204°
ABGELAUFEN
Falter retro 2.0 - sehr gutes Cityrad

Falter retro 2.0 - sehr gutes Cityrad

Dies & DasJEHLE Bikes Angebote

Falter retro 2.0 - sehr gutes Cityrad

Preis:Preis:Preis:334€
Zum DealZum DealZum Deal
Ein schönes Rad zu einem wirklich guten Preis. Mit Automatikschaltung, Rollenbremse und Nabendynamo. Leider nur noch mit kleinem Rahmen.

Ich überlege es für meine Mutter zu kaufen.

Wer vielleicht was Ähnliches sucht, kann hier zu einem guten Preis einkaufen.

Sonst eher im 400€-Range zu finden.

Leider 35€ Versandkosten, habe diese aber mal in dem Preis inkludiert.

33 Kommentare

Ein Traum für Hipster ... Nein, ernsthaft, gefällt mir gut. Gibts Expertenmeinungen zu Marke und Modell?

Dann doch lieber das bunte aus den amazon blitzangeboten

Ist halt nicht das Gelbe vom Ei.. Aber für das Geld kann man auch nicht viel erwarten.. nen gutes Rad findet sich kaum unter 1000 Euro.

Ich persönlich halte rollenbremsen für sehr bedenklich - der bremsvorgang ist wirklich seeeeehr mild, aber es gibt ja die Rücktritt bremse von daher kommt man notfalls damit zum Stillstand

Was ist das, ein 26iger?

Für den Preis ist das sehr gut.
Klar sind Räder für´n 1000der klar besser, aber kommt halt auf den Einsatzzweck an.
Für den Weg zum Einkaufen, zur Uni oder sonst wo ist das doch tip top.
Wer regelmäßig längere Radtouren oder unbefestigte Wege fährt hat sicher andere Ansprüche.

1000 Euro? Heyyy, ich fahre täglich 50km berg auf, berg ab, durch den Wald und durch die Stadt und bin super zufrieden mit meinem 400 Euro Mountainbike. Ich hab zwar noch nie ein >1000 Euro Rad ausprobiert, frage mich aber wann man diese braucht??? Professionelle Rennen, oder richtig krasses Extremmountainbiking???

PS: Wenn man mit dem obigen Rad nicht als Hipster verwechselt werden würde, wäre es ganz süß in der Stadt Oder gleich ganz Retro und nen Rad aus den 50igern auftreiben..

Für den Preis besser ein echtes Omarad aus den 50er oder 60er Jahren kaufen und aufarbeiten (lassen). Retro-Teile mit neuer Technik (LED, nabendynano) und alter Optik gibt es genug. Preislich kommt man je nach umfang der Modernisierung auf das gleiche raus.

odonkorflitzt

Für den Preis ist das sehr gut. Für den Weg zum Einkaufen, zur Uni oder sonst wo ist das doch tip top.


Dann doch lieber ein gutes gebrauchtes und noch viel mehr sparen..
anton_p

1000 Euro? Heyyy, ich fahre täglich 500km berg auf, berg ab, durch den Wald und durch die Stadt und bin super zufrieden mit meinem 400 Euro Mountainbike. .


Respekt, 500km am Tag, mach ich manchmal auch, aber nicht täglich.

Hartz4Joe

Was ist das, ein 26iger?



Nee, leider 28er Räder, deshalb bin ich mir unschlüssig. meine Mutter ist leider nur 1,57m groß. Und Versand ist auch doof, da sie 400km weg wohnt und alles alleine regeln müßte. Hmm?

MaxPak

Ist halt nicht das Gelbe vom Ei.. Aber für das Geld kann man auch nicht viel erwarten.. nen gutes Rad findet sich kaum unter 1000 Euro. Ich persönlich halte rollenbremsen für sehr bedenklich - der bremsvorgang ist wirklich seeeeehr mild, aber es gibt ja die Rücktritt bremse von daher kommt man notfalls damit zum Stillstand




1000€ halte ich für sehr hoch angesetzt. Gibt auch Markenrahmen mit Alivio/Deore Ausstattung für ~500€ und sowas hält einfach Jahre, wenn man jetzt keine 1000km im Monat fährt.

Habe an meinem alten 1995 Trek MTB Rahmen letztens auch die Alivio Gruppe drangebaut, die 17 Jahre alten Räder neu gefettet und eingestellt, neue Reifen drauf und fahre mit dem nun sdeit nem halben Jahr täglich 30km den Arbeitsweg. Ohne Probleme.

Hartz4Joe

Was ist das, ein 26iger?



Denke mal die Radgröße (26/28) ist nur bedingt entscheidend. Wichtiger wäre die Rahmengröße und wie tief der Einstieg ist.

Vielleicht doch lieber ne gebrauchte Gazelle?

anton_p

1000 Euro? Heyyy, ich fahre täglich 500km berg auf, berg ab, durch den Wald und durch die Stadt und bin super zufrieden mit meinem 400 Euro Mountainbike. Ich hab zwar noch nie ein >1000 Euro Rad ausprobiert, frage mich aber wann man diese braucht??? Professionelle Rennen, oder richtig krasses Extremmountainbiking??? PS: Wenn man mit dem obigen Rad nicht als Hipster verwechselt werden würde, wäre es ganz süß in der Stadt Oder gleich ganz Retro und nen Rad aus den 50igern auftreiben..


für nen 1000-er gibt's nen solides Alltagsrad mit robusten Komponenten die +/- 20000 km ohne größere Probleme durchhalten sollten

gute Rennräder und Mountainbikes kosten gerne mal 3000-6000 Euro

ist im Prinzip als würde man nen Fiat Panda mit nem Ferrari vergleichen

Fiat Panda gibt's für ~8.000 Euro, nen Ferrari für 250.000

nen Rad für nen 1000-er sowas wie ne solide ausgestattete E-Klasse

Ferrari

MaxPak

Ist halt nicht das Gelbe vom Ei.. Aber für das Geld kann man auch nicht viel erwarten.. nen gutes Rad findet sich kaum unter 1000 Euro.Ich persönlich halte rollenbremsen für sehr bedenklich - der bremsvorgang ist wirklich seeeeehr mild, aber es gibt ja die Rücktritt bremse von daher kommt man notfalls damit zum Stillstand



Ein gutes Rad definiert sich nicht nach Preisen, sondern nach Anwendung und Ansprüchen. Erst wenn die festgesetzt sind, kann man noch auf den Preis schauen.

Mein 3000€ Renner sah verdammt alt aus, als ich letztens genötigt war damit nen Waldweg runterzufahren...da hätte ich sogar nen real Mountainbike vorgezogen;)

Dieses Fahrrad ist gut für Leute die damit nicht auf der Straße fahren, im Flachland und keine Lust haben, sich selbst um kleinere Reparaturen zu kümmern. Ansonsten wäre ein gebrauchtes mit besseren Komponenten günstiger zu bekommen.

Und ja, rollenbremsen sind leider wirklich unterste Schiene. Am besten noch mit "abs", damit dann jegliche bremswirkung abhanden kommt ;-)))

Fahrrad fahren im Winter? Cold :P

Mir hat Jehle mal defekte Ware geschickt und nach Rücksendung die Versandkosten nicht erstattet.
Die haben auf Anschreiben einfach nicht mehr reagiert.
Der Händler ist sehr schlecht.

MaxPak

Ist halt nicht das Gelbe vom Ei.. Aber für das Geld kann man auch nicht viel erwarten.. nen gutes Rad findet sich kaum unter 1000 Euro.Ich persönlich halte rollenbremsen für sehr bedenklich - der bremsvorgang ist wirklich seeeeehr mild, aber es gibt ja die Rücktritt bremse von daher kommt man notfalls damit zum Stillstand



schon klar, nur nen Renner für 200 Euro von Sportsdirect sieht bei nem 3000 Euro Rad mit dura Ace und ordentlichem Rahmen sehr alt aus

50km

taugt die sram Automatik??? was?
höre ich das erste mal von...

Für die (H)oll(d)e als in die Arbeit Rad glaube ich schon ausreichend?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text