Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[etrodo] Parrot Disco FPV Drohne mit Skycontroller und FPV-Brille weiß/schwarz
266° Abgelaufen

[etrodo] Parrot Disco FPV Drohne mit Skycontroller und FPV-Brille weiß/schwarz

449€599€-25%
15
eingestellt am 21. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Die "Disco" wird vom Hersteller "Parrot" leider nicht mehr produziert. Bis Anfang dieses Jahres gab es die Drohne teilweise noch für unter 300 €, da die Verkäufer ihre Lagerbestände verkauft haben. Danach gab es eine regelrecht Preisexplosion auf teilweise über 1000 €, weil Sie kein Shop mehr angeboten hat. Aktuell hat der Onlineshop "etrodo.de" wieder ein paar Stücke für "günstige" 449 € anzubieten. Es kann gut sein, dass wenn diese wieder ausverkauft sind, der Preis wieder ansteigt. Wie gesagt die Parrot Disco wird nicht mehr hergestellt und wird daher immer knapper.

Nächster Vergleichspreis ist 599 € auf Amazon. Dort gibt es 3,9 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen.

Die Drohne ist sehr Anfängerfreundlich, da Sie allerlei Sensoren hat die das Flugzeug stabilisieren und orten können. Sie fliegt quasi von alleine. Mit der App "Flight Plan" kann man sogar Flugpläne erstellen, die die Drohne nach dem Start eigenständig abfliegt, ohne dass man was machen muss. Aber Achtung: Die Drohne wiegt über 500 Gramm! D.h. ihr braucht eine feuerfeste Drohnenplakette und auf jeden Fall eine Privathaftpflichtversicherung, die Schäden durch motorisierte Drohnen/Fluggeräte über 500 Gramm abdeckt. Ihr könnt natürlich auch Risiko eingehen und darauf verzichten, aber wenn das Ding im Extremfall jemandem auf den Kopf fällt und der stirbt seid ihr Millionen los. Denn leider kommt es von Zeit zu Zeit vor, ohne dass man selber Schuld hat, dass irgendwas mit dem Teil nicht stimmt und es abstürzt (Servomotorausfall, Boardcomputer-Fehler, etc.). Das passiert relativ selten, aber es gibt einige Berichte darüber. Die Drohne ist aber so gebaut, dass selbst nach heftigen Abstürzen "relativ" wenig kaputt geht. Die Flügel werden nur angesteckt und lösen sich im Ernstfall bei einem Crash. Wenn Sie fliegt, dann ist es echt megageil. Vor allem mit FPV denkt man, man sitzt selbst am Steuer hoch über den Wolken.

Ein Tipp von mir: Checkt nach dem Kauf die Anschlüsse beider Servomotoren. Bei mir war der 3-Pin-Stecker nur in 2 von 3 Pins des rechten Servomotors eingesteckt. Habe das leider erst nach dem ausprobieren gemerkt und die Drohne ist direkt abgeschmiert. Sie wurde halt in China gefertigt und da nehmen Sie es mit Steckern anscheinend nicht so genau. Ich war in dem Fall übrigens nicht der einzige, da der selbe Fehler schon bei anderen aufgetreten ist. Also unbedingt prüfen ob die Stecker richtig eingesteckt sind (ist nicht schwer und kann echt jeder).

Produktbeschreibung:
Parrot Disco FPVGenießen Sie Ein Noch Nie Dagewesenes FlugerlebnisSehen Sie die Welt aus einem anderen Blickwinkel indem Sie die Parrot Cockpitglasses benutzen, ein FPV-Headset welches Sie in das Cockpit Ihrer Drohne setzt. Die Parrot Disco FPV bietet beeindruckende FPV-Sichten während Sie mit bis zu 80 km/h schweben. Können Sie die Steuerung mit dem kompakten und ultra-präzisen Parrot Skycontroller in die Hand nehmen.

Freeflight Pro ist die kostenlose Mobile App für Ihre Parrot Drohne. Die App ist hergestellt um mit Ihrem Parrot Skycontroller 2 und den Parrot Cockpitglasses 2. Vergessen Sie außerdem nicht Flight Plan und Follow Me auszuprobieren, zwei kostenpflichtige Dienste mit welchen Sie das Potential Ihrer Drohen 100%ig nutzen können.

Lieferumfang
  • Parrot Disco FPV Drohne
  • Skycontroller
  • FPV-Brille
  • Akku
  • Ladekabel
  • USB-Kabel
  • Halterung
Zusätzliche Info

Gruppen

15 Kommentare
Gute Beschreibung
Falls die noch jemand nicht kennt, Onkel Google sagt noch ergänzend:

Laut Herstellerangabe soll der mitgelieferte Akku eine Flugzeit von bis zu 45 Minuten und die Fernsteuerung eine Reichweite von bis zu 2 Kilometern erlauben. Die Höchstgeschwindigkeit der Drohne beträgt laut Herstellerangabe bis zu 80 km/h.
Da war doch mal was....
@Marvin


Aber nur in Sichtweite fliegen
Bearbeitet von: "luca.ohl" 21. Aug
Das Ding kann man modden, fliegt dann .. 3 Stunden und 22 Meilen weit ? 🙈
Das Teil ist NICHT anfängertauglich. Wenn man keine offene Fläche von 400x400m hat, dann wird es mit dem Landen sehr schwierig. Das Teil ist einfach nutzlos. Es ist kein Modellflieger und keine Drohne. Durch die WLAN-Anbindung ist es mit der Reichweite auch nicht so toll. Die Verarbeitung ist auch unter aller Kanone. Es kann sein, dass man ein Modell erwischt, wo die Akkus Tiefenentladen sind. Den Akku dann zu laden wird dann leider nicht funktionieren.
xk a1200 fpv
das Teil ist KEINE Drohne, sondern ein Modellflugzeug. Daher braucht es keine deuerfeste Plakette, aber Haftpflicht ist schon empfehlenswertWichtigster Unterschied: es darf (mit dem obligatorischen Kenntnisnachweis) bis 768m Höhe fliegen (AGL 2500). Drohnen dürfen nur 100m.
stacheljochen22.08.2019 07:04

das Teil ist KEINE Drohne, sondern ein Modellflugzeug. Daher braucht es …das Teil ist KEINE Drohne, sondern ein Modellflugzeug. Daher braucht es keine deuerfeste Plakette, aber Haftpflicht ist schon empfehlenswertWichtigster Unterschied: es darf (mit dem obligatorischen Kenntnisnachweis) bis 768m Höhe fliegen (AGL 2500). Drohnen dürfen nur 100m.


Das stimmt leider nicht. Laut Definition ist eine Drohne, auch "unmanned aerial vehicle" (UAV) genannt, ein unbemanntes Flugobjekt welches durch einen Piloten ferngesteuert wird oder autonom fliegt.

In der Drohnenverordnungsteht sogar extra "...für Besitzer von Drohnen oder Modellflugzeugen". D.h. die Parrot Disco fällt eindeutig unter die Drohnenverordnung. Demnach gilt der Abschnitt der Drohnenverordnung über 250 Gramm:
- Sie müssen eine Plakette mit Name und Adresse des Besitzers anbringen.

Auch die Parrot Disco darf ohne Kenntnisnachweis nur unter 100m geflogen werden.
Ich würde die Finger davon lassen weil meiner Meinung nach fast nur noch b ware verkauft wird .... größtes Problem sind da die servos und die Kamera die bei meinen letzten 2 Disco s unscharf waren . Reparatur klappte auch nicht zufriedenstellend. Dann ist sie mit motorfehler abgestürzt ( nach 2 Monaten) und ich hatte Glück , dass ich es über den Warehouse Deal reklamieren könnte . Es gibt weder Parrot Service noch sonst irgendwelche Reparaturmöglichkeiten... für Bastler sicher top aber mehr als 300 würde ich auch da nich zahlen . Wirklich sehr schade weil das Ding echt Spaß gemacht hat
22675497-SlmVm.jpg
Bestpreis war mal 229€ (ohne eBay) und da dachte ich abwarten wird billiger 🙈
am arsch 20 std später schon ausverkauft?
stacheljochen22.08.2019 07:04

das Teil ist KEINE Drohne, sondern ein Modellflugzeug. Daher braucht es …das Teil ist KEINE Drohne, sondern ein Modellflugzeug. Daher braucht es keine deuerfeste Plakette, aber Haftpflicht ist schon empfehlenswertWichtigster Unterschied: es darf (mit dem obligatorischen Kenntnisnachweis) bis 768m Höhe fliegen (AGL 2500). Drohnen dürfen nur 100m.



Das hast du aber so einiges Durcheinander gehauen.

1) Alle Modellflugzeug ab 250g benötigen ebenfalls eine feuerfeste Kennzeichnung.

2) wird das Gerät gewerblich eingesetzt ist es ein UAV System (=Drohne), wenn privat dann Modellflugzeug. Hat absolut nichts mit dem Produkt selber zu tun sondern nur mit dem Einsatzzweck.

3) ab 2kg benötigt man einen Kenntnisnachweis. Für Modellflugzeuge kostet dieser 20€ (online ein paar Fragen). Für UAV Systeme (gewerblich) ab etwa 180-200€ (Prüfung durch zugelassene Stelle).

4) eine Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Modellflugzeuge (auch private Drohnen usw.) bzw. UAV Systemen ist nicht ratsam sondern nach LuftVG vorschrift.

5) es gelten für alle Systeme bestimmte Verbote. Beispielsweise 100m seitlicher Abstand zu Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen, Menschenansammlungen, WOHNGRUNDSTÜCKE. Wer dort dennoch fliegen möchte muss eine sogenannte allgemeine Einzelerlaubnis für den Betrieb beim jeweiligen Land beantragen.

6) die 100m Flughöhe sind vorgeschrieben! Mehr nur mit Erlaubnis oder auf Modellflugplätzen.

7) wer dies nicht einhält kommt nicht mit einem Bußgeld weg sondern es wird immer ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr dazu hier:
bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LF/151108-drohnen.html

Schöne Übersicht der Flugverbotszonen:
bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/LF/flyer-die-neue-drohnen-verordnung.pdf?__blob=publicationFile
Bearbeitet von: "0n370uch" 22. Aug
Die darf man in Deutschland quasi nicht verwenden
Maximale Flughöhe:100 Meter (328,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Und Reichweite nur auf Sicht. das heißt relativ eng für so eine Drohne
Stephan.Duff23.08.2019 08:17

Die darf man in Deutschland quasi nicht verwendenMaximale Flughöhe:100 …Die darf man in Deutschland quasi nicht verwendenMaximale Flughöhe:100 Meter (328,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.Und Reichweite nur auf Sicht. das heißt relativ eng für so eine Drohne



Mit Kenntnisnachweis gilt Flughöhe AGL 2500 (ca 763m) für dieses Modellflugzeug (oder die örtliche Untergrenze des kontrollierten Luftraums). Das ist der wesentliche Unterschied zu Drohnen...die sind in jeden Fall auf 100m Flughöhe beschränkt. Für diejenigen, die sich für dieses Teil interessieren ist der Kenntnislehrgang mit online Prüfung (ca 25 Euro) auf jeden Fall lohnenswert. Ohne Kenntnisnachweis bleibt die 100m Begrenzung auch für dieses Modellflugzeug bestehen.
Außerdem erfährt man im Lehrgang die Grundlagen für Flug- und Überflugverbote und ein paar Regeln des allgemeinen Luftfahrtrechts.

Zu diesem Preis ist ein vergleichbar ausgestattetes Flugzeug nicht zu bekommen oder selbst aufzubauen. Der autonome Flug mit GPS/GLONASS Navigation ist in Deutschland (noch) nicht zugelassen, aber das gilt nicht weltweit. Der Akku ist recht einfach zu erweitern und es existieren einige interessante Umbauten und Erweiterungen für diesen Flieger. Ich vermisse eigentlich nur ein FLARM Anikollisionssystem....aber auch dafür gibt es bereits Ansätze.

Nochmal - vergleichbares gibt es nicht zu dem Preis und der hier enthaltene Skycontroller2 ist auch gut für die Parrot Bebop2 Drohne zu gebrauchen, die es ab und zu für sehr gute Preise um 200-250 Euro gibt.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 23. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text