Felt B14 Triathlonrad (2017) u.a. mit Ultegra
455°

Felt B14 Triathlonrad (2017) u.a. mit Ultegra

1.474€1.699€-13%Cycletec Angebote
30
eingestellt am 31. Mär
Hier ein Deal für den ambitionierten Triathloneinsteiger. Es sind fast alle Rahmengrößen vorhanden. Die Ausstattung u.a. Ultegra liest sich nicht schlecht. Der Text unten ist (leider nicht formatiert) von der Homepage kopiert. Preisvergleich schwierig, Stichproben haben als nächsten Preis ca 1700 Euro gezeigt.

Felt B14 Triathlonrad
Seit dem ersten Ironman, hat Felt Bikes versucht, alles an Entwicklung zu verwirklichen was im Aluminium oder Carbon Bereich möglich war um die Aerodynamik der Räder zu verbessern. Kontinuierlich wurden alle Sitzpositionen getestet um dem Fahrer die optimale Wettkampfposition zu verschaffen. Viele Profi Triathleten und Pro Tour Fahrer waren an diesem Prozess beteiligt. In der aktuellen B Modellvariante sind die Triathlon Bikes diese Klasse, auf der höchsten Entwicklungsstufe angekommen. Beim Design, der Aerodynamik, auch beim Gewicht und der Steifigkeit der Rahmen wurden die besten Werte erreicht. Alle Triathlon Sportler können in jeder Materialklasse oder Preisklasse das richtige Rad in der großen Felt TT Tri Produktfamilie für sich finden. Kombiniert mit den hochwertigen Ausstattungspaketen wird jeder Wettkampf zur Leichtigkeit.

Rahmen: Felt Aero, Dual Aero TT UHC PErformance Carbon Fiber, Inside Out Konstruktion, Innen verlegete Kabelführung, BB30 Pressfit Tretlagergehäuse,
Gabel: Felt Design Aero TT UHC Performance Carbon
Steuersatz: FSA IS Y2
Schaltwerk: Shimano Ultegra, RD-6800
Umwerfer: Shimano Ultegra, FD-6800
Schalthebel: Index Microshifter 2x11Fach
Bremsen: Aero TT Hebel Dual Pivot TT Bremsen
Kurbel: FSA Omega 50/34
Innenlager: FSA Pressfit
Kassette: Shimano 11Fach 12-28Z
Kette: Shimano 11Fach
Laufräder: Felt TTR4 , Felt R3 Naben 24/28 Loch
Reifen: Vittoria Zafira, 23-622mm
Vorbau: Felt Superlite 7°
Lenker: Felt Tri Base Bar und Extensions Aluminium 3fach verstellbar,
Stütze: Felt UHC Carbon Aero
Sattel: Prologo Nago Evo TRI 40 T20
Zusätzliche Info
  1. Cycletec Angebote
Gruppen

    Gruppen

    30 Kommentare
    Verfasser
    Warum zieht Voten auf den eigenen Deal 10grad ab? Seit wann gibt es sowas?
    Andere waren bestimmt einfach schneller
    Dem Triathlon Einsteiger empfehle ich übrigens das ganz normale Rennrad. Das hier ist schon eher für ambitionierte.
    Verfasser
    Hast recht...das trifft es besser
    Dexx18vor 11 m

    Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger …Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger empfehle ich übrigens das ganz normale Rennrad. Das hier ist schon eher für ambitionierte.


    Ambitionierte Einsteiger werden schnell zu frustrierten Aussteigern

    Btt ich kann wenig zum Rad sagen, finde den Preis aber hot in Anbetracht der Ausstattung
    Scheint ein fairer Preis für die Ausstattung zu sein.
    Meine olle Karre kostete weniger...

    (bitte nicht falsch verstehen, ich weiss n gutes Bike kostet Kohle, nen gutes Auto auch, aber das war mir zuerst aufgefallen, dass meine gebrauchte Karre günstiger war als das neue Bike hier)
    Bearbeitet von: "jaeger-u-sammler" 31. Mär
    Das Rad wird bei einem anderen Händler in RH 51 mit 9,44 Kg angegeben.
    Ansonsten würde ich mir bei dem Preis eine Beratung gönnen, sonst erlebt Mann womöglich eine Überraschung, was die Sitz-/ Liegeposition betrifft.
    camelridervor 29 m

    Warum zieht Voten auf den eigenen Deal 10grad ab? Seit wann gibt es sowas?


    Dadurch dass du hot votest refresht sich die Gradzahl. angenommen dein +Vote hat 3 grad hinzugefügt, aber seit du die Seite geladen hast haben andere User insgesamt -13 gevotet, kommt einem so vor als ob das sein eigener Vote war
    Bearbeitet von: "Dekades" 31. Mär
    Dexx18vor 55 m

    Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger …Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger empfehle ich übrigens das ganz normale Rennrad. Das hier ist schon eher für ambitionierte.


    Naja, ich habe auch mit einem Rennrad angefangen, Auflieger dran gebaut und habe es bereut. Man bekommt einfach den Sattel nicht weit genug nach vorne an einem Rennrad. Ich würde mir für nur Triathlon nie wieder ein normales Rennrad kaufen.
    Dexx18vor 1 h, 10 m

    Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger …Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger empfehle ich übrigens das ganz normale Rennrad. Das hier ist schon eher für ambitionierte.



    Denen empfehle ich eher eine Jahreskarte fürs Schwimmbad.
    Rein aus Interesse, kann mir jemand in wenigen Worten erklären was ein Triathlonrad von einem Rennrad unterscheidet?
    Was ist der Unterschied zwischen Renn- und Triathlonrad?
    DresdnerSindKeineNazisvor 10 m

    Was ist der Unterschied zwischen Renn- und Triathlonrad?


    Das Triathlonrad hat eine andere Rahmengeometrie und einen anderen Lenker/Aufsatz. Damit hat man weniger Luftwiderstand und ist schneller. Dazu werden durch den steilere Rahmen andere Muskeln beansprucht.

    Den Geschwindigkeitszuwachs zum Rennrad erkauft man sich mit unruhiger Fahrweise und Lenkverhalten, vor allem bedingt durch den kopflastigeren Schwerpunk. Bei kurvigen Strecken kann das Rennrad wieder schneller sein. Vor allem aber ist es einfacher und sicherer zu fahren.
    floauvor 10 m

    Das Triathlonrad hat eine andere Rahmengeometrie und einen anderen …Das Triathlonrad hat eine andere Rahmengeometrie und einen anderen Lenker/Aufsatz. Damit hat man weniger Luftwiderstand und ist schneller. Dazu werden durch den steilere Rahmen andere Muskeln beansprucht.Den Geschwindigkeitszuwachs zum Rennrad erkauft man sich mit unruhiger Fahrweise und Lenkverhalten, vor allem bedingt durch den kopflastigeren Schwerpunk. Bei kurvigen Strecken kann das Rennrad wieder schneller sein. Vor allem aber ist es einfacher und sicherer zu fahren.



    Dafür ist bei einem Rennrad aber kaum eine Aero Position möglich. Unterlenker will man nicht wirklich 40km lang fahren.
    floauvor 22 m

    Bei kurvigen Strecken kann das Rennrad wieder schneller sein. Vor allem …Bei kurvigen Strecken kann das Rennrad wieder schneller sein. Vor allem aber ist es einfacher und sicherer zu fahren.


    Vielleicht bei ganz ungeübten Fahrern, aber normalerweise kann man viele sanfte Kurven sogar fahren, ohne am Lenker umzugreifen.
    Puh, kann technisch nicht mitreden aber das Teil ist unfassbar hässlich 😁
    Verfasser
    dyssentervor 3 m

    Puh, kann technisch nicht mitreden aber das Teil ist unfassbar hässlich …Puh, kann technisch nicht mitreden aber das Teil ist unfassbar hässlich 😁


    Soll ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern nur schön schnell sein!
    Gatosvor 1 h, 40 m

    Vielleicht bei ganz ungeübten Fahrern, aber normalerweise kann man viele …Vielleicht bei ganz ungeübten Fahrern, aber normalerweise kann man viele sanfte Kurven sogar fahren, ohne am Lenker umzugreifen.


    Ja... Zu viel wollte ich bei meiner Antwort nicht ins Detail gehen. Beide Radarten haben ihre Daseinsberechtigung. In Gruppen mit vielen Sprints und Uberholungen, Gebirgsfahrten oder vielen engen Kurven hat ein Rennrad Vorteile. Ansonsten hat das Triathlonrad aber schon viele Vorteile. Alleine bei der Aufnahme von Nahrung unterwegs und für den Lauf danach ist die Haltung vorteilhafter. Dazu ist man damit schon bei der olymp. Distanz schneller. Bei Langstrecke kommt eh niemand mehr (okay, wenige) mit nem Rennrad.
    camelridervor 1 h, 11 m

    Soll ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern nur schön schnell s …Soll ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern nur schön schnell sein!


    Sehe ich anders.
    Wenn ich für etwas Geld wie Fahrrad, Auto etc. ausgebe muss es auch optisch gefallen.
    Meine persönliche Meinung.
    D.D._.vor 4 h, 9 m

    Rein aus Interesse, kann mir jemand in wenigen Worten erklären was ein …Rein aus Interesse, kann mir jemand in wenigen Worten erklären was ein Triathlonrad von einem Rennrad unterscheidet?


    Hauptsächlich ist der Sattel weiter vorne. Die Sattelnase ist ungefähr auf Höhe des Tretlagers. Das lässt sich bei den meisten Rennrädern nicht realisieren. Hund halt der Lenker. Am Triathlonrad hast du keinen Unterlenker, dafür aber die Extensions, an denen auch die Schaltung angebracht ist. Auch steht bei einem Triathlonrad nicht so das Gewicht im Fokus, wie bei einem Rennrad. Hier steht mehr Aerodynamik im Vordergrund, da man eh nur alleine fährt.
    floauvor 1 h, 53 m

    Bei Langstrecke kommt eh niemand mehr (okay, wenige) mit nem Rennrad.


    Ich habe schon auf der Langdistanz Leute mit Fitnessrädern gesehen. Die sind auch angekommen, auch wenn es Spaß macht, aber es muss nicht immer das sündhaft teure Material sein.
    Bearbeitet von: "solution85" 31. Mär
    Dexx18vor 5 h, 48 m

    Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger …Andere waren bestimmt einfach schneller Dem Triathlon Einsteiger empfehle ich übrigens das ganz normale Rennrad. Das hier ist schon eher für ambitionierte.


    Für Ambitionierte? Das Rad ist weder Fisch noch Fleisch. Zu schlecht für ernsthaften Triathlon und dank der extrem liegenden Sitzposition auch nichts für den Alltag...
    Das hier bleibt der bessere Deal: mydealz.de/dea…782
    Meiseevor 15 m

    Für Ambitionierte? Das Rad ist weder Fisch noch Fleisch. Zu schlecht für e …Für Ambitionierte? Das Rad ist weder Fisch noch Fleisch. Zu schlecht für ernsthaften Triathlon und dank der extrem liegenden Sitzposition auch nichts für den Alltag... Das hier bleibt der bessere Deal: https://www.mydealz.de/deals/rennrad-bmc-teammachine-slr03-shimano-105-modell-2017-fahrrad-1145782


    So ein Quark, als Trainingsrad oder für Leute mit begrenzten Budget ist das Rad durchaus brauchbar. Nicht jeder hat das Geld, um sich einen 10k € Maschine leisten zu können. Und zu unbequem? Ein Kumpel von mir fährt täglich mit einem ähnlichen Rad 20km zur Arbeit. Man kann ja auch eine moderate Überhöhung einstellen, und nicht fast 20cm um zu zeigen was für ein toller Held man ist.
    Bearbeitet von: "solution85" 31. Mär
    solution85vor 43 m

    So ein Quark, als Trainingsrad oder für Leute mit begrenzten Budget ist …So ein Quark, als Trainingsrad oder für Leute mit begrenzten Budget ist das Rad durchaus brauchbar. Nicht jeder hat das Geld, um sich einen 10k € Maschine leisten zu können. Und zu unbequem? Ein Kumpel von mir fährt täglich mit einem ähnlichen Rad 20km zur Arbeit. Man kann ja auch eine moderate Überhöhung einstellen, und nicht fast 20cm um zu zeigen was für ein toller Held man ist.


    Ja klar kaufe ich mir dann einen erhöhten Vorbau. Dann noch einen Lenker mit Unterbau und ups da ist das normale Rennrad. Wie gesagt das Rad IST ein schlechtes Triathlonrad. Wenn man es auf ein Rennrad umbaut kann das anders aussehen, ist aber wenig sinnvoll...
    Meiseevor 1 m

    Ja klar kaufe ich mir dann einen erhöhten Vorbau. Dann noch einen Lenker …Ja klar kaufe ich mir dann einen erhöhten Vorbau. Dann noch einen Lenker mit Unterbau und ups da ist das normale Rennrad. Wie gesagt das Rad IST ein schlechtes Triathlonrad. Wenn man es auf ein Rennrad umbaut kann das anders aussehen, ist aber wenig sinnvoll...


    Und warum ist das ein schlechtes Triathlonrad? Weil nicht die teuersten Teile daran verbaut sind?
    solution85vor 1 h, 6 m

    Und warum ist das ein schlechtes Triathlonrad? Weil nicht die teuersten …Und warum ist das ein schlechtes Triathlonrad? Weil nicht die teuersten Teile daran verbaut sind?


    Bockschwere Räder, schlechte Bremsen, mieser Rahmen (schwer und wenig steiff) was bleibt ist die gute Ultegra Ausstattung...
    Bei Triathlon Bikes zu Rennrädern verhält es sich wie bei MTBs. Hardtails/Rennräder gehen ordentliche ab 1000€ los und Fullys/Triathlons gehen ab 2500€ richtig an. Darunter sind es, wie hier Blender oder für Leute die sich nur 5 mal im Jahr drauf setzen. Daher in diesem Preisbereich ein ordentliches RR kaufen...
    Meiseevor 1 h, 30 m

    Bockschwere Räder, schlechte Bremsen, mieser Rahmen (schwer und wenig …Bockschwere Räder, schlechte Bremsen, mieser Rahmen (schwer und wenig steiff) was bleibt ist die gute Ultegra Ausstattung...Bei Triathlon Bikes zu Rennrädern verhält es sich wie bei MTBs. Hardtails/Rennräder gehen ordentliche ab 1000€ los und Fullys/Triathlons gehen ab 2500€ richtig an. Darunter sind es, wie hier Blender oder für Leute die sich nur 5 mal im Jahr drauf setzen. Daher in diesem Preisbereich ein ordentliches RR kaufen...


    Schwere Räder und Rahmen -> Da man mit ziemlich konstanter Geschwindigkeit fährt, egal.
    Schlechte Bremsen -> Wer bremst, verliert
    Niedrige Steifigkeit -> Tatsächlich, hast du da einen Test? Auch das ist beim Triathlon aber eher zu vernachlässigen, da man kaum Leistungsspitzen produziert.
    Gatosvor 9 h, 50 m

    Schwere Räder und Rahmen -> Da man mit ziemlich konstanter Geschwindigkeit …Schwere Räder und Rahmen -> Da man mit ziemlich konstanter Geschwindigkeit fährt, egal.Schlechte Bremsen -> Wer bremst, verliert Niedrige Steifigkeit -> Tatsächlich, hast du da einen Test? Auch das ist beim Triathlon aber eher zu vernachlässigen, da man kaum Leistungsspitzen produziert.


    Und was machen deiner Meinung nach Leute, die nur 1500€ Budget für ihr Triathlonrad haben? Die zaubern sich dann die besseren Laufräder etc her oder wie? Der Preis ist für das was man bekommt schon angemessen, oder hast du ein besseres Angebot für ein Triathlonrad?
    solution85vor 10 h, 30 m

    Und was machen deiner Meinung nach Leute, die nur 1500€ Budget für ihr Tr …Und was machen deiner Meinung nach Leute, die nur 1500€ Budget für ihr Triathlonrad haben? Die zaubern sich dann die besseren Laufräder etc her oder wie? Der Preis ist für das was man bekommt schon angemessen, oder hast du ein besseres Angebot für ein Triathlonrad?


    Du hast schon gesehen, dass ich das Rad "verteidigt" habe?
    Verfasser
    Gatosvor 49 m

    Du hast schon gesehen, dass ich das Rad "verteidigt" habe?


    Ich glaub das sollte nicht gegen dich gehen, sondern an den Kollegen davor...
    camelridervor 23 h, 11 m

    Ich glaub das sollte nicht gegen dich gehen, sondern an den Kollegen …Ich glaub das sollte nicht gegen dich gehen, sondern an den Kollegen davor...


    Sorry habe es völlig falsch interpretiert.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text