268°
[europafoto.de] Lytro ILLUM Lichtfeldkamera für 1.299€ inkl. Versand

[europafoto.de] Lytro ILLUM Lichtfeldkamera für 1.299€ inkl. Versand

ElektronikEuropafoto Angebote

[europafoto.de] Lytro ILLUM Lichtfeldkamera für 1.299€ inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:1.299€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

in einem früheren Deal von mir zur kleinen Lytro Lichtfeldkamera verlangten einige Kommentatoren nach einem Deal zur Lytro ILLUM. Hier ist nun ein erster Schritt in die richtige Richtung:

Auf europafoto.de erhält man die Lytro ILLUM für derzeit 1.299€ inkl. Versand. Vergleichspreis sind 1.499€.

6 Kunden auf Amazon (1.600€) vergeben im Schnitt 3,8 von 5 Sterne.

"Lytro läutet eine neue Ära der Fotografie ein. Der Kern liegt in der innovativen „Lichtfeldtechnologie“, wodurch sämtliche Lichtstrahlen eingefangen werden, um eine Szenerie in ein interaktives „Living Picture“ zu verwandeln."

Es ist sicherlich ein Nischenprodukt, daher für alle, die mit dem Begriff "Lichtfeldkamera nichts anfangen können, hier eine kurze Erklärung, geklaut von einer Amazon-Rezension:

"Während bei einer normalen Kamera ein 2-dimensionales Bild gespeichert wird, erfasst eine Lichtfeldkamera ein 4-dimensionales Lichtfeld. Bei diesem 4-D-Lichtfeld wird neben Höhe und Breite auch die Position und Intensität eines Lichtstrahls auf dem Bildsensor gespeichert sowie die Richtung, aus der dieser Lichtstrahl eingefallen ist. Möglich wird die Lichtfeldmessung durch ein Gitter aus mehreren Mikrolinsen vor dem Bildsensor, welche das einfallende Licht in unterschiedliche Einzelbilder aus verschiedenen Perspektiven aufteilen. Da dieses Linsen doch etwas Platz benötigen entsteht der längliche Aufbau der Kamera.

Dieses technische Prinzip ist der absolute Vorteil einer Lichtfeldkamera gegenüber herkömmlichen Kamerasystemen: Das Bild muss nicht vor dem Auslösen scharf gestellt werden. Da man ja die räumliche Ebene des Motivs mitgespeichert hat, kann man das Bild später am Computer nach Wunsch fokussieren. Durch diese freie Wahl der Bildschärfe entstehen für den Fotografen völlig neue Möglichkeiten der Bildgestaltung. Je nach Wahl des Fokus kann man verschiedene Bildeinzelheiten stärker betonen oder sogar plastische Effekte erzielen.
Gegenüber der klassischen Fototechnik hat die Lichtfeldtechnik damit auch den Vorteil, dass die Kamera keine Zeit mehr zum Fokussieren benötigt, also ohne Verzögerung auslöst.
Aufgrund dieser Vorteile hat die Lichtfeldtechnik schon das Potenzial dazu, in Zukunft zur Standardtechnik der Fotografie zu werden, denn für den Fotolaien minimiert sie die Fehlermöglichkeiten und bietet dem Fotoprofi zugleich eine bislang nicht mögliche kreative Gestaltungsvielfalt."

11 Kommentare

s1_pricetrendFaceliftLarge.png

Möglichkeiten der Bildgestaltung verbessern? Wie das? Bis auf, dass man den Fokus in einem Bereich nachträglich variieren kann, ändert sich gar nix. Bildgestaltung findet vor dem auslösen statt, nicht hinterher. Mit Auslösepriorität hab ich auch bei einer "normalen" Kamera keine Auslöseverzögerung. Gut, wahrscheinlich auch kein scharfes Bild... Nicht alles was glänzt ist Gold. Von Revolution würde ich daher nicht sprechen

Würde ich ja gerne mal mit herum spielen. Ansonsten scheint die Technik noch nicht wirklich praxistauglich.

youtube.com/wat…Q0U

Rouven

Würde ich ja gerne mal mit herum spielen. Ansonsten scheint die Technik noch nicht wirklich praxistauglich. https://www.youtube.com/watch?v=OfScn-YlQ0U


Der Typ ist gut

Wie hoch löst die denn auf? Die alte Lytro war bestenfalls als Spielzeug oder für Homepages geeignet, aber nichtmal für 9x13-Ausdrucke. Der aktuelle Megapixelwahn ist sinnlos, aber irgendwo unter 5 hört der Bereich des sinnvollen auch auf.

Hummelbrummel

Wie hoch löst die denn auf? Die alte Lytro war bestenfalls als Spielzeug oder für Homepages geeignet, aber nichtmal für 9x13-Ausdrucke. Der aktuelle Megapixelwahn ist sinnlos, aber irgendwo unter 5 hört der Bereich des sinnvollen auch auf.



Steht bei den tec specs - 4.0 Megapixel / 40 Megarays

alf123

Möglichkeiten der Bildgestaltung verbessern? Wie das? Bis auf, dass man den Fokus in einem Bereich nachträglich variieren kann, ändert sich gar nix. Bildgestaltung findet vor dem auslösen statt, nicht hinterher. Mit Auslösepriorität hab ich auch bei einer "normalen" Kamera keine Auslöseverzögerung. Gut, wahrscheinlich auch kein scharfes Bild... Nicht alles was glänzt ist Gold. Von Revolution würde ich daher nicht sprechen



Absolut - ich würde behaupten, dass es die Gestaltung eher bremsen würde - ausgenommen Fachanwendung.
Ansonsten schon ein feines Spielzeug - interessant ist es in jedem Fall. Gerade für experimentelle Köpfe im Medienbereich.
Die Möglichkeiten sehe ich allerdings eher im Bereich Video...

Reicht gerade mal um Naturfotos für ne zweitklassige Schülerzeitung anzufertigen..

Rouven

Würde ich ja gerne mal mit herum spielen. Ansonsten scheint die Technik noch nicht wirklich praxistauglich. https://www.youtube.com/watch?v=OfScn-YlQ0U


Noch nie was gelernt von diesem 35kg Asiaten. Nicht witzig, einfach nur nervig der Typ. Gibt es auf youtube wesentlich sympathischere Leute.

Warum sagt mir eigentlich niemand, dass bis eben im Titel "LytrU" statt "LytrO" stand?

Rouven

Würde ich ja gerne mal mit herum spielen. Ansonsten scheint die Technik noch nicht wirklich praxistauglich. https://www.youtube.com/watch?v=OfScn-YlQ0U



Es hat sich so ein wenig abgenutzt. Früher waren die Videos irgendwie besser und waren mehr klassische Reviews und Tutorials mit ein bisschen Show. Ich hatte da das Gefühl, dass wirklich Spaß dahinter steckte. Mittlerweile wirkt es so als wenn Kai auf gar nichts mehr Bock hat und die Ideen ausgehen. Der Informationsgehalt wird auch gefühlt weniger. Davon ab ist es aber immer noch recht kurzweiliges Entertainment, dass man eben für sich richtig einzuordnen hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text