Epson WorkForce WF-7720DTWF für 189,90€ - drucken, scannen, kopieren, faxen, Ethernet, NFC, Full Duplex, Einzelpatronen, bis DIN A3 Plus, 2 Papierkassetten
301°Abgelaufen

Epson WorkForce WF-7720DTWF für 189,90€ - drucken, scannen, kopieren, faxen, Ethernet, NFC, Full Duplex, Einzelpatronen, bis DIN A3 Plus, 2 Papierkassetten

189,90€219,37€-13%Office-Partner Angebote
11
eingestellt am 13. Jun
Bei Office-Partner gibt es gerade einen 4-in-1 Drucker im Angebot.

  • Schneller Druck in professioneller Qualität: bis zu 18/10 Seiten/Min. in s/w bzw. Farbe (ISO-Geschwindigkeit), sofort wisch- und wasserfest, dokumentenecht
  • 10,9 cm Touchscreen, Schnittstellen: WiFi und WiFi Direct - kabelloses Drucken von überall, Ethernet, NFC, USB, Anschluss für USB-Stick
  • Duplexfunktion für beidseitiges Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen; Zwei Papierfächer an der Vorderseite (bis DIN A3) für je 250 Blatt; Rückseitiger Papiereinzug für Formate bis DIN A3 Plus
  • Wirtschaftlich dank Einzelpatronen; Zusätzlich Kosten sparen mit optional erhältlichen XXL-Patronen für bis zu 2.200 Seiten in s/w

29 Bewertungen auf Amazon mit 3,9 Sternen.

Die schwarze XXL Patrone mit 2200 Seiten Kapazität kostet 36,51€ = 1,65 Cent pro Seite

1188060-5lGRt.jpg
Specs: Format: A3+ • Typ: Drucker/Scanner/Kopierer/Fax • Drucken: 4800x2400dpi - 18/10 S/min (ISO) (A4) • Scannen: 2400x1200dpi (CIS) • Papierzufuhr: 500 Blatt, RADF (35 Blatt), Duplexeinheit • Anschlüsse: USB 2.0, LAN, 1x USB 2.0 (Host), Cardreader • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, AirPrint, Mobile Print, NFC • Display: 3.5" Farb-LCD, Touchscreen • Emulation: ESC/P-R • Leistungsaufnahme: 19W (maximal), 8.5W (Standby), 1.7W (Sleep) • Abmessungen (BxHxT): 567x418x452mm • Gewicht: 22.20kg • Verbrauchsmaterial: 27 BK/C/M/Y, 27XL BK/C/M/Y, 27XXL BK • Farbsystem: 4-farbig • Besonderheiten: OCR-Software, Google Cloud Print, Direct Print • Herstellergarantie: ein Jahr
Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
Mein Workforce ist nach ein paar Ausdrucken verreckt und hatte wenige Wochen nach der Reparatur (Platine kaputt) wieder Macken (Druckkopf kaputt, kurz nach dem Austausch erneut). Das ging so lange, bis die Garantie vorbei war, dann war Funkstille beim Service. Liest man sich die Rezensionen bei Amazon durch, ist das durchaus kein Einzelfall. Ich persönlich werde mir schon allein aufgrund des Verhaltens des Services nie wieder ein Epson-Produkt zulegen - und schon gar keinen Workforce XYC, dem nach ein bißchen work nicht mal mehr die force helfen kann. Mein brother-Drucker rackert seit >11Jahren ohne Probleme.
Habe inzwischen auch schon das dritte Gerät, zwar alles auf Garantie bzw Austauschgerät von Amazon. Aber trotzdem super nervig.

Achtung: erkennt mit der neuesten Firmware keine Patronen von Drittherstellern mehr, zumindest bei mir.

Grundsätzlich keine Kaufempfehlung von mir auch wenn der Preis attraktiv sein mag.
kompvor 1 h, 2 m

Mein Workforce ist nach ein paar Ausdrucken verreckt und hatte wenige …Mein Workforce ist nach ein paar Ausdrucken verreckt und hatte wenige Wochen nach der Reparatur (Platine kaputt) wieder Macken (Druckkopf kaputt, kurz nach dem Austausch erneut). Das ging so lange, bis die Garantie vorbei war, dann war Funkstille beim Service. Liest man sich die Rezensionen bei Amazon durch, ist das durchaus kein Einzelfall. Ich persönlich werde mir schon allein aufgrund des Verhaltens des Services nie wieder ein Epson-Produkt zulegen - und schon gar keinen Workforce XYC, dem nach ein bißchen work nicht mal mehr die force helfen kann. Mein brother-Drucker rackert seit >11Jahren ohne Probleme.


Mein Brother-Drucker bekam kurz nach Garantieende permanent imaginäre Papierstauprobleme. Auch Reinigung der Rollen, Bänder, etc. wie vom Support beschrieben brachten keine Besserung.
Hab mir jetzt einen Farb-Laserdrucker von HP geholt, hoffentlich bleibt dieser funktionstüchtig.
Allgemein scheinen mir Tintenstrahldrucker Wegwerfprodukte zu sein, die recht schnell immer wieder Probleme machen.
Ophilonvor 1 h, 17 m

Mein Brother-Drucker bekam kurz nach Garantieende permanent imaginäre …Mein Brother-Drucker bekam kurz nach Garantieende permanent imaginäre Papierstauprobleme. Auch Reinigung der Rollen, Bänder, etc. wie vom Support beschrieben brachten keine Besserung.Hab mir jetzt einen Farb-Laserdrucker von HP geholt, hoffentlich bleibt dieser funktionstüchtig.Allgemein scheinen mir Tintenstrahldrucker Wegwerfprodukte zu sein, die recht schnell immer wieder Probleme machen.


Da ist ein Sensor kaputt. Musst du abklemmen, dann gehts wieder.
derAffeMitDerWaffelvor 1 h, 59 m

Habe inzwischen auch schon das dritte Gerät, zwar alles auf Garantie bzw …Habe inzwischen auch schon das dritte Gerät, zwar alles auf Garantie bzw Austauschgerät von Amazon. Aber trotzdem super nervig.Achtung: erkennt mit der neuesten Firmware keine Patronen von Drittherstellern mehr, zumindest bei mir.Grundsätzlich keine Kaufempfehlung von mir auch wenn der Preis attraktiv sein mag.



Hast du die neueste Firmware akzeptiert und draufgemacht oder ist hier die Rede von der bereits installierten Firmware?
  • Durch die 3 Jahre Gesamt-Garantie (wenn man das Gerät bei Epson registriert) eine Überlegung wert. Man bedenke, dass der Drucker wirklich RIESIG ist, und so eher für diejenigen, die auch gerne mal A3 haben wollen (oder sehr viel Platz haben), geeignet ist.
  • Ich habe den 7715DWF und bin NOCH zufrieden. Ohne die 3 jährige Garantie (1 Jahr ist Standard) hätte ich das Teil bei Office-Partner für 169 Euro sicherlich nicht gekauft.
I2olixs_.vor 33 m

Hast du die neueste Firmware akzeptiert und draufgemacht oder ist hier die …Hast du die neueste Firmware akzeptiert und draufgemacht oder ist hier die Rede von der bereits installierten Firmware?


Bei mir war es eine Firmware die ich installiert habe, aber das ist ein Jahr her, kann sein dass es eventuell jetzt bereits mit der gelieferten nicht mehr funktioniert.
Muss man dem Gerät per Router das Internet verbieten, wenn man wegen der Fremdpatronen kein FW Update möchte? Oder machen die WF kein automatisches Update?
Bearbeitet von: "urlauber99" 13. Jun
kompvor 2 h, 14 m

Da ist ein Sensor kaputt. Musst du abklemmen, dann gehts wieder.



Sensor abklemmen? Gibts da genaueres dazu? Danke
Ophilonvor 1 h, 16 m

Sensor abklemmen? Gibts da genaueres dazu? Danke


Bauplan runterladen und ausprobieren. Tutorial gibt es dazu leider keins.
urlauber99vor 23 h, 3 m

Muss man dem Gerät per Router das Internet verbieten, wenn man wegen der …Muss man dem Gerät per Router das Internet verbieten, wenn man wegen der Fremdpatronen kein FW Update möchte? Oder machen die WF kein automatisches Update?



Die Updates werden eigentlich über die PC-Software gesteuert...Router muss nicht sein. (zumindest mein Vorgngermodell 7710)
Für die Update müsst eigentlich ein "Update-Client" installiert werden.

Epson hat aber dazugelert, frher war eien Auswahlmöglihckeit bei der Instalaliont möglich, ob ma ndas Teil instalileren will.
Ev. muss du aber bei der Installation der Software die Softwareinstallation per Task-Manager abschießen, dass dieser Updat-Client nicht installiert wird.
Ansosntn könnte man schauen, dass man einfach die Epson-IPs in der Host-Datei des Recners sperrt....

Ansonsten meine Aussage zu den Workforce....die Druckkopfprobleme sind schon auffällig (mal abseti der Probelmatik, dass irgendwas zwishcen 50-90% der Leute ihren Drucker durch Chinaschrott schrotten).
Es besteht schon der Vedacht, dass Epson da mit Kinderkrankheiten bei den WF-Modelln zu kämpfen hat.
Bearbeitet von: "Snaggle" 14. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text