480°
ABGELAUFEN
ETF-Sparpläne ohne Gebühren ab 25,00 EUR pro Monat
ETF-Sparpläne ohne Gebühren ab 25,00 EUR pro Monat

ETF-Sparpläne ohne Gebühren ab 25,00 EUR pro Monat

Preis:Preis:Preis:25€
Zum DealZum DealZum Deal
Eine ETF-Sparrate (z.B. monatlich) kostet meist etwa 1,50% - 2,50% bzw. ca. 3 € an Gebühren. Ich möchte hier darauf hinweisen, dass dies auch kostenlos geht. Natürlich ist die Auswahl dementsprechend geringer, aber für Standardwerte sehe ich keinen Grund gebührenpflichtige ETFs zu nehmen. Hier eine kleine Übersicht:

Links im ersten Kommentar!

Beispielrechnung:
4 ETF Sparpläne pro Monat je 25 € --> monatliche Sparleistung 100 €
Gebühren: 4 * 3 € = 12 € pro Monat --> pro Jahr etwa 144 € sparpotential!

Einstieg ins Thema: finanztip.de/ind…tf/
- flusser

Beste Kommentare

Wer sich etwas über ETFs informieren will, findet übrigens im Deal mydealz.de/fre…558 den Kurs "Monatlich Geld anlegen für später!", in dem u.a. dies behandelt wird.

Sparen ist was für arme

180 Kommentare

Verfasser

Consorsbank
consorsbank.de/ev/…lan

db x-tracker via Consorsbank gebührenfrei bis 01.10.2016
consorsbank.de/con…pdf

ComStage via Consorsbank gebührenfrei bis 15.01.2019
consorsbank.de/con…pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Deka. ComStage, iShares. LYXOR via OnVista wohl dauerhaft gebührenfrei
onvista-bank.de/pro…tml

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ComStage. db x-trackers via DAB-Bank wohl dauerhaft gebührenfrei
dab-bank.de/etf…on/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ETF Securiteisvia sbroker gebührenfrei bis unbekannt für Sparrate bis max. 200 €
sbroker.de/160…tml

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ComStage. db x-trackers via maxblue wohl dauerhaft gebührenfrei
maxblue.de/spa…tml

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ComStage via comdirect gebührenfrei bis unbekannt
comdirect.de/inf…=gt



wer hätte das gedacht..hot

Für Standardwerte ganz ok.
Und alle mal besser als das schnöde Sparbuch.

Weiter so...

Ein echter Mydealzer investiert in Nutella und nicht in so einen Mumpitz

Sparen ist was für arme

mrschnickschnack

Was wäre ein realistischer Reingewinn-Betrag wenn man auf den DAX setzt und 100€ im Monat spart?




besser lassen wenn man keine Ahnung hat

lol

Verfasser

123

Merke: Die Bank gewinnt immer! oO

mrschnickschnack

Sparen ist was für arme



genau die mühle muss irgenwie noch am leben gehalten werden, also konsum konsum und ähh fotz-, fotz-, forzügliche Quelle der Inspiration

sind das alles SWAP-ETFs? Die sind i.d.R günstiger als physische da geringere Transaktionskosten anfallen. Da legt man sich dann ein - wenn auch durch Besicherung geringes - Kontrahentenrisiko ins Depot.

...keine Macht den Drogen, Leute.
und der Dax ist grad sowas von wacklig, ist um 15 Monate wieder zurück gefallen.
Schöne Bescherung, diesmal ist es China und 2009 waren es Schrottimmobilenkredite in den USA. Wer dann in Panik verkauft verliert. Die großen Banken verdienen trotzdem, die Wetten auf fallende Werte und das mit Hebel.

Verfasser

WildPotato

sind das alles SWAP-ETFs? Die sind i.d.R günstiger als physische da geringere Transaktionskosten anfallen. Da legt man sich dann ein - wenn auch durch Besicherung geringes - Kontrahentenrisiko ins Depot.



nein, nicht alle

ING DiBa, ab 500€ kostenfrei kaufen.

Verfasser

Chrissly

ING DiBa, ab 500€ kostenfrei kaufen.



Hier geht es um Sparpläne, nicht um Einmalanlagen.

Chrissly

ING DiBa, ab 500€ kostenfrei kaufen.


Wieso Einmalanlagen? Selbst wenns nicht für monatlich reicht - man kann dort auch alle 2-3 Monate kaufen und hat dann eine riesige Auswahl an Fonds zum Nulltarif.

Ich denke mal der Rohstoff ETF ist ok. Bei der Masse an Geld die durch die Welt wirbelt werden die wohl wieder eine andere Richtung einschlagen.:D

Verfasser

Chrissly

ING DiBa, ab 500€ kostenfrei kaufen.




ING sagt:

Wenn der Dax den Tiefpunkt erreicht hat, eigentlich doch ein guter Zeitpunkt um einzusteigen

Gamersware

...keine Macht den Drogen, Leute. und der Dax ist grad sowas von wacklig, ist um 15 Monate wieder zurück gefallen.



Aufgrund des sog. Cost-Average-Effekt ist bei indexbasierten Sparplänen der Einstiegszeitpunkt allerdings nicht besonders wichtig. Selbst wenn man an einem Hochpunkt beginnt, hat man dann, wenn nach einer Abwärtsbewegung dieser Punkt irgendwann wieder erreicht wird, ein deutliches Plus - anders als bei indexbasierten Einmalanlagen (bezogen jeweils auf einen Performance-Index, etwa den DAX, bei Kursindizes hat man in diesem Szenario auch bei Einmaleinlagen einen Gewinn, da dort die ausgeschütteten bzw. thesaurierten Dividenden herausgerechnet werden).

Gültig für Käufe ab 500 Euro Kurswert Verkäufe sind kostenpflichtig Sparpläne sind ausgeschlossen



Ein Sparplan bedeutet ich kaufe (evtl.) Fondsanteil-Bruchstücke jeden Monat für Betrag X. Ich kann nun Betrag X sparen und alle 2 oder Y Monate bei der Diba kaufen und somit meinen eigenen Sparplan machen - was wolltest du mir nun mit deinem Zitat sagen?

Verfasser

Gültig für Käufe ab 500 Euro Kurswert Verkäufe sind kostenpflichtig Sparpläne sind ausgeschlossen



Ja so geht's auch. Ist halt (minimaler) Mehraufwand.

Davon ab, wer sich nicht umfangreich beschäftigt hat mit dem Thema - Augen auf! Ausländische Quellensteuer bei ausschüttungsgleichen Erträgen usw. Es gibt deutliche Unterschiede in der Besteuerung je nach Art des Fonds und Auflageland - lieber zuviel lesen als zu wenig.

Gültig für Käufe ab 500 Euro Kurswert Verkäufe sind kostenpflichtig Sparpläne sind ausgeschlossen



Und hat auch was mit Disziplin zu tun, und vergessen sollte man es auch nicht.

Hastur

Davon ab, wer sich nicht umfangreich beschäftigt hat mit dem Thema - Augen auf! Ausländische Quellensteuer bei ausschüttungsgleichen Erträgen usw. Es gibt deutliche Unterschiede in der Besteuerung je nach Art des Fonds und Auflageland - lieber zuviel lesen als zu wenig.



Ja. Wobei es fast nur ausländische kostenlos besparbare ETFs gibt. Wenn man das Steuerproblem vermeiden will, dann doch lieber einen ausschüttenden nehmen, auch wenn die Rendite auf Sicht von Jahrzehnten natürlich merklich niedriger ist.

andl468

Ich denke mal der Rohstoff ETF ist ok. Bei der Masse an Geld die durch die Welt wirbelt werden die wohl wieder eine andere Richtung einschlagen.:D



Wobei nicht das Geld entscheidend ist, sondern Angebot und Nachfrage. Ich bin generell bei Rohstoffen relativ skeptisch und vermute, dass wir einer ziemlich langen Periode mit günstigen Rohstoffe entgegensehen.

Seneca

Wenn der Dax den Tiefpunkt erreicht hat, eigentlich doch ein guter Zeitpunkt um einzusteigen



Der Dax war noch nie ein besonders attraktiver Index, da viel zu klein und nur national.

Besser ist es einen breiter aufgestellten Index zu besparen, wie den MSCI World, gibt's auch gebührenfrei bei vielen Depotbanken wie Comdirect, DAB und Consors.

Hier alle Infos: Der zuverlinkende Text

Hastur

Davon ab, wer sich nicht umfangreich beschäftigt hat mit dem Thema - Augen auf! Ausländische Quellensteuer bei ausschüttungsgleichen Erträgen usw. Es gibt deutliche Unterschiede in der Besteuerung je nach Art des Fonds und Auflageland - lieber zuviel lesen als zu wenig.



Wenn du einen replizierenden und thesaurierenden nimmst, hast du kein Steuerproblem, da Steuern erst beim Verkauf anfallen.

Nationale ETFs gibt es kaum, sie sind auch unattraktiv, da ja die Ertragsleistung zählt.

never - ever...ich bleib langfristig bei meinem Postfach in Amsterdam Süd. Das bringt mir mehr ein als diese Zeitverschwendung.

absoluter dreck. gibt viel bessere dinge um an kohle zu kommen.

Kommentar

halofan333

absoluter dreck. gibt viel bessere dinge um an kohle zu kommen.



Joa...
Arbeiten

halofan333

absoluter dreck. gibt viel bessere dinge um an kohle zu kommen.


Z.B., meinte aber eher Geld Investitionsmöglichkeiten.

halofan333

absoluter dreck. gibt viel bessere dinge um an kohle zu kommen.



Richtig. Die beste Investition ist seine Schulden zu bezahlen.

Vorallem überhaupt Deal. Das ist absoluter Normalzustand und schon jahrelang so. Aber immerhin ein nett gemeinter Hinweis an alle die keine Ahnung haben -> Diverses.

WildPotato

sind das alles SWAP-ETFs? Die sind i.d.R günstiger als physische da geringere Transaktionskosten anfallen. Da legt man sich dann ein - wenn auch durch Besicherung geringes - Kontrahentenrisiko ins Depot.



Physisch? Trifft wohl nur bei Gold bzw allen Rohstoff ETFs zu.

absoluter dreck. gibt viel bessere dinge um an kohle zu kommen.

Es gibt genau 3 Dinge um schnell an viel Geld zu kommen. Drogen, Waffen oder Weiber. Mit ehrlicher Arbeit ist noch keiner reich geworden ;-)

Banken raten natürlich immer von ETFs ab, aber aufgrund der Gebührenstruktur sehr gute Ansparfonds für Otto Normal

Kommentar

Seneca

Wenn der Dax den Tiefpunkt erreicht hat, eigentlich doch ein guter Zeitpunkt um einzusteigen



Und wo ist der? 9000? 7000? 5000?

Besser nochmal nachlesen ... Völliger Unsinn.

WildPotato

sind das alles SWAP-ETFs? Die sind i.d.R günstiger als physische da geringere Transaktionskosten anfallen. Da legt man sich dann ein - wenn auch durch Besicherung geringes - Kontrahentenrisiko ins Depot.


Wer sich grdstzl. informieren möchte. Dort wird auch der Unterschied zwischen Swap-ETF und voll replizierenden ETF erläutert.

test.de/fil…pdf

Das ist doch nichts neues, dass einige broker gewisse etf als kostenlosen Sparplan anbieten.
Gibt es auch bei onvista, sbroker und anderen Anbietern.
Wenn man Interesse an dem Thema hat und anfängt sich schlau zu machen , stolpert man ganz automatisch darüber.

Edit löscht.

vergleichen kann man gut unter justetf.com

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text