ELV Elektronik-Heizkörperthermostat Typ P mit Metallmutter
283°Abgelaufen

ELV Elektronik-Heizkörperthermostat Typ P mit Metallmutter

32
eingestellt am 20. Janheiß seit 20. Jan
Zurzeit wird der Typ N überall günstig Angeboten, jetzt der Typ P (mit Metallmutter, statt Plastik)

Cooler Preis für warme Räume

Preisvergleich ab 12 Euro

Artikelbeschreibung

Einfacher ist die Verbindung aus energieeffizientem Heizen und Heizkomfort nicht zu realisieren – tauschen Sie in Minutenschnelle Ihren veralteten mechanischen Heizungsthermostat gegen diesen topmodernen Elektronik-Thermostat!Einfach austauschen, und schon können Sie mit diesem Heizungsregler genau nach Ihrem Bedarf und Ihren Lebensgewohnheiten heizen – nämlich nur dann, wenn Sie wirklich einen warmen Raum benötigen, und genau so warm, wie Sie es wünschen!

  • Zeitgesteuertes Regulieren der Raumtemperatur
  • Sofort einsatzbereit, da ab Werk auf Standardzeiten programmiert
  • Boost-Funktion für schnelles Aufheizen – der Heizkörper gibt sofort für einige Minuten deutlich Wärme ab, danach reguläres weiteres Aufheizen
  • Heiz-/Absenkzeiten individuell programmierbar per Wochenprogramm (3 Heizphasen/7 Schaltzeitpunkte je Tag programmierbar)
  • Einfach bedienbar: direkte und intuitive Temperatureinstellung per Drehrad, angewinkelte Bedien- und Anzeigeeinheit, auch unter ungünstigen Einbaubedingungen ables- und bedienbar
  • Besonders leises Kompaktgetriebe (ca. 30 % leiser als beim Modell Typ K)
  • Einfache Montage: kein Wasserablassen, kein Eingriff in die Heizungsanlage, kein Spezialwerkzeug erforderlich
  • Robuste Metallmutter für die Verschraubung am Heizkörperventil
  • Universell einsetzbar, passend für alle gängigen Ventiltypen/Hersteller mit M30x1,5-Gewinde*
  • Inklusive Spezialadapter für Danfoss RA, Adapter für weitere Ventile optional erhältlich
  • Frostschutz-Automatik, Temperatursturzerkennung (z. B. beim Stoßlüften)
  • Automatischer Verkalkungsschutz
  • Bis zu 3 Jahre Betrieb mit einem Batteriesatz
* Zum Beispiel von Heimeier (M30 x 1,5), Oventrop Typ A (M30 x 1,5) und Typ AV6 (M30 x 1,5), Comap D805 (M30 x 1,5) und Danfoss RA mit mitgeliefertem Adapter, auch passend für weitere Ventile mit passendem Adapter

Benötigt 2 x Batterien Mignon AA/LR6 im Lieferumfang enthalten.


32 Kommentare

Was ist denn Unterschied zu den N Typ Thermostaten? Die setzte ich bisher immer ein.

Die Metallmutter, statt Plastik

kann mir bitte jemand erklären wie dieses Teil funktioniert?

dankeschön

artlessvor 19 m

kann mir bitte jemand erklären wie dieses Teil funktioniert? dankeschön


Nicht Dein ernst oder?
Wie hast Du nur das Internet eingeschalten.

artlessvor 34 m

kann mir bitte jemand erklären wie dieses Teil funktioniert? dankeschön



Das Gerät ist im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr für die Heizung: du legst einen Zeitplan an, in welchen Zeiträumen die Heizung den Raum auf welche Temperatur aufheizen soll. Bei den meisten Geräten kannst du mehrere Zeiträume pro Tag festlegen, sodass die Heizung beispielsweise um 5:00 Uhr anspringt, den Raum auf 21°C heizt, damit du es gleich morgens beim Frühstück schön warm hast. Du kannst dann regeln, dass sie um 6:00 Uhr wieder ausgeht und erst kurz bevor du nach Hause kommst wieder anspringt. Das ganze lässt sich dann für jeden Wochentag individell einstellen.

Arno_Nymvor 19 m

Das Gerät ist im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr für die Heizung: du legst e …Das Gerät ist im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr für die Heizung: du legst einen Zeitplan an, in welchen Zeiträumen die Heizung den Raum auf welche Temperatur aufheizen soll. Bei den meisten Geräten kannst du mehrere Zeiträume pro Tag festlegen, sodass die Heizung beispielsweise um 5:00 Uhr anspringt, den Raum auf 21°C heizt, damit du es gleich morgens beim Frühstück schön warm hast. Du kannst dann regeln, dass sie um 6:00 Uhr wieder ausgeht und erst kurz bevor du nach Hause kommst wieder anspringt. Das ganze lässt sich dann für jeden Wochentag individell einstellen.



Eigentlich steht ja alles in der Produktbeschreibung, aber nun gut.

Problematisch wird es nur wenn das Heizgerät im Keller so blöd eingestellt wurde das es erst um 6:00 Uhr anspringt, dann tut sich in der Wohnung an der Heizung um 5:00 Uhr gar nichts. Leider stellt das bei uns der Hausmeister im Keller ein, wir haben keinen Zugang zum Heizraum. Wir stehen oft um 4:00 Uhr auf und erst um 4:30 funktioniert die Heizung.

Kann man damit wirklich Heizkosten sparen oder ist das eher ein Werbespruch?
Wie verhält es sich wenn ich außerhalb des Zeitplans heizen will, kann ich das Thermostat dann auch einfach auf die schnelle hochregeln ohne den ganzen Zeitplan anzupassen?

maktuschvor 4 m

Kann man damit wirklich Heizkosten sparen oder ist das eher ein …Kann man damit wirklich Heizkosten sparen oder ist das eher ein Werbespruch?Wie verhält es sich wenn ich außerhalb des Zeitplans heizen will, kann ich das Thermostat dann auch einfach auf die schnelle hochregeln ohne den ganzen Zeitplan anzupassen?

​Kannst auch auf manuell umstellen, mache ich zb falls man mal an einem Feiertag zuhause bin. Besonders groß ist die Ersparnis denke ich nicht. Wo ich es angenehm finde, ist wenn man längere Zeit im Urlaub ist. Bisher habe ich immer jemanden gebeten, die Heizung einen Tag vorher wieder ein zu schalten. Nun kann man einfach den Tag angeben, ab dem die Heizung wieder anschalten soll

Gleichmäßig den Tag über heizen, dann kühlen die Wände nicht aus-so spart man Energie...

maktuschvor 8 m

Kann man damit wirklich Heizkosten sparen oder ist das eher ein …Kann man damit wirklich Heizkosten sparen oder ist das eher ein Werbespruch?Wie verhält es sich wenn ich außerhalb des Zeitplans heizen will, kann ich das Thermostat dann auch einfach auf die schnelle hochregeln ohne den ganzen Zeitplan anzupassen?




Also ich habe das ELV TYP N seit über einem Jahr im Einsatz und ich habe ca. 20 % niedrigere Heizkosten (man kann auch nicht jedes Jahr 100 prozentig vergleichen, da unterschiedliche Temperaturen), von daher würde ich sagen, dass eine Einsparung durchaus eintrifft.Wenn du außerhalb der Zyklen heizen möchtest, einfach am Drehregler die gewünschte Temperatur einstellen (bei dem nächsten Zyklus wird aber deine zuvor manuell eingestellte Temperatur wieder zurückgesetzt, außer du benutzt den Urlaubsmodus). Es gibt auch einen Boostmodus, dann heizt er, ich glaube für 300 Sekunden), auf Maximum.

Arno_Nymvor 57 m

Das Gerät ist im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr für die Heizung: du legst e …Das Gerät ist im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr für die Heizung: du legst einen Zeitplan an, in welchen Zeiträumen die Heizung den Raum auf welche Temperatur aufheizen soll. Bei den meisten Geräten kannst du mehrere Zeiträume pro Tag festlegen, sodass die Heizung beispielsweise um 5:00 Uhr anspringt, den Raum auf 21°C heizt, damit du es gleich morgens beim Frühstück schön warm hast. Du kannst dann regeln, dass sie um 6:00 Uhr wieder ausgeht und erst kurz bevor du nach Hause kommst wieder anspringt. Das ganze lässt sich dann für jeden Wochentag individell einstellen.


Danke dir.

Aber wie funktioniert das? Öffnen das Gerät dann das Ventil nur mit Hilfe der beiden Batterien?

Alles klar, danke. Das klingt ja gut. Dann werd ich mir so ein Teil wahrscheinlich mal zulegen.

artlessvor 16 m

Danke dir.Aber wie funktioniert das? Öffnen das Gerät dann das Ventil nur m …Danke dir.Aber wie funktioniert das? Öffnen das Gerät dann das Ventil nur mit Hilfe der beiden Batterien?



Ja da ist ein Elektromotor eingebaut. Er hat genug Drehmoment um das Ventil zu drehen. Kann natürlich nicht so schnell drehen wie du mit der Hand. Am Anfang kalibriert sich das Thermostat indem es einmal komplett an beide Anschläge dreht.
Bearbeitet von: "schnuffpu" 20. Jan

Sparbuchvor 46 m

Gleichmäßig den Tag über heizen, dann kühlen die Wände nicht aus-so spart m …Gleichmäßig den Tag über heizen, dann kühlen die Wände nicht aus-so spart man Energie...



Ich denke, das ist Unfug. Energie spart man, wenn man nicht heizt. Es ist halt nur eine Frage der Zeit, wie schnell ich meine Wunschtemperatur wieder erreicht habe.

Gekauft. Danke. Premiere für die Heizung.

Sparbuchvor 2 h, 24 m

Gleichmäßig den Tag über heizen, dann kühlen die Wände nicht aus-so spart m …Gleichmäßig den Tag über heizen, dann kühlen die Wände nicht aus-so spart man Energie...



Ne, das ist physikalisch nicht möglich. Wenn du den ganzen Tag über heizt, benötigst du mehr Energie, als wenn du die Heizung erst aufdrehst, wenn du sie auch wirklich benötigst.

Ist es möglich, das Gerät so einzustellen, dass es in der Nacht nicht regelt? Habe einen leichten Schlaf und das Thermostat befindet sich ca. 50cm neben meinem Kopf.

T3rm1_vor 4 m

Ist es möglich, das Gerät so einzustellen, dass es in der Nacht nicht r …Ist es möglich, das Gerät so einzustellen, dass es in der Nacht nicht regelt? Habe einen leichten Schlaf und das Thermostat befindet sich ca. 50cm neben meinem Kopf.


Ja ist es, durch bis zu 7 Schaltzeitpunkte am Tag

Bei einer Etagenheizung mit Wandthermostat macht das vermutlich gar kein Sinn oder?

x1983vor 25 m

Bei einer Etagenheizung mit Wandthermostat macht das vermutlich gar kein …Bei einer Etagenheizung mit Wandthermostat macht das vermutlich gar kein Sinn oder?


Kommt ganz drauf an wo der Thermostat sitz und ob du in allen Räumen gleichmäßig geheizt haben möchtest.
Kann durchaus sein, dass der Thermostat im Wohnzimmer sitzt wo du es auch angenehm warm haben möchtest, aber im Schlafzimmer oder nicht genutzten Räumen zum Beispiel auf 17° absenken möchtest. Hier würde der eine Heizkreislauf ja alle Heizungen mit befeuern und an den Heizkörpern selber regelst du das Ventil dann eben herunter.
Egal also was der Wandthermostat der Heizung vorgibt, der Regler am Heizkörper im jeweiligen Zimmer regelt dann selber noch mal nach.
Je nach Größe der Heizung im jeweiligen Zimmer passiert es ja sogar mit runter, dass es im Wohnzimmer schon 22° sind wenn der Thermostat ab regelt, aber die anderen Räume noch viel kälter oder viel zu warm sind.
Das Ventil am Heizkörper selber hat ja nicht nur an oder aus sondern heizt auch verschieden stark / hat verschiedene Ventilstellungen zwischen auf und zu.

Bearbeitet von: "Scoo" 20. Jan

megathomasvor 4 h, 46 m

Ich denke, das ist Unfug. Energie spart man, wenn man nicht heizt. Es ist …Ich denke, das ist Unfug. Energie spart man, wenn man nicht heizt. Es ist halt nur eine Frage der Zeit, wie schnell ich meine Wunschtemperatur wieder erreicht habe.


Dafür hat man vermutlich ein Schimmel Problem wenn nicht geheizt wird, also spart man dadurch auch nicht, wenn man die ganze Bude renovieren muss, wenn es sein muss kommen noch gesundheitliche Probleme hinzu.

Schrott ! Rieeeeeesen Schrott!

TombVadervor 2 h, 2 m

Dafür hat man vermutlich ein Schimmel Problem wenn nicht geheizt wird, …Dafür hat man vermutlich ein Schimmel Problem wenn nicht geheizt wird, also spart man dadurch auch nicht, wenn man die ganze Bude renovieren muss, wenn es sein muss kommen noch gesundheitliche Probleme hinzu.


Die Wohnung schimmelt bei 18°C nicht aber morgens hätte ich gern 24° im Bad. Wohnzimmer am Abend gern auch etwas wärmer. Solange man etwas vernünftig agiert schimmelt auch nix (was nebenbei auch direkt von der Luftfeuchte abhängt).

morgens und abends die Wohnung für 15min. Stoßlüften, da schimmelt auch nix kann mir jemand eine Empfehlung für DECT-Thermostate in Verbindung mit der Fritzbox geben?

schnuffpuvor 13 h, 38 m

Ja da ist ein Elektromotor eingebaut. Er hat genug Drehmoment um das …Ja da ist ein Elektromotor eingebaut. Er hat genug Drehmoment um das Ventil zu drehen. Kann natürlich nicht so schnell drehen wie du mit der Hand. Am Anfang kalibriert sich das Thermostat indem es einmal komplett an beide Anschläge dreht.


Naja, fast... Das Heizungsventil wird nicht gedreht sondern gedrückt und der Motor hat sicher sehr wenig Drehmoment. Er dreht sich und schiebt über ein Gewinde einen Pin, der auf das Ventil drückt. Damit der Thermostat weiß, wo Anfang und Ende vom Verstellbereich sind, fährt er nach dem ersten Einschalten in die jeweilige Endposition. Die erkennt er durch Schwergänigkeit (ganz zu) und Leichtgängiger (ganz auf). Konkret durch seine Stromaufnahme. Kann bei alten und/oder verkalkten Ventilen schon mal problematisch sein. Besser vor der Montage die Gänigkeit des Ventils prüfen.
Bearbeitet von: "MDea" 21. Jan

boekelaeffchen20. Januar

Ja ist es, durch bis zu 7 Schaltzeitpunkte am Tag


Du sagst also, es gibt eine Einstellung, bei der ich sage "Ventil zu" und wo ich keine Temperatur eingeben muss? Denn wenn ich abends 18°C einstelle und nachts fällt die Temperatur auf unter 18°C, dann würde wieder geregelt werden.

TombVader20. Januar

Dafür hat man vermutlich ein Schimmel Problem wenn nicht geheizt wird, …Dafür hat man vermutlich ein Schimmel Problem wenn nicht geheizt wird, also spart man dadurch auch nicht, wenn man die ganze Bude renovieren muss, wenn es sein muss kommen noch gesundheitliche Probleme hinzu.



So war das auch gar nicht gemeint. Hier geht es um den Unterschied zwischen Dauerheizen auf 21°C oder aber mit Nachtabsenkung auf z.B. 15°C. In der Absenkzeit fällt die Temperatur langsam und die Heizung ist aus. Erst wenn 15°C unterschritten werden, wird wieder geheizt. Das ist sogar gesetzlich für Mietwohnungen vorgeschrieben. 7:00h bis 23:00h Normalzeit und 23:00h bis 7:00h Absenkzeit.
Ich rede hier nicht von überhaupt nicht heizen. Es sollen 21°C dann sein, wenn ich auch zuhause bin. Zu anderen Zeiten muss einfach nicht geheizt werden.

T3rm1_22. Januar

... Denn wenn ich abends 18°C einstelle und nachts fällt die Temperatur a …... Denn wenn ich abends 18°C einstelle und nachts fällt die Temperatur auf unter 18°C, dann würde wieder geregelt werden.


Das würde mich auch interessieren. Wird nachgeregelt wenn die Temperatur fällt? Das wäre mir persönlich wichtig. Hat da Jemand Erfahrung mit?

martimilanovor 13 m

Das würde mich auch interessieren. Wird nachgeregelt wenn die Temperatur …Das würde mich auch interessieren. Wird nachgeregelt wenn die Temperatur fällt? Das wäre mir persönlich wichtig. Hat da Jemand Erfahrung mit?


Wenn die Temperatur unter die 18 Grad fällt, würde das Ventil wieder geöffnet, bis die 18 Grad wieder erreicht sind (bzw. etwas höher, da ja sonst kurze Zeit später die Temperatur wieder unter die eingestellte Gradzahl fallen würde. Die genauen Werte kann man aber am Thermostat in den Einstellungen angeben.)

popejevor 41 m

Wenn die Temperatur unter die 18 Grad fällt, würde das Ventil wieder g …Wenn die Temperatur unter die 18 Grad fällt, würde das Ventil wieder geöffnet, bis die 18 Grad wieder erreicht sind (bzw. etwas höher, da ja sonst kurze Zeit später die Temperatur wieder unter die eingestellte Gradzahl fallen würde. Die genauen Werte kann man aber am Thermostat in den Einstellungen angeben.)



Ist denn 18°C die niedrigste Temperatur? Dann sind die leider für mich unbrauchbar, da Temperaturschwankungen um 18°C bei mir vorkommen.

T3rm1_vor 19 m

Ist denn 18°C die niedrigste Temperatur? Dann sind die leider für mich u …Ist denn 18°C die niedrigste Temperatur? Dann sind die leider für mich unbrauchbar, da Temperaturschwankungen um 18°C bei mir vorkommen.


Nein natürlich nicht. Die niedrigste Temperatur ist laut Display 5 Grad.
Bearbeitet von: "popeje" 26. Jan

popejevor 23 h, 22 m

Wenn die Temperatur unter die 18 Grad fällt, würde das Ventil wieder g …Wenn die Temperatur unter die 18 Grad fällt, würde das Ventil wieder geöffnet, bis die 18 Grad wieder erreicht sind (bzw. etwas höher, da ja sonst kurze Zeit später die Temperatur wieder unter die eingestellte Gradzahl fallen würde. Die genauen Werte kann man aber am Thermostat in den Einstellungen angeben.)



Danke, das wollte ich hören!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text