Envato Themeforest: Black Friday Angebote WordPress Themes u.v.m.
209°

Envato Themeforest: Black Friday Angebote WordPress Themes u.v.m.

29€59€ -51% Themeforest Angebote
12
eingestellt am 23. Nov
Bei Envato Markets gibt es aktuell anlässlich des Black Fridays und Cyber Mondays viele Rabatte auf Templates. Es gibt Rabatte von bis zu 50% auf viele Themes und auch Plugins.

Wer auf der Suche nach einem neuen Template für seinen WordPress Blog ist, wird hier vielleicht fündig.

12 Kommentare

aaah, schade ... das BeTheme nur als HTML Template reduziert.

Hat jemand evtl. Tipps für ein vergleichbar gutes Theme?

jonzovor 20 m

aaah, schade ... das BeTheme nur als HTML Template reduziert.Hat jemand …aaah, schade ... das BeTheme nur als HTML Template reduziert.Hat jemand evtl. Tipps für ein vergleichbar gutes Theme?


Was ist mit divi von elegant themes?
Dort ist morgen auch black friday.

Ich warte auf ein Angebot von Impreza. War im Sep/Okt. von 59€ auf 29€ reduziert. Weiß jemand, ob die das öfter reduziert anbieten?

arbeite als Webdesigner sehr gerne mit dem Bridge Theme, schon mehr als 20 Projekte damit umgesetzt

ClaudeCartervor 12 m

arbeite als Webdesigner sehr gerne mit dem Bridge Theme, schon mehr als 20 …arbeite als Webdesigner sehr gerne mit dem Bridge Theme, schon mehr als 20 Projekte damit umgesetzt


Heutzutage kann sich anscheinend jeder "Webdesigner" nennen, nur weil er es geschafft hat ein Kauf-Templates erfolgreich zu installieren.

lol

svenrothevor 56 m

Heutzutage kann sich anscheinend jeder "Webdesigner" nennen, nur weil er …Heutzutage kann sich anscheinend jeder "Webdesigner" nennen, nur weil er es geschafft hat ein Kauf-Templates erfolgreich zu installieren.


Man sieht du hast sehr viel Ahnung von dieser Materie!

Das Theme macht natürlich alles von alleine, pflegt die Inhalte selbst ein, macht kundenspezifische Änderungen und optimiert die Inhalte entsprechend.

Leute wie du kotzen mich an!

"hurr durr, früher haben wir mit Windows 98 hinterm 56k Modem noch Tabellen Layouts gecodet und wir haben es geliebt!"
Bearbeitet von: "ClaudeCarter" 23. Nov

So Themes haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Theme erleichtert definitiv die Arbeit bei der Gestaltung. Allerdings sind 99% der Themes maßlos überladen und von der Performance her eine Katastrophe. Mit vorne dabei, das oben genannte BeTheme. Allerdings würde ich sagen, für die meisten Personen, Organisationen, Vereine, Unternehmen und Co. reicht ein WordPress mit einem vernünftigen Theme. Dazu jemand der halbwegs Ahnung von HTML&CSS hat (haben viele nicht, auch wenn sie es behaupten) und die Sache läuft. Viele Themes sind sogar so konfigurierbar, dass mein bei der Einrichtung kirre wird ... da denk ich mir oft, ob nicht ne einfach HTML-Seite besser wäre. Vor allem dann, wenn keinerlei Inhalte verwalrtet werden müssen. Spart eine Meeeenge Geld.

Für komplexe Lösungen sind Themes eh weniger geeignet, zu viel Spielerein enden nur in einer Performancekatastrophe (und dazu neigen viele). Weniger ist manchmal mehr, daher ein vernünftiges Framework in Kombination mit WordPress und die Templates selbst dengeln ... reicht auch in 99% der Fälle und die Kunden lieben es wenn ihre Seite überall schnell geladen ist :-). Setzt natürlich auch Kenntnisse über JavaScript, JQuery und PHP voraus.

Tendenziell würde ich sagen, dass CMS wie WordPress und marketplaces wie Envato gut dazu beigetragen haben, dass viele (kleinere) Internetseiten heutzutage auf Mobilgeräten nutzbar sind. Auf der anderen Seite haben sie auch dazu beitragen, dass viele Seiten einfach nur scheiße schlecht laufen und viel zu überladen sind. Für Optimierungen und Feinarbeiten bleiben Themes oft eine suboptimale Lösung.

jonzovor 42 m

Man sieht du hast sehr viel Ahnung von dieser Materie! Das Theme macht …Man sieht du hast sehr viel Ahnung von dieser Materie! Das Theme macht natürlich alles von alleine, pflegt die Inhalte selbst ein, macht kundenspezifische Änderungen und optimiert die Inhalte entsprechend.Leute wie du kotzen mich an!



Ja, ich habe sehr wohl davon Ahnung. In jedes WordPress, wo ich bisher bei Kunden reingeschaut haben, war so ein Kack-Template installiert. Völlig überladener Dreck mit mindestens 40 JavaScript und CSS-Dateien. Mindestens über 200 HTTP-Request und so weiter.
Da kann ich mich beim besten Willen nicht "Webdesigner" nennen, wenn ich letztlich nur ein Theme installiere, paar Farben anpasse, eventuell Content erstelle (wobei da ja zu 99% solche tollen Content-Tools installiert sind) und noch drölf Plugins installiere.

Verfasser

jonzovor 4 h, 29 m

aaah, schade ... das BeTheme nur als HTML Template reduziert.Hat jemand …aaah, schade ... das BeTheme nur als HTML Template reduziert.Hat jemand evtl. Tipps für ein vergleichbar gutes Theme?



Ich persönlich finde das BeTheme überhaupt nicht komfortabel zu nutzen. Mein Favorit unter den Meistverkauften Multi Purpose Themes ist uncode.

Ich hätte auch gerne das Impreza Theme erworben. Weiß man, ob es, wenn schon nicht am "Black Friday", wann anders wieder reduziert wird?

@svenrothe Ich glaube du kennst den Unterschied zwischen Webdesigner und Webentwickler nicht. Wahrscheinlich bekommen deine Kunden noch html 3 Seiten. Mal davon abgesehen, kannst du Troll doch andere Plattformen zumüllen. Hier will niemand dein Geheule hören. #HauptsacheBlödMachen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text