nicht zu empfehlen. Wandstärken unter 3-4mm sind für echte Smoker zum vergessen. Die Temperatur zu halten wird damit bereits sehr schwierig, das ist insofern problematisch wenn man 5 oder mehr KG Pulled Pork macht und das Ganze 14-18h smoken soll. Da darf man dann in der Nacht 10x aufstehen weil die Temperatur nicht hält oder schwankt.
Wer nur 3-4h damit was räuchern bzw. garen will ist mit so nem Teil halbwegs gut bedient, wer aber bereits aufwendige Dinge am Grill erledigt und sich überlegt jetzt ins Smoken einzusteigen, der wird damit nur sehr sehr wenig freude haben.
Die Brennkammer ist im Übrigen in kürzester Zeit durch, dafür ist einfach zu wenig Material vorhanden.

Also, wer nur hie und da mal eine Kleinigkeit machen will kann mit nem Chinasmoker durchaus zufrieden sein. Wer jetzt aber bereits aufwendig grillt und sein Können ausbauen will, der sollte besser in etwas ab 90kg Gesamtgewicht investieren, darunter ist es nämlich nur Blech.

Flintstone314

Das klappt vermutlich weil du 40-60kg Steine reingelegt hast, ansonsten ist das Ding tatsächlich nicht zu empfehlen. Wandstärken unter 3-4mm sind für echte Smoker zum vergessen. Die Temperatur zu halten wird damit bereits sehr schwierig, das ist insofern problematisch wenn man 5 oder mehr KG Pulled Pork macht und das Ganze 14-18h smoken soll. Da darf man dann in der Nacht 10x aufstehen weil die Temperatur nicht hält oder schwankt. Wer nur 3-4h damit was räuchern bzw. garen will ist mit so nem Teil halbwegs gut bedient, wer aber bereits aufwendige Dinge am Grill erledigt und sich überlegt jetzt ins Smoken einzusteigen, der wird damit nur sehr sehr wenig freude haben. Die Brennkammer ist im Übrigen in kürzester Zeit durch, dafür ist einfach zu wenig Material vorhanden. Also, wer nur hie und da mal eine Kleinigkeit machen will kann mit nem Chinasmoker durchaus zufrieden sein. Wer jetzt aber bereits aufwendig grillt und sein Können ausbauen will, der sollte besser in etwas ab 90kg Gesamtgewicht investieren, darunter ist es nämlich nur Blech.



Moin,
ich bin am überlegen mir nen Smoker zuzulegen. Welchen würdest du denn empfehlen für den Einstieg? Oder anders gefragt, was ist das Minimum was man ausgeben muss? Bin im Besitz eines Webers Master Touch und wolllte mal nen Smoker probieren.

Flintstone314

Das klappt vermutlich weil du 40-60kg Steine reingelegt hast, ansonsten ist das Ding tatsächlich nicht zu empfehlen. Wandstärken unter 3-4mm sind für echte Smoker zum vergessen. Die Temperatur zu halten wird damit bereits sehr schwierig, das ist insofern problematisch wenn man 5 oder mehr KG Pulled Pork macht und das Ganze 14-18h smoken soll. Da darf man dann in der Nacht 10x aufstehen weil die Temperatur nicht hält oder schwankt. Wer nur 3-4h damit was räuchern bzw. garen will ist mit so nem Teil halbwegs gut bedient, wer aber bereits aufwendige Dinge am Grill erledigt und sich überlegt jetzt ins Smoken einzusteigen, der wird damit nur sehr sehr wenig freude haben. Die Brennkammer ist im Übrigen in kürzester Zeit durch, dafür ist einfach zu wenig Material vorhanden. Also, wer nur hie und da mal eine Kleinigkeit machen will kann mit nem Chinasmoker durchaus zufrieden sein. Wer jetzt aber bereits aufwendig grillt und sein Können ausbauen will, der sollte besser in etwas ab 90kg Gesamtgewicht investieren, darunter ist es nämlich nur Blech.



Gegenfrage: Schonmal im Weber "gesmoked"? Also ein PP oder Briskett gemacht?

@zunami: Naja, das hängt wirklich von deinen Vorkenntnissen ab und wie oft du darauf arbeiten willst. Werkzeug braucht man gutes
Aber, der Smoker ist jetzt nicht ganz so mies wie ich es vielleicht anklingen habe lassen, es gibt noch schlechtere die unter 1mm Stahl verwenden. Den hier würde ich zwar nicht für mich wollen aber wenn man Anfänger ist und nicht vor hat über Nacht zu smoken, dann geht auch das Teil hier. Wichtig ist wirklich eines: Umso mehr Stahl umso besser wird die Temperatur gehalten. Das ist bei einem Smoker das Um und Auf - v.a. weil man normalerweise nicht alle 20-30 Minuten nachschauen will wie die Temperatur ist. Wenn dir das egal ist und du die Zeit hast 8h lang auf Abruf bereit zu stehen (Funkthermometer zu empfehlen) dann kauf das Ding hier. Ansonsten such dir irgendwas mit mindestens 3mm Stahl - was ist egal - kann von eBay sein, kann was selbst gebautes sein etc.
Übrigens, für Anfänger leichter wäre ein Watersmoker, sowas in der Art von einem Weber Smoke Mountain. Da kann man auch zu einer Chinbüchse greifen (30-40€): Der zuverlinkende Text
Da in die Wasserschale Steine rein, unten rund um die Feuerschale Schamotte Steine geben und das Ding hält die Temperatur einwandfrei. Sowas ist als Anfänger optimal

Schau einfach mal in den Grillsportverein, da gibts einige die mit solchen Büchsen smoken, geht ganz gut und bei 30-40€ ist nicht viel verloren.


@Anhalter: Ja, tue ich laufend am WE Haus mit einem Genesis E330. Dort war es mir einfach zu lästig einen Smoker dazu zu stellen. Ich mach dort ca. 5x im Jahr PP und 3-4x im Jahr Briskett, ebenfalls im Sommer wöchentlich heißgeräucherten Lachs. Geht alles völlig Problemlos. PP ist am leichtesten, 110° einstellen, die gerubte Schweineschulter oder Nacken drauflegen, in die Holzchipkammer (jene die es für den Genesis gibt) Holz nach belieben rein und dann 14h räuchern lassen. Eine Holzchip Füllung reicht für ca. 2-3h, also muss man halt alle 3h nachfüllen. Das ist eh egal weil man eh laufend moppen muss.

Wer also nur hie und da mal ein PP, Brisket, Ribs etc. machen will, der ist mit einem ordentlichen Gasgrill sowieso besser bedient. Ich verwende den Smoker mindestens 2x im Monat und verarbeit teilweise bis zu 20kg in der Trommel und im Turm, dann zahlt sich ein Arbeitsgerät in der Preisklasse ab 1.000€ aufwärst aus - ansonsten nicht.


PS: Neben dem Problem die Temperatur zu halten haben die Chinasmoker v.a..ein Problem: die Feuerbox ist nach 3-4 Jahren durch. Das Material ist einfach zu dünn, die ist durch die hohen Temperaturn und Rost irgendwann einfach hinüber. Das sollte man immer bedenken.


Bedenkt bitte den Preis von 159€! Bevor man in die 400+€ Gefilden driftet,
ist dieser hier gut um zu schauen, ob einem das Smoken liegt und selbst
dann gelingen leckere Sachen...

90kg Smoker sollten dann schon eher klein sein, um über 2,5mm Wanddicke
zu kommen.

Siehe Tepro Milwaukee/El Fuego Huyana -> 85kg@1-2mm

Flintstone314

@zunami: Naja, das hängt wirklich von deinen Vorkenntnissen ab und wie oft du darauf arbeiten willst. Werkzeug braucht man gutes Aber, der Smoker ist jetzt nicht ganz so mies wie ich es vielleicht anklingen habe lassen, es gibt noch schlechtere die unter 1mm Stahl verwenden. Den hier würde ich zwar nicht für mich wollen aber wenn man Anfänger ist und nicht vor hat über Nacht zu smoken, dann geht auch das Teil hier. Wichtig ist wirklich eines: Umso mehr Stahl umso besser wird die Temperatur gehalten. Das ist bei einem Smoker das Um und Auf - v.a. weil man normalerweise nicht alle 20-30 Minuten nachschauen will wie die Temperatur ist. Wenn dir das egal ist und du die Zeit hast 8h lang auf Abruf bereit zu stehen (Funkthermometer zu empfehlen) dann kauf das Ding hier. Ansonsten such dir irgendwas mit mindestens 3mm Stahl - was ist egal - kann von eBay sein, kann was selbst gebautes sein etc. Für 3mm Stahl sollte man so ab 300-400€ rum schon was bekommen. @Anhalter: Ja, tue ich laufend am WE Haus mit einem Genesis E330. Dort war es mir einfach zu lästig einen Smoker dazu zu stellen. Ich mach dort ca. 5x im Jahr PP und 3-4x im Jahr Briskett, ebenfalls im Sommer wöchentlich heißgeräucherten Lachs. Geht alles völlig Problemlos. PP ist am leichtesten, 110° einstellen, die gerubte Schweineschulter oder Nacken drauflegen, in die Holzchipkammer (jene die es für den Genesis gibt) Holz nach belieben rein und dann 14h räuchern lassen. Eine Holzchip Füllung reicht für ca. 2-3h, also muss man halt alle 3h nachfüllen. Das ist eh egal weil man eh laufend moppen muss. Wer also nur hie und da mal ein PP, Brisket, Ribs etc. machen will, der ist mit einem ordentlichen Gasgrill sowieso besser bedient. Ich verwende den Smoker mindestens 2x im Monat und verarbeit teilweise bis zu 20kg in der Trommel und im Turm, dann zahlt sich ein Arbeitsgerät in der Preisklasse ab 1.000€ aufwärst aus - ansonsten nicht. PS: Neben dem Problem die Temperatur zu halten haben die Chinasmoker v.a..ein Problem: die Feuerbox ist nach 3-4 Jahren durch. Das Material ist einfach zu dünn, die ist durch die hohen Temperaturn und Rost irgendwann einfach hinüber. Das sollte man immer bedenken.



Also wenn ich mal smoke, dann auf so einer China Räuchertonne.
amazon.de/BBQ…nne

War bis jetzt immer okay. Hab ich nur Sachen von ca 2-3 stunden gemacht. Ich würde vermuten das das oben verlinkte Teil quasi das gleiche in groß ist..und darauf habe ich kein Bock. Die Räuchertonne hat ~30€ gekostet..das war zum Spielen okay...aber 150€ ist mir dafür zu viel, dann gebe ich liebe ein paar € mehr aus und hab etwas ordentliches Ich will wenn schon was stabiles, aber eben nichts extravagantes haben. Sprich mit dem Wenigsten Geld das meiste rausholen. Dir fällt da nicht zufällig so ein Preis/Leistungskracher ein oder?

Mnemoth

Bedenkt bitte den Preis von 159€! Bevor man in die 400+€ Gefilden driftet, ist dieser hier gut um zu schauen, ob einem das Smoken liegt und selbst dann gelingen leckere Sachen... 90kg Smoker sollten dann schon eher klein sein, um über 2,5mm Wanddicke zu kommen. Siehe Tepro Milwaukee/El Fuego Huyana -> 85kg@1-2mm


Um fair zu sein, der Huyana hat 2.5-3mm bei der Räucherbox und der Brennkammer, der rest kann da ruhig 1mm haben. So ab 90kg gibts einige mit 3mm für die Kammern. Dann kann man arbeiten.

160€ sind eh ok, hab ich auch geschriebn (ein Hot von mir übrigens für den Preis), nur wenn man einfach mal smoken probieren will, kauf nen 30€ Water Smoker und man hat auch ein gutes Ergebnis. Man muss sich darüber im Klaren sein, adss das Ding einfach nur maximal 3-4 Jahre hält. Wenn man damit leben kann, passt das Teil für Anfänger.

@zunami

Ha, schau nochmals meinen Post an, habs vorhin noch editiert und ebenfalls den Watersmoker reingepackt. Ich stimme dir da zu, das ist in meinen Augen das optimale Anfängergerät. Allerdings mit der Einschränkung, dass 16h oder mehr Räuchersessions damit relativ mühsam werden (aber möglich sind)

Ein Preis/Leistungskracher gibts bei den Dingern einfach nicht....ich habe jahrelang gesucht und bin dann auf ein Profigerät gegangen - aber das muss sich auszahlen. Wer so wie du nur hie und da mal Smoken will ist mit der Tonne am besten bedient, denn die kann ich rein stellen ohne, dass sie mir davonrostet.
Oder eben alternativ nen ordentlichen Gasgrill kaufen und damit räuchern...geht auch mit jedem guten Kugelgrill - nur halt etwas aufwändiger.

Hol Dir bei einem Rohrleitungsbauer ein 500er Stahlrohr ohne Ummantelung.
Dann haste den richtigen Smoker für die nächsten 50 Jahre mit 4,5 -5 mm Wandstärke.
Und die Muskeln zum Transport des Smokers kannste Dir dann anfuttern

also ich öle meine Chinadose mit Speiseöl nach jeder Benutzung ein. Auch die Brennkammer.
Danach kommt er in die Garage. Bei mir hat sich noch kein Rost gebildet! Es is halt immer die Frage wie man seine Sachen behandelt...

Ausserdem hab ich Schamottsteine reingelegt und öffne den Deckel möglichst selten. Meine Rippchen werden Butter zart und Roastbeef hab ich auch schon drin gemacht!

Baut euch doch einfach einen "UDS" Google Bildersuche für Iddeen . Läuft Stabil und Kostet wenn man ein altes Ölfaß bekommt fast nichts ;-) . Sonnige Grüße:D

Moin, habt ihr mal nen Link für eine kauf Empfehlung?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text