278°
FEM Webinar: Gratis simulieren lernen wie die Profis

FEM Webinar: Gratis simulieren lernen wie die Profis

Freebies

FEM Webinar: Gratis simulieren lernen wie die Profis

Eventuell etwas zu speziell aber vielleicht interessiert sich ja trotzdem der eine oder der andere Hobbykonstrukteur und Ingenieur.

Ab nächster Woche (21.04.16) kann man in einem kostenlosen Webinar lernen, wie man professionelle Struktur- und Schwingungsanalysen, Strömungs- und thermische Simulationen für seine Eigenkostruktionen aufsetzt.

Deal Link führt zur Anmeldung.

Ausführliche Informationen zum Ablauf etc.
heise.de/new…tml

24 Kommentare

Danke, da mache ich mal mit. Schön neben ANSYS und Patran noch etwas anderes kennen zu lernen!

Wie wird das ablaufen? Hat schon jemand da mitgemacht? Wo kann man die Software herkriegen?

Es sagt, dass meine Internetverbindung (6Mbit/s) zu langsam ist.

ist die Simulation mit Matlab/Simulink?

mortizebel

ist die Simulation mit Matlab/Simulink?



FEM in Matlab/Simulink? Bestimmt nicht.

APDL FTW!

FritzMitz1

Es sagt, dass meine Internetverbindung (6Mbit/s) zu langsam ist.



Hab ich auch und steht gut da

hä simulieren lernt man doch von Fußball Profis?

Welche Software wird da erklärt?

Ansys, Abaqus?

HaraldHirsch

hä simulieren lernt man doch von Fußball Profis?



darauf hab ich gewartet

Simuliert wird mit Simscale (online im Browser), man nimmt in Kauf, dass seine 3D Modelle auch für andere Nutzer veröffentlicht werden X)

Also eine Art technisches Facebook

Sorry, aber ganz ehrlich: Das ist krasser Bullshit! In 3x1 h Websimnaren wird nicht viel mehr passieren, als dass man Werbung für bestimmte Software macht.

Jeder der halbwegs Ahnung von Simulationen hat weiß, was für ein komplexes und schwieriges Thema das ist. Vor allem wenn es dann auch noch in den Bereich der CFD gehen soll. Absolut lächerlich. Um in diesen Gebieten aussagekräftige (!) Simulationsergebnisse erzielen zu können braucht es jahrelange Erfahrung.

schnarchn

Sorry, aber ganz ehrlich: Das ist krasser Bullshit! In 3x1 h Websimnaren wird nicht viel mehr passieren, als dass man Werbung für bestimmte Software macht. Jeder der halbwegs Ahnung von Simulationen hat weiß, was für ein komplexes und schwieriges Thema das ist. Vor allem wenn es dann auch noch in den Bereich der CFD gehen soll. Absolut lächerlich. Um in diesen Gebieten aussagekräftige (!) Simulationsergebnisse erzielen zu können braucht es jahrelange Erfahrung.



nicht übertreiben!

Ich übertreibe nicht im geringsten. Ich bin seit Jahren für einen großen Automobilhersteller tätig und habe viel mit Ingenieurbüros zu tun, welche für uns Simulationen durchführen. Du glaubst gar nicht wie extrem die Qualität schwankt. Da sind genug dabei, die eben zu wenig Erfahrung haben und dadurch nicht in der Lage sind sehr gute Ergebnisse zu liefern.

Ich spreche hier auch explizit von aussagefähigen Ergebnissen. Ein bisschen was simulieren und "bunte Bildchen" erstellen kann jeder nach kurzer Zeit. Und bei einfachen Bauteilen ist das auch ausreichend.
Aber gerade in hochkomplexen Systemen braucht es ungleich mehr Erfahrung, damit diese "bunten Bildchen" auch der Realität nahe kommen.

In 3 Stunden kann man ja noch nicht mal sauber vernetzen lernen. Wird implizit oder explizit gerechnet?

schnarchn

Ich übertreibe nicht im geringsten. Ich bin seit Jahren für einen großen Automobilhersteller tätig und habe viel mit Ingenieurbüros zu tun, welche für uns Simulationen durchführen. Du glaubst gar nicht wie extrem die Qualität schwankt. Da sind genug dabei, die eben zu wenig Erfahrung haben und dadurch nicht in der Lage sind sehr gute Ergebnisse zu liefern. Ich spreche hier auch explizit von aussagefähigen Ergebnissen. Ein bisschen was simulieren und "bunte Bildchen" erstellen kann jeder nach kurzer Zeit. Und bei einfachen Bauteilen ist das auch ausreichend. Aber gerade in hochkomplexen Systemen braucht es ungleich mehr Erfahrung, damit diese "bunten Bildchen" auch der Realität nahe kommen.



Doch glaube ich alles was Du schreibst. Ich frage mich dabei jedoch, wie solche Dienstleister überleben können, wenn dort nur Amateure am Werk sind. Für komplexe Simulationen sollte man nur Leute einsetzen, die mindestens einen Master haben.

HaraldHirsch

hä simulieren lernt man doch von Fußball Profis?



ich auch..^^

Yoah, der Master ist ganz wichtig. kein Master, keine Kekse ... Manmanman

Tobko

Yoah, der Master ist ganz wichtig. kein Master, keine Kekse ... Manmanman



Was laberst Du?

Das denke ich mir von dir...

Tobko

Das denke ich mir von dir...



Haben wir es bei dir mit einem Bachelor zu tun? Das würde einiges erklären.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text