Erinnerung: Bis 30.9. unerwünschte Versicherungen u. ä. kündigen!
363°Abgelaufen

Erinnerung: Bis 30.9. unerwünschte Versicherungen u. ä. kündigen!

32
eingestellt am 28. Sep 2012
Bitte denkt dran, dass viele Versicherungen u.ä. 3 Monate Kündigungsfrist zum Jahresende haben.

Habe nämlich gerade in letzter Minute meine Hausrat und Privathaftpflicht für dieses Jahr gekündigt. Ich schliesse diese Versicherungen jedes Jahr neu ab und kassiere dafür schicke Prämien. Qipu nicht vergessen!

KFZ-Versicherungen sind davon ausgenommen: Hier hat man nur 1 Monat Kündigungsfrist.

Ich kündige immer per eMail und schicke die Kündigung als pdf mit eingescannter Unterschrift mit. Das wurde bislang immer akzeptiert.

Sorry, dass ich es als Freebie eingestellt habe, aber sonst übersieht man es doch zu leicht. Notfalls spammt es weg.

32 Kommentare

Nicht jeder hat als Hauptfälligkeit den 01.01., gibt auch welche mit z.B. 15.03., die haben dann bis 15.01. zeit

Garf

Nicht jeder hat als Hauptfälligkeit den 01.01., gibt auch welche mit z.B. 15.03., die haben dann bis 15.01. zeit



Nö.

Klar. Schließe auch jedes Jahr neu ab. Aber bei mir ist es der 17.10 oder der 16.5. Ist doch bei jedem unterschiedlich?! Das somit cold.. Lol

Prämien für den Abschluss einer Hausratversicherung? Kann mich jemand aufklären?

Und nicht vergessen zu notieren, in welchem JaHr man bei welcher Gesellschaft war, weil sich Schäden eben auf die Jahre beziehen und Dann nur der Versicherer von damals zahlt

Das sollte nach diverses aber hier wird ja nach Lust und Laune von den mods verschoben. Trotzdem hot

Verfasser

n8f4LL

Klar. Schließe auch jedes Jahr neu ab. Aber bei mir ist es der 17.10 oder der 16.5. Ist doch bei jedem unterschiedlich?! Das somit cold.. Lol


Also meine Termine sind immer zum Jahreswechsel. Aber wenn man unterjährig abschliesst, warum auch immer, dann kann es natürlich passieren, dass das Versicherungsjahr so krumm beibehalten wird. Mich persönlich würde das aber stören, daher werde ich es weiter so machen, wie gehabt.

DanYo

Prämien für den Abschluss einer Hausratversicherung? Kann mich jemand aufklären?


Gibt öfters mal richtig coole Deals dieser Art. Meist gegen Jahresende:
hukd.mydealz.de/dea…967
Aber ansonsten gibt es bei Hausrat oft nicht viel, weil die Prämien eher klein sind. Oft findet man gegen Jahresende auch bei Qipu was über diverse Versicherungsvergleichsportale.

PeterPan

Und nicht vergessen zu notieren, in welchem JaHr man bei welcher Gesellschaft war, weil sich Schäden eben auf die Jahre beziehen und Dann nur der Versicherer von damals zahlt


Hä? Normalerweise werden doch die Schäden unverzüglich an die Versicherung gemeldet und nicht erst Jahre später. Verstehe Deine Bedenken daher nicht.

Roboklatsche

Das sollte nach diverses aber hier wird ja nach Lust und Laune von den mods verschoben. Trotzdem hot


Hast ja grundsätzlich Recht. Wie oben gesagt: Notfalls wegspammen. Haben ja inzwischen sicher schon viele zur Kenntnis genommen.

Natürlich meldet man Schäden unverzüglich, aber evtl. kommt morgen eine Anzeige in der Rechtsschutz die sich auf den Zeitraum 2006-2008 bezieht aber eben erst in diesem Jahr auffällt.

Oder ein Rohrdefekt heute einen Schaden verursacht, der Ursprung aber auf das Jahr XY zurück geht

Verfasser

Sorry, aber das erscheint mir doch alles reichlich an den Haaren herbei gezogen: Ein Rohrdefekt, der erst nach Jahren auffällt?! Ein Rechtsschutzfall, der erst nach Jahren wem auffällt?! Ausserdem ist die Rechtsschutz ja keine Versicherung, die man jährlich kündigen wird, weil man ja bei Neuabschluss Wartezeiten bis zur Leistung hat. Als nächstes kommst Du mit ner Zahnversicherung...

Ich glaube eher, Du willst den Leuten einreden, dass sie ihre Versicherungen um Gottes Willen nicht wechseln sollen. Warum auch immer Du das willst...

Wenn ich heute einen Vertrag abschließe (z. B. Ein Darlehen) und in zwei Jahren fällt mir auf, dass der Berater mich damals vera*scht hat, zählt das die Rechtsschutz, die ich heute habe. Oder wenn dir ein Handwerker ein Rohr verlegt und nach zwei Jahren stellt sich raus, dass der gepfuscht hat, zahlt die kosten für den Rechtsschutz die Versicherung die du zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit dem Handwerker hattest. Gilt aber imho nur bis zu drei Jahre rückwirkend (hatte vor kurzem nämlich eine Anfrage bei meiner Rechtsschutz die ich 2006 hatte, und da wurde mir gesagt, das sei verjährt.) daher wechsle ich meine Rechtsschutz möglichst nicht mehr zumal ich dort auch sehr zufrieden bin.
Bei neuabschluss einer Rechtsschutz hast du in der Regel 3 Monate Wartezeit. Das gilt jedoch nicht, wenn du deine alte zum 31.12. kündigst, und die neue zum 1.1. abschließt. Dann bestand eine vorversicherung und die Wartezeit entfällt.
Wenn man keine Ahnung hat...

Verfasser

oceanic815

Gilt aber imho nur bis zu drei Jahre rückwirkend (hatte vor kurzem nämlich eine Anfrage bei meiner Rechtsschutz die ich 2006 hatte, und da wurde mir gesagt, das sei verjährt.)


Die Verjährungsfrist bezieht sich IMHO auf den Schaden, nicht auf die Versicherung. Der Schaden ist verjährt, deswegen wollte die Rechtsschutz nicht leisten. Allerdings finde ich die Auskunft nicht sehr fair, denn es gibt meist Mittel und Wege, um die Verjährung auszusetzen. Gut, dass Du bei denen nicht mehr bist.
Mir war nicht bekannt, dass die RS eine beliebige Vorversicherung anerkennen müsste. Bei Zahnversicherungen ist es definitiv nicht der Fall. Aber grundsätzlich gehört eine RS nicht zu den Versicherungen, die man regelmässig wechseln sollte - genauso wenig wie eine Zahnversicherung...

THX für Info

hot allein fuer die info!!!

Danke für die Info!
Würde es denn ausreichen, die Kündigung heute abzusenden? Sie würde ja erst am 1.10. ankommen?

Daaavid

Danke für die Info!Würde es denn ausreichen, die Kündigung heute abzusenden? Sie würde ja erst am 1.10. ankommen?


Per E-Mail kommt sie heute noch an ;-)

Kfz-Versicherungen haben unter Garantie nicht einen Monat, sondern eine Kündigungsfrist von 12 Monaten.

Früher Kündigen geht z.B. nur nach einem Schaden oder wenn sie nach der Verlängerung teurer geworden ist.

Ir0nhide

Kfz-Versicherungen haben unter Garantie nicht einen Monat, sondern eine Kündigungsfrist von 12 Monaten. ...



Nein.

Ir0nhide

... Früher Kündigen geht z.B. nur nach einem Schaden oder wenn sie nach der Verlängerung teurer geworden ist.



Geht doch heute auch noch.

Ir0nhide

Kfz-Versicherungen haben unter Garantie nicht einen Monat, sondern eine Kündigungsfrist von 12 Monaten. ...

Ir0nhide

... Früher Kündigen geht z.B. nur nach einem Schaden oder wenn sie nach der Verlängerung teurer geworden ist.



Belege mal diese Behauptungen!
Das ist jawohl allgemein bekannt, dass die Versicherungen ein Jahr laufen.
Du kannst aber auch sicherlich deinen Hyundai abmelden und wieder anmelden

Ir0nhide

Kfz-Versicherungen haben unter Garantie nicht einen Monat, sondern eine Kündigungsfrist von 12 Monaten. ...



Kerl, lern erstmal was eine Kündigungsfrist und was eine mindestvertragslaufzeit ist.

SebiBiBi

Da freut sich die schufa



Was genau hat eine Versicherung mit der Schufa zu tun? Bzw ein Wechsel einer solchen?

Gut geeignet sind auf jeden Fall Haftpflicht und Hausrat. Spare ich jedes Jahr ca 50%der Prämie.
Krankenkasse geht auch. Gibt aber natürlich prozentual weniger. Interessant ist, dass nach meiner Kündigung bei der tkk die auf einmal mit cashback Tarifen um die ecke kamen.

Ir0nhide

Kfz-Versicherungen haben unter Garantie nicht einen Monat, sondern eine Kündigungsfrist von 12 Monaten. ...



Was willst du denn von mir Schwachmat!?
Schick mir den Auszug deiner AGBs und dann gib wieder laut!

FAKT ist man kann sie nicht jeden Monat ohne Weiteres wechseln.
So und jetzt such such such!

achso Herr Oberschlau - denk mal über folgendes Datum nach: 30.11.

Selten so einen Bullshit gelesen.
So nochmal: troll dich!

wenn ich sowas lese jedes jahr wechseln etc und dann is das geheule gross wenn die leute ihre schaeden nicht gezahlt bekommen

Verfasser

Ir0nhide

Was willst du denn von mir Schwachmat!?


Keine Ahnung, was er von Dir will. Aber Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Insofern kann ich Deine selbstkritische Haltung nur unterstützen; auch wenn sie schon fast an Selbstkasteiung grenzt.

Leroymcbong

wenn ich sowas lese jedes jahr wechseln etc und dann is das geheule gross wenn die leute ihre schaeden nicht gezahlt bekommen




Das ist genau DER PUNKT !

Wer jedes Jahr die Versicherung wechselt, hat am Ende an der falschen Stelle gespart. Arbeite selbst bei einer Versicherung, und reguliere Schäden. Ich spreche somit aus Erfahrung.

Wir schauen grundsätzlich, wie lange der Versicherungsnehmer schon Kunde des Unternehmen ist. Wenn du ein Versicherungs Hopper bist, dann bekommst von uns keinen Cent, der nicht unbedingt bezahlt werden muss.

Wenn du lange Kunde bist, haben wir ganz andere Möglichkeiten und schöpfen diese auch gerne für unsere Kunden aus.

Scheiss auf bisschen Geld das ihr bei regelmässigem Wechsel sparen könnt. Am ende lohnt es sich nicht !
Schaut einfach, dass ihr einen insgesamt günstigen Anbieter wählt, und bleibt treu.

Es lohnt sich !

Als kleine Anmerkung. Bei der Rechtsschutz entfällt die Wartezeit wenn man eine Vorversicherung hat.

Bei solchen Verträgen würde ich nur auch einen gescheiten Versicherer suchen und da bleiben. Gerade da wäre mir das Gerenne zu groß. Versicherungen bringen ja nur was, wenn sie einem Arbeit abnehmen. Da jedes Jahr zu rennen... anstrengend ;-)

@crackjohn: Ich schließe doch keine Versicherung ab, um auf Kulanz zu hoffen, sondern weil ich bestimmte Risiken versichern möchte.

Verfasser

Haudegen

@crackjohn: Ich schließe doch keine Versicherung ab, um auf Kulanz zu hoffen, sondern weil ich bestimmte Risiken versichern möchte.


So sehe ich das auch. Entweder die Versicherung muss leisten. Dann wird sie auch leisten (müssen). Oder sie muss es nicht, dann tut sie es auch nicht. Von Kulanz habe ich in dem Bereich noch nie was gehört. Mein Anwalt hat mir hingegen erzählt, dass er noch nie erlebt hat, dass eine PHV ohne Prozess einen nicht nur minimalen Schaden freiwillig gezahlt hätte.
Also ich investiere lieber einen Teil meiner schicken Abschlussprämien in einen teureren Versicherungsschutz, als irgendwie auf Kulanz zu hoffen.

Tja, Jungs dann hattet ihr bisher wohl zum Glück noch nicht viele Schäden.

Ihr könnt eich bar nicht vorstellen, wie sehr ihr auf die Kulanz eures Sachbearbeiters angewiesen seid.

Wie gesagt, ich spreche aus Erfahrung und kann euch nur den Tipp geben.

Was ihr daraus macht, ist euer Ding !

Ansichtssache. Ich vertraue da lieber auf die Versicherungstete und -agbs. Du hast schon Recht, dass es einige Kulanzfälle gibt, aber dann habe ich halt Pech gehabt. Dafür lese ich mir ja vorher die Bedingungen durch und weiß, wann ich wo und wie mein Fahrrad abgestellt haben darf, damit ich Geld wiederbekomme.

Verfasser

Haudegen

Dafür lese ich mir ja vorher die Bedingungen durch und weiß, wann ich wo und wie mein Fahrrad abgestellt haben darf, damit ich Geld wiederbekomme.


Brav. Es gibt genügend Leute, die lesen sich die Bedingungen erst nach dem Schadenfall aber vor der Schadenmeldung genau durch... ^^

Danke für die Erinnerung ....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text