Espressomühle Quamar M80E Alu Poliert vgl. Preis 490€
185°Abgelaufen

Espressomühle Quamar M80E Alu Poliert vgl. Preis 490€

43
eingestellt am 27. Mai 2015
Gerade entdeckt beim stöbern.
Für genauere Infos am besten die ersten beiden Links im ersten Kommentar benutzen. Schon eine Mühle für den etwas gehobenen Anspruch, mit dem Potential eine "Entgültige" zu sein.
Vergleichspreis fällt schwer da die meisten Händler nicht in einer Suchmaschine zu finden sind.
Mobacaffee: 539€
Imprezza: 490€
espressoperfetto: 539€

Mit Gutschein "om-cc-2015" von qipu: 453.63€
Qipu bietet zudem nochmal 5,5% Cashback.

Beste Kommentare

Verfasser

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



Und dann gibt es noch die Fraktion die guten Espresso zu schätzen weiß. Ohne Schimmel, ohne Berge von Müll zu hinterlassen aber mit 100% Geschmack.

youtube.com/wat…beE
youtube.com/wat…qII

Vor allem was machst wenn die Mühle in diesen Kombigeräten kaputt geht?

Wozu braucht man einen Porsche mit 400PS? Ein kleiner Fiat bringt dich auch ans Ziel.
Warum isst man lieber Argentinisches Rind/Irischen Oxen? Gibt doch auch günsitges Rind aus Deutschland!
W....

43 Kommentare

Was kostet die denn sonst so?

dre1z3hn

Was kostet die denn sonst so?




Hat er doch geschrieben...

Kann die Mühle nur empfehlen

dre1z3hn

Was kostet die denn sonst so?



Habs im Titel übresehen, danke.

Verfasser

dre1z3hn

Was kostet die denn sonst so?



Ne im Titel hab ich eben erst editiert, im Text stand es aber von Beginn

Achso, ich hatte das für ähnliche Mühlen anderer Hersteller gehalten.

Habe die Quamar selber und kann sagen, dass diese eine sehr gute Mühle ist und sich vor einer Mazzer, die ca. 50% teurer ist nicht verstecken muss. Super Timer, sehr schnell, saut nicht rum. Sehr guter Preis und sonst neu nie unter 490€ zu bekommen.

Hot!

Ich kann die Mühle nur empfehlen. Nur die Knöppe vom Display lassen sich leider schwer bedienen.

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.

Verfasser

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



Und dann gibt es noch die Fraktion die guten Espresso zu schätzen weiß. Ohne Schimmel, ohne Berge von Müll zu hinterlassen aber mit 100% Geschmack.

youtube.com/wat…beE
youtube.com/wat…qII

Vor allem was machst wenn die Mühle in diesen Kombigeräten kaputt geht?

Wozu braucht man einen Porsche mit 400PS? Ein kleiner Fiat bringt dich auch ans Ziel.
Warum isst man lieber Argentinisches Rind/Irischen Oxen? Gibt doch auch günsitges Rind aus Deutschland!
W....

schickes Teil

ich trink aber nur Mocca

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



Oh man, was für tolle Berichte: "Kein Schimmel, wenn man Brühgruppe reinigt. Die Hersteller weisen darauf hin. Aber wissen das die Verbraucher auch?". Also, ICH weiß es jedenfalls und reinige meine Siemens mit herausnehmbarer BG regelmäßig. Da ist nix mit Schimmel.

Jedem das Seine. Mein Kaffee schmeckt super - und wer das Besondere eines handwerklich erstellten Espresso mag, soll das doch gerne tun. Aber immer diese "Ich habe die alleinige Wahrheit und alles andere ist Dreck!"-Einstellung muss doch auf Dauer einfach anstrengend sein, oder?

Für _mich_ ist das ganz einfach: Ich liebe Espresso! Und den bekommt schlicht kein Vollautomat annähernd so gut hin wie ein gescheiter Siebträger samt Mühle. Und das schmecke ich auch noch im Latte Macchiato.

Für Besuch mit klassischer Melitta-Historie hole ich manchmal auch die Filtermaschine wieder raus. Warum auch nicht. Jeder Jeck is anders.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



.. und für die anderen, die einen Siebträger haben und wirklich guten Espresso genießen wollen, ist eine Mühle ein "Muss".

Verfasser

SGEdeluxe

...



Die Frage war, warum man eine teure Mühle überhaupt braucht wenn es auch VA's gibt. Meine Antwort -> Für wesentlich besseren Geschmack. Den bekommst halt nur wenn du Einfluss auf alle Parameter hast, wie Korngröße, Temperatur, durchlaufzeit unter Umständen Präinfusion.
Ein VA kann vieles, aber irgendwie nichts richtig.

Also, ICH weiß es jedenfalls und reinige meine Siemens mit herausnehmbarer BG regelmäßig. Da ist nix mit Schimmel.


Ja du weißt das, aber paar tausend andere nicht und es soll auch so automaten geben wo man die BG nicht ausbauen kann..

Verfasser

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.


Siebträger besitzter ohne Mühle? Sowas gibt es doch nicht in freier Wildbahn X)

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)

Verfasser

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)


Graef CM80 / CM800

Was meinst du mit "nicht im Preissegment eines Vollautomaten"

Vielen Dank für deinen Tipp!!! Nach so etwas suche ich.

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)


Für mich ist o.g. Mühle im Preissegment eines (günstigen) Vollautomaten. Bitte richtig einordnen: Ich möchte das keinem nehmen oder solche Maschinen als überzogen hin stellen, geschweige denn die Menschen, die sich so was gerne leisten (können) angreifen - es liegt nur nicht in meinem Budget für Kaffee ;-)

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)



leider gibt es preislich darunter faktisch nix. es gab mal die cm70 (plastikvariante der cm80 grob gesagt) für 50eur.
ansonsten ne alte zassenhaus handmühle von der oma, die gehen auch :-)

Verfasser

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)



Dann wirst du nicht um eine Handmühle herumkommen. Entweder eine alte gebrauchte oder hario skerton zusätzlich noch den OE Mod (google) für eine bessere Lagerung kaufen.

Danke für die Informationen an kf567 und Inkontinenzia ! Bin bereits fleißig am lesen

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)



Ich habe noch eine CM80, die verkauft werden soll - wenns dich interessiert, melde dich

Ich würde dir ne gebrauchte Graef CM 80, das ist der Vorgänger der CM 800 empfehlen.
ist wesentlich angenehmer als eine Handmühle (hatte beide, die Hario habe ich aber noch für den Urlaub).

ps: die CM 80 habe ich schon für 50-80 Euro gesehen - nur so als Anhaltspunkt.

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)



Ich benutze eine Hario Skerton mit einem lidl Akkuschrauber.
Beispiel: youtube.com/wat…G3A

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



Nix gegen fix und fertig aber wofür braucht man den? Die meisten haben einen Vollinkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads. [/quote]
FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine[quote=FixundFertig]Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



Nicht dein Ernst, oder? Wofür braucht man Busse, die meisten haben doch ein Auto oder ein Fahrrad? Merkst du selber, oder?

Allgeier

Hat mir jemand eine Empfehlung für eine Einsteiger-Mühle, die nicht im Preissegment eines Vollautomaten liegt? (Habe einen BEEM-Siebträger für ~180€ - zur Orientierung)



MUAHAHA - wie geil ist das denn?!? Tim Taylor wäre sehr stolz - Mehr Power!!!
Jetzt erklär ich kurz mal meiner Frau, wieso ab sofort ein Akkuschrauber in der Küche parkt ^^

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Nicht dein Ernst, oder? Wofür braucht man Busse, die meisten haben doch ein Auto oder ein Fahrrad? Merkst du selber, oder?


OK Leude, ich wusste nicht, dass ich den Siebträger- Feteschisten zu nahe treten könnte
Allerdings leuchtet mir trotzdem nicht ein, warum mit dieser Mühle der Kaffee besser schmecken sollte.

FixundFertig

Nichts gegen eine teure Kaffeemühle, aber wozu braucht man die ? Die meisten haben einen Vollautomat inkl. Mahlwerk oder eine Maschine für Pads.



kaffeewiki.de/ind…ger

Jepp - lieber 'ne gute Mühle als 'ne gute Siebträgermaschine.

Verfasser

Kommentar

FixundFertig

[ Allerdings leuchtet mir trotzdem nicht ein, warum mit dieser Mühle der Kaffee besser schmecken sollte.


Du brauchst eine möglichst homogene korngrößenverteilung damit bei der extraktion jedes "Korn" gleichmäßig mit Wasser benetzt wird. Geschieht das nicht werden einzelne Bereiche ignoriert und der Espresso wird zu bitter oder sauer.
Das kriegen zwar auch günstigere Maschinen hin, mit steigenden Preis kommen aber noch Komfort Funktionen hinzu. Wie Timer, Schnelligkeit des mahlend, Lautstärke, Streuung etc

Verfasser

Kommentar

jesusliebtdich

Jepp - lieber 'ne gute Mühle als 'ne gute Siebträgermaschine.


Was aber auch nur bis zu einem Gewissen Grad gilt ....

"(direkt zu YouTube wäre hier)​

So... denke rein Objektiv ist nun das allermeiste gesagt.... zum Subjektiven

Mein Fazit:

Die Vesuvius ist Designtechnisch auf den zweiten Blick wohl doch recht gelungen, nicht unbedingt das Schönste was es auf dem Markt gibt, aber in jedem Fall sehr ansehnlich.
Die E61 - quasi das Standartteil - wird zwar immer gerne Kritisiert, scheint aber in diesem Falle (ähnlich wie bei anderen Dualboilern mit E61) sehr Temperaturstabil zu sein.
Unbedingt auf eine gesätigte Brühgruppe zu setzen, ist nciht nötig - allen anschein nach sogar überflüssig.
Die Wiederholbarkeit der einzelnen Bezüge ist derart groß, dass hier eigentlch kein wirklich spürbares Verbesserungspotenzial gegeben ist. Und das wohlgemerkt ohne colling Flush.

Pressure Profile hingegen, ist in dem Bereich was vollkommen neues - erst recht mit den Möglichkeiten die die Vesuvius hier bietet. Und was soll ich sagen, es funktioniert.
Ich hab die Vesuvius inzwischen gut zwei Wochen im Einsatz bin ständig am Probieren, und jede noch so kleine änderung der einzelnen Druckstufen, verändert das Ergebniss spürbar - das geht soweit, dass man aus der gleichen Bohne (gleiche Mühle etc.) vollkommen verschiedene Caffès machen kann.
Hier bis zu fünf verschiedene Druckpunkte einzustellen + andere Brühtemperatur + den üblichen Faktoren wie Kaffeebohnen, Mahlgrad etc. sind derart viele Möglichkeiten, das man wohl doch ein wenig länger braucht, um nicht gleich zu sagen Monate brauchen wird, um wirklich alles zu erfahren was man hier in die Tasse zaubern kann.
Die Vesuvius hängt technisch alle Geräte ab die bissher so auf dem Markt sind.
Die R58 als bester "normaler" Dualboiler sowieso, aber auch die Marzocco GS3 hat nun auch einen ernsthaften Konkurenten - der im Vergleich hierzu sogar deutlich günstiger ist.
Wobei das Wort günstig natürlich sehr relativ in dem Bereich ist.

Die Maschine wird künftig für 3500€ inkl. Lieferung zu haben sein.

Sicher kein Schnäpchen, aber für die ambitioniertesten Heimanwender mit nötigem Kleingeld sicher eine Überlegung - und letztendlich aber auch für Röstereien, kleine Caffès etc. die das letzte aus den Bohnen herausholen wollen fast schon unverzichtbar.
Persönlich bin ich begeistert - bin nun seit 15 Jahren in dem Geschäft, und muss ehrlich zugeben, dass ich vor der intensiven "spielerei" mit der Vesuvius noch nicht wirklich wusste wie unterschiedlich die selbe Bohne schmecken kann."

näää. Ich bleib bei meiner Rocket.
Wenn ich schon soo viel Geld ausgeben würde, dann würde ich direkt auf eine KvdW sparen. :P

Wenn hier schon so viel Experten sind. ich habe mal bisschen gesucht und bin auf diese hier gestoßen:
kaffeewiki.de/ind…rio
Ist diese Qualitativ schlechter? Die Bedienung sieht mir bei diese hier relativ intuitiv aus und sie ist vor allem nicht so hoch..
Meinungen?

Verfasser

1_moment

Wenn hier schon so viel Experten sind. ich habe mal bisschen gesucht und bin auf diese hier gestoßen: https://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Mahlk%C3%B6nig_Vario Ist diese Qualitativ schlechter? Die Bedienung sieht mir bei diese hier relativ intuitiv aus und sie ist vor allem nicht so hoch.. Meinungen?


Geringer Totraum, realtiv wenig Streung, lautstärke aushaltbar. Die Qualität ging mit den letzten Modellen nach oben (angeblich, da fehlt halt die Langzeiterfahrung). Vorher sollen ab und an die Hebel vom verstellmechanismus kaputt gegangen sein. Das einzige was hier gegen spricht ist, dass teilweise Kunststoff verwendet wird und halt das Design, wer damit kein Problem hat (wie ich) ist hier gut bedient.

1_moment

Wenn hier schon so viel Experten sind. ich habe mal bisschen gesucht und bin auf diese hier gestoßen: https://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Mahlk%C3%B6nig_Vario Ist diese Qualitativ schlechter? Die Bedienung sieht mir bei diese hier relativ intuitiv aus und sie ist vor allem nicht so hoch.. Meinungen?



Wenn weniger Elektronik für dich ok oder sogar besser ist: Ich kenn die Mahlkönig nicht, aber ich finde die Bezzerra BB005 sehr klasse (mahlt bei mir seit 1,5 Jahren). Erst recht für den Preis.

kaffeewiki.de/ind…005

...oder ne alte Gastromühle (Mazzer SJ) mit neuen Mahlscheiben ausstatten.
Dann noch Umbau auf doserless, lackieren und per Arduino 'nen Timer nachrüsten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text