132°
ABGELAUFEN
Epson Tintenstrahldrucker Multifunktion "WorkForce WF-3620DWF"
Epson Tintenstrahldrucker Multifunktion "WorkForce WF-3620DWF"
ElektronikZackZack Angebote

Epson Tintenstrahldrucker Multifunktion "WorkForce WF-3620DWF"

Preis:Preis:Preis:104,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Günstigster Vergleichspreis 118

Der Epson WorkForce WF-3620DWF ist ein DIN A4 4-in-1-Multifunktionsgerät mit Duplexdruck: Dieses Modell verfügt über einen automatischen Dokumenteneinzug für bis zu 35 Blatt. Es bietet Duplexdruck-, Scan-, Kopier- und Faxfunktionen. Zusätzlich zur vorderen Papierkassette verfügt es über einen Papiereinzug für spezielle Medien auf der Rückseite - für den Druck auf einer Vielzahl an dickeren Papieren, Umschlägen und Etiketten. Mit der innovativen PrecisionCore-Druckkopftechnologie von Epson erzielt man nicht nur die hohe Qualität und Haltbarkeit, für die Epson bekannt ist, sondern auch die schnelle Druckgeschwindigkeit, die für den Büro-, kommerziellen und Industriedruck erforderlich ist. Mit Epson Connect kann man wichtige Bürodokumente direkt von Smartphones und Tablet-PCs aus drucken. Außerdem kann man von überall auf der Welt drucken, indem man Dateien per E-Mail direkt an den Drucker schickt, und man kann gescannte Dokumente in Cloud-Dienste speichern. Das Gerät ist auch mit Google Cloud Print und Apple AirPrint kompatibel. Mit Wi-Fi Direct druckt man einfach über eine kabellose Verbindung ganz ohne WLAN-Router und sind so noch flexibler.


FarbeschwarzTechnologieMultifunktionsgerät Tinte mit FaxfunktionDruckverfahrenTintenstrahl (PrecisionCore)DruckfunktionAuflösungschwarz4800x2400 dpiFarbe4800x2400 dpiGeschwindigkeitA4 schwarz (ISO)19 Seiten pro MinuteA4 Farbe (ISO)10 Seiten pro MinutePapierformateA4, A5, A6, B5, 10x15 cm, Letter, C6, 13x18 cm, DL (DIN-Lang)Bedruckbare MedienNormalpapier, Folie, Glanzpapier, T-Shirt Folie, KartonDuplexeinheitJaLeistungsklasse (Seiten/Monat)20000KopierfunktionEinzugskapazität35 SeitenScanfunktionFlachbettJaEinzugJaFaxfunktionGeschwindigkeit33.6 kBit/sSpeicher180 SeitenFeatureEpson Connect (iPrint, Email Print, PTS-Zertifikat für dokumentenechtes Drucken, Remote Print Driver, Scan-to-Cloud), Apple AirPrint, Google Cloud Print, RandlosdruckDisplay6,8 cm, Farbdisplay, TouchscreenEmulationenESC/P-RFächerPapier1 Fach250 BlattAusgabe1 Fach125 BlattSpezialzufuhrPapierweg für Spezialmedien an der RückseiteSchnittstellenUSB 2.0, RJ-45, WLAN, Telefon-/Fax-AnschlußCardReaderSD, SDHC, SDXCEnergieaufnahmeBetrieb17 WattStandby7.3 WattKompatibel zuWindows XP, Windows 2003 Server, MacOS X, Windows Vista 32-Bit, Windows XP 64-Bit, Windows 2003 Server 64-Bit, Windows Vista 64-Bit, Windows 2008 Server, Windows 2008 Server 64-Bit, Windows 7 32-Bit, Windows 7 64-Bit, Windows 8 32-Bit, Windows 8 64-Bit, Windows 2012 Server 64-Bit, iOS, AndroidAbmessungen (BxHxT)449 x 243 x 417 mmGewicht9.7 kgVerbrauchsmaterialTinten (DURABrite Ultra): 27, 27XL

Beste Kommentare

Preis hin oder her...Man liest nix Gutes...

20 Kommentare

kann man auch alternative Tinten nutzen? jemand langzeit Erfahrungen? Suche für mein "kleines" Büro ein drucker. der Preis sieht schon mal gut aus, Qualität? Haltbarkeit?

Verfasser

cano44vor 5 m

kann man auch alternative Tinten nutzen? jemand langzeit Erfahrungen? …kann man auch alternative Tinten nutzen? jemand langzeit Erfahrungen? Suche für mein "kleines" Büro ein drucker. der Preis sieht schon mal gut aus, Qualität? Haltbarkeit?



Tinte

Meinungen Tinte

Meinungen Gerät
Bearbeitet von: "Dayx" 26. Jan

Sehr schön. Habe darauf gewartet, dass der Drucker günstiger wird. Bin mit meinem Canon überhaupt nicht zufrieden.

Verfasser

Kafaivor 25 s

Sehr schön. Habe darauf gewartet, dass der Drucker günstiger wird. Bin mit …Sehr schön. Habe darauf gewartet, dass der Drucker günstiger wird. Bin mit meinem Canon überhaupt nicht zufrieden.


dito

Ich habe den Drucker seit über einem Jahr. Er ist fürs Büro sehr gut, da schnell und sparsam. Der Fotodruck ist allerdings sehr langsam und kommt nicht an Canon Drucker heran. Man muss also wissen, was man braucht. Ich habe die Software Updates abgeschaltet, weil darüber die kompatiblen Patronen z. T. abgeschaltet wurden. So kann ich ohne Probleme sehr günstige Nachbauten nutzen.

Preis hin oder her...Man liest nix Gutes...

Ich hab den WF3640 also mit zweitem Papierfach. Kaufen würde ich ihn mir jedoch nicht mehr. Druckqualität ist durchschnittlich, Fotos eher schlecht da nur 4 Patronen. Ist aber auch ein Officedrucker.
Bei Grafiken / Bildern sieht man leichte Streifen zwischen den Druckbahnen. Epson Support ist unterirdisch und hält die Leute für blöd. Mein erster 3640 war plötzlich nicht mer über WLAN erreichbar, Support meinte, da hätte der Internetprovider Änderungen am Router vorgenommen. Hinweis darauf, dass mein ISP nix auf meinem Router nachen kann wurde ignoriert bzw. ich wurde belehrt, dass dies immer möglich sei.
Es half nur den Treiber auf den betroffenen Geräten zu entfernen und die Registry zu säubern. Halbes Jahr später, nach Firmwareupdate das gleiche Spiel. Mit der Zeit wurde dann das Druckbild immer verzerrter, vielfache Kalibrierung brachte nichts außer leeren Patronen. Meine Vermutung der Zahnriemen leierte aus (ich hab vor vielen jahren beruflich Drucker u.a. repariert). Epson Support schob das Problem auf Windows. Fehler am Gerät oder der eigenen Software wollte man nicht akzeptieren. Ich tauschte das Gerät dann über amazon. Der "Neue" ist hin und wieder auch nicht über Netzwerk erreichbar, Drucker ausschalten und betroffenen Rechner neu starten hilft.
Alternative Patronen funktionieren, ich verwende Ink Swiss und bin damit zufrieden.
Noch ein Tipp, die Ersteinrichtung funktioniert nur mit den Setup Patronen, sobald diese dann aber gegen andere Patronen getauscht wurden, werden diese nicht mehr akzeptiert auch wenn noch Tinte drin ist.

Das Teil wurde bei mir während der Garantie 3 x zur Reparatur geschickt, funktionierte irgendwie nie richtig, hab's entsorgt....

Ich habe mich nun erneut ein bisschen informiert und entscheide mich doch für einen anderen Epson Drucker: Epson XP-830 soll es werden. Im Moment gibt es zwar noch Probleme mit Fremdpatronen (so habe ich es gelesen), aber solange ich meinen alten noch nicht verkauft habe oder der im Angebot ist, kaufe ich den sowie so noch nicht.

Der Drucker ist bei mir nach 1,5 Jahren abgek@ckt. Hat nur noch kryptische Zeichen ausgespuckt.

Krass, ich hab den WF3520 und bin hellauf begeistert. Wirklich der beste Drucker den ich je hatte!

Kafaivor 3 h, 10 m

Sehr schön. Habe darauf gewartet, dass der Drucker günstiger wird. Bin mit …Sehr schön. Habe darauf gewartet, dass der Drucker günstiger wird. Bin mit meinem Canon überhaupt nicht zufrieden.

​der Canon druckt wenigstens für 2 Jahre dieser hier hat nur 1 Jahr Garantie auf die wichtigen Teile und geht 100% kaputt. Mein Druckkopf hat nach 7 Monaten den Geist aufgegeben. Die Patronen sind auch übertrieben teuer.

ceyo250vor 5 m

​der Canon druckt wenigstens für 2 Jahre dieser hier hat nur 1 Jahr Ga …​der Canon druckt wenigstens für 2 Jahre dieser hier hat nur 1 Jahr Garantie auf die wichtigen Teile und geht 100% kaputt. Mein Druckkopf hat nach 7 Monaten den Geist aufgegeben. Die Patronen sind auch übertrieben teuer.



Das hätte evtl. geholfen:
epson.de/de/…39/

der 3620 war bei druckerchannel.de im forum lange als kaufempfehlung für zuhause genannt worden. ich habe ihn deswegen hier, ich finde das userinterface (kopieren, faxen, faxberichte) sehr bescheiden. aber er funktioniert, der druckkopf soll relativ robust sein, so dass er bei bilig-tinte nicht so schnell auseinanderfällt wie andere. text druckt er nur gut, wenn man nicht standard/schnell druckt (dann sieht er schlecht aus). ich habe damals so refill-patronen gekauft (patronen, die man besser selbst nachfüllen kann) und dazu je 100ml tinte. die druck ich leider nicht in der zeit weg bis sie schlecht wird, was nach 2 jahren passieren soll.
Bearbeitet von: "fly" 27. Jan

Warum kauft Ihr keine Laser-MFP? Einsteigermodell gibt's schon etwa 125 €. Man kann mit einem Toner ein vielfaches im Vergleich zu Tintenpatronen drucken (die auch noch eintrocknen/verschmieren).
Gerade fürs Büro sind die doch viel effizienter, die Seite 0,01 - 0,03 € kostet und die Ausdrucke verwischen nicht bei Flussigkeitskontakt - Stichwort Dokumentenechtheit und Regelung nach GoBD für Selbstständige.

ceyo250vor 7 h, 3 m

​der Canon druckt wenigstens für 2 Jahre dieser hier hat nur 1 Jahr Ga …​der Canon druckt wenigstens für 2 Jahre dieser hier hat nur 1 Jahr Garantie auf die wichtigen Teile und geht 100% kaputt. Mein Druckkopf hat nach 7 Monaten den Geist aufgegeben. Die Patronen sind auch übertrieben teuer.



Epson bietet nach Registrierung für viele Geräte 3 Jahre Garantie (Canon übrigens auch)
epson.de/de/…39/

Empfehlung für Geräte mit ähnlicher P/L von Canon / HP ??

Martin.vor 3 h, 14 m

Warum kauft Ihr keine Laser-MFP? Einsteigermodell gibt's schon etwa 125 €. …Warum kauft Ihr keine Laser-MFP? Einsteigermodell gibt's schon etwa 125 €. Man kann mit einem Toner ein vielfaches im Vergleich zu Tintenpatronen drucken (die auch noch eintrocknen/verschmieren). Gerade fürs Büro sind die doch viel effizienter, die Seite 0,01 - 0,03 € kostet und die Ausdrucke verwischen nicht bei Flussigkeitskontakt - Stichwort Dokumentenechtheit und Regelung nach GoBD für Selbstständige.



Na ja, vielleicht, weil die anderen mit korrekten Aussagen arbeiten.
- Dokumentenechtheit...geht mit Tinte genauso
- Druckkosten..im 3620 0,1 C mit kompatiblen Markentpatronen ....mit Markennachfülltinte bspw. Inktec <0,1 C....also nur 1/10 und auf 0,1 C muss man mit einem Laserfarbystem auch erst einmal kommen
- Reichweite...in den Workforce-Modellen steht es wohl eiem Lasern icht groß nach, wenn ich ein Ciss nehmen, Reichiweite zigfach höher
- Anschauffungspreis günstiger
- Druckqualität höher, wenn man auch mal ein Foto etc. drucken möchte

Argument war natürlcih immer die Geschwindigkeit, wasw sich ja mit der Entweicklung von den Businessmodellen relativiert hat.

flyvor 9 h, 28 m

der 3620 war bei druckerchannel.de im forum lange als kaufempfehlung für …der 3620 war bei druckerchannel.de im forum lange als kaufempfehlung für zuhause genannt worden. ich habe ihn deswegen hier, ich finde das userinterface (kopieren, faxen, faxberichte) sehr bescheiden. aber er funktioniert, der druckkopf soll relativ robust sein, so dass er bei bilig-tinte nicht so schnell auseinanderfällt wie andere. text druckt er nur gut, wenn man nicht standard/schnell druckt (dann sieht er schlecht aus). ich habe damals so refill-patronen gekauft (patronen, die man besser selbst nachfüllen kann) und dazu je 100ml tinte. die druck ich leider nicht in der zeit weg bis sie schlecht wird, was nach 2 jahren passieren soll.



die wird nicht so schnell schlecht, wenn überhaupt. Schlecht wäre nur, sie nicht korrekt zu lagern, vor allem dem Licht ausgesetzt.....also immer dunkel, kühl und trocken lagern, dann kannst du die auch noch nach Jahren nehmen.
Wenn man da vernünftige Tinte hat, ist das Risiko wohl auh wesentlich geringer, als wenn die Leute immer die Chinaschrottpatronen oder Dreckstinte da reinmachen udn damit den Drucker schrotten.

norinofuvor 12 h, 15 m

IDruckqualität ist durchschnittlich, Fotos eher schlecht da nur 4 …IDruckqualität ist durchschnittlich, Fotos eher schlecht da nur 4 Patronen. Ist aber auch ein Officedrucker.


Hmm....der schafft ja eigentlcih schon 4800x2400, was eigetlich schon nicht schlecht ist und z.T. sogar höher liegt als bei Fotodruckern. Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Wie sah den die Testumgebung aus? Originaltinte (oder zumindest zuverlässige) auf Fotopapier? Die Ink Swiss ist vielleichtn nicht zu schlecht, aber vielleicht auch nicht unbedingt aussagekräftig für eine Test.
Bearbeitet von: "Snaggle" 27. Jan

Snagglevor 1 h, 36 m

Hmm....der schafft ja eigentlcih schon 4800x2400, was eigetlich schon …Hmm....der schafft ja eigentlcih schon 4800x2400, was eigetlich schon nicht schlecht ist und z.T. sogar höher liegt als bei Fotodruckern. Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Wie sah den die Testumgebung aus? Originaltinte (oder zumindest zuverlässige) auf Fotopapier? Die Ink Swiss ist vielleichtn nicht zu schlecht, aber vielleicht auch nicht unbedingt aussagekräftig für eine Test.


Ich konnte den Drucker mit einem Canon MX925 vergleichen. Erster Unterschied, eine Tinte weniger. Test erfolgte mit Originalpatronen sowohl auf Fotopapier 10x15 (Epson) als auch auf A4 Normalpaier (80g und 100g). Beim Epson sieht man die Abdrücke von den kleinen Zahnrädchen die das Papier andrücken und bei Normalpapier auch die einzelnen Druckzeilen (dünne, weißen Linien).
"Beste Druckqualität" bringt sehr viel Tinte auf das Papier, die Farben wirken dadurch zwar satt, aber das Gesamtbild ist doch recht blass. Standard Druckqualität ist auf Normalpapier aber ausreichend, wenn nich sogar besser da sich das Papier nicht so mit Tinte vollsaugt.

Wie gesagt, das hier ist ein Officedrucker, da erwarte ich keine Top Qualität bei Fotos (auf Fotopapier). Wer das will ist bei dem Gerät falsch und sollte sich einen Drucker zulegen der dafür ausgelegt ist (zusätzliche Tinten).
Aber auch ein Officedrucker sollte Grafiken und mal ein Powerpoint Handout vernünftig auf Normalpapier ausgeben. Jedenfalls hat der Canon das hinbekommen und HP hat damit auch keine Probleme. Ich vergleiche dabei jeweils Geräte in der gleichen Preisklasse bis ca. 150 EUR Straßenpreis. Da beide Epson Drucker nach dem Auspacken nahezu gleiche Ergebnisse leiferten, gehe ich nicht von einem Geräteproblem aus.

norinofuvor 4 h, 58 m

Ich konnte den Drucker mit einem Canon MX925 vergleichen. Erster …Ich konnte den Drucker mit einem Canon MX925 vergleichen. Erster Unterschied, eine Tinte weniger. Test erfolgte mit Originalpatronen sowohl auf Fotopapier 10x15 (Epson) als auch auf A4 Normalpaier (80g und 100g). Beim Epson sieht man die Abdrücke von den kleinen Zahnrädchen die das Papier andrücken und bei Normalpapier auch die einzelnen Druckzeilen (dünne, weißen Linien)."Beste Druckqualität" bringt sehr viel Tinte auf das Papier, die Farben wirken dadurch zwar satt, aber das Gesamtbild ist doch recht blass. Standard Druckqualität ist auf Normalpapier aber ausreichend, wenn nich sogar besser da sich das Papier nicht so mit Tinte vollsaugt.Wie gesagt, das hier ist ein Officedrucker, da erwarte ich keine Top Qualität bei Fotos (auf Fotopapier). Wer das will ist bei dem Gerät falsch und sollte sich einen Drucker zulegen der dafür ausgelegt ist (zusätzliche Tinten). Aber auch ein Officedrucker sollte Grafiken und mal ein Powerpoint Handout vernünftig auf Normalpapier ausgeben. Jedenfalls hat der Canon das hinbekommen und HP hat damit auch keine Probleme. Ich vergleiche dabei jeweils Geräte in der gleichen Preisklasse bis ca. 150 EUR Straßenpreis. Da beide Epson Drucker nach dem Auspacken nahezu gleiche Ergebnisse leiferten, gehe ich nicht von einem Geräteproblem aus.



Gut, das stimmt, eine Dye-Black fehlt....wenn ihc meine Canon Pixmas (610-640) berücksichtige, dort ist die Qulität auf Fotopapier schon m.E. wirklich gut....
Wer also auch mal Fotos drucken möchte, sollte sich das dann eben gut überlegen. Habe hier einen Epson 7620 aber noch nicht in betrieb genommen, mal schauen, was der so bringt im Vergleich zu den Canon....Natürihc auch, wie es sich ingesamt hält bzgl. Druckkopf etc.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text