Elephone EleCam Explorer Elite 4K Action Camera
170°Abgelaufen

Elephone EleCam Explorer Elite 4K Action Camera

27
eingestellt am 23. Aug 2016
810132.jpgEinführungspreis bei Gearbest für die neue Action Cam aus Fernost..
  • Eingebauter Kreiselkompaß vermindert Verwacklungen und Vibrationen
  • Motion Detection Funktion für automtische Aufnahmen bei Bewegung.
  • Wasserdichtes Gehäuse bis zu 30 Metern.
  • 170 ° / 140 ° / 110 ° / 70 ° optionaler Weitwinkel, um Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden.
  • Built-in Wi-Fi, via Smartphones App auf Kamera zugreifen
  • Paketliste:
    1 * Kamera
    1 * Unterwassergehäuse
    1 * Kamera-Halterung
    1 * Fahrradständer
    1 * Clip
    3 * Switch-Support
    1 * Fixed Base
    2 * Helmbasis
    2 * Bandage
    2 * Klebeband
    1 * J-Form-Einfassungs-Unterseite
    1 * USB-Kabel
    4 * Ribbon
    1 * Wiper
    1 * Benutzerhandbuch (Englisch)
    1 * Batterie

Beste Kommentare

Kein Band 20

27 Kommentare

Lohnt sich diese Cam?

Technische Daten fehlen, z.B. das hier fände ich dann doch wichtig:

Chipset: Novatek 96660
Battery Type: Removable
Capacity: 1050mAh
Video Resolution: 1080P (1920 x 1080),2K(2560 x 1440)30fps,4K (3840 x 2160),720P (120fps)
Video Frame Rate: 120fps,30FPS

Was im Paket drin ist zwar auch, aber die Kamera ist doch das Wichtigste

Bearbeitet von: "Memphi" 23. Aug 2016

Kein Band 20

Kommt im Test nicht sonderlich gut weg...
Testbericht

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."

Testbericht: "Selbst mit 16 Megapixel sehen die Bilder aus, wie von einer 5 Megapixel Handykamera."

Kein Wunder, sie ist ja auch nichts anders (bis auf das weitwinklige Objektiv).

idkwtfisgoingon

Kein Band 20


Band 20?Das ist eine Action Cam, und kein Handy oder so.

idkwtfisgoingon

Kein Band 20


das ist ein Witz gewesen

idkwtfisgoingon

Kein Band 20



...Ich hoffe das meinst du nicht ernst

funcki

Kommt im Test nicht sonderlich gut weg...Testbericht



Testbericht bezieht sich auf die Vorgänger Cam.
Avatar

GelöschterUser76421

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."



Kannst du ein paar gute 4k Kameras mit 4k@60fps empfehlen?

wann ist die xiaomi yi 2 mal endlich verfügbar

Habe diese Kamera und muss sagen. zum Fotografen eignet sie sich nicht. für Unterwasser Fotos okay, aber wer erwartet bitte bei einer 60€ Action Cam das man eine Top FotoKamera erhält?!
Die Videoaufnahmen sind soweit ganz gut und reichen für jeden Urlaub! ich bereue den Kauf nicht und habe sogar 80€ dafür bezahlt. Alles in allem Top für das Geld!

Sampy

Kannst du ein paar gute 4k Kameras mit 4k@60fps empfehlen?



ein paar?

Selbst Markengeräte zu Markenpreisen schaffen das nicht.

Sony FDR-X1000V: 3840x2160 30p

Nach Geizhals gibt es genau drei mit Deinen Vorgaben, alls drei von Sony und preislich ab 4000 Euro. Und mit den Kisten in der Hand macht man bestenfalls noch Kniebeugen.

Die FDR-X1000V ist ok wenn man mit 30p leben kann.

Die ganzen Chinaknaller mit Flaschenbodenobjektiv bieten nur interpolierte "4K". Wer damit zufrieden ist zeigt, dass er keine 4k braucht.

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."


Eos 1DX Mark II

Kreiselkompaß vermindert Verwacklungen ? Seit wann ? Ist vielleicht ein Kreiselstabilisator gemeint ?

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."


Momentan ist das noch nicht Stand der Technik. Es sei denn, du hast ein Hollywood Budget. Entweder du kaufst dir eine 1080p60 Kamera, die eine sehr gute Bildqualität hat oder eine 4k 30fps Kamera. Ich würde dir momentan zu einer scharfen 1080p60 Kamera raten, da du da mehr Auswahl hast, nicht in Interpolationsfallen laufen kannst und es kompatibler zu Endgeräten ist.

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."



Was versprichst du dir von 4k? Dazu bräuchte man neben dem hochauflösenden Sensor und der schnellen Elektronik schon mal eine Optik die das schafft. Das ist mit 100€ heute nicht zu schaffen.

Also was versprichst du dir von 4k?

idkwtfisgoingon

Kein Band 20


Hoffe ich auch!
Avatar

GelöschterUser76421

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."



Ich warte lieber auf 4k@60fps. Leider werden wohl Smartphones dies als erste anbieten. Mit mauer Qualitaet.

Avatar

GelöschterUser76421

xsjochen

Schrott : "Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern."



Genau. Der Sensor, Optik usw. muss stimmen. Keine Frage. Mieses 4k bringt nix. Dann nimmt man besser gute 1080p.

Allerdings wenn 4k richtig gut von der Kamera unterstuetzt wird, macht es sehr viel Sinn. 60fps auch - da musste ich mich auch erst durch viele Tests ueberzeugen lassen.

Ich habe jetzt schon sehr gutes Videomaterial gehabt, dass in 4k und 1080p aufgenommen wurde. Teils auch mit derselben Kamera. Auf einem 4k Monitor (sowohl 27 inch als auf ca. 50 inch) sieht das 4k deutlich besser aus als 1080p.
Aber selbst wenn man das 4k Video auf 1080p encodiert (via lanczos), sieht das resultierende Video besser aus als wenn es direkt in 1080p mit einer sehr guten Kamera aufgenommen worden waere.

Das neue Encodieren und Rescale via Lanczos ist wichtig. Laesst man Grafikarte oder den 1080p Monitor das 4k Video "on the fly" runterskalieren sieht es nicht gut aus. Da wird wohl die schnelle Bilinieare Skalierung oder aehnliches genutzt.

Also ja. 4k bringt echt was. 60fps auch. 4k bei 30fps find ich eher unspannend. Die Kamera-Hardware muss halt auch stimmen.

Was versprichst du dir von 4k? Dazu bräuchte man neben dem hochauflösenden Sensor und der schnellen Elektronik schon mal eine Optik die das schafft. Das ist mit 100€ heute nicht zu schaffen.

Also was versprichst du dir von 4k?
Bearbeitet von: "Sampy" 24. Aug 2016
Avatar

GelöschterUser76421

Sampy

Kannst du ein paar gute 4k Kameras mit 4k@60fps empfehlen?



Naja. 4k bei 60fps ist kein Hexenwerk. Die Hardware muss nicht extrem viel besser sein als bei einer guten 1080p. Die Kameras die du nennst sind total ueberteuert. Das Kaeufer hat halt bisher keine Wahl und zahlt den Wucherpreis.

Das Problem ist, dass die Technik sind nicht wirklich bei den klassischen Kameras entwickelt.

Wenn 4k@60fps mal den Massenmarkt erreicht hat - und zwar via Smartphones - wird die Technik auch irgendwann in die Mittelklasse Kameras wandern wo dann Objektiv und Sensor gute Qualitaet haben.

Ich wette der neue Snapdragon der bald rauskommt wird 4k@60fps unterstuetzen. Klar wird das nicht Spitze sein auf einem Smartphone. Aber dann ist es wenigstens im Massenmarkt angekommen und die Fantasiepreise werden purzeln.

Sampy

Ich habe jetzt schon sehr gutes Videomaterial gehabt, dass in 4k und 1080p aufgenommen wurde. Teils auch mit derselben Kamera. Auf einem 4k Monitor (sowohl 27 inch als auf ca. 50 inch) sieht das 4k deutlich besser aus als 1080p.Aber selbst wenn man das 4k Video auf 1080p encodiert (via lanczos), sieht das resultierende Video besser aus als wenn es direkt in 1080p mit einer sehr guten Kamera aufgenommen worden waere.



Interessant gequotet
Wenn ein 4k auf 1080 skaliert besser aussieht als natives 1080, dann macht die Kamera bei 1080 etwas falsch, das sollte nicht sein. Da gibt sich wohl Lanczos mehr Mühe
Grundsätzlich ist es aber nicht möglich, hier eine Aussage zu treffen, wenn du verschiedene Kameras mit verschiedenen Auflösungen vergleichst. Da spielt so viel eine Rolle, Helligkeit, Dynamik. Wer weiß, was Lanczos da alles automatisch korrigiert/korrigieren kann.

Dass bei einem 4k Monitor das 4k Bild besser aussieht, als das von ihm hochskalierte 1080 glaube ich sogar.

Und welche 4k60fps Kamera hast du nun?

Sampy

Wenn 4k@60fps mal den Massenmarkt erreicht hat - und zwar via Smartphones - wird die Technik auch irgendwann in die Mittelklasse Kameras wandern wo dann Objektiv und Sensor gute Qualitaet haben.



Da fehlt doch nach wie vor die Optik. Da hat Nokia mal mit relativ guten Optiken angefangen und Microsoft hat das nicht weitergeführt. Von LG gab es da auch mal entsprechende Handys. Keine der heute üblichen Optiken schafft doch die erforderlichen 8 Megapixel. Überwiegend Plastiklinsen, schlecht vergütet, nicht geschützt, daher in kurzer Zeit verkratzt, selbst wenn sie doch mal aus Glas sind ...
Avatar

GelöschterUser76421

Sampy

Ich habe jetzt schon sehr gutes Videomaterial gehabt, dass in 4k und 1080p aufgenommen wurde. Teils auch mit derselben Kamera. Auf einem 4k Monitor (sowohl 27 inch als auf ca. 50 inch) sieht das 4k deutlich besser aus als 1080p.Aber selbst wenn man das 4k Video auf 1080p encodiert (via lanczos), sieht das resultierende Video besser aus als wenn es direkt in 1080p mit einer sehr guten Kamera aufgenommen worden waere.



Ich habe keine 4k60fps Kamera. Aber ich habe oefters mit professionellem Videomaterial zu tun.

Und ja. Es schein unintuitiv, dass das Lanczos-Skalierte 4k Video derselben Kamera besser sein soll, als das 1080p Video. Ist aber so. Vor allem bei Sachen wie Schrift (z.B. Beschriftung auf Trikot von Marathon-Laeufern) sieht einfach besser aus, wenn das Video in 4k aufgenommen wurde.
Avatar

GelöschterUser76421

Sampy

Wenn 4k@60fps mal den Massenmarkt erreicht hat - und zwar via Smartphones - wird die Technik auch irgendwann in die Mittelklasse Kameras wandern wo dann Objektiv und Sensor gute Qualitaet haben.



Klar. Aber wenn es mal in einem Smartphone steckt, dann kann es auch in normalen Kameras Einzug halten wo dann Optiken usw. stimmen.

Memphi

Da fehlt doch nach wie vor die Optik. Da hat Nokia mal mit relativ guten Optiken angefangen und Microsoft hat das nicht weitergeführt. Von LG gab es da auch mal entsprechende Handys. Keine der heute üblichen Optiken schafft doch die erforderlichen 8 Megapixel. Überwiegend Plastiklinsen, schlecht vergütet, nicht geschützt, daher in kurzer Zeit verkratzt, selbst wenn sie doch mal aus Glas sind ...



Richtiges 4k ist schwierig, da der Sensor dazu größer werden müsste, man kann ja die Physik nicht aushebeln (Beugung), dann braucht man stärkere Weitwinkel Objektive und/oder größeren Abstand zum Sensor, was aber das Smartphone dicker machen würde. Smartphones sind ja mit passabler FHD-Qualität schon überfordert.

Ich glaube eher, das der Weg anders herum verläuft. Zuerst kommt vernünftiges 4K in den Spezialkameras, den Spiegelreflex-/Systemkameras und den GoPro-Klonen. Erst dann ist der Massenmarkt Smartphone dran. (Und da glaube ich nach wie vor nicht an eine wirkliche 4K Qualität)

Aber lassen wir uns überraschen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text