[expert-security] Synology DiskStation DS1515 NAS-Server
272°Abgelaufen

[expert-security] Synology DiskStation DS1515 NAS-Server

25
eingestellt am 23. Mär
Bei expert-security.de gibt es aktuell das meiner Meinung nach gute 5 Bay NAS Synology DS1515 für günstige 532,35€ inklusive Versand. Die Diskstation wird ohne Festplatten geliefert. Der nächste Idealo Preis beträgt 593,17€ inklusive Versand.


Technische Angaben


Hardware
  • CPU-Modell: Annapurna Labs Alpine AL-314
  • CPU-Architektur: 32-bit
  • CPU-Frequenz: Quad Core 1.4 GHz
  • Hardware-Verschlüsselungsmodul: ja
  • Systemspeicher: 2 GB DDR3
  • Laufwerksfächer: 5
  • Max. Laufwerksfächer mit Erweiterungseinheit: 15
  • Kompatibler Laufwerkstyp*:
    • 3,5" SATA III / SATA II HDD
    • 2.5" SATA III / SATA II HDD
    • 2,5" SATA III / SATA II SSD
  • Maximale interne Rohkapazität: 50 TB (10 TB HDD
    x 5) (Kapazität
    kann je nach RAID-Typen variieren)
  • Maximale Rohkapazität mit Erweiterungseinheiten:
    150 TB (10 TB
    HDD x 15) (Kapazität kann je nach RAID-Typen variieren)
  • Maximale Größe für einzelnes Volumen: 108 TB
  • HotSwap-Laufwerk: ja
  • Hinweise: „Kompatibler Laufwerktyp“ kennzeichnet
    diejenigen
    Laufwerke, die auf Kompatibilität mit Synology-Produkten getestet
    wurden. Dieser Begriff verweist jedoch nicht auf die maximale
    Verbindungsgeschwindigkeit jedes Laufwerkschachts.
  • USB 3.0-Port: 2
  • eSATA-Port: 2
  • Interne Laufwerke: EXT4
  • Externe Laufwerke:
    • EXT4
    • EXT3
    • FAT
    • NTFS
    • HFS+
    • exFAT*
  • Hinweise: exFAT Access ist im Paketzentrum
    separat erhältlich.
  • Größe (Höhe x Breite x Tiefe): 157 mm x 248 mm x
    233 mm
  • Gewicht: 4.15 kg
  • RJ-45 1GbE LAN-Port: 4 (mit Unterstützung für
    Link
    Aggregation/Ausfallsicherung)
  • Aufwachen bei LAN-/WAN-Verbindung: ja
  • Systemlüfter: 80 mm x 80 mm x 2 pcs
  • Lüftermodus:
    • Kühlmodus
    • Stiller Modus
  • Einfacher Austausch von Systemlüfter: ja
  • WLAN-Unterstützung (Dongle): ja
  • Wiederherstellung nach Stromausfall: ja
  • Geräuschpegel*: 22.4 dB(A)
  • Geplantes Ein-/Ausschalten: ja
  • Netzteil/Adapter: 200W
  • AC Eingangsspannung: 100V bis 240V AC
  • Stromfrequenz: 50/60 Hz, Einphasig
  • Stromverbrauch*:
    • 32.3 W (Zugriff)
    • 18.2 W (HDD-Ruhezustand)
  • British thermal unit:
    • 110.21 BTU/hr (Zugriff)
    • 62.10 BTU/hr (HDD-Ruhezustand)
  • Betriebstemperatur: 5°C bis 35°C (40°F bis 95°F)
  • Lagertemperatur: -20°C bis 60°C (-5°F bis 140°F)
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 5% bis 95% RH
  • Zertifizierung:
    • FCC Class B
    • CE Class B
    • BSMI Class B
  • Garantie: 3 Jahre


Hinweis:
  • Der Stromverbrauch wird bei voller Ausstattung mit Western
    Digital 1TB WD10EFRX-Festplatte(n) gemessen.
  • Umgebung für Geräuschpegeltest: Voll bestückt mit Seagate 1TB
    ST31000520AS-Festplatte(n) im Leerlauf; Zwei Mikrofonen G.R.A.S. Typ
    40AE, jeweils 1 Meter von der Vorder- und Rückseite des Synology NAS
    entfernt; Hintergrundgeräusche: 16,49–17,51 dB(A); Temperatur:
    24,25–25,75 °C; Luftfeuchtigkeit: 58,2–61,8 %




DSM-Spezifikationen
  • Max. interne Volume-Anzahl: 256
  • Max. iSCSI Target-Anzahl: 32
  • Max. iSCSI LUN: 256
  • iSCSI LUN Klon/Schnappschuss, Windows ODX: ja
  • Unterstützte RAID Typen:
    • Synology Hybrid RAID
    • Basic
    • JBOD
    • RAID 0
    • RAID 1
    • RAID 5
    • RAID 6
    • RAID 10
  • RAID-Migration:
    • Basic to RAID 1
    • Basic to RAID 5
    • RAID 1 to RAID 5
    • RAID 5 to RAID 6
  • Volume-Erweiterung mit größeren HDDs:
    • Synology Hybrid RAID
    • RAID 1
    • RAID 5
    • RAID 6
  • Volume-Erweiterung durch Hinzufügen von HDD:
    • Synology Hybrid RAID
    • RAID 5
    • RAID 6
    • JBOD
  • Global Hot Spare unterstützter RAID Typ:
    • Synology Hybrid RAID
    • RAID 1
    • RAID 5
    • RAID 6
    • RAID 10
    • Unterstützt SSD
  • SSD Lesen/Schreiben-Cache (White Paper): ja
  • SSD TRIM: ja
  • Maximale Anzahl lokaler Benutzerkonten: 2048
  • Maximale Anzahl lokaler Gruppen: 256
  • Max. gemeinsame Ordner: 256
  • Max. Synchronisierungsaufgaben für freigegebenen Ordner:
    4
  • Max. gleichzeitige CIFS/FTP/AFP-Verbindungen: 512
  • Integration der Liste für Windows Zugangskontrolle (ACL):
    ja
  • NFS Kerberos-Authentifizierung: ja
  • High Availability Manager: ja
  • Protokoll-Center: ja
    • Syslog-Ereignisse pro Sekunde: 400
  • OpenStack: ja

Add-on-Pakete
  • Central Management System: ja
  • Chat: ja
  • Maximum Users: 150
  • Hinweise:
    • The number of concurrent HTTP connections for Chat was
      configured to the maximum.
    • CPU and RAM usage were both under 80% when testing the
      recommended number of clients.
    • For tested models with expandable memory, the maximum amount of
      RAM was installed.
  • Cloud Station Server: ja
    • Maximale Anzahl gleichzeitiger Dateitransfers:
      512
  • Download Station: ja
    • Maximale Anzahl gleichzeitiger Download-Aufgaben:
      50
  • exFAT Access (optional): ja
  • HiDrive Backup: ja
  • Media Server: ja
  • DLNA Certification: ja
  • Office: ja
  • Maximum Users: 150
  • Maximum Simultaneous Editing Users per File: 40
  • Hinweise:
    • CPU and RAM usage were both under 80% when testing the
      recommended number of clients.
    • For tested models with expandable memory, the maximum amount of
      RAM was installed.
    • Client performance may affect maximum simultaneous editing
      users. Client PCs used for testing: Intel Core i3-3220 / 8GB RAM
  • PDF Viewer: ja
  • Surveillance Station: ja
  • MAX. Anzahl IP-Kameras (Lizenzen erforderlich):
    30 (inklusive 2
    Kostenlose Lizenz)
  • Gesamt F/s (H.264)*:
    • 900 FPS @ 720p (1280x720)
    • 300 FPS @ 1080p (1920×1080)
    • 200 FPS @ 3M (2048x1536)
    • 150 FPS @ 5M (2591x1944)
  • Gesamt F/s (MJPEG)*:
    • 250 FPS @ 720p (1280x720)
    • 120 FPS @ 1080p (1920×1080)
    • 100 FPS @ 3M (2048x1536)
    • 80 FPS @ 5M (2591x1944)
  • Hinweise: Der Durchsatz der Surveillance Station
    wurde mit Axis
    Netzwerkkameras getestet. Es wurde eine kontinuierliche Aufnahme mit
    Live-Ansicht der Surveillance Station und eine Bewegungserkennung durch
    eine Kamera verwendet.. Die Live-Anzeige des Videos und dessen Aufnahme
    nutzen denselben Video-Stream der Kamera.
  • Video Station: ja
    • Videotranskodierung: Gruppe 1 - Type 2
  • Maximale Anzahl von Transkodierkanälen: 1 Kanal,
    30 FPS @ 720p
    (1280x720), H.264 (AVC)/MPEG-4 Part 2 (XVID, DIVX5)/MPEG-2/VC-1
  • VPN Server: ja
    • Maximale Verbindungen: 15

Umwelt und Verpackung
  • Umgebung: RoHS-konform
  • Verpackungsinhalt:
    • Hauptgerät X 1
    • Willkommensgruß X 1
    • Zubehörpaket X 1
    • Netzkabel X 1
    • RJ-45 LAN-Kabel X 2
  • Optionales Zubehör:
    • Kamera-Lizenzpaket
    • Expansionseinheit: DX213 X 2
    • Expansionseinheit: DX513 X 2
    • VS360HD

Beste Kommentare

SchlauerFuxvor 9 m

Wer was fertiges kaufen will, ok, gute 10% Ersparnis.Aber zu dem Preis …Wer was fertiges kaufen will, ok, gute 10% Ersparnis.Aber zu dem Preis kann man sich schon eher selber was bauen.

​Die Synology Software ist aber einfach unschlagbar... Ich bastel und frickel ja auch gern (pfsense auf nem ALIX Board), aber die Diskstation ist einfach genial.

Für Einsteiger top geeignet aber auch für den Fortgeschrittenen
25 Kommentare

Sehr guter Deal.

Wer was fertiges kaufen will, ok, gute 10% Ersparnis.
Aber zu dem Preis kann man sich schon eher selber was bauen.

SchlauerFuxvor 9 m

Wer was fertiges kaufen will, ok, gute 10% Ersparnis.Aber zu dem Preis …Wer was fertiges kaufen will, ok, gute 10% Ersparnis.Aber zu dem Preis kann man sich schon eher selber was bauen.

​Die Synology Software ist aber einfach unschlagbar... Ich bastel und frickel ja auch gern (pfsense auf nem ALIX Board), aber die Diskstation ist einfach genial.

Für Einsteiger top geeignet aber auch für den Fortgeschrittenen

ottinhovor 20 m

​Die Synology Software ist aber einfach unschlagbar... Ich bastel und f …​Die Synology Software ist aber einfach unschlagbar... Ich bastel und frickel ja auch gern (pfsense auf nem ALIX Board), aber die Diskstation ist einfach genial. Für Einsteiger top geeignet aber auch für den Fortgeschrittenen



xpenology

Eden260Vvor 20 m

xpenology


z.B.
FreeNAS ist auch geil

Synology Diskstation ist mit Sicherheit gut, gerade für nicht-IT'ler

heißer preis, meine 1513+ mit dem 5er Erweiterungsmodul will ich nicht mehr vermissen

Der Vergleich mit Selbstbau-Lösungen hinkt immer, weil keiner seine Arbeitszeit in den Kaufpreis einrechnet
Bearbeitet von: "BlackGhost" 23. Mär

BlackGhostvor 22 m

Der Vergleich mit Selbstbau-Lösungen hinkt immer, weil keiner seine …Der Vergleich mit Selbstbau-Lösungen hinkt immer, weil keiner seine Arbeitszeit in den Kaufpreis einrechnet

Ein Microserver mit FreeNas Corall Installation ist auch nicht zeitaufwändiger. Platten reinschrauben und OS installieren hat man ja bei beiden. Wenn man die in DSM integrierten Pakete nutzen will ist das natürlich ne andere Sache. Dafür hat FreeNAS nen kompletten Hypervisor und man kann z.b. in Minuten ne richtige pfsense Firewall installieren (oder Windows, Linux, BSD.... VMs). Aber das Argument mit der Arbeitszeit stimmt heutzutage IMHO nicht mehr.

Mich würde ja interessieren wie aufwendig/schwierig es ist, von einer 2-Bay Synology auf so eine mit mehr Bays umzusteigen, also ob man problemlos die Laufwerke umstecken kann und das Ding läuft inkl. aller Einstellungen die man auf der Zweier gemacht hat, oder ob man alles von Grund auf neu einrichten muss ...

Kallinskivor 30 m

Mich würde ja interessieren wie aufwendig/schwierig es ist, von einer …Mich würde ja interessieren wie aufwendig/schwierig es ist, von einer 2-Bay Synology auf so eine mit mehr Bays umzusteigen, also ob man problemlos die Laufwerke umstecken kann und das Ding läuft inkl. aller Einstellungen die man auf der Zweier gemacht hat, oder ob man alles von Grund auf neu einrichten muss ...

​Ist echt simpel. Ich habe vor 2 Wochen von einer 2-Bay Synology DS215+ auf eine 4-Bay DS916+ gewechselt. Festplatten umgesteckt; Migrationsassistenten ausgeführt; fertig. Ich habe nur die Pakete aktualisiert und wieder die IP der vorherigen DS eingestellt, die restlichen Einstellungen waren alle vorhanden und laufen ohne Neukonfiguration. z.B. Mumble Server / Photostation / Plex...

Eden260Vvor 2 h, 0 m

xpenology


Leider nicht mal annähernd.
Unabhängig davon das es illegal ist (ja manche Leute wollen sich rechtskonform verhalten), sind die umständlichen Updates ein Graus und zumindest bei meinem N54L habe ich WOL nie zum laufen bekommen.

OH1vor 38 m

Ein Microserver mit FreeNas Corall Installation ist auch nicht …Ein Microserver mit FreeNas Corall Installation ist auch nicht zeitaufwändiger. Platten reinschrauben und OS installieren hat man ja bei beiden. Wenn man die in DSM integrierten Pakete nutzen will ist das natürlich ne andere Sache. Dafür hat FreeNAS nen kompletten Hypervisor und man kann z.b. in Minuten ne richtige pfsense Firewall installieren (oder Windows, Linux, BSD.... VMs). Aber das Argument mit der Arbeitszeit stimmt heutzutage IMHO nicht mehr.


Naja dann hast du ab und zu mit der Thematik zu tun. Über 90% der Leute da draußen können nicht mit Linux, SSH, ja sogar Installer-Sticks oder Konsolen umgehen.
Ich habe für meinen ersten Server über 30h gebraucht und für das erste Update 10h. auch mein erstes Raspberry Projekt (Hausautomatisierung) dauerte über 30h. Und wenn ich so die Foren meines FHEM Projektes verfolge, dann bin ich definitiv nicht der einzige der so lange gebraucht hat

T4mpvor 39 m

Naja dann hast du ab und zu mit der Thematik zu tun. Über 90% der Leute da …Naja dann hast du ab und zu mit der Thematik zu tun. Über 90% der Leute da draußen können nicht mit Linux, SSH, ja sogar Installer-Sticks oder Konsolen umgehen. ...



Know-how braucht man natürlich, schon alleine für die Auswahl passender Hardware. Das schwierigste bei der Installation ist dann bei FreeNAS aber das Ausdenken des Passwortes . Das Storage konfiguriert man per Drag 'n Drop in der HTML5 Oberfläche. SSD Cache gefällig? Einfach SSD in das Cache-Feld ziehen. Und falls sich das jemandem nicht intuitiv erschließt, es gibt ein Videotutorial.

Spezielle Wünsche z.b. mehrere Netzwerklinks per LACP aggregieren sind allerdings noch nicht in der GUI. Aber wer so etwas braucht hat ja auch meist genügend Know-how um Mal per SSH auf die Konsole zu gehen. Aber das ist bei Synology auch nicht anders. NFS 4.1 für VMware Datastores gefällig? Da darf man auch bei Synology per vi auf der Konsole init-Scripte anpassen.



Bearbeitet von: "OH1" 23. Mär

alicetestvor 1 h, 22 m

​Ist echt simpel. Ich habe vor 2 Wochen von einer 2-Bay Synology DS215+ a …​Ist echt simpel. Ich habe vor 2 Wochen von einer 2-Bay Synology DS215+ auf eine 4-Bay DS916+ gewechselt. Festplatten umgesteckt; Migrationsassistenten ausgeführt; fertig. Ich habe nur die Pakete aktualisiert und wieder die IP der vorherigen DS eingestellt, die restlichen Einstellungen waren alle vorhanden und laufen ohne Neukonfiguration. z.B. Mumble Server / Photostation / Plex...



Danke dir schon mal für die Antwort. Aber wo ich dich gerade "am Wickel" habe, würde ich gerne noch zwei Fragen los werden.
1. Dürfen die weiteren Festplatten mehr Kapazität haben als die vorhandenen, also bspw. ich habe jetzt 2x 2TB und wollte noch 2x 4TB verbauen, geht das? (ohne RAID)
2. Für was braucht es den zusätzlichen LAN-Anschluss? Sehe die 1515 hat sogar 4 (!!)

Kallinskivor 22 m

2. Für was braucht es den zusätzlichen LAN-Anschluss? Sehe die 1515 hat s …2. Für was braucht es den zusätzlichen LAN-Anschluss? Sehe die 1515 hat sogar 4 (!!)


1. Redundanz
2. höhere Bandbreite (4x 1GBit), dank SMB3 Multichannel (experimentell, muss man "per Hand" aktivieren), kann sogar ein einzelner Client davon profitieren (wenn er selbst schnell genug an das Netzwerk angebunden ist).
Link Aggregation

Vielleicht auch ganz interessant für den ein oder anderen..



Auf der CeBIT wurde diese Woche der Nachfolger der Synology DS1515 vorgestellt.



Neu sind die DiskStation DS1517+, DS1815+, DS3617xs, 3018xs, DS1517, DS1817 und die FlashStation FS1018 sowie den M.2 SSD Adapter und die Erweiterungseinheit DX517.





Die alten Geräte kommen dann sicherlich bald in den Abverkauf.
Bearbeitet von: "Schnappi_Bln" 24. Mär

Schnappi_Blnvor 28 m

Vielleicht auch ganz interessant für den ein oder anderen.. Auf …Vielleicht auch ganz interessant für den ein oder anderen.. Auf der CeBIT wurde diese Woche der Nachfolger der Synology DS1515 vorgestellt. Neu sind die DiskStation DS1517+, DS1815+, DS3617xs, 3018xs, DS1517, DS1817 und die FlashStation FS1018 sowie den M.2 SSD Adapter und die Erweiterungseinheit DX517. Die alte Geräte kommen dann sicherlich bald in den Abverkauf.

"​Die Synology 1517+ hat eine UVP von 799 Euro, die 1817+ liegt bei 1049 Euro."

Nur zur Info. Preise werden aber bis zum Launch noch nachgeben.

Für die, die das Teil zum plexen nutzen wollen, sollten es sich vielleicht noch mal überlegen. Mit dem Transcoding hat es die hier, im Gegensatz zur 1515+, wohl nicht so.

Wie schnell ist das Teil im RAID 6-Modus?

Synology hat auch gerade ein Cebit gewinnspiel am laufen. synology.com/de-…017

Hab aktuell ne DS415+ und überlege auf die zu wechseln..

Weiß jemand wie sich das mit den bestehenden Daten verhält, kann ich einfach meine 4 HDDs in das neue NAS einsetzen oder muss ich die Daten wirklich migrieren?

mysashvor 11 m

Hab aktuell ne DS415+ und überlege auf die zu wechseln..Weiß jemand wie s …Hab aktuell ne DS415+ und überlege auf die zu wechseln..Weiß jemand wie sich das mit den bestehenden Daten verhält, kann ich einfach meine 4 HDDs in das neue NAS einsetzen oder muss ich die Daten wirklich migrieren?


Du musst die Daten nicht kopieren, aber einfach "reinstecken - läuft" geht auch nicht, da ein passendes DSM installiert werden muss: Migration zwischen unterschiedlichen Synology NAS-Modellen

Wenn ich mich an das Thema mal anhängen darf. Habe zur Zeit eine WD Mirror und finde die unendlich langsam. Welches Synologie Modell ist denn ausreichend, wenn es um Plex geht. 2bay würde reichen. Das hier erscheint mir für meine Zwecke überdimensioniert.
Bearbeitet von: "distefano" 24. Mär

distefanovor 5 h, 47 m

Wenn ich mich an das Thema mal anhängen darf. Habe zur Zeit eine WD Mirror …Wenn ich mich an das Thema mal anhängen darf. Habe zur Zeit eine WD Mirror und finde die unendlich langsam. Welches Synologie Modell ist denn ausreichend, wenn es um Plex geht. 2bay würde reichen. Das hier erscheint mir für meine Zwecke überdimensioniert.



Hier gibt es eine Übersicht welches NAS von Plex mit welchen Formaten unterstützt wird: docs.google.com/spr…dit

Ich denke die DS716+ II (2-Bay) könnte passen!?

Wie ist denn die Performance von dem Teil? Die schnellere 1515+ ist ja leider vom Intel-Bug betroffen.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Halbehuefte. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text