-76°
ABGELAUFEN
Ethanol Tischfeuer Clarissa
Ethanol Tischfeuer Clarissa

Ethanol Tischfeuer Clarissa

Preis:Preis:Preis:16,89€
Zum DealZum DealZum Deal
Treueprämie Ethanol-Tischfeuer Clarissa im Wert von 29,90 EUR für 9,90 + VK. Versandkosten sinken bei höherem Warenwert. Die Bestellung lohnt sich in Verbindung mit dem Kauf von Bioethanol noch mehr, da damit auch noch einmal die CK sinken.

Ich habe einen ähnlichen Tischkamin und freue mich jeden Abend über eine sehr wohnliche Atmosphäre in meinem Wohnzimmer.

Beste Kommentare

man sollte auch mal auf die Gefahren hinweisen.

15 Kommentare

man sollte auch mal auf die Gefahren hinweisen.

unverantwortlich diese Teile...

Avatar

GelöschterUser16449

pupskissen87

man sollte auch mal auf die Gefahren hinweisen.



Wollte ich auch gerade schreiben, würde mir so ein billigteil niemals in die Wohnung stellen, für die Terasse oder Garten vielleicht ok.

Preis ist Hot!

Wenn das Teil TÜV-Geprüft ist o.ä, man verbünftiges Ethanol verwendet und man verantwortungsvoll damit umgeht, kann eigentlich nicht viel passieren.
Wie gesagt.....WENN die Qualität stimmt....

Ethanolfeuerstätten bitte nur nach DIN 4734!

Die Norm ist zwar noch nicht in allen Punkten fertig, die Hersteller können aber schon danach bauen.

Das Ding würd ich auch nur in Garten stellen ... fehlt nur noch der Garten

Verfasser

Ich bin selber Feuerwehrmann und denke daher, dass ich die Gefahr gut einschätzen kann. Die meisten dieser Geräte sind ungefährlich, so lange man Sie entsprechend der Anleitung handhabt.
Das heißt unter anderem, dass man die Tischfeuerstätte nur unter Aufsicht brennen lässt und auch nicht in der Nähe leicht entflammbarer Gegenstände. Mit dem richtigen Brennstoff sollte es dann keine Probleme geben.

iBen83

Wenn das Teil TÜV-Geprüft ist o.ä, man verbünftiges Ethanol verwendet und man verantwortungsvoll damit umgeht, kann eigentlich nicht viel passieren.Wie gesagt.....WENN die Qualität stimmt....



Jo hast recht. Aber die Dinger können noch so viele TÜV und Schiess-mich-Tot Siegel haben. Wenn der Verbraucher unachtsam damit umgeht, nützt das alles nichts.
Schliesslich handelt es sich hier um hoch entflammbares Ethanol.
Weiß leider nicht, wie es sich mit den Gel-Alternativen verhält.
Vieleicht kann unser Feuerwehrmann ja dazu was sagen.

zu gefährlich, weil in diesem sinne hot und deswegen COLD o0

Verfasser

peterle

Jo hast recht. Aber die Dinger können noch so viele TÜV und Schiess-mich-Tot Siegel haben. Wenn der Verbraucher unachtsam damit umgeht, nützt das alles nichts.Schliesslich handelt es sich hier um hoch entflammbares Ethanol.Weiß leider nicht, wie es sich mit den Gel-Alternativen verhält.Vieleicht kann unser Feuerwehrmann ja dazu was sagen.



Beide Stoffe sind leicht entflammbar. Dadurch ist es an sich egal, welcher Stoff verwendet wird. Aus brandschutztechnischer Sicht sehe ich das Gel als sicherer an. Wenn man zum Beispiel leicht an den Kamin stößt, dann schwappt die Flüssigkeit aus dem Behälter. Das Geld bleibt im Behälter. Soweit ich informiert bin, lässt sich auch dieser Kamin mit Gel betreiben.

Und ganz im Ernst: Viel schlimmer als Fondue's, sind die Gelkamine auch nicht. ;-)

Lichterloh

Ich bin selber Feuerwehrmann und denke daher, dass ich die Gefahr gut einschätzen kann. Die meisten dieser Geräte sind ungefährlich, so lange man Sie entsprechend der Anleitung handhabt.Das heißt unter anderem, dass man die Tischfeuerstätte nur unter Aufsicht brennen lässt und auch nicht in der Nähe leicht entflammbarer Gegenstände. Mit dem richtigen Brennstoff sollte es dann keine Probleme geben.



Das halte ich für Fahrlässig!
Gerade Tischfeuerstätten mit flüssigem Brennstoff sind gefährlich. Fällt die Feuerstätte während des Betriebes um so verteilt sich da brennende Ethanol sofort und läuft in jede Ritze. Und wie schnell kleine Kinder was vom Tisch schmeißen weiß jeder der mit solchen zu tun hat, das kannst Du als Erwachsener nicht immer verhindern. Für den normalen Menschen ist dieser Brand auch nicht so ohne weiteres zu löschen da Wasser als Löschmittel ausfällt (Ethanol schwimmt auf Wasser und brennt weiter).
Als Feuerwehrmann (Sammelbegriff)* hast Du doch bestimmt einen Lehrgang "gefährliche Stoffe und Güter" absolviert in dem, unter anderem, das Löschen von leicht entzündlichen Flüssigkeiten geübt wird. Dann solltest Du auch wissen das, dass gar nicht so einfach ist.

Gerade von einem Feuerwehrmann hätte ich so einen Deal nicht erwartet. Die Landesfeuerwehrverbände haben sich alle gegen jegliche offene Flammen in Wohnräumen ausgesprochen.

*Feuerwehrmann als Sammelbegriff weil es den auch als Dienstgrad gibt.


beachten:
nich aussem raum gehn wenn sowas an is
--> kein problem
sollte man ja bei kerzen und ähnlichem auch nich machen

und kauft euch einfach ein teil das man nicht ausversehn umkippen kann

ich mein ihr votet hier burger king gutscheine ins unendliche hot und beschwert euch über gefahrn von bioethanol tischfeuern

Verfasser

Lichterloh

Ich bin selber Feuerwehrmann und denke daher, dass ich die Gefahr gut einschätzen kann. Die meisten dieser Geräte sind ungefährlich, so lange man Sie entsprechend der Anleitung handhabt.Das heißt unter anderem, dass man die Tischfeuerstätte nur unter Aufsicht brennen lässt und auch nicht in der Nähe leicht entflammbarer Gegenstände. Mit dem richtigen Brennstoff sollte es dann keine Probleme geben.



Das mit dem Bioethanol habe ich noch vor deinem Beitrag richtig gestellt. Ich denke es muss jeder selber wissen. Der gesunde Menschenverstand sollte einem eigentlich schon die Gefahren klar machen. Aber man sieht ja jedes Jahr, wie viele Menschen sich im Garten beim Grillen oder beim zündeln mit Feuerwerkskörpern verletzen.

Die die abgebrannt sind haben wohl was falsch gemacht!!! Es wird ja nicht von Kindern bestellt!!! tstststs

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text