332°
Energiekosten-Messgerät bei Penny

Energiekosten-Messgerät bei Penny

ElektronikPenny Angebote

Energiekosten-Messgerät bei Penny

Preis:Preis:Preis:5,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Penny gibt es ab heute ein Energiekosten-Messgerät für 5,99€

Hier mal die Daten:


Energiekosten-Messgerät*
230 V AC~50 Hz, max. 16 A/3.680 W
Anzeige von Energieverbrauch,
Gesamtkosten, Stromaufnahme,
Nennspannung, Leistungsaufnahme,
Einschaltdauer der angeschlossenen
Geräte in Std. und Min.
Überlast-Hinweis
Mit Kinderschutz

*Dieser Artikel ist nur vorübergehend in unserem Sortiment und nicht in allen Filialen erhältlich. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.
Dieser Artikel kann aufgrund begrenzter Vorratsmengen am ersten Angebotstag bereits kurz nach Öffnung ausverkauft sein.

Ob es was taugt oder nicht, kann ich leider nicht sagen, aber bei dem Preis kann man nicht viel Falsch machen.

Beliebteste Kommentare

Ich hab das Teil. Kann definitiv nicht mit dem Fehlerstrom von PC Netzteilen umgehen. Das geliehene von der EVO zeigt 0.5W, dieses hier 13 wenn der PC aus ist. Im Betrieb stimmts dann aber wieder.

Also zum Kühlschrank und Co messen OK. Zum finden von Standby Verbrauchern ab in die Tonne damit.

aber bei dem Preis kann man nicht viel Falsch machen.


ARGH, wie ich diesen Satz hasse !
Messgeräte kann man bei seinem örtlichen Stromversorger, den Verbraucherzentralen, z.T. bei expert etc. leihen
hukd.mydealz.de/fre…720
Falls man lieber was zu Hause liegen hat: der Preis sieht ganz gut aus, kosten sonst m.E.n. 9,99 Euro.

24 Kommentare

aber bei dem Preis kann man nicht viel Falsch machen.


ARGH, wie ich diesen Satz hasse !
Messgeräte kann man bei seinem örtlichen Stromversorger, den Verbraucherzentralen, z.T. bei expert etc. leihen
hukd.mydealz.de/fre…720
Falls man lieber was zu Hause liegen hat: der Preis sieht ganz gut aus, kosten sonst m.E.n. 9,99 Euro.

Ich hab das Teil. Kann definitiv nicht mit dem Fehlerstrom von PC Netzteilen umgehen. Das geliehene von der EVO zeigt 0.5W, dieses hier 13 wenn der PC aus ist. Im Betrieb stimmts dann aber wieder.

Also zum Kühlschrank und Co messen OK. Zum finden von Standby Verbrauchern ab in die Tonne damit.

Also um einfach mal vor meine Mehrfachsteckdose zu stecken und schaun, was ich mit Laptop, Bildschirmen, Licht und Boxen so verbrauche im aktiven Zustand so verbrauche ist das in Ordnung? (+- 5%)

HeadCRasher

Ich hab das Teil. Kann definitiv nicht mit dem Fehlerstrom von PC Netzteilen umgehen. Das geliehene von der EVO zeigt 0.5W, dieses hier 13 wenn der PC aus ist. Im Betrieb stimmts dann aber wieder.Also zum Kühlschrank und Co messen OK. Zum finden von Standby Verbrauchern ab in die Tonne damit.

reichelt.de/Ene…302
Empfehle dieses. Relativ genau und springt auch auf <0,5W an.

HeadCRasher

Ich hab das Teil. Kann definitiv nicht mit dem Fehlerstrom von PC Netzteilen umgehen. Das geliehene von der EVO zeigt 0.5W, dieses hier 13 wenn der PC aus ist. Im Betrieb stimmts dann aber wieder.Also zum Kühlschrank und Co messen OK. Zum finden von Standby Verbrauchern ab in die Tonne damit.



Würde sagen ja. Und wenn einem was spanisch vor kommt doch mal beim Energieversorger eins leihen und vergleichen :-)

bladerunner

http://www.reichelt.de/Energiemessgeraete/KD-302/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=88135;GROUPID=5664;artnr=KD+302 Empfehle dieses. Relativ genau und springt auch auf <0,5W an.


ich empfehle das auch. gibt definitiv in dem preisbereich nichts besseres!

Irgendwie bin ich bei Stromkostenmessgeräten ein gebranntes Kind. Ich habe vor Jahren einmal eins bei Plus (gab's damals noch als Discounter gekauft). Das funktionierte auch, aber die Schrauben zum Öffnen des Batteriefaches waren so seltsame "Dreiecks-Schlitzschrauben". Einen Schraubendreher dafür habe ich nie gefunden.

DonRon

Irgendwie bin ich bei Stromkostenmessgeräten ein gebranntes Kind. Ich habe vor Jahren einmal eins bei Plus (gab's damals noch als Discounter gekauft). Das funktionierte auch, aber die Schrauben zum Öffnen des Batteriefaches waren so seltsame "Dreiecks-Schlitzschrauben". Einen Schraubendreher dafür habe ich nie gefunden.



Die Bits dazu schimpfen sich "Triwing"... meistens bei Elektroteilen verbaut damit die nicht jeder Hansel aufkriegt

So einen Sicherheits-Bit-Set sollte man deswegen für parat haben

bladerunner

http://www.reichelt.de/Energiemessgeraete/KD-302/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=88135;GROUPID=5664;artnr=KD+302Empfehle dieses. Relativ genau und springt auch auf <0,5W an.


Schliesse mich dem an. Zuverlässiges Teil. Die 3 Tasten reichen für die Bedienung aus, mehr verwirrt nur den gemeinen Stromableser.

DonRon

Das funktionierte auch, aber die Schrauben zum Öffnen des Batteriefaches waren so seltsame "Dreiecks-Schlitzschrauben". Einen Schraubendreher dafür habe ich nie gefunden.


Sowas ? 3SchlitzSchraube.JPG
Das sind Sicherheitsschrauben- die SOLLST du gar nicht aufkriegen. Die allerdings für das Batteriefach zu nehmen, ist entweder geplante Obsoleszenz oder einfach nur dämlich
Dafür brauchst du Sicherheitsbits

DonRon

Das funktionierte auch, aber die Schrauben zum Öffnen des Batteriefaches waren so seltsame "Dreiecks-Schlitzschrauben". Einen Schraubendreher dafür habe ich nie gefunden.



Die sahen anders aus, nämlich wirklich wie ein Dreieck.

DonRon

Das funktionierte auch, aber die Schrauben zum Öffnen des Batteriefaches waren so seltsame "Dreiecks-Schlitzschrauben". Einen Schraubendreher dafür habe ich nie gefunden.


LOL ah die vom MCdonalds Spielzeug von damals ... das waren noch Zeiten wo man beim Kindermenü noch satt wurde ...

imgp0076b.jpg
Innendreikant

ragnarock

Innendreikant



Genau so fiese Teile waren das. Im Baumarkt habe ich keinen Schraubenzieher dafür gefunden.

In solchen Sets sind z.B. welche drin (hier aber z.B. nur 3.0, in anderen wieder nur 2.3) amazon.de/gp/…7J2
Oder aus dem Land des Lächelns (hier mal ein schnelle Beispiel via Ebay, gibt garantiert bessere Angebote)
ebay.de/itm…098
Oder Qualität aus deutschen Landen vom Fachhandel, dann aber vorher vermutlich schon mal einen Kredit aufnehmen

DonRon

Genau so fiese Teile waren das. Im Baumarkt habe ich keinen Schraubenzieher dafür gefunden.


wundert mich nicht, schrauben "dreht" man ja bekanntlich ... X)
.. und zieht man nicht ...

aber: wenn die schrauben nicht zu festgezogen sind, macht mans auf die mcgyver art
kunststoffstift mit feuerzeug erwärmen, reindrücken, abkühlen lassen, rausdrehen

HeadCRasher

Ich hab das Teil. Kann definitiv nicht mit dem Fehlerstrom von PC Netzteilen umgehen. Das geliehene von der EVO zeigt 0.5W, dieses hier 13 wenn der PC aus ist. Im Betrieb stimmts dann aber wieder.Also zum Kühlschrank und Co messen OK. Zum finden von Standby Verbrauchern ab in die Tonne damit.


Denke nicht, dass das geht. Wenn solche Messgeräte an einer Multidose sind, zeigen sie unter Umständen falsche Werte an. Mach es lieber einzeln.

Kauft es nicht! das Ding ist der reinste Schrott...
Das hatte ich früher mal, tut aber nimmer, zeigt immer "overload" an (davor lag es lange rum).
Habe dann das KD302 bestellt, deutlich genauer.
Hier z.b. bei reichelt (verlinkt wegen dem c't artikel): reichelt.de/Ene…mp;

Und dazu dann auch ein passender Test der c't: reichelt.de/ind…pdf

Dort wurde auch das hier getestet... mit nicht allzu gutem Ergebnis.
Investiert lieber die paar Euro mehr und habt dann auch verlässliche Daten. Besonders Schaltnetzteile lassen sich mit dem angebotenen Messgerät kaum richtig messen.
Bei dem niedrigen Preis kann man viel falsch machen!
Für den Gelegenheitsanwender würde ich eh empfehlen, sich eins davon zu leihen, man überwacht ja eh meist einmal und nie wieder

Achtung, nicht an eure 50'' und mehr Plasma TV's hängen, nicht das Ihr vor schreck bei hellen Szenen noch in Ohnmacht fallt! X)

vermute mit dem Teil gilt mal wieder:

"wer misst misst Mist"

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text