600°
ABGELAUFEN
[Error Fare] März 2016: Hin- und Rückflüge von Frankfurt nach Lusaka (Sambia) ab 245€
[Error Fare] März 2016: Hin- und Rückflüge von Frankfurt nach Lusaka (Sambia) ab 245€

[Error Fare] März 2016: Hin- und Rückflüge von Frankfurt nach Lusaka (Sambia) ab 245€

Admin
Preis:Preis:Preis:245€
Zum DealZum DealZum Deal
Wenn ihr im März Lust habt, euch mal Afrika ein wenig anzuschauen, dann gibt es gerade eine ziemlich geile Error Fare, die ihr dafür nutzen könnt. Die Flüge kosten nämlich nur läppische 245€ hin und zurück.

Die Flugzeiten sind dafür zwar relativ lang, aber wenn man bedenkt, dass die restlichen Flüge zu der Zeit mindestens 523€ kosten, kann damit ja vielleicht leben, da man mal kurz fast 300€ pro Flug spart.

Ein paar Beispieldaten:

01.03. - 11.03.
01.03. - 12.03.
01.03. - 13.03.
06.03. - 17.03.
06.03. - 18.03.
08.03. - 19.03.

Durch die Grenzregion zur Demokratischen Republik Kongo sowie Angola und Mosambik und den dort auftretenden, nicht gekennzeichneten Minengebieten ist es natürlich durchaus ein spezielles Reiseziel.

Geflogen wird mit Ethiopian Airlines und Emirates mit Zwischenstopps in Addis Ababa und Harare (nur Hinflug).

Beste Kommentare

Durch die Grenzregion zur Demokratischen Republik Kongo sowie Angola und Mosambik und den dort auftretenden, nicht gekennzeichneten Minengebieten ist es natürlich durchaus ein spezielles Reiseziel.



Abenteuer autohot!

WEnn ihr eh schon in Lusaka seid bitte einmal bei Gerrit (Gerritz Restaurant) in der Chaholi Street vorbei schauen und das beste deutsche Restaurant in Afrika genießen. Eingermaßen günstig und gut lässt es sich in der Woodlands Lodge aushalten. Wer es gern etwas mondäner haben möchte geht in Protea Hotel (möglichst nicht Cairo Road aber auch das ist nicht schlecht)

Lusaka selber ist halt eine Afrika Großstadt und entsprechend wenig attraktiv. Gerade die Cairo Road ist ein Moloch!
4x4 mieten und raus aus der Stadt! Nach 4-5 Stunden Fahrt ist man übrigens schon in Livingstone (Victoria Falls) und von dort ist man in ca. 1 Stunde in Kasane (Botswana) und kann sich den Chobe Natiolnal Park ansehen. Alternativ kann man mit dem Simbabwe Visum (braucht man um sich die Vic Falls (National Park) vernüftuig anschauen zu können) auch in den Hwange National Park fahren und dort Giraffen und Löwen beobachten. Falls ihr jagen wollt bitte nicht auf Löwen mit Namen schießen (Cecil). Der Vi Falls Nationalpark ist ziemlich teuer aber definitv das Geld wert. Wobei die Jahreszeit nicht die allerbeste ist zum betrachten der Wasserfälle. Einen Regenschirm und einen Mantel sollte man schon haben. Die Kamera sollte auch MINDESTENS Spritwassergeschützt sein. Der Hwange Park ist dafür gratis. Wenn ihr nach Botsuana rüber wollt um in den Chobe NP zu fahren nehmt die Grenze bei Pandamatenga. Die sehen da nicht so häufig besucher und entsprechend schnell sind die Formalitäten geklärt.

Lake Kariba kann ich auch noch empfehlen.

Achja! Wie immer bitte an Malariaprophylaxe, die Gelbfieberimpfung (ohne kann die Einreise verweigert werden) und das / die Visum (Visa) denken. Appropos Visa, Kreditkarten sind nur in großen Hotels und den drei großen Südafrikanischen Supermarktketten akzeptiert. Der Rest verlangt nach Bargeld! Bei Tankstellen kann man Glück aber auch Pech haben. Scheint dort abhängig von der individuellen Tagesform zu sein. Falls ihr nach Simbabwe wollt empfehle ich statt der Euros ein paar US-Dollar (Reisebank). Der Eurokurs ist in der Regel so unvorteilhaft, dass der vorab Tausch in Deutschland durchaus lohnenswert sein kann.

whoami

HOT!! Leider schon in NY


Du armer
54 Kommentare

HOT!! Leider schon in NY

Durch die Grenzregion zur Demokratischen Republik Kongo sowie Angola und Mosambik und den dort auftretenden, nicht gekennzeichneten Minengebieten ist es natürlich durchaus ein spezielles Reiseziel.



Abenteuer autohot!

Durch die Grenzregion zur Demokratischen Republik Kongo sowie Angola und Mosambik und den dort auftretenden, nicht gekennzeichneten Minengebieten ist es natürlich durchaus ein spezielles Reiseziel.


!!! Achtung zynischer Kommentar !!!
Da lernst du Jumpstyle auf eine neue Art und Weise zu tanzen.

Mit Ethiopian Airlines kannst du dir fast sicher sein , deine Koffer in Addis Abeba nicht auf den Anschlussflug zu bekommen. Von 7x hat mein Zahnarzt seine Koffer nur 3x bekommen. Wurden aber immer nach 3 Tagen nachgeliefert. Bei einer Safari sieht das dann schon Scheisse aus. Ausserdem storniert Ethiopian gerne mal Tickets und zahlt das Geld nicht oder mit langer Verzögerung zurück bei einer Error Fare. Ich warte immer noch auf 1600.-€ von der C- Error Fare

whoami

HOT!! Leider schon in NY


Du armer

Die heiße und schwüle Regenzeit dauert im Süden von Dezember bis April, im Norden von Oktober bis April. Die Temperaturen schwanken in dieser Zeit zwischen 27 und 38 °C. Vor allem in den Regionen am Luangwa und entlang des Sambesi wird es sehr heiß. Tagsüber wechseln sich heftige Gewitter und tropische Stürme, die Verwüstungen anrichten können, mit sonnigen Phasen ab.

hicom200

Mit Ethiopian Airlines kannst du dir fast sicher sein , deine Koffer in Addis Abeba nicht auf den Anschlussflug zu bekommen. Von 7x hat mein Zahnarzt seine Koffer nur 3x bekommen. Wurden aber immer nach 3 Tagen nachgeliefert. Bei einer Safari sieht das dann schon Scheisse aus. Ausserdem storniert Ethiopian gerne mal Tickets und zahlt das Geld nicht oder mit langer Verzögerung zurück bei einer Error Fare. Ich warte immer noch auf 1600.-€ von der C- Error Fare


Kann ich nicht bestätigen. Bin in den letzten fünf Jahren ebenfalls sieben mal mit Ethiopian über Addis geflogen und hatte weder Probleme mit Stornierungen noch mit verlorenem Gepäck.

Schade, dass die Verbindung nach Harare nicht zum gleichen Preis geht...

Ich finde leider keine Flüge zu 245€. Würde gerne direkt buchen. Vielleicht stelle ich mich auch etwas doof an. Kann mir jemand helfen?

Sambia Sehr heisser Preis!
Leider passt März so gar nicht, jemand noch andere Daten zu den Preisen gefunden?

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!



Verhält sich mit anderen Urlaubsländern genauso, siehe Ägypten, Tunesien etc. Urlaub und dort leben sind einfach zweierlei paar Schuhe!

Verfasser Admin

dekochje

Ich finde leider keine Flüge zu 245€. Würde gerne direkt buchen. Vielleicht stelle ich mich auch etwas doof an. Kann mir jemand helfen?


Das verlinkte Datum scheint ausverkauft zu sein, hab's mal geändert. Geht aber definitiv noch zu dem Preis.

Ist ein tolles Land
Habe dort 3 Monate gearbeitet. Empfehle eine Reise nach Livingston, zu den Victoriafällen. Ist von Lusaka aus per Bus erreichbar.

Aber auch im Süden gibt es tolle Orte zu entdecken.
z.B. shiwangandu.com/http://www.shiwasafaris.com/

Wer lust auf Nervenkitzel hat kann auch einfach auf einem somalischen Frachter anheuern

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!



Ich kann nicht ganz nachvollziehen wie man zu dieser Einschätzung gelangt. Sambia ist mir nicht als eines der Länder bekannt aus dem die Menschen in Scharen nach Europa fliehen.

Die Antwort warum man nach Sambia fährt lautet unberührte Natur. Großartige Möglichkeiten der Wildtierbeobachtung und natürlich nicht zu vergessen die atemberaubenden Victoriafälle!

Sorry aber ich habe selten so viel Unsinn gelesen wie zu diesem Deal.

Während der Regenzeit (Flugzeitraum) gibt es nichts zu sehen, selbst danach (green season) gibt es kaum Tiere zu sehen. Außerhalb der Regenzeit ist eine Sambia Reise nicht wegen dem Flug teuer sondern wegen der Unterkünfte bei den Nationalparks, den Eintritten und dem Transport zwischen den Nationalparks.

Schlußendlich bleibt noch das Thema Sicherheit Die bekannten Nationalparks sind nicht in der Nähe der kritischen Grenzgebiete, der Rest des Landes erschien uns im Vergleich zum Rest der Region sehr sicher. Auch ansonsten spricht für Safari Urlaub viel für Sambia. Camping bei den NPs vergleichsweise bezahlbar, die NPs sind (mal abgesehen vom South Luangwa Main Gate) nicht so überlaufen und es gibt wirklich sehr schöne abgelegene Gebiete für Walking Safaris (North Luangwa) und Tierbeobachtung.

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!



Die meisten haben nicht mal ein Paar vernünftige.

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!



Dr. Livingstone I presume

dekochje

Ich finde leider keine Flüge zu 245€. Würde gerne direkt buchen. Vielleicht stelle ich mich auch etwas doof an. Kann mir jemand helfen?



Besten Dank! Es lag an mir ;-)

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!


Habe ja auch nicht behauptet, dass von dort Scharen nach Europa flüchten, jedoch in umliegende Länder. Sambia ist sehr arm, über 60% der Menschen leben in bitterer Armut und haben keinen Zugang zu Wasser.

WEnn ihr eh schon in Lusaka seid bitte einmal bei Gerrit (Gerritz Restaurant) in der Chaholi Street vorbei schauen und das beste deutsche Restaurant in Afrika genießen. Eingermaßen günstig und gut lässt es sich in der Woodlands Lodge aushalten. Wer es gern etwas mondäner haben möchte geht in Protea Hotel (möglichst nicht Cairo Road aber auch das ist nicht schlecht)

Lusaka selber ist halt eine Afrika Großstadt und entsprechend wenig attraktiv. Gerade die Cairo Road ist ein Moloch!
4x4 mieten und raus aus der Stadt! Nach 4-5 Stunden Fahrt ist man übrigens schon in Livingstone (Victoria Falls) und von dort ist man in ca. 1 Stunde in Kasane (Botswana) und kann sich den Chobe Natiolnal Park ansehen. Alternativ kann man mit dem Simbabwe Visum (braucht man um sich die Vic Falls (National Park) vernüftuig anschauen zu können) auch in den Hwange National Park fahren und dort Giraffen und Löwen beobachten. Falls ihr jagen wollt bitte nicht auf Löwen mit Namen schießen (Cecil). Der Vi Falls Nationalpark ist ziemlich teuer aber definitv das Geld wert. Wobei die Jahreszeit nicht die allerbeste ist zum betrachten der Wasserfälle. Einen Regenschirm und einen Mantel sollte man schon haben. Die Kamera sollte auch MINDESTENS Spritwassergeschützt sein. Der Hwange Park ist dafür gratis. Wenn ihr nach Botsuana rüber wollt um in den Chobe NP zu fahren nehmt die Grenze bei Pandamatenga. Die sehen da nicht so häufig besucher und entsprechend schnell sind die Formalitäten geklärt.

Lake Kariba kann ich auch noch empfehlen.

Achja! Wie immer bitte an Malariaprophylaxe, die Gelbfieberimpfung (ohne kann die Einreise verweigert werden) und das / die Visum (Visa) denken. Appropos Visa, Kreditkarten sind nur in großen Hotels und den drei großen Südafrikanischen Supermarktketten akzeptiert. Der Rest verlangt nach Bargeld! Bei Tankstellen kann man Glück aber auch Pech haben. Scheint dort abhängig von der individuellen Tagesform zu sein. Falls ihr nach Simbabwe wollt empfehle ich statt der Euros ein paar US-Dollar (Reisebank). Der Eurokurs ist in der Regel so unvorteilhaft, dass der vorab Tausch in Deutschland durchaus lohnenswert sein kann.

tvjunk

Sorry aber ich habe selten so viel Unsinn gelesen wie zu diesem Deal. Während der Regenzeit (Flugzeitraum) gibt es nichts zu sehen, selbst danach (green season) gibt es kaum Tiere zu sehen. Außerhalb der Regenzeit ist eine Sambia Reise nicht wegen dem Flug teuer sondern wegen der Unterkünfte bei den Nationalparks, den Eintritten und dem Transport zwischen den Nationalparks. Schlußendlich bleibt noch das Thema Sicherheit Die bekannten Nationalparks sind nicht in der Nähe der kritischen Grenzgebiete, der Rest des Landes erschien uns im Vergleich zum Rest der Region sehr sicher. Auch ansonsten spricht für Safari Urlaub viel für Sambia. Camping bei den NPs vergleichsweise bezahlbar, die NPs sind (mal abgesehen vom South Luangwa Main Gate) nicht so überlaufen und es gibt wirklich sehr schöne abgelegene Gebiete für Walking Safaris (North Luangwa) und Tierbeobachtung.



Also ich finde Simbabwe und Botsuana nicht schlimm. Malawi hat halt hin und wieder mal Probleme mit der Teibstoffversorgung aber seit dem Verfall des Ölpreises hat auch das sich eingependelt. Die Grenze zu Mozambique ist allerdings wirklich etwas mit Vorsicht zu genießen. Nach Lubumbashi sollte man nach Möglichkeit nicht fahren der Kongo ist doch eher etwas speziell. Ansonsten kann man von Tanzania bis Namibia eine Menge netter Leute treffen und auch in der Regenzeit verdammt gute Safaris erleben. Ich selber war mittlerweile 6 mal in Sambia und noch wesentlich häuiger in Südafrika und habe festgestellt, dass es die EINE Jahreszeit für eine Safari einfach nicht gibt. Alles hat Vor- und Nachteile.

fishb0ng

Die heiße und schwüle Regenzeit dauert im Süden von Dezember bis April, im Norden von Oktober bis April. Die Temperaturen schwanken in dieser Zeit zwischen 27 und 38 °C. Vor allem in den Regionen am Luangwa und entlang des Sambesi wird es sehr heiß. Tagsüber wechseln sich heftige Gewitter und tropische Stürme, die Verwüstungen anrichten können, mit sonnigen Phasen ab.


Na, wenn sich das nicht nach entspanntem Urlaub für uns Nordeuropäer anhört, weiß ich auch nicht.
Man liegt wohl länger mit Kreislaufkollaps im Krankenhaus..;-)
Avatar

GelöschterUser442217

Buchungsklassen bzw., wie viele Meilen gibt es für M&M?

...sehr teuer ... nicht so teuer ... eingigermaßen günstig ....

Es wäre gar nicht schlecht, ihr würdet die Preise einfach mal schreiben, damit sich die afrikaunerfahrenen ein Bild machen können und das Budget berechnen können.

tvjunk

Sorry aber ich habe selten so viel Unsinn gelesen wie zu diesem Deal. Während der Regenzeit (Flugzeitraum) gibt es nichts zu sehen, selbst danach (green season) gibt es kaum Tiere zu sehen. Außerhalb der Regenzeit ist eine Sambia Reise nicht wegen dem Flug teuer sondern wegen der Unterkünfte bei den Nationalparks, den Eintritten und dem Transport zwischen den Nationalparks. Schlußendlich bleibt noch das Thema Sicherheit Die bekannten Nationalparks sind nicht in der Nähe der kritischen Grenzgebiete, der Rest des Landes erschien uns im Vergleich zum Rest der Region sehr sicher. Auch ansonsten spricht für Safari Urlaub viel für Sambia. Camping bei den NPs vergleichsweise bezahlbar, die NPs sind (mal abgesehen vom South Luangwa Main Gate) nicht so überlaufen und es gibt wirklich sehr schöne abgelegene Gebiete für Walking Safaris (North Luangwa) und Tierbeobachtung.


So wie dein Kommentar? Sorry, aber der 2. und 3. Absatz widersprechen sich völlig. Keine Ahnung was du uns mitteilen möchtest...

hicom200

Mit Ethiopian Airlines kannst du dir fast sicher sein , deine Koffer in Addis Abeba nicht auf den Anschlussflug zu bekommen. Von 7x hat mein Zahnarzt seine Koffer nur 3x bekommen. Wurden aber immer nach 3 Tagen nachgeliefert. Bei einer Safari sieht das dann schon Scheisse aus. Ausserdem storniert Ethiopian gerne mal Tickets und zahlt das Geld nicht oder mit langer Verzögerung zurück bei einer Error Fare. Ich warte immer noch auf 1600.-€ von der C- Error Fare


Einfach chargeback mit der Kreditkarte machen, Grund:"refund was not processed" hast du morgen das Geld wieder auf der Karte drauf

hackboy

...sehr teuer ... nicht so teuer ... eingigermaßen günstig .... Es wäre gar nicht schlecht, ihr würdet die Preise einfach mal schreiben, damit sich die afrikaunerfahrenen ein Bild machen können und das Budget berechnen können.



pro Nacht kannst Du mit ca. 85 Euro für eine vernüftige Lodge rechnen. Klar gibt es auch welche für 30 und teilweise weniger aber da würde ich selbst nicht reingehen. Hotels sind in der Regel etwas teurer (ca. 100-150). Einen Mietwagen ist sehr schwierig zu sagen. Erstens ist recht wenig Zeit bis zum Reisezeitraum und zweitens weiß ich nicht was Du fahren möchtest. Erfahrungsgemäß kannst Du aber nochmal von 90-110 Euro pro Tag ausgehen. Das Visum für ZAM kostet genauso wie für ZIM 50 USD. Der Eintritt für den Vic Falls Np waren glaube ich 20 USD pro Person & Tag. Genauer kannst Du das aber auf deren Website rausfinden (zimparks.org oder zim-parks.org weiß nicht mehr genau aber google schafft das bestimmt :-) )
Dazu kommt noch deine Malarone (Malaraiprophylaxe) mit 55 Euro pro Packung (wirst bestimmt zwei pro Person brauchen), Diesel / Bezin und Nahrung. Eine Flasche Wasser (1,5 Liter) kostet ca. 1,20 Euro.

Noch Fragen?

Manche Krankenkassen - die TK beispielsweise definitiv - übernehmen die Kosten für die Malariaprophylaxe. Nur als Randnotiz zu meinem Vorredner.

fishb0ng

Die heiße und schwüle Regenzeit dauert im Süden von Dezember bis April, im Norden von Oktober bis April. Die Temperaturen schwanken in dieser Zeit zwischen 27 und 38 °C. Vor allem in den Regionen am Luangwa und entlang des Sambesi wird es sehr heiß. Tagsüber wechseln sich heftige Gewitter und tropische Stürme, die Verwüstungen anrichten können, mit sonnigen Phasen ab.


Möchte mir gar nicht vorstellen, wie es da im Krankenhaus ist...

So wie dein Kommentar? Sorry, aber der 2. und 3. Absatz widersprechen sich völlig. Keine Ahnung was du uns mitteilen möchtest...



Ich sehe da keinen Widerspruch. Das es insgesamt teuer ist und nicht der Flug den Preis ausmacht heißt ja noch lange nicht dass es woanders günstiger ist? Es ist jedenfalls nicht sinnvoll wegen einer solchen Error Fare eine Reise nach Sambia zu buchen.

Aber vielleicht sollte ich es dann nochmal deutlicher sagen, während der Trockenzeit (dry season, so ab Juni) lohnt sich eine Reise nach Sambia sicher, darauf bezog sich der letzte Absatz. Aber 4x4 Miete ist teurer als in Südafrika und Namibia, für ein gut ausgestatteten Hilux mit Dachzelten letztes Jahr ca. 220 USD pro Tag, mit deutlichen Abstrichen bei der Ausstattung (u.a. kein Wassertank, kein vergrößerter Diesel Tank) ca. 165 USD pro Tag. Lodges in den Parks sind in der Hochsaison teuer (500 USD pro Person und Nacht) bis sehr teuer (>1000 USD pro Person und Nacht). Camping (15 bis 25 USD pro Person und Nacht) erschien uns aber günstiger als z.B. im Chobe NP in Botswana.

MaddyBS1988

pro Nacht kannst Du mit ca. 85 Euro für eine vernüftige Lodge rechnen. ... Erfahrungsgemäß kannst Du aber nochmal von 90-110 Euro pro Tag ausgehen... Das Visum für ZAM kostet genauso wie für ZIM 50 USD... Eine Flasche Wasser (1,5 Liter) kostet ca. 1,20 Euro.



Warum zum Teufel ist es in vielen Ländern Afrikas so teuer? Wer profitiert hier am meisten??

Bei Zambia ist es so, dass die großen Supermarktketten (südafrikanische Unternehmen) u.a. Shoprite oder Interspar so ziemlich alles einfach aus Südafrika importieren. Dazu kommt natürlich noch, dass die Leute die sich sauberes Wasser aus Flaschen leisten wollen dies auch in der Regel können. Außerdem gibt es nur sehr wenige Supermärkte und entsprechend wenig Wettbewerb da die drei sich das Leben nicht gegeseitig schwer machen werden. Einen Aldi gibt es dort leider nicht. Man kann aber zum Beispiel Wasser filtern und abkochen. Machen die einheimisch ja auch nicht anders. Essen selber ist nicht wesentlich teurer als bei uns. Teilweise nur günstiger. Man muss seine Gewohnheiten halt umstellen :-)

Alternativ einfach Coca-Cola kaufen. Ist meist günstiger als Wasser und hat überall eine ordentliche Qualität :-)

MaddyBS1988

WEnn ihr eh schon in Lusaka seid bitte einmal bei Gerrit (Gerritz Restaurant) in der Chaholi Street vorbei schauen und das beste deutsche Restaurant in Afrika genießen. Eingermaßen günstig und gut lässt es sich in der Woodlands Lodge aushalten. Wer es gern etwas mondäner haben möchte geht in Protea Hotel (möglichst nicht Cairo Road aber auch das ist nicht schlecht) Lusaka selber ist halt eine Afrika Großstadt und entsprechend wenig attraktiv. Gerade die Cairo Road ist ein Moloch! 4x4 mieten und raus aus der Stadt! Nach 4-5 Stunden Fahrt ist man übrigens schon in Livingstone (Victoria Falls) und von dort ist man in ca. 1 Stunde in Kasane (Botswana) und kann sich den Chobe Natiolnal Park ansehen. Alternativ kann man mit dem Simbabwe Visum (braucht man um sich die Vic Falls (National Park) vernüftuig anschauen zu können) auch in den Hwange National Park fahren und dort Giraffen und Löwen beobachten. Falls ihr jagen wollt bitte nicht auf Löwen mit Namen schießen (Cecil). Der Vi Falls Nationalpark ist ziemlich teuer aber definitv das Geld wert. Wobei die Jahreszeit nicht die allerbeste ist zum betrachten der Wasserfälle. Einen Regenschirm und einen Mantel sollte man schon haben. Die Kamera sollte auch MINDESTENS Spritwassergeschützt sein. Der Hwange Park ist dafür gratis. Wenn ihr nach Botsuana rüber wollt um in den Chobe NP zu fahren nehmt die Grenze bei Pandamatenga. Die sehen da nicht so häufig besucher und entsprechend schnell sind die Formalitäten geklärt. Lake Kariba kann ich auch noch empfehlen. Achja! Wie immer bitte an Malariaprophylaxe, die Gelbfieberimpfung (ohne kann die Einreise verweigert werden) und das / die Visum (Visa) denken. Appropos Visa, Kreditkarten sind nur in großen Hotels und den drei großen Südafrikanischen Supermarktketten akzeptiert. Der Rest verlangt nach Bargeld! Bei Tankstellen kann man Glück aber auch Pech haben. Scheint dort abhängig von der individuellen Tagesform zu sein. Falls ihr nach Simbabwe wollt empfehle ich statt der Euros ein paar US-Dollar (Reisebank). Der Eurokurs ist in der Regel so unvorteilhaft, dass der vorab Tausch in Deutschland durchaus lohnenswert sein kann.



Also Gerrit hat letztes Jahr zugemacht und ist in Rente gegangen, Gelbfieber gibt es in Zambia nicht und die Impfung ist auch nicht für die Einreise benötigt. Von Lusaka nach Livingstone sind es eher so 7 Stunden, wenn man sich unterwegs nicht den Hals brechen will... der Rest den du geschrieben hast, ist eine ganz gute Zusammenfassung.

@daniel128: Wenn man keine Ahnung hat vielleicht einfach mal die Klappe halten. Zambia ist Immigrationsland, dass heißt es ziehen mehr Menschen dahin als es verlassen. Von flüchten kann eh keine Rede sein, weil Zambia eines der friedlichsten Länder Afrikas ist (zum Beispiel deutlich sicherer als Südafrika). Armut gibt es tatsächlich, allerdings eher in Relation zu uns und nicht vergleichbar mit anderen Ländern in Afrika. Vielleicht solltest du selber hinfliegen um mal zu verstehen, dass es anderswo ganz anders aussieht als man denkt.

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!

Und was ist die Alternative einfach zu hause bleiben, weil es quasi in jedem Land Probleme gibt?

Kommentar

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!


Hm, wüsste nicht das es Probleme dieser Art in Europa oder den USA gibt.

VivaLaMarque

Manche Krankenkassen - die TK beispielsweise definitiv - übernehmen die Kosten für die Malariaprophylaxe. Nur als Randnotiz zu meinem Vorredner.



und was ist eine Prophylaxe?? Antimückenspray kann ich auch selbst auftragen

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!

Richtig in Griechenland ist alles im Lot und USA hat keine Zeltstädte oder No-Go Areas.

Kommentar

daniel128

Warum macht man Urlaub in einem Land, aus dem die Menschen fliehen?!


Bist Du doof? "Probleme dieser Art!" Sauberes Wasser, medizinische Versorgung, stabile Infrastruktur und weitere Dinge die mich als Touristen interessieren?

VivaLaMarque

Manche Krankenkassen - die TK beispielsweise definitiv - übernehmen die Kosten für die Malariaprophylaxe. Nur als Randnotiz zu meinem Vorredner.



In der Regel bekommst Du Malarone verschrieben. Jeden Abend eine kleine rosa Tablette um eine Infektion bzw. den Ausbruch eine Malaria zu verhindern oder wenigstens abzumildern. Geht einen Tag vorher los und endet 7 Tage nachdem Du zurück bist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text