86°
ABGELAUFEN
Farblaserdrucker OKI C511dn LAN Duplex

Farblaserdrucker OKI C511dn LAN Duplex

ElektronikConrad Angebote

Farblaserdrucker OKI C511dn LAN Duplex

Preis:Preis:Preis:79,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Endlich gibt es den Drucker wieder zu einem guten Kurs in Verbindung mit dem Oki cashback von 80€...

Preis 169,95 € (Versandkosten entfallen per Sofortüberweisung oder neues Kundenkonto (easy)
- 10€ GS /Conrad GS sparwelt.de/gut…rad
= 159,95 €
- 80 € Casback (http://www.oki.de/drucker/promotions/)

= 79,95 €

Eventuell noch qipu (7,14€ möglich)

EDIT: Conrad hat den Preis erst mal wieder erhöht.... der Deal kommt vielleicht noch mal wieder. Cashback gibt es ja noch ne ganze Weile...

22 Kommentare

Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät ?

Toner kosten?

zum Thema qipu eher:

Conrad Gutscheine

..........
Gutscheine von anderen Portalen sind auch hier nicht mit Cashback kombinierbar

oder den Toner bei Ebay holen...Rebuild geht auch. Bei meinem MC332 funktioniert das Super. Ist ja keine Tinte die verstopfen kann.

Ich hatte bei dem Deal vor ca. 2-4 Wochen für 69 € einen HP CP1025 zugeschlagen. Dann begann ich intensiv, mich mit der Qualität und Alternativen zu beschäftigen.

Dann stieß ich auf einen Testausdruck auf Druckerchannel.de. Da war der Ausdruck vergleichweise sehr blass. Der Ausdruck vom "fast" preisgleichen (wenn man vom Idealo-Preis ca. 108 € für den schlechteren HP und ca. 120 € für meinen neuen Favoriten) Xerox 6010 oder 6000 (weniger RAM, kein WLAN) wesentlich besser, weil originalgetreuer insb. farblich. Der HP hat wieder die alte, weil billige Revolvertechnick spendiert bekommen, mein neuer Favorit hingegen setzt auf LED. Dort ist dann auch niemals eine Bildtrommel zu ersetzten.

Also nochmal meine Empfehlung: Xerox 6010 bzw. 6000. Bauähnlich: Epson AcuLaser 1700C od. 1750***. Oder evt. DELL C1660 (anderes Aussendesign, jedoch bei ebay meist am günstigsten).

Link zu den Test-Fotos (da mit den 2 Frauen meine ich. Und wenn man nach anderen Druckern bei Druckerchannel sucht, sieht man eben, dass kaum ein anderer Testausdruck im Laser-Bereich so relativ ordentlich ausschaut.).

druckerchannel.de/art…uck

Das mit den Baugleichheiten habe ich übrigens aus einer Amazon-Bewertung. Da schrieb er vorsichtig "bauähnlich". Aber der Xerox und der Epson sind optisch ja nur leicht unterschiedlich. Würde mit dem Teufel zugehen, wenn die nicht wirklich im Inneren fast baugleich sind.

Masi

Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät ?



Sauschwer der Drucker und nur mäßige Farbdrucke. Würde mir lieber für 10 oder 20 Euro mehr einen leichteren Farbdrucker holen, der niedrige Tonerkosten hat.

Larry63

zum Thema qipu eher: Conrad Gutscheine .......... Gutscheine von anderen Portalen sind auch hier nicht mit Cashback kombinierbar



Standardtext

...vorbei... der preis wurde bei Conrad mal eben auf 209,00€ erhöht!

Hier gibt´s den Drucker übrigens für 119,99 Euro abzgl. 80 Euro CashBack macht das dann unter´m Strich 39,99 Euro .

Kritiker

Ich hatte bei dem Deal vor ca. 2-4 Wochen für 69 € einen HP CP1025 zugeschlagen. Dann begann ich intensiv, mich mit der Qualität und Alternativen zu beschäftigen. Dann stieß ich auf einen Testausdruck auf Druckerchannel.de. Da war der Ausdruck vergleichweise sehr blass. Der Ausdruck vom "fast" preisgleichen (wenn man vom Idealo-Preis ca. 108 € für den schlechteren HP und ca. 120 € für meinen neuen Favoriten) Xerox 6010 oder 6000 (weniger RAM, kein WLAN) wesentlich besser, weil originalgetreuer insb. farblich. Der HP hat wieder die alte, weil billige Revolvertechnick spendiert bekommen, mein neuer Favorit hingegen setzt auf LED. Dort ist dann auch niemals eine Bildtrommel zu ersetzten. Also nochmal meine Empfehlung: Xerox 6010 bzw. 6000. Bauähnlich: Epson AcuLaser 1700C od. 1750***. Oder evt. DELL C1660 (anderes Aussendesign, jedoch bei ebay meist am günstigsten). Link zu den Test-Fotos (da mit den 2 Frauen meine ich. Und wenn man nach anderen Druckern bei Druckerchannel sucht, sieht man eben, dass kaum ein anderer Testausdruck im Laser-Bereich so relativ ordentlich ausschaut.). http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3126&seite=4&t=die_druckqualitaet_text_grafik_und_farbdruck Das mit den Baugleichheiten habe ich übrigens aus einer Amazon-Bewertung. Da schrieb er vorsichtig "bauähnlich". Aber der Xerox und der Epson sind optisch ja nur leicht unterschiedlich. Würde mit dem Teufel zugehen, wenn die nicht wirklich im Inneren fast baugleich sind.



Die angesprochenen Geräte scheinen wirkliche bessere Alternativen zu sein, nicht aber von den Folgekosten!
Ich suche seit längerem ein kompaktes Gerät mit guter Druckqualität, das auch scannen und kopieren kann und geringe Folgekosten verursacht. Zahle dann gern auch 100€ mehr in der Anschaffung, hat da jemand Tipps?

Masi

Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät ?



Und welchen?

rasuploa

Hier gibt´s den Drucker übrigens für 119,99 Euro abzgl. 80 Euro CashBack macht das dann unter´m Strich 39,99 Euro .


Wie neu ist immer noch gebraucht (zusätzlich auch noch ein Gerät aus Herstellerreparatur) und dafür gibt es gar kein Cashback (siehe Punkt 1.5 der unten genannten Teilnahmebedingungen).

Hier sind die Teilnahmebedingungen von OKI:
oki-consumer.sales-promotions.com/de/…n=4

rasuploa

Hier gibt´s den Drucker übrigens für 119,99 Euro abzgl. 80 Euro CashBack macht das dann unter´m Strich 39,99 Euro .


Von dem Händler wird der Drucker allerdings explizit als -wie NEU!- angeboten. Als kunde darf ich deshalb davon ausgehen, dass er alle Merkmale eines Neugeräts aufweist, also erst recht die Befähigung zur Teilnahme am CashBack-/Promotion-Programm. Soll der Händler sehen, wie er das hinbekommt.

Boah ey, Preiserhöhung um 50 Euro (fast 33 %) in 10 Minuten.

Nie wieder, Conrad!

rasuploa

Von dem Händler wird der Drucker allerdings explizit als -wie NEU!- angeboten. Als kunde darf ich deshalb davon ausgehen, dass er alle Merkmale eines Neugeräts aufweist, also erst recht die Befähigung zur Teilnahme am CashBack-/Promotion-Programm. Soll der Händler sehen, wie er das hinbekommt.


Der Ausdruck WIE NEU ist genau wie NEUWERTIG juristisch nicht definiert. Ausserdem schließt OKI in den Teilnahmebedingungen genau diese Geräte aus: 1.5 Die Aktion gilt ausschließlich für den Kauf von OKI Neuware. Gebrauchte Produkte wie Vorführprodukte, Versand-Retouren oder wiederverkaufte Produkte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.Bitte die Leute nicht mit Falschaussagen verunsichern.



Hier gibt es den Drucker noch für 168 Euro inkl. Versand:
notebooksektor.de/sho…821

Kritiker

Ich hatte bei dem Deal vor ca. 2-4 Wochen für 69 € einen HP CP1025 zugeschlagen. Dann begann ich intensiv, mich mit der Qualität und Alternativen zu beschäftigen. Dann stieß ich auf einen Testausdruck auf Druckerchannel.de. Da war der Ausdruck vergleichweise sehr blass. Der Ausdruck vom "fast" preisgleichen (wenn man vom Idealo-Preis ca. 108 € für den schlechteren HP und ca. 120 € für meinen neuen Favoriten) Xerox 6010 oder 6000 (weniger RAM, kein WLAN) wesentlich besser, weil originalgetreuer insb. farblich. Der HP hat wieder die alte, weil billige Revolvertechnick spendiert bekommen, mein neuer Favorit hingegen setzt auf LED. Dort ist dann auch niemals eine Bildtrommel zu ersetzten. Also nochmal meine Empfehlung: Xerox 6010 bzw. 6000. Bauähnlich: Epson AcuLaser 1700C od. 1750***. Oder evt. DELL C1660 (anderes Aussendesign, jedoch bei ebay meist am günstigsten). Link zu den Test-Fotos (da mit den 2 Frauen meine ich. Und wenn man nach anderen Druckern bei Druckerchannel sucht, sieht man eben, dass kaum ein anderer Testausdruck im Laser-Bereich so relativ ordentlich ausschaut.). http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3126&seite=4&t=die_druckqualitaet_text_grafik_und_farbdruck Das mit den Baugleichheiten habe ich übrigens aus einer Amazon-Bewertung. Da schrieb er vorsichtig "bauähnlich". Aber der Xerox und der Epson sind optisch ja nur leicht unterschiedlich. Würde mit dem Teufel zugehen, wenn die nicht wirklich im Inneren fast baugleich sind.



Die Folgekosten nehmen sich fast nichts. Wenn du nun die ca. 81 Cent (beim LED-Modell) und die ca. 61 Cent beim HP-Modell als Farbseitenpreis meinst, dann würde das mit kompatiblem Toner ja sich ca. jeweils fünfteln, also auch nur noch 4 Cent Differenz ergeben. Bei einer s/w-Seite wären wir dann bei ca. 0,5 Cent je Seite und ca. 0,54 Cent je Seite. Also da von großen Unterschieden (im Privat-Bereich) zu sprechen........

Mit kompatiblen Tonern zu rechnen finde ich nicht richtig.
Bei OKI, wie bei vielen anderen Herstellern auch, führt Fremdtoner Einsatz zum Garantieverlust.
Das ist mir bei einem Neugerät definitiv nicht wert.

marcelo117

Mit kompatiblen Tonern zu rechnen finde ich nicht richtig. Bei OKI, wie bei vielen anderen Herstellern auch, führt Fremdtoner Einsatz zum Garantieverlust. Das ist mir bei einem Neugerät definitiv nicht wert.


mit 700 Seiten je Farbe komme ich bis zum Gewährleistungsablauf

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text