Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Emsrind Dry aged Rinder Flanksteak natur - METRO ab 17.01.2019 - 23.01.2019
347° Abgelaufen

Emsrind Dry aged Rinder Flanksteak natur - METRO ab 17.01.2019 - 23.01.2019

25
eingestellt am 12. JanBearbeitet von:"ustam"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Vergleichspreise schwanken ab 11,00€ (im Angebot) bis 22,00€ pro Kilo.
Es sind immer 2Kg Beutel (10,69€ / Kg). Deshalb auch der Dealpreis.

• Ca. 21 Tage gereift

• Vom deutschen Rind

• Ca. 2-kg-Beutel

• Vak.-verp.

Ich habe aus dem letzten Deal (Dry Aged Rinder Flanksteak) diese Zubereitungsempfehlung raus kopiert:

24 Stunden in Teriyaki einlegen, mit braunem Zucker bestreuen und ab

aufn Grill. Bei weniger als Medium kann es je nach Fleisch leicht zäh

werden. Daher ruhig Medium und dünne Streifen gegen die Fasern

schneiden. Am besten am Tisch auf ner großen Holzplatte servieren und

immer frische Streifen abschneiden. Abdernfalls wird es zu schnell kalt

und der ganze "Saft" tritt aus.

Danke an "brauchtmandas"


Zubereitungsvideo für den Grill
Zusätzliche Info
METRO AngeboteMETRO Gutscheine

Gruppen

25 Kommentare
Guter Preis, ist allerdings bestimmt nicht jedermanns sache!
Muss erst noch meine 8kg Hüftsteak verfuttern.
Vom deutschen Rind... Hmm. Also die flanksteaks aus USA bei der Metro sind super. Weiß nicht wie das hier mit dem Fettgehalt beim deutschen aussieht
Die Flanksteaks vom deutschen Emsrind sind sehr gut.
Sehr oft schon den Gästen serviert und alles waren begeistert,

LEider aber wohl nicht im Metro Gastro
Bearbeitet von: "Dunkelbunter" 12. Jan
Also vom Dry Age Geschmack hab ich beim letzten Mal nichts gemerkt. Für den Preis war es okay, aber mehr auch nicht.
Toppelvor 5 m

Also vom Dry Age Geschmack hab ich beim letzten Mal nichts gemerkt. Für …Also vom Dry Age Geschmack hab ich beim letzten Mal nichts gemerkt. Für den Preis war es okay, aber mehr auch nicht.


Vielleicht Kurzreifung. Muss noch nicht ausgewiesen werden, macht aber einen Unterschied.

bvl.bund.de/Sha…v=3

Siehe Punkt 2.2 des BVL-Überwachungsplans. Ist seit 2007 gültig.
test1234vor 13 m

Vom deutschen Rind... Hmm. Also die flanksteaks aus USA bei der Metro sind …Vom deutschen Rind... Hmm. Also die flanksteaks aus USA bei der Metro sind super. Weiß nicht wie das hier mit dem Fettgehalt beim deutschen aussieht


Die Deutschen werden auch immer fetter
Also meine letzten Versuche mit Emsrind waren alle nix. Ich lass das mittlerweile liegen.
Ob DA-Flank Sinn macht steht eh auf einem anderen Blatt.

Preis natürlich super.
Ich finde das Emsrind Dry aged auch mist. Schon zwei bis drei Mal probiert und war immer unzufrieden. Von Dry aged nix gemerkt. Werde das auch nicht mehr kaufen.
Deutsches Fleisch? Taugt vielleicht für Hack.....
Werde wohl nochmal zuschlagen und vakuumiert einfrieren. Das letzte dry aged emsrind von der Metro fand ich gut bis sehr gut! Sylvester zum Raclette die zweite Flanke 5 Std bei 55 Grad sous Video gemacht. Kurz aufm Grill feddisch. Megalecker, auch der Besuch fand's top.
Hab noch 2 Kilo vom letzten Angebot tiefgefroren. Ob das noch essbar ist?
mrzBrcvor 2 m

Hab noch 2 Kilo vom letzten Angebot tiefgefroren. Ob das noch essbar ist?



wieso sollte es nicht sein? also ich friere regelmäßig die komplette packung ein und mache es gerne als Vorspeise, wenn Gäste kommen ich zerteile es in der Mitte und bereite es auf meiner (leider zu kleinen) sizzle Zone zu
Gestern erst Hüftsteak bei der Metro gekauft. Mein Optigrill freut sich.
So, und jetzt verrät Papa mal den Geheimtrick:

Hab letztens ein 2.5kg Flank aus dem Rewe Angebot zum vergrillen vorgelegt bekommen. Da das (Rewe Angebots-) Fleisch nicht gerade für seine Zartheit bekannt ist habe ich es erstmal für 24h mit etwas (ca. 200ml) Rotwein einvakuumiert. Anschließend auf beiden Seiten scharf angegrillt und danach indirekt bei 100° auf 53° Kerntemperatur gezogen. Abgedeckt nochmal 15 Minuten stehen lassen und fertig.

Was soll sich sagen, nachdem sich die Meute (Nachbarn) darauf gestürzt hatte wollte jeder meinen Fleischlieferanten wissen.
Bearbeitet von: "Hugend" 12. Jan
Hab da gerade 2kg Heart of Rump bei Metro gekauft für ca 15€(7,50€/kg). Geschlachtet Anfang November, 4 Tage später weiterverarbeitet. MHD 02.02. Also ist das Fleisch schon 2 Monate gereift. Was meint ihr wie lange darf es maximal reifen?
Bearbeitet von: "ReadyOrNot" 12. Jan
Ihr seit so witzig flank-steak in meiner fleischerausbildung war das Stück vom rind noch das billigste suppenfleisch da bringt auch das trocken altern nichts aber nennt man es Steak zahlen die aushilfsgrillhelden das 5fache guten Appetit
Roland_Spiesvor 13 m

....in meiner fleischerausbildung ....


Anscheinend hast Du noch kein Black-Angus-US-Flank-Steak gegessen.
Emsrind sagt mir auch nicht zu. Das Fleisch ist zäh und ich weiß wie es geschnitten wird. Nach 24 Stunden Sous Vide war es ok. Es ist mit US-Ware nicht mal annähernd vergleichbar.
mandrevor 2 h, 3 m

Gestern erst Hüftsteak bei der Metro gekauft. Mein Optigrill freut sich.


Das arme Fleisch. Wenn Du Zeit und Lust hast versuch mal Eisenpfanne + Ofen/Heissluftfriteuse mit Thermometer.
Bearbeitet von: "Aliasss" 12. Jan
mandrevor 2 h, 13 m

Gestern erst Hüftsteak bei der Metro gekauft. Mein Optigrill freut sich.


Mache ich auch gerne.
lecker u d günstig , arg. Hüftsteak oder Filetvon Metro
Super hot
Die letzten zwei Packungen waren aber vor MHD schon schlecht. Gab Geld zurück
Hätte mir schon im Laden auffallen müssen das des Vakuum nicht mehr war. Also Augen auf beim emsrind Kauf!
Roland_Spiesvor 5 h, 10 m

Ihr seit so witzig flank-steak in meiner …Ihr seit so witzig flank-steak in meiner fleischerausbildung war das Stück vom rind noch das billigste suppenfleisch da bringt auch das trocken altern nichts aber nennt man es Steak zahlen die aushilfsgrillhelden das 5fache guten Appetit


Vielleicht mal übern eigenen tellerrand gucken? Schon mal US flanksteak oder skirtsteak gegessen? Das ist der Hammer.

Vom deutschen Rind kannst du sowas natürlich nicht erwarten.
Also ich find das ganze modern-kultige “Dry Aged“-Fleisch schon etwas traurig... Noch vor ein paar Jahrzehnten war Fleisch beim Metzger immer unter kontrollierten Bedingungen abgehangen, also “Dry Aged“.

Nur irgendwann fiel dann findigen Geschäftsleuten auf, dass dass das Fleisch dabei bis über 30% an Feuchtigkeit verliert. Feuchtigkeit ist das, was dem Fleisch Gewicht gibt, 30% Feuchtigkeitsverlust bedeutet also etwa 30% weniger Geld bei gleichem Preis/kg.

Das ließ sich dadurch vermeiden, dass das Fleisch zum Reifen in Folien vakuumiert wurde. Da bleibt das Wasser größtenteils im Gewebe und sabbert erst beim Kunden aus. Das ließ sich ja auch begründen, mit Hygiene, und irgendwie fiel es auch keinem auf.

Ich hab mich auch lange Zeit gefragt, was ich denn falsch mache, wenn ich Fleisch anbrate und es total suppt, statt braun zu werden wie bei Mami Das Problem ist einfach, es ist viel feuchter als früher.

Und dann kamen findige Geschäftsleute auf die Idee, dass das Fleisch ja von wesentlich besserer Qualität ist, wenn es nicht eingeschweißt reift, sondern unter kontrollierten Bedingungen abhängt (“Dry Aged“). Zwar geht dabei bis zu 30% vom Gewicht verloren, aber man kann es je locker für 50+% mehr verkaufen, weil es ja was ganz besonderes ist....

Brave new world....
Bearbeitet von: "Sokkel" 12. Jan
Ihr solltet euch lieber mal damit beschäftigen wie das Tier gehalten & geschlachtet wird als mit der Zubereitung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text