Fax2Mail - örtliche (virtuelle) Faxnummer gratis 1 Jahr lang
12°Abgelaufen

Fax2Mail - örtliche (virtuelle) Faxnummer gratis 1 Jahr lang

15
eingestellt am 1. Jan 2010
Sipgate (Basis) & Co kennt jeder. Da hat man eine kostenlose VOIP-Ortsnummer. Nur das Problem ist, wie man kostenlos Faxe empfangen kann.

Eine Lösung bietet easybell, bei der man 1 Jahr kostenlos eine Orts-Faxnummer erhält. Danach kostet es 0,79€ pro Monat. Der Vorteil ist aber, dass man es vor Ablauf der 12 Monate kündigen kann.

Es gibt auch alternative (kostenlose) Fax2Mail Anbieter, aber da gibt es Einschränkungen, wie z.B. die Art der Ortsvorwahl oder ein Limit in der Faxempfangsanzahl.

Hier die Details:

Vertragsbedingungen


* 12 Monate kostenlos, danach 0,79 €/Monat
* keine Einrichtungsgebühr
* keine weiteren nutzungsabhängigen Kosten
* 12 Monate Mindestlaufzeit, kündbar 2 Monate zum Vertragsende
* Rechnungsstellung zu Beginn der jeweiligen Mindestlaufzeit

Ortsrufnummer inklusive

* persönliche Ortsrufnummern für 100% der Ortsnetze inklusive
* kostenlose Rufnummernmitnahme (Portierung), auch nachträglich einfache Verwaltung
* eingehende Faxe werden als Datei-Ánhang an Ihre E-Mail-Adresse versendet
* Empfang mehrseitiger Faxe möglich
* Faxseiten mit Zeitstempel und Absenderkennung
* permanent empfangsbereit
* der Absender erhält eine Sendebestätigung


Ich habe es nicht unter Freebie gestellt, weil es theoretisch nach einem Jahr kosten kann, wenn man es behält. Bei rechtzeit. Kündigung entstehen keine Kosten.

15 Kommentare

Gutes Angebot!

super angebot. Im gegensatz zum angebot von web.de bekommt man hier eine Ortsrufnummer. von daher hot.

bei sparruf.de bekommt man eine festnetz-faxnummer ohne bedingungen gratis. dafür mit x-mal mehr features.

Naja, es bringt nichts das nach 12 Monaten zu kündigen. Wenn man sowas braucht und es auch auf seine Visitenkarten druckt, dann wird man das schon länger nutzen wollen.
0,79 EUR pro Monat sind aber schon in Ordnung.

Ich habe zuhause ISDN und habe diese Funktion in meiner Fritzbox aktiviert. Dem virtuellen Faxgerät wird eine Nummer zugewiesen und sobald ein Fax kommt, wird es als PDF-Anhang an mein E-Mail-Postfach gesendet.
Faxe kann ich einfach mit der Fritzbox-Faxsoftware verschicken.

Finde die Lösung richtig gut, da ich jetzt kein Faxgerät exta laufen lassen (was auch Strom kostet) und nicht dauernd Faxfarbbänder laufen kaufen muss. 90% der ankommenden Faxe ist nur dämlicher SPAM.

Verfasser

berndbrot78

bei sparruf.de bekommt man eine festnetz-faxnummer ohne bedingungen gratis. dafür mit x-mal mehr features.


Aha. Schön, dass du vergessen hast, die Einschränkungen zu nennen.

Ich bin immer noch bei Fax.de und sehr zufrieden damit. Daher COLD !

Und ich dachte immer man bewerter hier das Angebot und nicht ob man es selbst braucht...

Verfasser

derjochen

Ich bin immer noch bei Fax.de und sehr zufrieden damit. Daher COLD !



Ich bin immer noch bei url. Daher cold.

Jochen, was ist das denn für ne Argumentation? Mach einen anständigen Vergleich, was es kostet und was es kann und dann können wir reden.

Habe es selbst gebucht und bin mit der Einrichtung und dem Kundenservice sehr zufrieden. Daher von mir ;)HOT.

Interessanter wäre für mich das Gegenstück: Mail2Fax
Kann mir da jemand einen preisgünstigen Service empfehlen?

Naja, sowas sollte auf Dauer ausgelegt sein, 12 Monate bringen daher rein garnichts. Man muss von vornherein wissen, ob man 79Cent bezahlen möchte. Ortsnummer hat für mich keine großartige Bedeutung, ne andere zentrale Vorwahl ist doch auch i.O. - wenns die dann kostenlos gibt! In Zeiten wo jeder Mensch ne Deutschland Flat hat, ohnehin.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß GMX eine Faxfunktion inkl. persönlicher Faxnummer als Bestandteil von Promail für 2,99€ im Monat anbietet ( Promail beinhaltet u.a. eine 5GB Mailbox, 50 Frei SMS, ein Maxdome Blockbuster Freivideo pro Monat sowie ein Freiabo einer Computerzeitschrift* sowie Werbefreiheit , ist also sein Geld mehr als wert )
* auch Freiabos anderer Zeitschriften werden angeboten (z.B. 1 Jahr Gala) , sobald man als Pro- oder Topmailkunde bei GMX den "Kündigen" Button anklickt, und diese dann doch nicht durchzieht

Wer eine Fritz!Box Fon der neueren Generation hat, kann diese auch zum Faxe empfangen nutzen: Man stellt eine nicht benötigte Festnetz- oder VoIP-Nummer als Fax ein und erhält eingehende Faxe als PDF per Mail und/oder auf einen USB-Stick an der Fritz!Box.

@ yoshi
geht das auch mit den kleinen Boxen ohne externe Antenne welche es bei 1+1 dazu gibt?

web.de scheint der einzige Anbieter mit free Fax + Voice in zu sein
Vorwahl 03212

Ich nutze eine kostenlose Ortsrufnummer von Sipgate und in Kombination mit sparruf.de . Sparruf erlaubt es VOIP-Nummern einzutragen. Somit hat man eine dauerhaft kostenlose Lösung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text