Eneloop vom LIDL: Lidloop
41°Abgelaufen

Eneloop vom LIDL: Lidloop

31
eingestellt am 27. Dez 2010
Habe heute im LIDL ein Sortiment LSD (Low Self Discharge) Akkus
entdeckt. Auch schon vorgeladen.

4xAAA 850mah 2,99 Euro
4xAA 2100mah 2,99 Euro
Baby, Mono und 9 Voltblock auch 2,99 Euro

Scheint es bei LIDL.UK schon länger zu geben.
Erste Test´s in England recht vielversprechend:
candlepowerforums.com/vb/…381

Hab mich gleich eingedeckt. Waren bei Produktionsdatum 07/2010
prallgeladen.

31 Kommentare

Wenn die für 4 Stk. zu 2,99€ wirklich ähnliches bieten wie die Eneloop dann wäre das echt der MEGADEAL!

Hackfleisch bei Penny, LSD bei LIDL, X)

Es gibt ja nur 3 Hersteller für LSD (Sanyo, GP, Yuasa)
Ob es sich jetzt um Überproduktion, oder aussortierte schlechte Zellen handelt, wird sich zeigen.
Der Preis ist aufjedenfall erstmal HOT.

witzig, ich hab seit 4 tagen zum ersten mal eneloop im einsatz mit bc 700. seit dem lese ich ständig was über die dinger. leider waren sie bisher immer recht teuer mit ca. 2€/ stück
leider habe ich schon 20AA und 20AAA

ist das eine lidl aktion oder sind die jetzt im standardsortiment?

leider gibt es nur noch AAs und 9-Volt-Blocks

auch offline?

hehe... ne ich hab jetzt nur online geguckt. hab keine ahnung obs die offline auch gibt. werde mal morgen schauen ob die bei uns im lidl am start sind

Im Lidl Dortmund waren die Lidloops heute reichlich in allen Größen vorhanden.

Ich schau morgen auch mal. Wollte dort eh noch hin und Russian Standard für Silvester holen.

Titelanpassen!

Keine eneloops, sondern eneloop ähnliche Akkus!

Noch was...

Einfach mal googlen. Die Dinger sind der letzte Schrott (vergliche mit eneloops) und zudem schon seit Jahren auf dem Markt.

Zitate:
"Tronic-Akkus hatte ich auch mal und seitdem habe ich ein Selbstentlade-Trauma bezüglich wiederaufladbarer Akkus, welches nur duch Eneloops geheilt werden konnte. ;-)"

"In einem Vergleichstest auf Energie-Bewusstsein.de schnitten die Eneloops tatsächlich deutlich besser ab als Billigakkus von Tronic. Genaue Messungen ergaben, dass die AAA-Zellen von Tronic tatsächlich nur 463,3 mAh an Ladung bieten, die Eneloops dagegen knapp 700 mAh."

Hier zudem ein Vergleich:
energie-bewusstsein.de/ind…kus

@Fortunus:

Du Vergleichst Äpfel mit Birnen!
Also Eneloop mit alten Tronic NON LSD Akkus.
Lies die das doch mal durch:
candlepowerforums.com/vb/…381
Äpfel mit Äpfel, OK

@Fortunus
Tronic hat mehrere Akkus im Angebot. Die Roten wurden bisher nur in diesem Forum getestet. Dein Link bezieht sich auf ganz andere
candlepowerforums.com/vb/…381

Avatar

GelöschterUser446

richi2k

leider gibt es nur noch AAs und 9-Volt-Blocks


Und das schon seit 1 Woche!

Würde dennoch eher zu eneloops greifen.

eneloops kosten doch kaum mehr:
4 enellops kosten ca. 6 bis 7 Euro
4 nonameloops kosten 3 euro

Ich bezweifel, dass sich die Ersparnis lohnt.

Relativ gesehen ist das aber nicht "kaum mehr", sondern mindestens der doppelte Preis.
Auf den absoluten Preis gerechnet muss das jeder für sich selber entscheiden. Immerhin sollte man sich ja auch noch ein ordentliches Ladegerät dafür zulegen, das die guten Eneloops dann nicht wegen ner schlechten Endabschaltung durch Überladung killt.

benni2

Im Lidl Dortmund waren die Lidloops heute reichlich in allen Größen vorhanden.


Bist du dir sicher, dass es nicht die Chinaböller waren?

tronic akkus habe ich damals bei lidl gekauft. ich glaub mehr las 3 mal könnte ich sie nicht mehr laden.

pleite

tronic akkus habe ich damals bei lidl gekauft. ich glaub mehr las 3 mal könnte ich sie nicht mehr laden.


Waren die rot?

Hab' mir mal ein Päckchen im lokalen Lidl gekauft, die hatten noch welche im Lager. Hoffe die taugen

Die sind schon seit 20.12. im Laden. Ist wohl nicht dauerhaft im Sortiment.

hi,
ich hab mir mal 4aa und 4aaa gegönnt.
ich mach mal ein test mit denen
hab grad angefangen entladen von AAA mit 250mAh
mal schauen, was bei rauskommt

Ich habe mir auch mal AA und AAA gekauft. Verwende original Eneloops seit zwei Jahren. Ich besitzer nur das Schnell-Ladegerät NC-MDR02V von Sanyo, das AA mit 550mA und AAA mit 380mA lädt. Die Roten vom LIDL sollen mit AA 420mA und AAA 170mA geladen werden. Bin mal gespannt, wie sie den höheren Ladestrom vertragen.

Kann mir mal einer ein Ladegerät empfehlen, also wenn es geht für die billigen und natürlich für die Eneloops geeignet

danke gruß ice

Hm, da werd ich doch auch mal bei Lidl schauen wenn ich wieder aus dem Haus komme.

icefly

Kann mir mal einer ein Ladegerät empfehlen, also wenn es geht für die billigen und natürlich für die Eneloops geeignetdanke gruß ice



BC 700 (oder eins der baugleichen Modelle z.B. Conrad IPC-1L) sind sehr gute Ladegeräte und quasi die Standardempfehlung

Ich war gestern im Lidl und hab dort keine derartigen Akkus vorgefunden... bin dann doch nur mit nem Russian Standard nach Hause gegangen.

moin mal ein kleines update zu den batterien:
entladen von AAA mit 250mAh
leider konnte ich die restkapazität nicht messen, weil mein ladegerät ( bc 700 ) anschließend die dinger vollgeladen hat und die anzeige bereits resetet war.

nun endlade ich gerade AA mit 100mAh seit 15h
1474mAh wurden bereits entladen bei sehr stabilen 1,17V
herstellungsdatum ist 06/2010. das finde ich gerade sehr auf eneloop niveau

so:
herstellung 06/10 also 6 Monate alt
Tronic AA Ready to Use 2100
Entladestrom 100mAh
1. 1798mAh -> 85,62%
2. 1870mAh -> 89,05%
3. 1894mAh -> 90,19%
4. 1937mAh -> 92,24%
Ich weiß nicht ganz, wie diese Akkus hergestellt werden. Aber wenn sie kurz nach Herstellung geladen und verpackt werden, sind diese Akkus genauso gut wie die Eneloop.
Leider steht nirgends, wie oft man sie laden kann.

Shit... hatte nur die Überschrift gelesen, war eben bei Lidl, aber die hatten ja "nur" die roten Akkus da.
Werde wohl später oder morgen noch mal hinfahren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text