122°
ABGELAUFEN
Extravaganter Kaffee "Jamaica Blue Mountain" bei Tchibo

Extravaganter Kaffee "Jamaica Blue Mountain" bei Tchibo

FoodTchibo Angebote

Extravaganter Kaffee "Jamaica Blue Mountain" bei Tchibo

Preis:Preis:Preis:14,95€
Einen der begehrtesten Gourmetkaffees der Welt könnt ihr ab morgen in ausgewählten Tchibo Filialen bekommen (in der Regel sind es die Filialen in Großstädten).
Der Kaffee ist preisintensiv aber unglaublich lecker.
Ich habe ihn meiner Familie und mir bereits 2009 gegönnt und ich war begeistert!

Für richtige Genießer und Kaffeeliebhaber ist er das perfekte Weihnachtsgeschenk welches stilecht im kleinen Holzfass daherkommt.

Das ist der Jamaica Blue Mountain:
Im Osten Jamaikas umhüllt bläulich schimmernder Nebel die beeindruckenden Gipfel der Blue Mountains. Über den dicht bewaldeten Hängen der „blauen Berge“ thront das Haupthaus der familiengeführten Kaffeefarm Clifton Mount Estate.
Das prachtvolle Gebäude mit seinen architektonischen Gärten ist eines der letzten Zeugnisse der jamaikanischen Kaffeegeschichte des 19. Jahrhunderts.

Nach seinem Ursprung benannt gilt der Jamaica Blue Mountain in Kennerkreisen als der Champagner unter den Kaffees.
Nur die besten Bohnen werden nach sorgfältiger Begutachtung in traditionelle Holzfässer gefüllt, um ihre weite Seereise nach Europa und Asien anzutreten.
Nur ausgewählte Röstereien dürfen anschließend die dunkle Seele dieser edlen Arabic-Sorte zum Ausdruck bringen.

Herkunft: Jamaika

Farm/Gründer: Kaffeefarm Clifton Mount Estate, gegründet ca. 1750

Geschmack: Eleganter, voller Körper mit einer außergewöhnlichen Note von karamellisierten Walnüssen mit feinen Nuancen von Kakaoa

Anbauhöhe: Hochlandregion der Blue Mountains


Boden: mineralreich

GPS Daten: N 14° 13‘ 32.33“ W 88° 34‘22.49“

Qualität: 100% Tchibo Arabica Bohnen

Zertifizierung: Von der Rainforest Alliance zertifizierten Farm Clifton Mount Estate stammen 100% Tchibo Arabica Bohnen. Mit dem Echtzeitszertifikat garantiert Tchibo den Verkauf von original Jamaica Blue Moutain aus dem exklusiven Anbaugebiet der Clifton Mount Estate.

Preis:

14,90€ / 125g
29,90€ / 250g
59,90€ / 500g

Vergleichspreis:

17,80€ / 125g
34,40€ / 250g
68,00€ / 500g

Quelle:
coffeethek.de/kaf…in/

Lasst ihn euch schmecken!

Beliebteste Kommentare

uschilala

die österreicher sind im kaffee weltmeister



Jupp, mit dunkelbraunem Zeug kennen die sich aus.

JerryKraut

ist das ausgeschissene kaffebohne? X)


Defenitiv NEIN! Das wäre der "Kopi Luwak".

Ganz anderes Land, ganz anderes Geschmacksprofil, ganz anderer, ähm, "Herstellungsprozess". X)





uschilala

Das ist ein genuss, und das ganze haus riecht angenehm wie eine rösterrei.



Wer das behauptet, hat noch nie selbst Kaffee geröstet.

48 Kommentare

JerryKraut

ist das ausgeschissene kaffebohne? X)


Defenitiv NEIN! Das wäre der "Kopi Luwak".

Ganz anderes Land, ganz anderes Geschmacksprofil, ganz anderer, ähm, "Herstellungsprozess". X)





keine ahnung wie man 60 euro für 500g kaffee ausgeben kann.Die armen Kaffeepflücker bzw, Kaffeebauern verdienen höchsten 1 euro pro kilo, (das ist reine abzocke) einfach überteuert.
PULS 4 Austria News - FAIRTRADE Kaffee
Kauf dir lieber rohen kaffee 1 kg für 10 euro, und röste ihn selber im backofen. Das ist ein genuss, und das ganze haus riecht angenehm wie eine rösterrei.

In österreich gibts den besten kaffee der Welt zb. Rohkaffee von Minas , und nicht bei Tchibo.

wenn du mir nicht glaubst, google einfach, die österreicher sind
im kaffee weltmeister



uschilala

Das ist ein genuss, und das ganze haus riecht angenehm wie eine rösterrei.



Wer das behauptet, hat noch nie selbst Kaffee geröstet.

uschilala

keine ahnung wie man 60 euro für 500g kaffee ausgeben kann.Die armen Kaffeepflücker bzw, Kaffeebauern verdienen höchsten 1 euro pro kilo, (das ist reine abzocke) einfach überteuert. Kauf dir lieber rohen kaffee 1 kg für 10 euro, und röste ihn selber im backofen. Das ist ein genuss, und das ganze haus riecht angenehm wie eine rösterrei. In österreich gibts den besten kaffee zb. Rohkaffee von Minas , und nicht bei Tchibo.



Danke für den Tipp.
Das kann ich.
Ich bin Barista.

Manch einer ist aber einfach nur neugierig und möchte diesen berühmten/ bekannten Kaffee einfach mal probieren.

Jeder schwört auf eine andere Sorte Kaffee, allerdings geht es mir hier darum, dass es ein guter Deal ist. (_;)

uschilala

die österreicher sind im kaffee weltmeister



Jupp, mit dunkelbraunem Zeug kennen die sich aus.

Wer ~60€ für 1 Pfund Kaffee ausgibt, der hats sicher nicht nötig, Schnäppchenforen abzugrasen!
X)

Danke für die Info Sokke

uschilala

Die armen Kaffeepflücker bzw, Kaffeebauern verdienen höchsten 1 euro pro kilo


Bei Fairtrade vielleicht (gut, nicht mal da), aber schau dir mal an, was Quijote und co zahlen, oder Tim Wendelboe.

@Topic: Ist Schwachsinn. Jemandem, der sonst nur vorgemahlenen Melitta-Kaffee trinkt, so etwas zu schenken. Ich schenke doch auch nicht jemandem, der hauptsächlich Ritter Sport konsumiert, ne Tafel Amedei Porcelana. Oder jemanden, der Jack Daniels als Körnung empfindet eine Flasche Pappy. Oder... Man kann die Nuancen einfach nicht erkennen, wenn man von 0 auf 100 startet. Von daher ist es Geldverschwendung. Lieber regelmäßig ordentlichen, frisch gerösteten Kaffee kaufen (20-40 € / Kilo, Qujiote, The Barn, Backyard Coffee, Phoenix Roastery, Five Elephant und was es sonst noch schönes in Deutschland an Rösterein gibt). Auch bei den Röstern gibt es regelmäßig Kaffees für um die 100 € (bspw. der ausgezeichnete La Esmeralda Geisha), aber auch hier würde ich einem "Einsteiger" eher davon abraten.

Ist wahrscheinlich auch, wie oft bei Tchibo, vor einer halben Ewigkeit geröstet worden und hat somit bereits einen Großteil seines Geschmacks eingebüßt. Wer guten Kaffee verschenken möchte, bekommt beim Kleinröster in der Regel bessere Qualität (und in diesem Fall auch noch zum wesentlich niedrigeren Preis).

uschilala

die österreicher sind im kaffee weltmeister



:-D

Roxy01

Wer ~60€ für 1 Pfund Kaffee ausgibt, der hats sicher nicht nötig, Schnäppchenforen abzugrasen! X)



Vielleicht ist es auch so, dass man eben wegen der sinnvollen Nutzung dieser Seite auch mal 60€ für Kaffee übrig hat.

Und was die Kommentare über Leute mit viel Geld betrifft, die aus Sicht der Verfasser ihre Zeit bei Mydealz "verschwenden"- ich kann solche Polemik nie ganz nachvollziehen.
Es gibt doch auch Menschen mit viel Geld im Hintergrund, die dieses nicht sofort sinnlos veramschen, sondern stets darauf bedacht sind ihr Vermögen zusammenzuhalten. Vermögen/Besitz bedeutete aus meiner Sicht immer Verantwortung und die große, lebenslange Party gehört eben nicht dazu.

Seit wann verkauft Tchibo auch Kaffee???
Für ein paar Kilos von diesem "angeblichen" Gourmetkaffee kauft lieber eine Kaffeemühle und dann den Kaffee in einer Privatrösterei (Fausto, Rabenschwarz). Fair Trade, Bio, etc. für ein Drittel dieses Preises.
Damit kann man gescheiten Kaffee machen und nicht mit abgestandener Ware vom Industrieröster!!!

thomashf

Seit wann verkauft Tchibo auch Kaffee???Für ein paar Kilos von diesem "angeblichen" Gourmetkaffee kauft lieber eine Kaffeemühle und dann den Kaffee in einer Privatrösterei (Fausto, Rabenschwarz). Fair Trade, Bio, etc. für ein Drittel dieses Preises.Damit kann man gescheiten Kaffee machen und nicht mit abgestandener Ware vom Industrieröster!!!



Ach, interessant, wo hast du die Quelle vom "ab gestandenen Industrie Kaffee"?
Und was ist eigentlich Industrie Kaffee?

Sayuri

Danke für die Info Sokke



Gerne.

Eisthomas

http://kaffee-freun.de/jamaica-blue-mountain-von-tchibo#.UqJy9yuoE9ATestdann doch lieber hierhttp://www.coffee-traders.comsoll besser sein.Tchibo macht halt Hausfrauen-Kaffee



Eine Bewertung überzeugt mich nicht.
Aber danke für die Info.

"Der Kaffee ist preisintensiv..."! Das muss ich mir merken - toll ausgedrückt für sauteuer :-)

Das ist sozusagen der iKaffee.

Marketing ist eben alles.

JerryKraut

ist das ausgeschissene kaffebohne? X)



Hast Du Katze? Wenn ja, dann Kaffeebohnen unters Futter mischen und warten, bis der Sch... rauskommt!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text