Energiespar-Regler für Heizkörper bei ALDI Süd ab 08.10.
195°Abgelaufen

Energiespar-Regler für Heizkörper bei ALDI Süd ab 08.10.

32
eingestellt am 4. Okt 2012
Energiespar-Regler
für Heizkörper
je 14,99 *

Bis zu 30 % Heizkosten sparen!

Regelbereich 8 °C bis 28 °C
8 individuell programmierbare Schaltpunkte/Tag, separat einstellbare Urlaubszeiten
Frostschutz-Automatik
''Fenster offen''-Erkennung
Kalkschutz- und Timerfunktion

Passend für viele gängige Heizkörperventile.
Inkl. 3 versch. Adapter sowie Batterien.

Made in Germany. 3 Jahre Garantie.


Ich finde das Angebot sehr günstig! Normal kosten die Regler mindestens 20 oder 25 EUR. Gerade wenn man tagsüber arbeitet, kann es sich lohnen während dieser Zeit die Raumtemperatur um 3-4 °C zu senken. Achtung! Die Heizung nie ganz ausmachen. Sonst verbrät man zum Wiederaufheizen abends mehr Energie als man gespart hat! Wenn man immer um 18h heim kommt, kann man mit dem Regler die Heizung z.B. um 17h30 anschmeissen und bekommt dann keine Frostbeulen, wenn man zurück ist. :-)
Zusätzliche Info

Gruppen

32 Kommentare

Wann spart man da, bei den Anschaffungskosten?

Hält der solange durch bis es sich rechnet?

Habe 15 Heizkörper.

Glaube wohl eher nicht!

Lohnt sich echt, ich habe eine Absenkung in der Zeit wo ich Mo-Fr eh nicht zuhause bin programmiert und hab im ersten Jahr schon über 90€ gespart!

Das halte ich auch für ein gutes Angebot, hot. Bei Reichelt gibt es ähnliches zum gleichen Preis. Da kommt allerdings Porto von €5,60 dazu. Könnte dafür jedoch dauerhaft so günstig sein...

Könnte sogar mit Mini-USB Kabel am PC Programmierbar sein. Hatte mir auch so ein Teil im letzten Herbst bei Aldi gekauft. Von daher kann ich das Teil nur empfehlen.

Ich ueberlege auch - zumal die Kinder manchmal aus Spass die Heizung voll aufdrehen
Andererseits bin ich mit meiner Heizung gerade einmal im Bereich der Mindestabnahme, eine Einsparung wuerde ich wohl kaum haben...

Das da links an dem Regler sieht aus wie eine Mini-USB-Buchse. Leider findet sich nirgends in den Beschreibungen etwas, ob das wirklich so ist, und wozu die dient. Ich weiß aber, dass es einige solche Regler gibt, die man per USB programmieren kann.
Weiß jemand, ob das bei dem Aldi-Gerät auch geht?

da die a
di geräte baugleich zum original sind. kann man die auch mit dem usb stick programmieren.

Ich habe mir gerade vor ein paar Tagen das Xavax Max! Starter Set bestellt. Ich hatte vorher ein ELV Comfort 200 (nur im Wohnzimmer) und war sehr zufrieden da der Komfort wirklich klasse ist (Heizung läuft kurz vor dem aufstehen an und es ist dann schon schön kuschelig warm und schaltet runter wenn ich weg bin etc.). Gespart haben wir auch schon damit.

Nun wollte ich erweitern und habe mich für die "Luxus-Version" entschieden ... wird aber länger dauern bis man da die Ausgaben eingespart hat. Einzeln kosten da die Steuerungen 30€ was an sich ein normaler Preis ist wenn man sich andere anschaut.
Aber den Eco-Taster finde ich echt klasse ... den kann meine Frau drücken wenn sie den ganzen Tag mit Kindern weg ist und vor der Heimfahrt dann per Android das ganze wieder anschalten ... hoffe mal das funktioniert auch alles so.

Hier spielen wir aber in einer anderen Preisklasse, dafür kann das System dann per Internet oder auch per Android/IOS programmiert und gesteuert werden. Ich hoffe mal das funktioniert auch vernünftig inzwischen, da es wohl am Anfang Probleme mit der Software gab.
amazon.de/Xav…BZ8
Ich hab es allerdings für ~168€ bei Meinpaket mit (glaube 13%) Gutschein gekauft.

Wollte es nur mal erwähnt haben ... für die ganzen Technikfreaks hier X)

Hitchhiker

Das halte ich auch für ein gutes Angebot, hot. Bei Reichelt gibt es … Das halte ich auch für ein gutes Angebot, hot. Bei Reichelt gibt es [url=ähnliches]ähnliches[/url] zum gleichen Preis. Da kommt allerdings Porto von €5,60 dazu. Könnte dafür jedoch dauerhaft so günstig sein...


Der von Reichelt ist deutlich zu laut.
pjc

Könnte sogar mit Mini-USB Kabel am PC Programmierbar sein.


Nein genau das geht nicht. Man braucht einen speziellen Programmierstick für ca. 25€. An der Buchse liegen keine USB Signale an und man kann ich im schlimmsten Fall den USB-port oder den Thermostat schrotten. Da facto liegt die Programmierschnittstelle des AVR(MISO/MOSI/SCK/GND/VCC) an der USB Buchse.


Also ich hatte inzwischen 4 unterschiedliche Thermostate: Honeywell (HR25/HR20style), EHT Classic Thermostate und diesen von Aldi von letztem Jahr. Es handelt sich um den Thermostat von THERMY, alias EUROtronic Sparmatic COMET.
thermy.de/

Meine Erfahrungen mit dem 2011er Modell:
Dieser hier von Aldi-Süd funktioniert bei mir ordentlich. Insbesondere kann er den "Hub" des Ventils individuell erlernen. Damit hatte Honeywel erhebliche Probleme, entweder wurde es mit Honeywell nicht war oder das Thermostat drehte voll auf. Die Honeywell Dinger haben teilweise gar nicht funktioniert.

Offset einstellbar (Abweichung tatsächliche Raumtemperatur von der Temperatur am Thermostat) Leider funktioniert das nur innerhalb gewisser Bereiche. Wenn man den Offset bei +5Grad aussentemperatur einstellt und es draussen plötzlich -15 Grad hat ist die Abweichung am Thermostat deutlich größer. das dürfte aber ein praktisches Problem sein und nicht am Thermostat liegen.

-> Wirklich kaum hörbar und somit fürs Schlafzimmer super. Die Honeywell HR20/HR20style waren lauter.

Nachteil des Thermy:
->Beschissenes Display!! Das man wirklich nur von oben gut lesen kann. Wer das Thermostat nicht zur Seite drehen kann UND oben drüber das Fensterbrett hat, muss schon sehr genau hingucken. Ich kämpfe jedes mal damit etwas zu erkennen.
-> Fenster-auf Erkennung funktioniert bei keinem der Thermostate zuverlässig, dazu reagieren sie zu träge.
->Adapter aus Plastik. Keine Ahnung wie lange die halten, sie erwecken aber keinen allzu guten Eindruck.

Elektroniker die basteln wollen können auch alternative Firmware drauf flashen und andere Dinge. Dazu sollte man aber wissen was ein "ISP Programmer" und "AVR-Studio" ist.

FAZIT: Von den Bedienschwächen abgesehen funktioniert es bei mir Super. Trotz allen Mängeln werde ich mir noch 4 holen und meine Wohnung voll ausstatten. Der Programmierstick den man separat kaufen kann ist mir aber zu teuer. Da setz ich mich lieber mal einen Abend hin.



PS: Mein Deal! oO

Generell frage ich mich warum nicht jeder schon elektronische Thermostate hat. Bei mir habe ich die Honeywell HR20 (die man tatsächlich minimal hören kann wenn sie grade einstellen - und alle im Raum gleichzeitig die Luft anhalten) aber Heizkosten bekomme ich seit dem jedes Jahr eine saftige Erstattung. Ich finds gut!

Simon

PS: Mein Deal! oO



Stimmt.. Aufgrund von Simons Deal hab ich mir welche bei Digitalo geholt. Fürs Schlafzimmer sind die zwar nix (zu laut), dafür hab ich vergleichsweise 2,50/Stück gespart.

Bin übrigens zufrieden mit den Dingern.
HHH

Meine Erfahrungen mit dem 2011er Modell:Dieser hier von Aldi-Süd … Meine Erfahrungen mit dem 2011er Modell:Dieser hier von Aldi-Süd funktioniert bei mir ordentlich. Insbesondere kann er den "Hub" des Ventils individuell erlernen. Damit hatte Honeywel erhebliche Probleme, entweder wurde es mit Honeywell nicht war oder das Thermostat drehte voll auf. Die Honeywell Dinger haben teilweise gar nicht funktioniert.Wirklich kaum hörbar und somit fürs Schlafzimmer super. Die Honeywell HR20/HR20style waren lauter. Nachteil des Thermy: Adapter aus Plastik. Keine Ahnung wie lange die halten, sie erwecken aber keinen allzu guten Eindruck.



Das kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte mir drei von den ALDI-Thermostaten geholt und die waren zum einen DEUTLICH lauter und zum anderen aufgrund des Plastikadapters nicht in der Lage das Ventil an meinen alten Heizkörpern vollständig zuzudrücken, sodass die Heizung immer an war...
Die Honeywell HR20 (Original!) hingegen sind leise und zuverlässig bei mir im Einsatz.

Ich hatte mir von denen vor zwei Jahren insgesamt 13 Stück geholt und habe damit mein ganzes Haus ausgestattet. Mittlerweile sind noch 3 Stück übrig, der Rest ging zurück.. Teilweise haben die nicht mehr funktioniert, dann waren sie "relativ" laut und da ich noch ältere Ventile an den Heizkörpern hatte, haben die Adapter leider nicht "fest" gehalten. Preisleistung war aber dennoch ok!

Wenn die Adapter nicht fest hielten, war es wohl der falsche ;).

Die Originalen von Eurotronic halten bei mir jedenfalls schon seit 3 Jahren. Sogar ohne akkuwechsel.

HHH

Der von Reichelt ist deutlich zu laut.


Danke für den Hinweis, dann hole ich wohl doch lieber welche bei Aldi.

Ich lese immer wieder, dass wohl schlußendlich nur die von Honeywell lange halten.

Habt ihr andere Erfahrungen gemacht?

Edit: Das kommt davon, wenn ich mehrere Tabs öffne und vor dem Schreiben nicht aktualisiere - eben mal 8 Kommentare mehr :).

Gibts die heute?

NieremitSpeck

Gibts die heute?


Sorry, bin dumm :-)

Bin mit den Honeywell HR-20 Thermostaten auch sehr zufrieden, brauche aber noch 2 Stück. Überlege jetzt ob ich die von Aldi teste oder lieber nochmal die kaufe, mit denen ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe.
Kennt aktuell jemand zufällig ein gutes Angebot für die Honeywell? Ach ja, ein paar neue Eneloops würden dazu auch grad passen :).

HHH

Meine Erfahrungen mit dem 2011er Modell:Dieser hier von Aldi-Süd … Meine Erfahrungen mit dem 2011er Modell:Dieser hier von Aldi-Süd funktioniert bei mir ordentlich. Insbesondere kann er den "Hub" des Ventils individuell erlernen. Damit hatte Honeywel erhebliche Probleme, entweder wurde es mit Honeywell nicht war oder das Thermostat drehte voll auf. Die Honeywell Dinger haben teilweise gar nicht funktioniert.Wirklich kaum hörbar und somit fürs Schlafzimmer super. Die Honeywell HR20/HR20style waren lauter. Nachteil des Thermy: Adapter aus Plastik. Keine Ahnung wie lange die halten, sie erwecken aber keinen allzu guten Eindruck.



Kann die Aussage von ApfelBirne mit (alten?) Heizkörpern bestätigen: Durch die Kunststoffbefestigung hat sich der Thermostat rausgedrückt anstatt das Ventil rein mit dem Ergebnis, dass die Heizung immer etwas lief, was für mich ein KO Kriterium war.
Habe mir dann 4 Honeywell HR20 (Original!) besorgt und bin hoch zufrieden. Dank Metallbefestigung kein Problem und die fehlende Lernfunktion für den Hub habe ich nie vermisst da es schlichtweg immer wunderbar funktioniert. Auch die Bedienung der HR 20 fand ich persönlich einfacher, ist aber natürlich subjektiv.

Schwierig...
Muss man scheinbar selbst probiert haben.
Ich finde gerade das Angebot für die HR 30 gut. Wenn man mind. 2 bestellt bekommt man sie heute für je 32,50 bei plus.de mit Gutscheincode Xkd7ddKlP
Mit qipu können's sogar 30,32€ werden pro Stück.
Nächster Preis inkl. Versand bei idealo 37,99 und bei Amazon ~40 Euro.
Bewertungen sind auch gut, sollen nur recht laut sein...

Ich teste wohl mal die von Aldi. Wenn was direkt nicht passt oder nicht stimmt gehen sie halt zurück und dann bleibt nur honeywell.

Hab auch so billig Dinger gekauft und da Kunststoffbefestigung haben die sich mit der Zeit immer gelöst. Werde demnächst auf die Honeywell umsteigen. Lieber 1 mal mehr ausgeben als 2 mal kaufen.

Ich habe einige Erfahrung aus technischer Sicht mit den Teilen gesammelt - sie sind okay, aber nicht toll. Die Mechanik ist im Vergleich zu wirklich guten Thermostaten instabil und lauter. Der Temperatursensor ist (technisch) zumindest beim 2011er Modell viel zu träge, weil er ungünstig montiert ist. Der Drehencoder zum Einstellen ist nicht besonders gut, funktioniert aber. Die Tasten sind Müll und das Display... Naja, wenn man ihn so montieren kann, dass die Ableserichtung stimmt, gehts. Von anderen Blickwinkeln aber zu vergessen.

Falls man Bastler ist, so gibt es im Mikrocontroller.net Forum dort gerade eine Entwicklung für alternative Firmwares. Ausgestattet mit Funkmodulen und zentraler Steuerung sind diese Thermostate perfekt - günstig, Display und so braucht man nicht und die Mechanik hält schon eine Weile durch. Aber das gilt halt nur für Bastler

Ich hatte mir meine Honeywell HR 20 damals im 3er-Pack für 60€ geholt. Die sind jetzt ca.5 Jahre alt und jetzt musste ich einmal die Batterien (billigdinger) wechseln. Regeln wunderbar. Erlernen auch den Druckpunkt, denn sie Regeln nach dem Anbau einmal komplett zu. Wenn der Hubweg der Heizung zu lang ist bzw. der des Thermostaten zu gering, kann man auch ein Geldstück (10ct z.B) dazwischen legen. Klappt wunderbar. Der Kontakt zwischen beiden Bolzen sollte aber Metall sein, weil der Thermofühler darüber die Temperatur misst.

Ja man hört sie ganz leise surren. Aber da macht das Strömungsgeräusch der Heizung ja mehr "Lärm". Man hört sie somit eigentlich gar nicht und wenn dann nur beim Regeln.


Habe heute mal 4 Stück bei ALDI gekauft.
Passen dank Adapter gut auf Danfoss RA und das ganze scheint recht stabil zu sein. Beim "zudrücken" des Ventils verfliegt der erste Eindruck zwar schnell wieder und ich werde das auch mal gut beobachten, aber soweit funktioniert alles gut.
Heizungen werden kalt und die Programmierung ist auch ohne Programmier-Stick schnell genug erledigt.
Negativ fällt auf, dass es teilweise Qualitätsunterschiede gibt.
Insbesondere das Rad zur Bedienung, also für die Temperatur und Menüführung, lässt sich bei zweien sehr leicht bedienen, bei den anderen beiden nur sehr schwer.
Gewöhnungsbedürftig.

In einer Packung hat auch die Montageschraube gefehlt.
Zum Glück brauch ich sie nicht bei uns, ist ohnehin zu kurz, aber darauf sollten manche vielleicht achten.

Kann leider nicht direkt mit anderen Produkten vergleichen mangels Erfahrung, aber die Geräusche empfinde ich jetzt nicht als störend.
Das Display ist jedoch wirklich nur von direkt oben ablesbar.

Bei ALDI lassen sich übrigens auch geöffnete Packungen zurückgeben. Ist also einfacher als eine Retoure über's Internet wenn man sich nicht sicher ist ob diese Regler auf die eigene Heizung passen.
Auch ein Grund warum ich erstmal die von ALDI vorgezogen habe.
In der Packung sind auch einige Bilder zu verschiedenen Ventil-Typen.

Habe 6 Stück bei Aldi gekauft. Die Plastikhalterung ist sehr mangelhaft. 2 Thermostate sind abgefallen und kaputt- werde versuchen diese umzutauschen. Ich rate ganz klar davon ab. Das Problem ist auch nicht der Adapter diese passen, sondern die Verbindung zwischen Adapter und Thermostat.

Die Teile vom ALdi sind wirklich müll, da das ganze Gehäuse durch den Druck auf das Ventil auf Spannung steht drückt sich das mit der Zeit auseinander. Habe 4 Stück und alle sind abgefallen und nachdem ich diese sogar leicht eingeklebt habe hat der statt das Thermostat von der Heizung zu drücken einfach das Gehäuse auseinandergedrückt. Ich weiß wirklich nicht wer solch einen Mist mit ruhigen Gewissen auf den Markt bringen kann.

Ich rate dringend ab die dinger zu kaufen selbst wenn sie günstig sind.

Ich als Krankenschwester im Schichtdienst kann nur die Thermy von 2011 empfehlen, da diese mittels USB Stick zu programmieren sind.
Eine wahre Freude.Man kann das kinderleicht am PC in kurzer Zeit eingeben und dann wird das Programm auf eien der 10 Plätze im Thermy abgelegt, sodass ich nur bei Schichtwechsel den dazugehörenden Speicherplatz aufrufen muss.
Vorher musste ich die jede Woche mit der Hand umprogrammieren und für 18,95 € ist der progr. Stick nicht zu teuer.
Meine Ersparnis war wirlich so, dass die Anschaffung sich schon im 1. Jahr voll armotisiert hat. Mittlerweile ist aber einer defekt gegangen und zwar wegen den beschissenen Kunststoffschweissungen an der Elektronikplatte.die sind einfach abgebrochen und die Drucktasten waren nicht mehr zu bedienen. Und zu allem Verdruss gibt es keine Garantie mehr.
Werde mir jetzt aber wieder den von Thermy holen.

Hallo zusammen,
für den Energiespar-Regler von Aldi Modell Thermy X/06/2014 ist ein sogenannter Thermy- USB-Programmierstick unter

WWW:THERMY.DE
käuflich zu erwerben. Diesen kann man dort an der links befindlichen Buchse einstecken.Am Besten mal auf diese Webseite gehen und nachschauen. Ich hoffe, dass ich damit helfen konnte.

Gutes Gelingen wünscht blackangel59

Habe mir auch 2 gekauft zum testen,leicht zu bedienen Programmierung für eine Woche ok aber leider arbeite ich im Schichtdienst muss dadurch immer jede Woche neu programmieren oder hat jemand Erfahrung wie man es anders regelt

Ich muss sagen, das Ding ist fürchterlich. Hatte 4 Stück im Haus und musste alle 4 jeweils 2x austauschen lassen. Der Service ist zwar ok und man bekommt ein Rücksendelabel, wenn man ein neues möchte, aber Langsam nervte es und ich hab jetzt alle zurückgegeben. Grösstes Problem war, dass das Rädchen iwann nicht mehr funktionierte. Dabei war ich doch immer so sanft, falls ich überhaupt mal gedreht hab, da meist über App genutzt. Dann war die App (iOS) etwas zu kompliziert. Viele Funktionen, wo man aber erstmal durchblicken muss und der ganzen Haufen nach Wochen wieder vergessen hat. Eine Einführung wäre angenehmer.
Warum Apple Home nicht mit dabei ist, liegt vlt am fehlenden Wifi? Schade.
Manchmal ging das Display nicht mehr in 3 Fällen. Ziemlich ärgerlich und solange es funktioniert ist es ja auch okay. Kann aber aufgrund der 16 getesteten Regler keine Kaufempfehlung aussprechen.
lg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text