44°
Electrolux: Glaskeramik-Kochfeld Primo GK56PCN

Electrolux: Glaskeramik-Kochfeld Primo GK56PCN

Home & LivingAmazon Angebote

Electrolux: Glaskeramik-Kochfeld Primo GK56PCN

Preis:Preis:Preis:395,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Vielleicht für den ein oder anderen Interessant?

Komfortausstattung Glaskeramik-Kochfeld, mit Rahmen Chrom Technische Merkmale Restwärmeanzeige 1 x Zweikreis-Kochzone Überhitzungsschutz Anschlusswert Spannung 400 V Anschlusswert 7.1 kW Abmessungen Einbauhöhe 4.30 cm Breite 55.60 cm Tiefe 51.60 cm

10 Kommentare

Infos? Aber der Preis ist glaube ich ganz gut...

Den richtigen Schnapper kann ich dabei nicht erkennen, da ist imo ein autarkes Induktionskochfeld deutlich interessanter...
zb.: von AEG für knapp 60Euronen weniger: amazon.de/AEG…2C/

sehe ich auch so: ikea gibt auch 5 jahre garantie. sind whirlpool oder elektrolux geräte mit 5 jahren garantie (bei mir kam der bauknecht service, der gehört zu whirlpool), kann ich nur empfehlen. hier z.b. eins für 350 €:
ikea.com/de/…28/

warum man heutzutage noch neue felder nimmt ohne induktion ist mir ein rätsel (es sei denn man hat nen schrittmacher...)

Abgesehen davon das Vergleichspreise und infos fehlen, kann ich mir norny und co nur anschließen, wieso noch glaskeramik und nicht induktion??

Kann man das Feld einfach auf die Arbeitsplatte legen?
Da stand was von 400 Volt? Muss das an die Herdanschlußdose, weil die ja mehr Saft hat?

chrisulm

Kann man das Feld einfach auf die Arbeitsplatte legen? Da stand was von 400 Volt? Muss das an die Herdanschlußdose, weil die ja mehr Saft hat?



Das Kochfeld musst die einbauen, und ja es muss am Herdanschluss angeschlossen werden

...

chrisulm

Kann man das Feld einfach auf die Arbeitsplatte legen? Da stand was von 400 Volt? Muss das an die Herdanschlußdose, weil die ja mehr Saft hat?



jein, theoretisch kannst das an 240 V anschließen. ABER: du erreichst nicht die volle Leistung und die Herdanschlüsse laufen auch über den FI-Schalter, was soweit ich das verstanden habe sicherer ist.

norny

jein, theoretisch kannst das an 240 V anschließen. ABER: du erreichst nicht die volle Leistung und die Herdanschlüsse laufen auch über den FI-Schalter, was soweit ich das verstanden habe sicherer ist.



Mnn, 7,1kw auf einem Kreis, sind dann mal locker 30A, ich hätte da leichte bedenken....

bei unserem alten herd gab es verschiedene anschlusschemata, u.a. auch mit einfach 240 v. das geht soweit ich weiß auch bei induktion, aber du erreichst dann eben nicht die vollen 7,1 kw sondern weniger. machen würde ich das auch nicht, aber theoretisch sollte es möglich sein...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text