549°
ABGELAUFEN
Epson EH-TW9200W + 5 Jahre Garantie für 1999€ @ Beamer-Discount - Professioneller LCD-Beamer mit FullHD
Epson EH-TW9200W + 5 Jahre Garantie für 1999€ @ Beamer-Discount - Professioneller LCD-Beamer mit FullHD

Epson EH-TW9200W + 5 Jahre Garantie für 1999€ @ Beamer-Discount - Professioneller LCD-Beamer mit FullHD

Redaktion
Preis:Preis:Preis:1.999€
Zum DealZum DealZum Deal
Beamer-Discount hat einen Knallerpreis für den EH-TW9200 im Shop. Zum Black Friday hat man noch 200€ mehr gezahlt.

  • Brillantes Bild - Weiß - und Farbhelligkeit von 2.400 Lumen
  • Sehr tiefe Schwarzwerte - Kontrastverhältnis von 600.000:1
  • Wireless Full HD - Wireless Full HD-Sender mit 5 HDMI-Eingängen
  • Bilder in hoher Qualität - 3LCD Full HD-Technologie
  • Mobile Inhalte - MHL-Anschlussmöglichkeit

2499€ kostet die schwarze Version im Preisvergleich

Auf Amazon gibt es 15 Bewertungen mit 4,5 Sternen.

5 Testberichte mit Note 1,6.

Das Magazin „audiovision“ hat den Beamer EH-TW9200 im Test mit 13 weiteren Produkten verglichen und ihn für „sehr gut“ befunden. Gelobt wird vor allem die Bildqualität, die der Beamer von Epson liefert. Farbbrillanz, Detailschärfe und überzeugende Kontraste schaffen ein Kinoerlebnis für die Nutzer. Gefallen findet die leichte Ausrichtung und Anpassung des Geräts sowie die Zwischenbildberechnung.
Die Ergebnisse bei dunklen Szenen bleiben ebenfalls kritiklos, da sie laut Redaktion satt und ohne Nebelschein auf der Leinwand erscheinen. Durch schlichtes Design und platzsparende Größe empfindet die Redaktion den Beamer als wohnzimmertauglich. Ebenfalls trübt kein Flimmern das bewegungsscharfe Bild. Letztlich wird auch das Laufgeräusch des Lüfters als angenehm eingestuft. Insgesamt strahlt der Beamer damit auf einem der ersten Plätze.


Specs: Typ: LCD • Chips: 3x 0.74" • Auflösung (nativ): Full HD (1920x1080) • Helligkeit: 2400 ANSI Lumen • Kontrast: 600.000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ/4:3 kompatibel • Bilddiagonale: 0.76-7.62m • Projektionsabstand: 0.87-19.15m • Projektionsverhältnis: 1.34:1-2.87:1 • Lampenlebensdauer: 4000/5000/- Stunden (Standard/Eco/Eco+) • Lens-Shift: manuell • Anschlüsse: 1x VGA, 2x HDMI, 1x Composite Video (RCA), 1x Komponenten (3x RCA), 1x USB 2.0, 1x RS-232, WirelessHD • Abmessungen (BxHxT): 466x140x395mm • Gewicht: 8.60kg • Besonderheiten: 3D-Ready (aktiv) • Herstellergarantie: drei Jahre

Beste Kommentare

Kapier ich sowieso nicht was das soll, 4k zuerst auf Handy, dann Fernseher und zum Schluss erst auf Beamern, dort wo es am meisten Sinn machen würde

Verfasser Redaktion

funkypunk1985vor 1 m

Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den …Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den 45er von Sony oder halt die großen JVC


Weil? Du hast vergessen den Grund anzuführen.
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 2. Mär

Ich habe den Beamer nun auch schon über ein Jahr im Einsatz und bin noch immer begeistert. Ich habe vor dem Kauf die entsprechende Konkurrenz vergleichen und LIVE bei einem Händler die Bilder im Vergleich gesehen. Großer Vorteil ist natürlich die Wireless-Anbindung. Ich habe den bei mir an der Decke hängen, mit der Epson-Deckenhalterung schön flach, und brauche da nur den Strom. Übertragung vom Bild funktioniert drahtlos!
Lens-Shift stellt man ja auch nur einmal ein. Dann passt das! Da brauche ich keine Motorfunktion die ich dann nach der Einstellung nicht mehr brauche! Dazu ist der Lens-Shift beim Epson relativ groß wenn man das mit anderen Beamern vergleicht. Man kann den z.B. in eine Ecke stellen oder hängen und man bekommt wg. dem gr. Lens-Shift noch immer das Bild sauber auf eine Leinwand geworfen. Noch dazu macht sich ein weißer Beamer an einer weißen Decke besser als so ein schwarzer Klotz!
Das Bild ist in dieser Preislage wirklich sehr gut! Für 1999,- Euro macht man da auf jeden Fall keinen Fehler. Bitte bedenken das man für den perfekten Filmgenuss auch noch eine gute Leinwand braucht, besonders wenn man kein wirkliches Heimkino hat und nicht immer komplett verdunkeln will. (Ich hab eine Draper)
So hängt der bei mir an der Decke! (Bild ist noch aus der Bauphase, noch Staubschutz über den Boxen)
13558109-SXTc9.jpg
Wie gesagt, Vorteil von dem Ding ist halt auch die Lichtstärke, da kann man auch gut Lichter im Wohnzimmer anlassen.
13558109-mQHeE.jpg
59 Kommentare

Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.
Dann lieber den 45er von Sony oder halt die großen JVC

Verfasser Redaktion

funkypunk1985vor 1 m

Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den …Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den 45er von Sony oder halt die großen JVC


Weil? Du hast vergessen den Grund anzuführen.
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 2. Mär

Der hat ja gar kein Lens-Shift...

funkypunk1985vor 7 m

Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den …Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den 45er von Sony oder halt die großen JVC


Ähm what?
Sorry, mein Fachexperte hatte mir damals genau den Epson empfohlen, wäre das beste zu dem Zeitpunkt auf dem Markt gewesen. So können Fachexpertenmeinungen sich unterscheiden...

Sparklervor 5 m

Der hat ja gar kein Lens-Shift...

​WlkikiV:
• Lens-Shift: manuell

Sparklervor 5 m

Der hat ja gar kein Lens-Shift...


Wenn der Beamer mitting steht oder hängt, braucht man den auch nicht

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Habe das Schwestermodell ohne Wireless HDMI und hatte mich gerda im Direktvergleich zwischen Sony, JVC und Epson für den Epson entschieden. Der Bildeindruck war imho am besten wobei der Sony sehr nah am Epson war und der Unterschied im Direktvergleich schon recht gering war.
JVC gefiel mir vom Bild zu den anderen beiden gar nicht.
Wie gesagt alles Direktvergleich in einem Heimkino Studio.
Ohne den Direktvergleich wird man zwischen den Geräten (alles Preisklasse 2k -3k€ ) kaum einen großen Unterschied bemerken. Die drei Hersteller sind da alle auf einem hohen Niveau)

Der hat Lensshift
leider sind fokus, zoom und shift (v+h!) nur manuell
aber macht man ja nicht so oft.

Beonic1887vor 5 m

​WlkikiV: • Lens-Shift: manuell



Das manuell klingt für mich wie "Beamer hin und her rücken" bis es passt. Danke

Bitte keinen Epson TW9200 oder auch TW7200 holen!
Die haben beide das bekannte Problem dass sich Staubkörner innen auf die Linse setzen da das Gehäuse nicht dicht ist...
Hatte meinen TW7200 auch schon vor einem Jahr zur Reparatur (zum Glück noch Garantie) aber nach 3 monaten der gleiche "Scheiss"

Keine Kulanz, kein Entgegenkommen obwohl die wissen dass es Baubedingt der größte Pfusch ist ....

Bild usw. ist aber sehr gut obwohl der Sony hw45 für mich noch ein besseres Bild hatte
Bearbeitet von: "marcson86" 2. Mär

Sollte man nicht den TW9300 nehmen, da der dann 4K hat?

Hab den TW9200 seit 1,5 Jahren im Einsatz und bin hoch zufrieden. Wenn man einen festen Aufstellort für das Gerät hat (idealerweise mittig zur Leinwand) benötigt man kein Motor-Lensshift.
Die Schärfe und Kontrast sind Spitze. Wer zweifelt sollte in einem Studio vergleichen und nicht "blind" kaufen.

haidihovor 18 m

Sollte man nicht den TW9300 nehmen, da der dann 4K hat?


Der ist kein richtiger 4K Beamer.... die sind leider noch richtig teuer.


LuDaCriSoNevor 4 m

Der ist kein richtiger 4K Beamer.... die sind leider noch richtig teuer.


Aber laut Beschreibung doch ein um einiges besseres Bild als der TW9200. Ich kenne mich da leider nicht so aus, deshalb habe ich gefragt.

haidihovor 35 m

Sollte man nicht den TW9300 nehmen, da der dann 4K hat?



lieber den 9300.durch das shifting merkt man angeblich kaum unterschied zu nativ 4k !

endlich mal ein gescheiter Beamer auf MyDealz nicht immer nur die lowbudget Modelle *g*

Hätte ich den nicht schon seit fast 3 Jahren im HK würde ich Ihn jetzt kaufen

hurtigvor 34 m

lieber den 9300.durch das shifting merkt man angeblich kaum unterschied zu …lieber den 9300.durch das shifting merkt man angeblich kaum unterschied zu nativ 4k !



lieber Geld sparen und dann gemütlich auf den 9400/9500 mit Nativem 4k Panel warten (alles was sich bewegt geht kaputt... vielleicht 9400/9500 dann mit LED/Laser beleuchtung und fast passiver kühlung.. wer weiß wer weiß :D)
Bearbeitet von: "bigm" 2. Mär

bigmvor 1 h, 5 m

lieber Geld sparen und dann gemütlich auf den 9400/9500 mit Nativem 4k …lieber Geld sparen und dann gemütlich auf den 9400/9500 mit Nativem 4k Panel warten (alles was sich bewegt geht kaputt... vielleicht 9400/9500 dann mit LED/Laser beleuchtung und fast passiver kühlung.. wer weiß wer weiß :D)



wann soll der kommen? ich fand blöd beim 9300 dass er keine 60 fps kann nur 4k 30 fps...

Kapier ich sowieso nicht was das soll, 4k zuerst auf Handy, dann Fernseher und zum Schluss erst auf Beamern, dort wo es am meisten Sinn machen würde

hurtigvor 1 h, 24 m

wann soll der kommen? ich fand blöd beim 9300 dass er keine 60 fps kann …wann soll der kommen? ich fand blöd beim 9300 dass er keine 60 fps kann nur 4k 30 fps...



Oha das dauert noch da der 9300 ja noch rel. frisch ist..
denke der 9400er 2018

Ich denke auch, dass der 9400 noch dauern wird. Wer da anfängt zu sparen....viel Spaß. Der wird dann sicher auch noch recht teuer sein.

Und Kinofeeling kommt auch mit FullHD auf. Ich nutze diesen Beamer ebenfalls seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Steht ca. 7 Meter von meiner Leinwand entfernt. Bild ist super. Hatten uns damals auch den Sony im Heimkinoladen im direkten Vergleich angeschaut.

Die Epson beamer haben echt eine sehr gute Bildqualität. Mein Bruder hat einen älteren in seinem Heimkino, aber echt Top. Vor allem die Kabellose Signalzuführung klappt ohne Probleme.

Zum Fußball gucken nehm ich oft die 500m Fußweg in kauf

Sind LCD und brillantes Bild bei Beamern nicht Widersprüche?

Aber das wichtigste: Wann geht es endlich mit Bezahlbaren 4 K Beamern los?

Hat nicht jeder schon seit Jahren einen guten FullHD Beamer unter der Decke und will endlich was neues?
Es nervt ja schon das diese ganzen frechen Kollegen mit ihren winzigen Fernsehern einen wegen fehlendem 4K anpupen.
Bearbeitet von: "Koerperoeffnungslyrik" 2. Mär

Jetzt fehlt nur noch der passende Adeo-, Draper oder Spalluto-Deal dazu

Ich habe den Beamer nun auch schon über ein Jahr im Einsatz und bin noch immer begeistert. Ich habe vor dem Kauf die entsprechende Konkurrenz vergleichen und LIVE bei einem Händler die Bilder im Vergleich gesehen. Großer Vorteil ist natürlich die Wireless-Anbindung. Ich habe den bei mir an der Decke hängen, mit der Epson-Deckenhalterung schön flach, und brauche da nur den Strom. Übertragung vom Bild funktioniert drahtlos!
Lens-Shift stellt man ja auch nur einmal ein. Dann passt das! Da brauche ich keine Motorfunktion die ich dann nach der Einstellung nicht mehr brauche! Dazu ist der Lens-Shift beim Epson relativ groß wenn man das mit anderen Beamern vergleicht. Man kann den z.B. in eine Ecke stellen oder hängen und man bekommt wg. dem gr. Lens-Shift noch immer das Bild sauber auf eine Leinwand geworfen. Noch dazu macht sich ein weißer Beamer an einer weißen Decke besser als so ein schwarzer Klotz!
Das Bild ist in dieser Preislage wirklich sehr gut! Für 1999,- Euro macht man da auf jeden Fall keinen Fehler. Bitte bedenken das man für den perfekten Filmgenuss auch noch eine gute Leinwand braucht, besonders wenn man kein wirkliches Heimkino hat und nicht immer komplett verdunkeln will. (Ich hab eine Draper)
So hängt der bei mir an der Decke! (Bild ist noch aus der Bauphase, noch Staubschutz über den Boxen)
13558109-SXTc9.jpg
Wie gesagt, Vorteil von dem Ding ist halt auch die Lichtstärke, da kann man auch gut Lichter im Wohnzimmer anlassen.
13558109-mQHeE.jpg

Dann leiber einen JVC mit 4K ist ein besseres Preisleistungsverhältnis

Ich hatte mir letztes Jahr ein Optoma x 151 für 800 € gegönnt.
Nun frage ich mich was der hier im Wohnzimmer nicht im speziell eingerichteten Kinoraum mehr kann?
Denn das Bild ist schon mit meinen günstigen sehr gut.

Der Optoma ist ein DLP-Beamer. Es gibt viele Leute die damit ein Problem haben. Was ist beim Epson besser? Wireless-Funktion auf jeden Fall, dann das Kontrastverhältnis ist 600.000 : 1, beim Optoma 28.000:1
Wie gesagt, guck beide im Vergleich mit dem selben Film-Material an, dann wird schnell klar wo der Preis ist!

Ich will endlich flüsterleise und gut gekühlte Profi-LED-Beamer

Verfasser Redaktion

Pitcher.vor 46 m

Ich habe den Beamer nun auch schon über ein Jahr im Einsatz und bin noch …Ich habe den Beamer nun auch schon über ein Jahr im Einsatz und bin noch immer begeistert. Ich habe vor dem Kauf die entsprechende Konkurrenz vergleichen und LIVE bei einem Händler die Bilder im Vergleich gesehen. Großer Vorteil ist natürlich die Wireless-Anbindung. Ich habe den bei mir an der Decke hängen, mit der Epson-Deckenhalterung schön flach, und brauche da nur den Strom. Übertragung vom Bild funktioniert drahtlos! Lens-Shift stellt man ja auch nur einmal ein. Dann passt das! Da brauche ich keine Motorfunktion die ich dann nach der Einstellung nicht mehr brauche! Dazu ist der Lens-Shift beim Epson relativ groß wenn man das mit anderen Beamern vergleicht. Man kann den z.B. in eine Ecke stellen oder hängen und man bekommt wg. dem gr. Lens-Shift noch immer das Bild sauber auf eine Leinwand geworfen. Noch dazu macht sich ein weißer Beamer an einer weißen Decke besser als so ein schwarzer Klotz! Das Bild ist in dieser Preislage wirklich sehr gut! Für 1999,- Euro macht man da auf jeden Fall keinen Fehler. Bitte bedenken das man für den perfekten Filmgenuss auch noch eine gute Leinwand braucht, besonders wenn man kein wirkliches Heimkino hat und nicht immer komplett verdunkeln will. (Ich hab eine Draper)So hängt der bei mir an der Decke! (Bild ist noch aus der Bauphase, noch Staubschutz über den Boxen) [Bild] Wie gesagt, Vorteil von dem Ding ist halt auch die Lichtstärke, da kann man auch gut Lichter im Wohnzimmer anlassen. [Bild]


Schön sauber verbaut, sieht echt sexy aus!

Der Epson ist schon sehr wohnzimmertauglich! Wireless macht es natürlich auch einfacher... verleg mal 15m HDMI-Kabel die Wand hoch und an der Decke bis zum Beamer. Schön geht anders! Der Epson hat, mit einer flachen Deckenhalterung, auch einen extrem hohen WAF! ;-)

Sentankvor 41 m

Ich hatte mir letztes Jahr ein Optoma x 151 für 800 € gegönnt. Nun frage ic …Ich hatte mir letztes Jahr ein Optoma x 151 für 800 € gegönnt. Nun frage ich mich was der hier im Wohnzimmer nicht im speziell eingerichteten Kinoraum mehr kann? Denn das Bild ist schon mit meinen günstigen sehr gut.


Der Optoma ist ein DLP, dieser hier ist ein LCD. Grundsätzlich verschiedene Ansätze. Am besten mal googlen, im AVS-Forum (englisch) oder im Hifi-Forum (deutsch) informieren.

DLP- Lichtkanone, Schwarzwert und Kontrast weniger gut
LCOS/DILA (3-LCD): Bester Kontrast, beste Schwarzwerte, nicht so hell wie DLP und daher optimal für gut verdunkelte (Heim)Kinoräume.


Koerperoeffnungslyrikvor 1 h, 30 m

Sind LCD und brillantes Bild bei Beamern nicht Widersprüche?Aber das …Sind LCD und brillantes Bild bei Beamern nicht Widersprüche?Aber das wichtigste: Wann geht es endlich mit Bezahlbaren 4 K Beamern los? Hat nicht jeder schon seit Jahren einen guten FullHD Beamer unter der Decke und will endlich was neues?Es nervt ja schon das diese ganzen frechen Kollegen mit ihren winzigen Fernsehern einen wegen fehlendem 4K anpupen.


"Hat nicht jeder schon seit Jahren einen guten FullHD Beamer unter der Decke..."

Definiere bitte mal "gut". Für den einen ist ein 1000€ Beamer gut, für den anderen Müll. Es gibt Leute die Beamer ab 3000€ als "gut" bezeichnen würden. Letzendlich kommt es, wie sonst immer auch, auf die Ansprüche und Erwartungen an.

Ach ja... Deal ist Hot! Bitte mehr Lautsprecher, Beamer, Zubehör (3D-Brillen, Colorimeter, Spektrometer), Akkustikzubehör usw. Deals posten.
Bearbeitet von: "FliegendeRaupe" 2. Mär

Mit 2400 Lumen ist der Epson ja eben, für einen 3-LCD, noch sehr hell! Der Optoma hat nur 400 mehr. Merkt man besonders auch bei Wiedergabe von 3D. Sieht man ja bei meinem Bild auch ganz gut, ich brauche nicht abdunkeln, auch bei Tageslicht macht der TW9200W noch eine gute Figur!
Dazu hat der aus dem Angebot noch 5 Jahre Garantie! Was soll da noch passieren?? Ich hab damals noch deutlich mehr bezahlt!

Hot. Und eine Orginal-Ersatzlampe mit knapp 100 ist auch günstig. Bei Ratenkauf langt Beamer-Discount bzw. die finanzierende Stelle ordentlich hin.

Würde mir lieber einen BenQ W1110 kaufen...Der ist für Heimkino einfach perfekt und kostet weniger als die Hälfte. Bin super zufrieden mit diesem Beamer auf meiner 120" Leinwand..Vor allem für gaming ist er super aufgrund des niedrigen Input Lags.
Bearbeitet von: "DealHai" 2. Mär

Beim benq muss man aber extrem schmerzfrei bei der Lautstärke sein für den Preis ist die Bildquali dann aber auch ok

marcson86vor 7 h, 29 m

Bitte keinen Epson TW9200 oder auch TW7200 holen!Die haben beide das …Bitte keinen Epson TW9200 oder auch TW7200 holen!Die haben beide das bekannte Problem dass sich Staubkörner innen auf die Linse setzen da das Gehäuse nicht dicht ist...Hatte meinen TW7200 auch schon vor einem Jahr zur Reparatur (zum Glück noch Garantie) aber nach 3 monaten der gleiche "Scheiss"Keine Kulanz, kein Entgegenkommen obwohl die wissen dass es Baubedingt der größte Pfusch ist ....Bild usw. ist aber sehr gut obwohl der Sony hw45 für mich noch ein besseres Bild hatte


So ein Quatsch. Das Problem besteht bei dem 9200 gar nicht mehr!
Habe ihn selbst und bin begeistert.
Zudem im HiFi Forum vielfach nachzulesen, dass Epson selbst bei nem Staubkorn seeeeeehr kulant ist, falls doch einmal etwas sein sollte. Und hier sogar 5 Jahre Garantie.
Bei meinem waren allerdings die 6 3D Brillen mit dabei. Kosten ja auch gut 60...70€ pro Stück

funkypunk1985vor 8 h, 28 m

Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den …Vorsicht - wir waren damals beim Fachexperten... zum Glück.Dann lieber den 45er von Sony oder halt die großen JVC


Ja, so konnte der Fachexperte zu seinem Glück einem ahnungslosen Kunden ein teureres Gerät verkaufen.

Und natürlich hat jeder Fachexperte Geräte im Laden die stehen, von denen er beim Kauf dringend abrät. "Vorsicht....nicht kaufen. Das Gerät steht hier nur zur Warnung! Kaufen Sie dieses hier!"

Hmm der macht bestimmt einen guten Espresso
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text