119°
ABGELAUFEN
Elektrofahrrad Klapprad für 299 Euro bei Ebay aus Deutschland ;-)
Elektrofahrrad Klapprad für 299 Euro bei Ebay aus Deutschland ;-)

Elektrofahrrad Klapprad für 299 Euro bei Ebay aus Deutschland ;-)

Preis:Preis:Preis:299€
Zum DealZum DealZum Deal
Letzter versuch der Preis ist super soviel kostet normalerweise ein akku für so ein Fahrrad



Technische Daten:

• Maße:
zusammengeklappt
ca. 97 x 40 x 75 cm
aufgebaut
ca. 154 x 59 x 112 cm

• Reifengröße:
20 " Alufelgen

• Gesamtgewicht:
ca. 29 kg (inkl. Akku)

• Gewicht des Akkus:
ca. 8,5 kg

• Zuladung:
100 kg (maximal)
(inkl. Nutzergewicht)

• Max. Geschwindigkeit:
25 Km/h








• Fahrbare Distanz
pro Akkuladung:
ca. 45-55 km
(nutzungsabhängig)

• Ladedauer:
4-6 Stunden

• Motor (bürstenlos):
250 W Hinterradmotor

• Akku:
24 V / 10 Ah, 250 Watt

• Beleuchtung:
vorne und hinten

• Motoraktivierung:
Schlüssel

• Farben:
Weiß, Grau, Blau, Grün

Beste Kommentare

Nichts für ungut ... der Preis mag noch so mega-hot sein, das taugt doch nicht die Bohne, das wird ein NiCd Akku sein (der kostet auch nicht so viel wie das Fahrrad), kein LiPo, mit Memory Effekt und defekt bei Tiefentladung und Überladung, ein Winter nicht benutzt und nicht geladen, Akku tot .... Wie die ganzen ElectroScooter....die erleiden alle das gleiche Schicksaal, und wenn ich mir die Fotos ansehe, kommt mir das kalte Grausen .... das ist einfach nur Geld zum Fenster rausgeworfen.....

Kann zu dem Fahrrad nichts sagen, aber lustig finde ich immer die Herstellerangaben zur maximalen Belastung. Demnach ist das Fahrrad für Frauen, Kinder und untergewichtige Männer bis knapp 70 kg zugelassen.

Wie sieht es eigentlich versicherungstechnisch aus, wenn ich mit 94 kg auf dem Fahrrad einen Unfall baue. Zahlt die Versicherung, obwohl ich das maximal zugelassene Gesamtgewicht überschritten habe?

49 Kommentare

4241317-VMEhd aha

Modell Bleiente
29 kg - alle Achtung

Nichts für ungut ... der Preis mag noch so mega-hot sein, das taugt doch nicht die Bohne, das wird ein NiCd Akku sein (der kostet auch nicht so viel wie das Fahrrad), kein LiPo, mit Memory Effekt und defekt bei Tiefentladung und Überladung, ein Winter nicht benutzt und nicht geladen, Akku tot .... Wie die ganzen ElectroScooter....die erleiden alle das gleiche Schicksaal, und wenn ich mir die Fotos ansehe, kommt mir das kalte Grausen .... das ist einfach nur Geld zum Fenster rausgeworfen.....

..."aus Deutschland"... bestimmt auch in Deutschland, von deutschen Arbeiterinnen und Arbeitern gefertigt worden X)

lmike

Modell Bleiente 29 kg - alle Achtung


Damit wird die Idee des Klapprades ad absurdum geführt, meine Frau würde sich einen Bruch heben.

Verfasser

klappräder sind immer schwer und dann noch elektro

denken leute denken

Verfasser

kno1

Nichts für ungut ... der Preis mag noch so mega-hot sein, das taugt doch nicht die Bohne, das wird ein NiCd Akku sein (der kostet auch nicht so viel wie das Fahrrad), kein LiPo, mit Memory Effekt und defekt bei Tiefentladung und Überladung, ein Winter nicht benutzt und nicht geladen, Akku tot .... Wie die ganzen ElectroScooter....die erleiden alle das gleiche Schicksaal, und wenn ich mir die Fotos ansehe, kommt mir das kalte Grausen .... das ist einfach nur Geld zum Fenster rausgeworfen.....



hattest du schon so eins einstein

Wenn hier das Rad mit Akku soviel kostet wie sonst der Akku, dann taugt entweder das Rad oder der Akku nicht viel...

Verfasser

oder der preis ist hottttttttttttttt

StPaulix

Wenn hier das Rad mit Akku soviel kostet wie sonst der Akku, dann taugt entweder das Rad oder der Akku nicht viel...


oder beides X)

...oder beides.


simmu

Würde aus meiner Sicht auch nur Sinn machen, wenn das Teil leichter wäre als ein normales Elektrorad.

Verfasser

Marok21

klappräder sind immer schwer und dann noch elektro





mein mtb 11,4 kg

...und ein Rennrad mit Carbonrahmen <10kg Ok. Ein Elektrobike ist in den meisten Fällen schwer aber das hier??? Mit fetten Schlappen kannst du ja wie Baron Münchhausen den Berg runter knallen und gleich das Taldorf zerschmettern und mit dem Elektroantieb wieder zum Lift...kein Plan wozu sowas gebrauch wird.

Kann zu dem Fahrrad nichts sagen, aber lustig finde ich immer die Herstellerangaben zur maximalen Belastung. Demnach ist das Fahrrad für Frauen, Kinder und untergewichtige Männer bis knapp 70 kg zugelassen.

Wie sieht es eigentlich versicherungstechnisch aus, wenn ich mit 94 kg auf dem Fahrrad einen Unfall baue. Zahlt die Versicherung, obwohl ich das maximal zugelassene Gesamtgewicht überschritten habe?

kno1

Nichts für ungut ... der Preis mag noch so mega-hot sein, das taugt doch nicht die Bohne, das wird ein NiCd Akku sein (der kostet auch nicht so viel wie das Fahrrad), kein LiPo, mit Memory Effekt und defekt bei Tiefentladung und Überladung, ein Winter nicht benutzt und nicht geladen, Akku tot .... Wie die ganzen ElectroScooter....die erleiden alle das gleiche Schicksaal, und wenn ich mir die Fotos ansehe, kommt mir das kalte Grausen .... das ist einfach nur Geld zum Fenster rausgeworfen.....



Ich habe ja geschrieben " der preis mag mega-hot sein, aber...", vielleicht hast du das übersehen??

Guck Dir mal die Schweißnähte auf den Fotos an ... Guck dir mal die Federung an ... guck die mal die Anbauteile an ... das teil ist einfach nur Schrott, dazu muss man kein Einstein sein, um das zu erkennen! Man braucht nur ein Gehirn und ein wenig gesunden Menschenverstand. Wenn du behauptest, ein Akku würde normalerweise so viel kosten, dann hast du leider geoutet, dass du keinen Plan hast. Bleib doch einfach bei dem 11.4kg Bike und akzeptiere, dass du hier einfach nur sehr günstigen mega Schrott gefunden hast, der den Kauf nicht lohnt, so einfach ist es nämlich! Oder kauf es dir, ich wünsche allzeit gute und sichere Fahrt!

Schrott ist Schrott und bleibt Schrott.

AutoSchrott und AutoCold.
Vergleichspreis fehlt.
Spam. Aus Schluss.

Mehlkloss

Kann zu dem Fahrrad nichts sagen, aber lustig finde ich immer die Herstellerangaben zur maximalen Belastung. Demnach ist das Fahrrad für Frauen, Kinder und untergewichtige Männer bis knapp 70 kg zugelassen.

Da steht aber nicht 100kg zulässiges Gesamtgewicht, sondern "Zuladung (inkl. Nutzergewicht)". Reicht also für einen Mydealzer (ohne externen oder internen Nutellavorrat). Telefon und Bekleidung müssen dann eben zuhausebleiben.

Servus,

schon die etablierten Hersteller a la Bosch, BionX, Panasonic und Co. haben so ihre lieben Problemchen, was die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit ihrer elektrischen Hackenwärmer angeht und das trotz hoher Qualitätsstandards. Nach einem Jahr S-Pedelec kann ich ein Liedchen davon singen.

Die Komponenten des Modells hier lassen keinen etablierten Hersteller erkennen. Wo fährt man damit hin, wenn auf den Display eine Fehlermeldung erscheint. 250 W können ganz schön Späne machen, d.h. man sollte sich auch drauf verlassen können, das Ding auch wieder zu Stehen bringen zu können. Den Bilder nach zu urteilen, hätte ich da so meine Zweifel dran.
Das Gewicht ist unterirdisch - mein 45er in 28" bringt 21 kg auf die Waage, ein 45er Bulls ~ 28 kg --> das hat aber auch nen mörder Akku mit gigantischer Reichweite an Board.

Cold!
simmu

Mehlkloss

...ist das Fahrrad für Frauen, Kinder und untergewichtige Männer bis knapp 70 kg zugelassen....



Bisschen weniger Stammtisch-Polemik würde den echten Kerls hier auch gut stehen. Nur weil nicht alle (Achtung! Polemik-Alarm!!) wohlstandsverwahrloste, schmerbäuchige Fettwänste sind...

Und bitte, bevor du beleidigte Leberwurst spielst, bisschen Selbstironie ist nicht zuviel verlangt für jemanden, der weiß wir man ne Tastatur bedient...Selbstironie, auch sich selbst gegenüber

lmike

Modell Bleiente 29 kg - alle Achtung



Mein bullitt wiegt mit Aufbau (ohne Elektro Beimengung wohlgemerkt) auch 32 Kilo. Man kann sowas tatsächlich bewegen - aber ob man Elektroschrott willentlich dauerhaft bewegen muss/will, ist natürlich eine sehr individuelle frage...

Letzter versuch der Preis ist super soviel kostet normalerweise ein akku für so ein Fahrrad


Wie kommst du darauf? Genauso gut könnte ich sagen, so ein Fahrrad kostet insgesamt inkl. Ersatzakku maximal die Hälfte. Du gehst die Sache extrem blauäugig an.

da muss natürlich nicht jeder zugreifen, aber der einer oder anderer wird es bestimmt mal bei dem Preis probieren.
Und wenn's funkt - ein (qualitätsmäßig) besseres danach kaufen
step-by-step

für 300 kann man ein mega gutes Fahrrad bei ebay kaufen. Hier, selbst auf den Bildern sieht die Verarbeitung megaschlecht aus. Da hilft das "elektro" auch nicht.

Zu den hier bereits genannten Kritikpunkten kommt noch, dass das Rad nicht StVZO-konform ausgestattet ist und strenggenommen nicht auf öffentlichen Wegen benutzt werden darf.

Um sich sowas zuzulegen, muss man schon eine masochistische Ader haben.

Und wir skandieren C O L D cooollllldddd!!

Ich verstehe die ganze Berechnung der Gewichts nie. Ich bewege doch doch das Fahrad mit mir. Wenn ich 75 KG wiege, dann wiegt ein 20 KG-Fahrrad und mir 95KG.
Das muss bewegt werden. Wenn das Fahrad 30KG wiegt sind es 105KG. Das ist dann nur 10 % mehr. Das ist doch gar nicht soviel. Oder habe ich einen Denkfehler?

• Zuladung:
100 kg (maximal)
(inkl. Nutzergewicht)

also 29 kg Fahrradgewicht + Zuladung inklusive Radfahrergewicht = Gesamtgewicht bis 129 kg

naduma

Oder habe ich einen Denkfehler?


Wenn Du das Fahrrad eine Treppe hochtragen oder in's Auto heben musst sind es 50% mehr. Beim Fahren sind es 10% mehr, das macht sich aber nur beim Berghochfahren und Beschleunigen bemerkbar. Beim Beschleunigen spielen aber noch andere Faktoren eine Rolle, eine schlechtes Tretlager (von dem, bei einem Billigangebot natürlich auszugehen ist) nervt mindestens so sehr wie zusätzliches Gewicht.

Für den Gelegenheitsfahrer sollte das Billigrad reichen, wer häufiger fährt ist mit einem besseren Modell besser bedient - aber das gilt ja für alle Käufe.

Bei 300€ kann man allerdings davon ausgehen, das es sich um einen Restposten handelt, der mal mehr gekostet hat.

PaulaKlein

... Für den Gelegenheitsfahrer sollte das Billigrad reichen, wer häufiger fährt ist mit einem besseren Modell besser bedient - aber das gilt ja für alle Käufe.



...seh ich nicht ganz so. Bei solch einem Konstrukt kann schon bei der ersten Fahrt ein sicherheitsrelevantes Teil defekt gehen bzw. der Highend Akku sich in Rauch auflösen.

Ich persönlich würde ganz die Finger von einem Teil lassen.

Für 300 Euro gibts was tadelloses Neues ohne elektrischen Rückenwind oder ne gebrauchte E-Kiste.

G
Simmu

fast dachte ich, isn Brompton

Der preis stellt doch den Gegenwert
Für die ware dar...
Wie kann der Preis dann hot sein und das Produkt Schrott?!

Abgesehen davon kann man sowas wirklich niemanden empfehlen.
Um bei Elektro Fahrrädern einen "guten Preis" zu erreichen muss - selbst wenn die Elektro Komponenten 1a Schrott sind - noch mehr gespart werden als bei einem nicht-e-bike...
Das heißt man bekommt Schrott im
Quadrat.

Für 300€(und drunter) bekommt man ein gescheites klapprad ohne elektronische Hilfe, mehr aber leider nicht.

Heckantrieb? Autohot

preis hot

Normalerweise kosten Fahrradakkus über 200 Euro...

simmu

250 W können ganz schön Späne machen, d.h. man sollte sich auch drauf verlassen können, das Ding auch wieder zu Stehen bringen zu können.



Höchstgeschwindigkeit (mit E-Unterstützung) 25 km/h. Für den Bremsvorgang ist es egal, ob man die 25 km/h durch Treten oder Schnurren erreicht hat.

So ein Haufen Schrott hab ich noch nie gesehen oO
Megacold.....
Das hier wiegt nur 16,9kg und ist belastbar auch für die etwas schwereren unter uns bis 105kg
http://www.amazon.de/Wild-Eagle-Elektroklapprad-schwarz-Rahmenhöhe/dp/B0077E40IU/ref=pd_sim_sbs_sg_1?ie=UTF8&refRID=10QJVWQVRH8RGCSCZCD9

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text