eQ-3 HomeMatic Zentrale CCU2 bei GetGoods.de
285°Abgelaufen

eQ-3 HomeMatic Zentrale CCU2 bei GetGoods.de

44
eingestellt am 2. Sep 2014heiß seit 2. Sep 2014
Die CCU2 ist eine Zentrale für die Hausautomatisierung. Damit kann man zentral seine Heizkörperthermostate, Rolladen und Lampen (Schalter/Dimmer) und kann Fensteröffnungssensoren, Bewegungssensoren (etc) auslesen. Das passiert alles per Funk.

Homematic ist eines der gängigsten Systeme für Hausautomatisierung. Die Auswahl an Hardware und Software für das System ist groß, Fremdsoftware ist oft sogar besser als das Original.

Manche Nutzer haben Probleme mit dem Anlernen von Thermostaten. Einer ein kaputtes Gerät. Einer Probleme mit der Software.

amazon.de/dp/…ccd

Manchmal wird auch die Funkreichweite bemängelt und damit auch die Zuverlässigkeit. Generell gilt: Mit den Systemen von Gira (etc) kann Homematic nicht anstinken, die sind preislich aber auch in einer ganz anderen Liga (500 Euro).

Die Zentrale kostete lange 149€ (Straße eher 125), vor ein paar Wochen sank der Richtpreis auf 99 Euro. Mit dem Preisrutsch bei Getgoods sind wir nun zum ersten Mal unter 80, der zweitbeste Preis inklusive Porto lieg bei etwa 90 Euro.

Mich als iPhone Nutzer hält die Ankündigung von Apples Homeautomatisierungszentrale HomeKit von einer Anschaffung ab. Da ist mit unklar, wer das unterstützen wird. Bei Homematic gibt es zwar Hoffnung (allein schon, weil es Fremdsoftware gibt, die diese Funktion eventuell nachrüsten), aber ich persönlich warte. Aber wer sich für den Einstieg in Homematic interessiert, findet hier IMHO eine gute Lösung zu einem guten Preis.

User BlueSkyX merkt an, dass man mit der Anmeldung zum Newsletter noch einen 5 Euro Gutschein abstauben kann.
- egghat

44 Kommentare

Mit Newsletter GS nur 71,79 €.

getgoods.de/new…ter

Super Preis - Danke!

Guter Preis!
Allerdings empfehlt es sich mit FHEM auseinander zu setzen, falls man Angst vor Kompatibilität in der Zukunft hat

Ich glaube, mit der Anschaffung für 2-4 Heizungskörper, Fenster Sensor usw übersteigt das den Kosten nutzen. Vor allem weil ich eh schon programmierbare Heizungsthermostate habe

Hey,

können damit elektrische Rollläden von Somfy angesteuert werden? Habe 9 Stück, die würde ich gerne bei Abwesenheit automatisch, je nach Uhrzeit/ Helligkeit rauf- oder runterfahren lassen. Geht das mit dieser Steuerung?

Danke

Martinho

Guter Preis! Allerdings empfehlt es sich mit FHEM auseinander zu setzen, falls man Angst vor Kompatibilität in der Zukunft hat



FHEM läuft doch nur auf völlig veralteter Hardware, mal abgesehen von der Fritzbox 7490!

Ich hab zb ne 7360 und ne Synology DS214play. Da gibt es für beide nichts. So wie ich das sehe wird FHEM seit 2012 nicht mehr weiterentwickelt. Verbessert mich wenn ich mich irre!? Aber auf den ganzen Seiten sind die letzten News/ Updates von 2012

Martinho

Guter Preis! Allerdings empfehlt es sich mit FHEM auseinander zu setzen, falls man Angst vor Kompatibilität in der Zukunft hat



Ich weiß zwar nicht wo du schaust, aber versuchs doch mal hier
FHEM Wiki

Verfasser

Loc123

Ich glaube, mit der Anschaffung für 2-4 Heizungskörper, Fenster Sensor usw übersteigt das den Kosten nutzen. Vor allem weil ich eh schon programmierbare Heizungsthermostate habe



Wenn du nur Heizung brauchst, mit der Programmierung (IMHO gruslig) leben kann, die Dinger das ganze Jahr unverändert durchlaufen lässt und die Teile bereits bezahlt sind, würde ich mir auch keine Homematic Lösung neu kaufen. Wenn irgendeiner der vorgenannten Punkte nicht zutrifft, schon

Ich setze Homematic als Funksystem mit diversen Komponenten und FHEM als Server auf einem Raspberry Pi ein und bin sehr zufrieden. MIt einem einzigen Repeater ist das ganze Haus samt Keller einwandfrei abgedeckt.
Super Preis für die CCU, wer keine Lust auf Raspberry Setup hat ist hier gut bedient!

Avatar

GelöschterUser7861

Oh Mann, wollen die mich veräppeln?
Hab das Teil noch neu bei mir rumliegen, weil wir damals doch auf KNX gegangen sind ...jetzt purzeln die Preis runter wie sau.

Das ist doch krank. -.-

Ich würde auf Homekit + kompatible Komponenten warten.

Interessant... muss ich mir mal vormerken

Verfasser

Towelie

Ich setze Homematic als Funksystem mit diversen Komponenten und FHEM als Server auf einem Raspberry Pi ein und bin sehr zufrieden. MIt einem einzigen Repeater ist das ganze Haus samt Keller einwandfrei abgedeckt. Super Preis für die CCU, wer keine Lust auf Raspberry Setup hat ist hier gut bedient!



Braucht man für den Raspberry Pi irgendwelche Aufsätze (Funkmodul?) oder reicht die Grundversion?

Verfasser

Zero9

Ich würde auf Homekit + kompatible Komponenten warten.



Schrob ich in der Artikelbeschreibung auch schon ...

Towelie

Ich setze Homematic als Funksystem mit diversen Komponenten und FHEM als Server auf einem Raspberry Pi ein und bin sehr zufrieden. MIt einem einzigen Repeater ist das ganze Haus samt Keller einwandfrei abgedeckt. Super Preis für die CCU, wer keine Lust auf Raspberry Setup hat ist hier gut bedient!




Am einfachsten mit der Wlan-Box und Pi. Jedoch reicht auch der ca. 25€ Wlan-Konfigurationsstick aus. Lief bei mir auch auf
Pi, aber die gesammte Konfiguration war mir dann zu kryptisch. Muss man schon Zeit und Lust haben sich mit der Software FHEM zu beschäftigen ...

usability der ccu2 ist ein völliger Krampf und versaut einem dem ganzen Spass n der heimautomation. Zudem ist der WAF, sowie die Android apps nicht wirklich pralle...qivicon als Zentrale für homematic Komponenten scheint auch nicht ausgereift und die Entwicklung durch die Telekom ist eher enttäuschend.

Sollte die IFA keine grossen Neuerungen bringen, wird es eine Combo aus hom.ee und z-wave.

Guter Preis! Aber wenn der Shop mich nicht mehr als 4 Funk-Fenster-Drehgriffkontakte in den Warenkorb legen lässt, ist das irgendwie lahm...

Towelie

Ich setze Homematic als Funksystem mit diversen Komponenten und FHEM als Server auf einem Raspberry Pi ein und bin sehr zufrieden. MIt einem einzigen Repeater ist das ganze Haus samt Keller einwandfrei abgedeckt. Super Preis für die CCU, wer keine Lust auf Raspberry Setup hat ist hier gut bedient!



Du benötigst den HomeMatic LAN Konfigurations Adapter elv.de/hom…tml
Diesen kannst du dann beliebig positionieren und über LAN als Funkschnitstelle verwenden. Es gibt auch sogenannte CULs welche die Funkverbindung mit den Komponenten herstellen können und direkt am Raspberry angeschlossen werden.

Towelie

Ich setze Homematic als Funksystem mit diversen Komponenten und FHEM als Server auf einem Raspberry Pi ein und bin sehr zufrieden. MIt einem einzigen Repeater ist das ganze Haus samt Keller einwandfrei abgedeckt. Super Preis für die CCU, wer keine Lust auf Raspberry Setup hat ist hier gut bedient!



Das klingt genial.
Wollte eh einen Banana Pi anschaffen und das ist ein super Zusatznutzen!
Und flexibel für die Zukunft!

somfy

Hey, können damit elektrische Rollläden von Somfy angesteuert werden? Habe 9 Stück, die würde ich gerne bei Abwesenheit automatisch, je nach Uhrzeit/ Helligkeit rauf- oder runterfahren lassen. Geht das mit dieser Steuerung? Danke


Moin,
ich hab auch Rollläden von Somfy. Soweit ich weiß, verwendet Somfy ein proprietäres Funkprotokoll und arbeitet daher mit keinen anderen HomeAutomation-Anbietern zusammen. Wenn es dir nur um die Zeit und Sonnensteuerung geht: Ich setze die Chronis RTS mit optionalem Sonnensensor ein und bin eigentlich recht zufrieden. Nachteil ist, dass du mit einer Chronis RTS nur jeweils eine "Gruppe" steuern kannst. Das bedeutet bei mir, dass bei Sonneneinstrahlung alle Rollläden runterfahren und nicht nur die auf der Sonnenseite. Für jede Front eine eigene RTS zu kaufen war mir dann doch zu teuer.

D.h. ich kann den o.g. HomeMatic LAN Konfigurations Adapter anstatt dieses komischen CUL-Sticks über das LAN mit dem Pi verwenden (zum anfunken der Devices)?

Auf jeden Fall entfällt diese Zentrale dann eh, wenn man einen Banana Pi verwendet.
Somit lohnt sich die Anschaffung des Banana Pi alleine schon deswegen.. echt cool.

Was müsste man denn an einen Banana Pi für ein Funkmodul anschließen und welche Endsteuergeräte wäre hierfür ausreichend und zugleich am billigsten?

S3ThCoLe

Oh Mann, wollen die mich veräppeln? Hab das Teil noch neu bei mir rumliegen, weil wir damals doch auf KNX gegangen sind ...jetzt purzeln die Preis runter wie sau. Das ist doch krank. -.-


Ah, du wolltest die Hardware erst noch was zu hause reifen lassen, bevor du sie gewinnbringend vertickst?
Aber keine Sorge, das geht wohl sehr vielen so - meiner einer inklusive. Entweder sofort veräußern oder man macht es eh nicht, weil die Anreize zum Verkauf eh nur geringer werden können.
Avatar

GelöschterUser7861

S3ThCoLe

Oh Mann, wollen die mich veräppeln? Hab das Teil noch neu bei mir rumliegen, weil wir damals doch auf KNX gegangen sind ...jetzt purzeln die Preis runter wie sau. Das ist doch krank. -.-


Wenns mal so wäre ...ich wollte auf Homematic gehen, unser toller Elektriker aber unbedingt auf KNX (Busch Jäger).
Der Preis war damals "gut", dachte ich und ich konnte nicht widerstehen. Somit hab ich mir ne Art Starterpaket zusammengestellt (CCU2+LAN-Gateway) ...aber bei nem Hauskomplettumbau hat man echt wichtigeres im Kopf als den "Mist" wieder loszuwerden, daher bleib ich jetzt drauf sitzen. ^^

Bei Cyberport gibt es zur Zeit einen 5€ Gutschein mit MBW 30 auf Homematic-Komponenten,
Die Thermostate gab es damit vor ein paar Wochen für < 30€.

cyberport.de/sma…323

OK, der Preis ist wirklich gut. Danke für den Tipp mit dem Newsletter.


FHEM ist eine echte Alternative. Allerdings muss man Lust auf regelmäßiges Basteln haben und braucht eben auch irgendeinen kleinen Server sowie einen Sender/Empfänger, z.B. den HM-CFG-USB. Der kostet etwa 30 EUR. Raspberry Pi hatte leider in der Vergangenheit PRobleme mit USB, was spezielle bei dem oben genannten USB-Stick zu Ärger führte.

Verfasser

S3ThCoLe

Oh Mann, wollen die mich veräppeln? Hab das Teil noch neu bei mir rumliegen, weil wir damals doch auf KNX gegangen sind ...jetzt purzeln die Preis runter wie sau. Das ist doch krank. -.-



(Ich gebe jetzt mal einen Tipp: Hier tummeln sich gerade ein paar Interessenten Aber preissensitive ...)

Wer Ambitionen bezüglich RPi und Funksteuerung hat, sollte mal nach pilight googlen.

Sender und Empfänger kosten zusammen unter 3 Euro, die Verkabelung mit dem Pi ist sehr übersichtlich, Software auch schon sehr umfangreich.

forum-raspberrypi.de/Thr…len

Sehr geiler Preis. Wäre nicht homekit in den startlöchern... Ich warte lieber noch, zur IFA soll es ja vielleicht schon die ersten Infos geben, Keynote ist am 9.9.

oceanic815

Sehr geiler Preis. Wäre nicht homekit in den startlöchern... Ich warte lieber noch, zur IFA soll es ja vielleicht schon die ersten Infos geben, Keynote ist am 9.9.



Die ersten Homekit Geräte wurden heute von Elgato angekündigt.

RWE Smarthome hat auch die Abkehr von Silverlight angekündigt.
Wohin dort die Reise geht, ist bisher nicht veröffentlicht !
Vielleicht darf man ja auch auf Homekit hoffen !?!

Miri

D.h. ich kann den o.g. HomeMatic LAN Konfigurations Adapter anstatt dieses komischen CUL-Sticks über das LAN mit dem Pi verwenden (zum anfunken der Devices)?



Das oben genannte Device ist kein LAN Konfigurations Adapter, sondern eine CCU2.
LAN Konfigurations Adapter & Raspberry ersetzen diesen CCU2.
Der CUL Stick hat den Vorteil das er z.b. auch die günstigen Baumarktsteckdosen schalten kann. Mit dem LAN Konfigurations Adapter & CCU2 bist du an Homematic gebunden.
Einfach nach FHEM googeln

Als andere Alternative, einfach CCU Firmware auf RPi laufen lassen: Stichwort LXCCU. Es wird weiterhin LAN-Adapter gebraucht, aber man spart dadurch die CCU2.
Fhem macht nur dann einen Sinn, wenn unterschiedliche Systeme vereint werden, wie z.B. fs20, Homematic, Philips Hue usw. Für jedes System braucht man eine Bridge, wie CUL oder Hue Hub. Da finde ich RPi zu langsam für viele Aktoren, lieber BananaPi oder einen NUC.

Miri

D.h. ich kann den o.g. HomeMatic LAN Konfigurations Adapter anstatt dieses komischen CUL-Sticks über das LAN mit dem Pi verwenden (zum anfunken der Devices)?



Mit o.g. meinte ich in den Kommentar, nicht das Angebot selbst. Der Unterschied zwischen CCU2 (Angebot) und LAN Konfigurations Adapter, LKA (Kommentar) ist mir schon klar. Wenn ich das Recht verstehe kann ich aber statt LKA+CCU2 auch LKA+Pi einsetzen und muß nicht CUL+Pi verwenden. Kann ich mit EINEM CUL mehrere Systeme schalten oder benötige ich für jedes System einen eigenen CUL Stick? Die sind ja auch nicht eben billig.

chrisdash

OK, der Preis ist wirklich gut. Danke für den Tipp mit dem Newsletter. FHEM ist eine echte Alternative. Allerdings muss man Lust auf regelmäßiges Basteln haben und braucht eben auch irgendeinen kleinen Server sowie einen Sender/Empfänger, z.B. den HM-CFG-USB. Der kostet etwa 30 EUR. Raspberry Pi hatte leider in der Vergangenheit PRobleme mit USB, was spezielle bei dem oben genannten USB-Stick zu Ärger führte.



Wo gibts den HM-CFG-USB für 30.-EUR ?

Miri

[quote=chrisdash]Wo gibts den HM-CFG-USB für 30.-EUR ?


Ups. Teurer geworden? Hatte letztes Jahr für 29,95 oder so gekauft.

S3ThCoLe

Wenns mal so wäre ...ich wollte auf Homematic gehen, unser toller Elektriker aber unbedingt auf KNX (Busch Jäger).


Dann sei froh, dass du jetzt ein anständiges, ausgereiftes System hast. Die Funk-Bastellösungen macht man doch nur beim Nachrüsten, wenn sich das Kabel verlegen sparen will. Wenn man eh komplett saniert, dann lieber KNX.

Miri

D.h. ich kann den o.g. HomeMatic LAN Konfigurations Adapter anstatt dieses komischen CUL-Sticks über das LAN mit dem Pi verwenden (zum anfunken der Devices)?



Korrekt! LKA+Pi läuft!
Pro CUL ein System. Also könntest du z.b. mit LKA+Pi Homematic abdecken und mit nem zusätzlichen CUL noch Billigsteckdosen.
Tipp: Wenn du nur Homematic steuern willst, dann nimm den LKA.
Avatar

GelöschterUser7861

S3ThCoLe

Wenns mal so wäre ...ich wollte auf Homematic gehen, unser toller Elektriker aber unbedingt auf KNX (Busch Jäger).


Ja, natürlich, bin ich auch. Vorallem gibt es nur dort ausreichend viele Alternativen für Schalter/Taster/etc. die sich sehen lassen können, bei Homematic war ich vom Design oft schwer enttäuscht.

Ich habe jedoch immernoch den bitteren Beigeschmack in Erinnerung, dass der Typ nicht planen konnte und somit vieles vergeigt hat. Aber ansich natürlich KNX > Homematic.

Obwohl ein Vergleich schwierig ist ...wer basteln will und nicht unbedingt zu viel Geld ausgeben will, wird mit Homematic glücklicher. Auch wenn ich jetzt sagen muss, dass der Preis nicht unbedingt uuuuuultra hoch ist.

Super Thread!
Danke für die deepen Informationen!

Ich denke mal ich werde jetzt definitiv auf Banana Pi so etwas aufbauen..

meintechblog.de/201…en/

Gerade die Heizungssteuerung finde ich interessant, wird dann stück für Stück ausgebaut.


Kann man eigentlich die Anschaffung des EQ3 85128 umgehen, indem man direkt ein USB-Funkmodul an den Pi klemmt?
amazon.de/gp/…-21


Falls ja, welches ist denn zu den Homematic-Heizreglern und zum Pi kompatibel?
HM-CFG-USB läuft ja scheinbar nur unter Windows...

@YoYoYo

Ja, du kannst z.B. den hier verwenden:

busware.de/tik…CUL

Gibts bei Ebay auch teilweise günstiger. Funktioniert direkt mit FHEM und habe ich selber in Betrieb (da aber an einer Fritzbox).
Problem: wenn du verschlüsselt kommunizierende Komponenten wie z.B. KeyMatic verwenden möchtest, funktioniert der CUL nur zum Auslesen des Status. Dafür kommst du dann um den HM-CFG-USB oder die CCU nicht rum.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text