155°
ABGELAUFEN
[Favorio] Belkin WeMo Home Automation Switch mit Motion-Sensor für iOS- und Android-Geräte für 45€ = 26% Ersparnis

[Favorio] Belkin WeMo Home Automation Switch mit Motion-Sensor für iOS- und Android-Geräte für 45€ = 26% Ersparnis

ElektronikFavorio Angebote

[Favorio] Belkin WeMo Home Automation Switch mit Motion-Sensor für iOS- und Android-Geräte für 45€ = 26% Ersparnis

Preis:Preis:Preis:44,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Favorio verkauft derzeit das Belkin WeMo Home Automation Switch - inkl. Motion Sensor - für 49,90€. Durch den 5€-Newsletter-Gutschein beträgt der Endpreis 44,90€.

PVG [Idealo]: 60,45€ = 26% Ersparnis

Qipu gibt 2% Cashback.


Die Testberichte fallen mit 2,0 gut aus, die Rezensionen sind überwiegend positiv. Es gab wohl Probleme mit der Firmware - die wurde aber mehrfach gepatcht.



Das WLAN-fähige Kit "WeMo Switch + Motion" von Belkin bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Haushalts- und Elektronikgeräte über eine drahtlose Verbindung zu steuern. So können Geräte Ihrer Wahl ein- und ausgeschaltet werden, wenn Bewegung erkannt wird. Der Sensor lässt sich an eine Steckdose anschließen und erkennt Bewegungen aus Entfernungen von bis zu 3 m. Er sendet dann Funksignale zum WeMo Switch, um das entsprechende angeschlossene Gerät ein- oder auszuschalten. Laden Sie die kostenlose WeMo App auf ein Smart-Gerät mit Android 4.0 oder höher oder ein Apple-Gerät mit iOS 5 oder höher herunter. Dann können Sie z. B. eine Lampe so programmieren, dass sie angeht, wenn Sie das Haus betreten - oder einen Ventilator so programmieren, dass er ausgeht, wenn Sie das Haus verlassen.


- Mit Motion Elektronikgeräte an- und ausschalten.
- Funktioniert über WLAN und mobile Internetverbindungen zu Hause und unterwegs
- Sie haben bereits alles, was Sie brauchen: WeMo funktioniert mit Ihrem WLAN-Router und einem beliebigen Smart-Gerät mit Android 4.0 oder höher oder iOS 5 oder höher (iPod touch, iPhone, iPad)
- Lassen Sie Ihre Elektrogeräte zeitgesteuert ein- und ausschalten
- Modulsystem - Sie können jederzeit auf einfache Weise weitere WeMo Switches einbinden
- Steuern Sie so viele Geräte in Ihrem Haus, wie Sie wollen
- Das 1,8-m-lange Stromkabel und eine Reichweite von 3 m bei der Bewegungserkennung ermöglichen eine optimale Platzierung des WeMo Motion-Sensors
- Einfach in eine normale 230-Volt-Steckdose stecken
- Intuitive, einfache Einrichtung. Benutzerfreundlich
- Kostenlose WeMo App für Android und iOS

14 Kommentare

Top Deal.

Moderator

Nettes Gadget, die Bewertungen haben mich leider abgeschreckt.

Gerade gemessen an den Beispielen (Lampe, Ventilator) hat es sich noch nie weniger gelohnt Bequem zu sein.

Man sollte sich vor Augen halten, dass die W-Lan Verbindung stetig ist und somit natürlich auch den Stromverbrauch in die Höhe treibt.

Habe vor kurzem daran gedacht, diverse Geräte mit Funksteckdosen zu versehen, bis ich dann im Test las, dass die Steckdose natürlich ständig auf ein Signal „warten“ und daher mehr Strom verbrauchen als mancher Standby Modus an sich.

Sobald Strom durch die Steckdose fliesen würde, wäre der Verbrauch sogar nochmal höher.

Also: Entweder soviel Geräte dran knallen, dass es sich lohnt oder Arsch hoch, hinlaufen, ausschalten

Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Ich gehe ,Licht wieder an. Total sinnvoll.......
Noch besser ist:
Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Wir gehen zusammen ,Licht wieder an.
Das Ding muss man ja irgendwo plazieren, dann hat es 3 m Reichweite des Sensors.........
Nur Sinnvoll über die App,aber Wlan-Reichweite schlapp und scheinbar schlechte App + Probleme mit Ip, Macadresse und Firewall.....

...sie geht. Licht aus. X)

Dank Bewegungsmelder müssten doch genau solche Situationen vermeidbar sein. Jemand kommt (Bewegung erkannt) -> Lampe an, keiner mehr da (gewisse Zeit ohne Bewegung) -> Lampe aus.

Wobei ich natürlich nicht weiß, ob sich das System so konfigurieren lässt. Wenn doch wäre es was wie ich es mir beim hue-system wünschen würde.

Funksteckdosen habe ich 3 im Einsatz. Die benötigen je 0,8 Watt. Das ist zu verschmerzen.

Quaschi

Funksteckdosen habe ich 3 im Einsatz. Die benötigen je 0,8 Watt. Das ist zu verschmerzen.



Zusammen 2,4 W also etwa 5€ im Jahr... wenn man sich dadurch täglich Wege erapart oder aufwändige Kabelage sicher ein gangbarer weg.

Hab selber zwei Sets im Einsatz mit insgesamt 7 Dosen.

Quaschi

Funksteckdosen habe ich 3 im Einsatz. Die benötigen je 0,8 Watt. Das ist zu verschmerzen.



Hab gerade nochmal nachgeschaut, es sind sogar nur 0,6 Watt. Hinter einer Funksteckdose hängt ein Bose SoundDock 10 das sonst stolze 8,4 Watt ziehen würde im Standby.

Hinter der zweiten hängt der PC + Peripherie die würde ohne Funksteckdose 10,7 Watt schlucken.

Der Schuss kann natürlich nach auch nach hinten losgehen. Das wäre der Fall Nr.3 da ist es nur eine Lampe - aber etwas Luxus darf auch sein

metacortex

Dank Bewegungsmelder müssten doch genau solche Situationen vermeidbar sein. Jemand kommt (Bewegung erkannt) -> Lampe an, keiner mehr da (gewisse Zeit ohne Bewegung) -> Lampe aus. Wobei ich natürlich nicht weiß, ob sich das System so konfigurieren lässt. Wenn doch wäre es was wie ich es mir beim hue-system wünschen würde.



Genau so lässt sich das System auch konfigurieren und dank der App und ifttt.com noch vieles, vieles mehr!
Ich nutze das und bin ganz begeistert!

joergcom

Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Ich gehe ,Licht wieder an. Total sinnvoll....... Noch besser ist: Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Wir gehen zusammen ,Licht wieder an. Das Ding muss man ja irgendwo plazieren, dann hat es 3 m Reichweite des Sensors......... Nur Sinnvoll über die App,aber Wlan-Reichweite schlapp und scheinbar schlechte App + Probleme mit Ip, Macadresse und Firewall.....



Sorry, das ist Quatsch. Du hast offensichtlich die super-simplen Konfigurationsmöglichkeiten der App-Regeln nicht so ganz kapiert. Eine Lösung ist: Bei Bewegung: Licht an und Licht automatisch aus nach 15 min. Falls Du ein Flurlicht haben willst, das kurze Zeit etwas beleuchtet. Zig andere Möglichkeiten gibts dazu und mit ifttt.com gehts erst richtig ab.

joergcom

Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Ich gehe ,Licht wieder an. Total sinnvoll....... Noch besser ist: Ich komme nach Hause, Licht an. Dann kommt die Freundin, Licht aus. Wir gehen zusammen ,Licht wieder an. Das Ding muss man ja irgendwo plazieren, dann hat es 3 m Reichweite des Sensors......... Nur Sinnvoll über die App,aber Wlan-Reichweite schlapp und scheinbar schlechte App + Probleme mit Ip, Macadresse und Firewall.....


Bin nur nach der Beschreibung gegangen,aber bei 3 Meter Sensorreichweite kann ich mir da jetzt keine Sinnvollen Sachen vorstellen. Wenn Du es aber nutzt und zufrieden bist,dann scheint es doch durchdacht zu sein.

Bin nur nach der Beschreibung gegangen,aber bei 3 Meter Sensorreichweite kann ich mir da jetzt keine Sinnvollen Sachen vorstellen. Wenn Du es aber nutzt und zufrieden bist,dann scheint es doch durchdacht zu sein.



Klar, durchaus. Ich prüfe z.B. die Bewegung vor einer steilen Treppe (Durchgang hat ja m Breite) und bevor ich die erste Stufe betrete, geht sofort das Licht für die ganze Treppe an und man muss selbst keinen Finger krümmen und stolpert nicht durchs Dunkle.

Und richtig gut finde ich das hier, das nimmt einem echt Kopfzerbrechen um die Oma ab:
community.wemothat.com/t5/…617

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text