264°
ABGELAUFEN
EQ3 Set zur Stromverbrauchskontrolle Energie-Ampel + Sensor LED B-Ware @eBay
EQ3 Set zur Stromverbrauchskontrolle Energie-Ampel + Sensor LED B-Ware @eBay

EQ3 Set zur Stromverbrauchskontrolle Energie-Ampel + Sensor LED B-Ware @eBay

Preis:Preis:Preis:19,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei eBay gibt es ein Set zur Stromverbrauchskontrolle für 19,90€. Der Versand ist kostenlos.

Als Vergleichspreis gibt es das Set bei Amazon als Neugerät für 119€.
(Über Idealo nur beim gleichen Anbieter für 27,17€ gelistet)

Das Set zur Stromverbrauchsmessung beinhaltet eine Energiespar-Ampel zur übersichtlichen Anzeige des Verbrauchs sowie den kompatiblen Sensor "LED" zur Verbrauchsermittlung von DIGITALEN Wechselstromzählern.

Amazon: 4.2 von 5 Sternen bei 5 Kundenrezensionen.

Vom Verkäufer generalüberholt.
Es handelt sich um B-Ware! Die Verpackung kann Lagerspuren aufweisen!

Details:
● Täglicher Vergleich mit dem Vorjahr Kostenanzeige in Euro
● Per Funk überträgt nun der Sensor die aktuellen Verbrauchsdaten, die Ihr Stromzähler misst
● Strommessgerät
● Energieverbrauchskontrolle
● Energieverbrauchsvergleich

55 Kommentare

Verfasser

%24_57.JPG

hot 4 Avatar ^^

Reichweite?

Verfasser

Vagner

Reichweite?


Angegeben ist die Freifeldreichweite von 100m.

habe das Set...
Sender im Keller, Empfänger eine Etage darüber, dazwischen Betondecke: kein Empfang!

Axxxel150

habe das Set... Sender im Keller, Empfänger eine Etage darüber, dazwischen Betondecke: kein Empfang!



Gleiches Problem ... Sender im Keller, im EG kein Empfang!

ist das gerade homematic kompatibel

geraet

wizzig ... den Strom spar ich mir ....

hat einer Erfahrung wegen Genauigkeit???

Nein, nicht mit Homematic kompatibel...
Nur ein Stand-Alone System.

sowas will ich auch leider kein digitaler Zähler

n8f4LL1

sowas will ich auch leider kein digitaler Zähler



ebay.de/itm…864

nimm doch einfach den ....

n8f4LL1

sowas will ich auch leider kein digitaler Zähler



dir kann für 5 Euro mehr geholfen werden ...http://www.ebay.de/itm/EQ3-Set-zur-Stromverbrauchskontrolle-Energie-Ampel-Sensor-WZ-Ferraris-B-Ware/331767908310?rt=nc&_soffid=100&_soffType=SaleAndClearence&_trksid=p5731.m3795

Vom Keller bis 1.OG Empfang. Haus in Ziegelstein Bauweise. Einbindung in fhem über 868Mhz slowrf einwandfrei möglich

Kann man die Daten auch auf dem PC auswerten? Sprich als Excel exportieren?

Ich lese vllt 1 mal im Monat den Zähler ab. trage den Wert in meine Excel tabelle ein und die sagt mir den Durchschnittsverbrauch pro Monat pro Jahr etc... hat mich keinen Cent gekostet.

Und überlegt mal. Was macht ihr wenn ihr seht oh schon 2 Euro verbraucht... Macht ihr dann die Glotze aus ^^ Immer diese Datensammelwut

kann man den aktuellen verbrauch auch in zahlen sehen oder lediglich anhand der Balken in div. Farben?

n8f4LL1

kann man den aktuellen verbrauch auch in zahlen sehen oder lediglich anhand der Balken in div. Farben?



Nein. Leider nur den Tagesverbrauch. Dieser wird dann mit den farbigen Balken bewertet. Aktuelle Messdaten gibt es bei dem Gerät nicht. Das war für mich ein KO Kriterium ehrlich gesagt.

Hardcore4Life

Ich lese vllt 1 mal im Monat den Zähler ab. trage den Wert in meine Excel tabelle ein und die sagt mir den Durchschnittsverbrauch pro Monat pro Jahr etc... hat mich keinen Cent gekostet. Und überlegt mal. Was macht ihr wenn ihr seht oh schon 2 Euro verbraucht... Macht ihr dann die Glotze aus ^^ Immer diese Datensammelwut




wenn energiesparen WIRKLICH gewollt würde von der Politik, dann könnte man Strompreise tageszeit - abhängig haben, bzw Tarife "Bis gleichzeitige Abnahme von X Kilowatt: Preis Y/kWh; darüber Viel teurer. Mit diesem Gerät könnte man lastspitzen erkennen und vermeiden. hätte natürlich erst viel nutzen wenn es solche Tarife gäbe..

Das Display ist zwar ziemlicher Unsinn, der Sensor lässt sich dafür aber perfekt in Hausautomatisierungslösungen einzubinden.
Hab mir letzte Woche erst die Version für den Ferrariszähler geholt.

Kann ich das Display benutzen, während ich es in FHEM eingebunden habe? Oder geht nur eins...

Ich hätte eines übrig wg. Fehlkauf.
Hat sich erledigt!

Hardcore4Life

Ich lese vllt 1 mal im Monat den Zähler ab. trage den Wert in meine Excel tabelle ein und die sagt mir den Durchschnittsverbrauch pro Monat pro Jahr etc... hat mich keinen Cent gekostet. Und überlegt mal. Was macht ihr wenn ihr seht oh schon 2 Euro verbraucht... Macht ihr dann die Glotze aus ^^ Immer diese Datensammelwut



Gibt es schon ewig. Hoch- und Niedertarife. Braucht man halt zwei Stromzähler, einen Doppelstromzähler oder ein Smart Meter. Lohnt sich nur nicht für jeden. Oder meinst Du, einfach mehr Steuern auf den Strom bis es weh tut statt "Marktpreise"?

mußt mal Weiterdenken - bisher gibt es KEINEN tariflichen Anreiz, den eigenen Verbrauch von lastspitzen zu befreien, oder Verbrauch wenn möglich in besonders lastarme Zeiten zu verlegen. Mit nem zweitarif - Zähler bin ich aufgewachsen, in den 1980 'ern hat es sich damit noch gelohnt, zb. die Waschmaschine erst nach 22 Uhr einzuschalten. heute ist der Preisunterschied vernachlässigbar

Gasbohrer

Ich hätte eines übrig wg. Fehlkauf. Falls es jemand haben möchte, Angebote per PN.



will haben, schreib Dir :-)

Für Controlettis okay. Zahlen muss man so oder so. Und der Frau erklären, dass sie das Licht ausmachen soll, weil schon 1,84€ verbraucht wurden, nein, den Spaß mach ich mir nicht. Man muss ja nicht noch deutscher werden, als ohnehin schon :D.

Hab gerade 19,90 Euro gepart und zukünftige Stromkosten, indem ich mir das Teil einfach nicht gekauft habe X)
Kauft euch lieber für 20Euro 10 Kippschalter, damit nicht alle Geräte im Standby laufen.

Kommentar

Jonny83

Hab gerade 19,90 Euro gepart und zukünftige Stromkosten, indem ich mir das Teil einfach nicht gekauft habe X) Kauft euch lieber für 20Euro 10 Kippschalter, damit nicht alle Geräte im Standby laufen.



Du weißt aber schon, dass heutige Geräte fast keinen Standby-Verbrauch mehr haben?

dealzschorsch

Kann ich das Display benutzen, während ich es in FHEM eingebunden habe? Oder geht nur eins...



Geht beides parallel, hab es hier selbst mit FHEM und nem CUL-Stick laufen. Das Display erhält ebenfalls die Daten.

Das ist leider immer realtiv. Beispielsweise sind die Kabelboxen von Unitymedia wahre Stromfesser, genannt sei die unsägliche Horizon-Box. Lässt sich aber per Funkschalter und FHEM gut triggeren --> wenn keiner zuhause (Handy-Ping) oder alle im Bett mach das Gerümpel aus Sowas fällt halt auf wenn man Messsysteme nutzt. Statt 50W über nacht nur 0,3W ist denn schon eine Ansage. Ich messe zur Zeit noch Gerätegruppen, da Mietwohnung - sobald das Haus da ist ist sowas ein geringes Investment (bei bestehender Infrastruktor) um sauber Daten zu erfassen. Natürlich nicht mit dem popeligen Display, aber wie schon genannt - per FHEM sinnig realisierbar.

Jonny83

Hab gerade 19,90 Euro gepart und zukünftige Stromkosten, indem ich mir das Teil einfach nicht gekauft habe X) Kauft euch lieber für 20Euro 10 Kippschalter, damit nicht alle Geräte im Standby laufen.



Und jeder besitzt "heutige" Geräte?
Habe eine 5.1 Anlage von 2005 die >10W im Standby schluckt.
Hier werden viele noch Geräte besitzen die etwas älter sind (Waschmaschine, Trockner, Fernseher, Receiver, PCs, etc.)

Selbst 1W Standby bedeuten 2€/Jahreskosten.

Gibt es sowas noch für gas oder Wasserzähler?

Jonny83

Hab gerade 19,90 Euro gepart und zukünftige Stromkosten, indem ich mir das Teil einfach nicht gekauft habe X) Kauft euch lieber für 20Euro 10 Kippschalter, damit nicht alle Geräte im Standby laufen.



Ich spar viel Geld, indem ich, statt diese Geräte zu kaufen, einfach die alten Geräte verwende und entsprechend richtig abschalte ...

Tedious

Das ist leider immer realtiv. Beispielsweise sind die Kabelboxen von Unitymedia wahre Stromfesser, genannt sei die unsägliche Horizon-Box. Lässt sich aber per Funkschalter und FHEM gut triggeren --> wenn keiner zuhause (Handy-Ping) oder alle im Bett mach das Gerümpel aus Sowas fällt halt auf wenn man Messsysteme nutzt. Statt 50W über nacht nur 0,3W ist denn schon eine Ansage. Ich messe zur Zeit noch Gerätegruppen, da Mietwohnung - sobald das Haus da ist ist sowas ein geringes Investment (bei bestehender Infrastruktor) um sauber Daten zu erfassen. Natürlich nicht mit dem popeligen Display, aber wie schon genannt - per FHEM sinnig realisierbar.



Hi,

Mal eine Frage dazu: die Internetprovider behaupten, dass man den Router nicht regelmäßig abschalten soll, weil es sein kann, dass die Gegenstelle den Anschluss dann abschaltet (war damals bei Alice). Hast Du da keine Probleme?

Jetzt bin ich bei Kabel-BW und brauche den Router (den man sich ja leider nicht aussuchen kann) theoretisch auch nachts nicht.

Grüße

B Ware... beware!

umdonzo

wenn energiesparen WIRKLICH gewollt würde von der Politik, dann könnte man Strompreise tageszeit - abhängig haben, bzw Tarife "Bis gleichzeitige Abnahme von X Kilowatt: Preis Y/kWh; darüber Viel teurer. Mit diesem Gerät könnte man lastspitzen erkennen und vermeiden. hätte natürlich erst viel nutzen wenn es solche Tarife gäbe..



man stelle sich vor, beim öffentlichen Nahverkehr gäbe es keine entferungs - abhängigen Tarife.. leuchtet sicher jedem ein:
"weiter weg kostet mehr als nur ne Station entfernt.." Im Strom Geschäft spielt es eine wesentliche Rolle, WANN wird WIEVIEL Maximum Leistung benötigt.. ist so gesehen aus meiner Sicht ein Unding, daß es dort noch keine zeitabhängigen Tarife gibt. (zumal Großabnehmer zu Nachtzeiten dafür BEZAHLT werden, daß sie Strom abnehmen!)

umdonzo

wenn energiesparen WIRKLICH gewollt würde von der Politik, dann könnte man Strompreise tageszeit - abhängig haben, bzw Tarife "Bis gleichzeitige Abnahme von X Kilowatt: Preis Y/kWh; darüber Viel teurer. Mit diesem Gerät könnte man lastspitzen erkennen und vermeiden. hätte natürlich erst viel nutzen wenn es solche Tarife gäbe..



Wie gesagt, die gibt es ja bereits seit langem. Nur muss man dann einen zweiten oder einen Doppelzähler haben. Früher war das sehr beliebt als Leute noch viel mit Nachtspeicheröfen geheizt haben.
Smart Meter sind im Kommen. Damit wird Dein Vorschlag umgesetzt. Nu irgendwer muss halt in die Messgeräte investieren. Die "Nachtproblematik" wird sich im Zeitverlauf, d.h. nach Abschaltung der AKWs, etwas relativieren. Aber auch andere Arten der Energieerzeugung haben Probleme mit der zeitlichen Regelung. Sonne gibt es z.B. nur tagsüber, bei Wind gibt es andere Schwankungen etc.
Also einfach Strom zu "günstigen" Zeiten billiger machen, hat offensichtlich nicht zum Erfolg geführt und die Alternative noch teurer machen in D wäre sicherlich nicht beliebt. Das würde auch das Problem nicht lösen. Wir können ja nicht alle nachts arbeiten, damit die Industrie nachts mehr Strom abnimmt. Zumindest will ich das nicht.

Aber ein Smart Meter solltest Du Dir ordern. Das gibt es schon.

daniu2

Mal eine Frage dazu: die Internetprovider behaupten, dass man den Router nicht regelmäßig abschalten soll, weil es sein kann, dass die Gegenstelle den Anschluss dann abschaltet (war damals bei Alice). Hast Du da keine Probleme?



Die Horizon hängt seperat. Router ist ne Fritzbox, die bleibt an

umdonzo

wenn energiesparen WIRKLICH gewollt würde von der Politik, dann könnte man Strompreise tageszeit - abhängig haben, bzw Tarife "Bis gleichzeitige Abnahme von X Kilowatt: Preis Y/kWh; darüber Viel teurer. Mit diesem Gerät könnte man lastspitzen erkennen und vermeiden. hätte natürlich erst viel nutzen wenn es solche Tarife gäbe..



merkst du nicht daß du die ganze Zeit an mir vorbei redest? ich rede nicht von der Messtechnik, sondern von TARIFEN (die es noch nicht Tageszeit - spezifisch gibt.
und smart Meter die das entsprechend messen
können, gibt es noch NICHT lange.
(die alten Zähler unterscheiden nur: Verbrauch zwischen 6 und 22 Uhr, und 22 Bis 6 Uhr - nix sehr smart
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text