453°
ABGELAUFEN
Fast kostenlos ins Kino zu "Elser"

Fast kostenlos ins Kino zu "Elser"

Entertainment

Fast kostenlos ins Kino zu "Elser"

Preis:Preis:Preis:0,69€
Diesmal mit dem Kultur Spiegel wieder fast kostenlos ins Kino zu "Elser"

Wann?
AM Montag, 30.03.2015, 20Uhr

Wie?
Nummer 09003246262-X (X durch Eure Stadt ersetzten) anrufen und euch direkt Zwei Karten sichern.

Wo?

0 - Berlin, Filmtheater am Friedrichshain
1 - Bremen, Gondel
2 - Dresden, Programmkino Ost
3 - Düsseldorf, Atelier Kino im Savoy
4 - Frankfurt, Cinema am Roßmarkt 7 - ACHTUNG BEGINN: 20.30uhr
5 - Hamburg, Abaton Kino
6 - Köln, Weisshaus Kino
7 - Leipzig, Passage
8 - München Arri Kino - ACHTUNG BEGINN: 20.30uhr
9 - Stuttgart, Atelier am Bollwerk

Was?
Was wäre der Welt erspart geblieben wäre, hätte der Schreiner Georg Elser (Christian Friedel) Erfolg gehabt? Am 8. November 1939, zwei Monate nach dem Überfall ****-Deutschlands auf Polen, verübte der Widerstandskämpfer im Münchener Bürgerbräukeller ein Bombenattentat. Sein Ziel war der Tod der NS-Führungsriege, vor allem aber der Adolf Hitlers. Unvorhergesehen verlassen Hitler und sein Stab die Veranstaltung jedoch früher, so dass die Detonation 13 Minuten zu spät kommt. Nachdem man an der Schweizer Grenze einen Sprengzünder und eine Karte des Anschlagsortes bei Elser findet, verhören ihn der Chef der Kripo im Reichssicherheitshauptamt, Arthur Nebe (Burghart Klaußner), und der Chef der Gestapo, Heinrich Müller (Johann von Bülow). Erst dort erfährt Elser vom Misserfolg seines Attentats. Nach Tagen der Folter gesteht er schließlich und teilt den ganzen Tathergang mit. Elser beginnt seine Geschichte mit der Ausbreitung der **** in seinem Heimatdorf Königsbronn, erzählt, wie er mit seinem Freund Josef Schurr (David Zimmerschied) in den Widerstand ging und er seine Geliebte Elsa (Katharina Schüttler) kennenlernte. Elsers Schilderungen enden mit der Planung, dem Bau und der Deponierung der Bombe am Tatort. Schlussendlich wird er in die KZs Sachsenhausen und Dachau verfrachtet und am 9. April 1945 ermordet.

58 Kommentare

Zum Trailer

Leitungen bereits geschaltet. Nur ein Anruf von jeder Nummer möglich! 1 Anruf = 2 Karten



ImdB 7,1/10 bei ~100 votes


Ich durfte dne FIlm auch bereits vor längerer Zeit sehen und fand ihn echt ganz gut.
Es ist mal etwas anderes, wer auf solche FIlme steht und die Geschichte interessant findet sollte ihn sich angucken!

Hannover is schon wech! :-(

Preis pro Anruf bzw. Minute?

OlgaW

Hannover is schon wech! :-(



Hach ja, wieder mal die Spaßvögel am rumirren

1.50 Euro pro Minute aus dem Handynetz. Gerade zwei für Berlin bekommen und knapp unter einer Minute geschafft. Danke!

Simyo, 1,99€/Minute. Danke für Berlin!

Danke, köln ging, 69 cent/min!

Ddorf weg. Hab die letzten 2 geschnappt. Danke!

Minute; wird dir kostenlos angesagt.

tihor

Preis pro Anruf bzw. Minute?


Schade das der Film nicht auch in Nürnberg statt findet

Köln geht noch

Danke, mal München gesichert

Berlin ist noch da. Die Ansage gibt sich größte Mühe, dass man es nicht unter einer Minute schafft, aber es ist möglich

Danke für München

was soll das heißen: der gewünschte gesprächspartner ist nicht erreichbar?

klappt nicht mit callmobile!

Düsseldorf sagt danke!

Danke für Berlin

Hab den Film auch schon auf der Berlinale gesehen und fand ihn super! Klare Empfehlung!!
Könnte mir allerdings auch vorstellen, dass die Sperrfrist geringer ist und er schon relativ früh ins ÖR-TV kommt, da Koproduktion zwischen ARTE und SWR

Oben steht zwei mal die 7 in der Liste. Gehören die zusammen bzw heißt dass das die Vorstellung in Leipzig auch erst 20:30 beginnt?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text